Online-Yoga: Die 5 besten Kurse, Kanäle und Studios

Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, Yoga in den eigenen vier Wänden zu praktizieren. Von Web-Studios über Youtube-Kanäle bis hin zu Instagram-Livestreams ist alles dabei. Welche Anbieter*innen unsere Favoriten sind, was du für deine Praxis zuhause brauchst und wieso es sich überhaupt lohnt, auch mal daheim zu üben, erfährst du hier.

Der Klassiker: Das Online-Yogastudio YogaEasy

YogaEasy* ist nicht nur die erste, sondern auch die größte deutsche Online-Yoga-Plattform. Hier findest über 700 Videos in nahezu allen hiesig bekannten Stilen, von Hatha, Vinyasa und Yin über Jivamukti, Iyengar oder Hormon Yoga. Ein*e bekannte Lieblingslehrer*in von dir sitzt in Hamburg, du wohnst aber in Berlin? Kein Problem, die Chancen stehen gut, dass du auf YogaEasy Klassen mit ihm*ihr findest, so zum Beispiel von Nicole Bongartz, Patrick Broome, Juliana Afram, Young-Ho Kim oder Patricia Thielemann.

Es sind Yoga-Klassen zwischen 10 Minuten und 120 Minuten für alle Level abrufbar, außerdem zahlreiche informative Talks, Special-Programme, wie das 3-Tage-Umkehrhaltungsprogramm mit Lucie Beyer, Interviews, Rezepte oder Blogartikel zu Yoga-Themen.

Besonders geeignet für: Alle, die maximal flexibel mit den bekanntesten Lehrer*innen Deutschlands üben möchten
Sprache: Deutsch
Preis: Gratis-Test-Monat über diesen Link*; 12,50€ bis 18€ pro Monat, je nach Abo

Immer das passende Video: YogaMeHome

Auch YogaMeHome ist ein bekanntes Online-Yogastudio, das um die 950 Videos mit geschätzten Lehrer*innen bietet, z.B. Helga Baumgartner oder Alin Schick. Gleich nach Anmeldung kannst du den Test Welcher Yoga-Typ bin ich? machen; als Ergebnis werden dir verschiedene Video-Vorschläge gemacht. Gerade als Anfänger*in ist das eine gute Sache zum Einstieg.

>>Lesetipp: Bras im Test – Das sind die besten Yoga- und Sport-BHs

Die Qualität und Aufbereitung der Seite und der Videos ist optisch ansprechend und von klarer Struktur. In der Suchfunktion kannst du zahlreiche Keywords, wie Verdauung, Schlafstörungen oder Rücken anklicken, was eine sehr spezifische Suche ermöglicht. 

Auch hier gibt es die Option, YogaMeHome sieben Tage kostenlos zu testen.

Besonders geeignet für: Alle, die Videos zu sehr spezifischen Zwecken oder Themen suchen
Sprache: Deutsch
Preis: 11€ bis 18€ pro Monat, je nach Abo

Studio goes online: Element Yoga TV

Das Element Yogastudio in Berlin hat sich mittlerweile deutschlandweit einen Namen gemacht: Alexander Kröker unterrichtet dort seine eigens geprägte Methode, die sich aus Hatha, Vinyasa, Anusara und Yin Yoga zusammensetzt; die fünf Elemente Feuer, Wasser, Luft, Erde und Raum machen die Sache komplett. 

Element Yoga TV (ehemals YogaRaumOnline) ist die Web-Variante des Präsenzstudios in Berlin; bei der Qualität werden dabei keinerlei Abstriche gemacht. Im Gegenteil, die technische und inhaltliche Aufbereitung ist absolut top! Auch hier ist die Vielfalt der erhältlichen Videos groß und der etwas teurere Preis absolut gerechtfertigt.

Besonders geeignet für: Praktizierende der Element Yoga Methode und all jene, die den geringstmöglichen Unterschied zu Präsenzklassen wünschen
Sprache:
Deutsch
Preis:
29€ pro Monat oder 149€ im Jahr

Sympathie pur: Yoga auf YouTube mit Mady Morrison

Wer kennt sie nicht: Mady Morrison. Die Yogalehrerin hat die deutsche Nische in Sachen YouTube-Yoga besetzt und wird dem auch wirklich gerecht. Sie praktiziert weitestgehend Vinyasa Yoga, hier und da gibt es auch Hatha-angehauchte Klassen oder Yin-Sequenzen. Neuerdings stehen auch Fitness-Workouts bereit, die genauso qualitativ hochwertig sind. Die Längen der Videos variieren zwischen 5 Minuten und einer Stunde, die klassische Mady-Einheit liegt aber bei ca. 30 Minuten.

Das Schöne an Mady ist ihre absolut natürliche, sympathische Art, die Übenden direkt das Gefühl vermittelt, mit ihr befreundet zu sein. Den Spagat zwischen fordernden Klassen für Fortgeschrittene und leicht zugänglichem Anfänger*innen-Content für Neulinge kriegt sie klasse hin. 

Besonders geeignet für: Yoga-Neulinge und Fortgeschrittene, die spontan zuhause easy und for free Lust auf eine gute Yoga-Einheit haben
Sprache: Deutsch
Preis: kostenlos

Sanft oder fordernd: Yoga auf YouTube mit Jessica Richburg

Ebenfalls eine fantastische Lehrerin auf YouTube ist die US-Amerikanerin Jessica Richburg. Wer Lust auf eine beruhigende, liebevolle Stimme hat und eine Lehrerin, die ihre Videos ohne viel Schnickschnack produziert, der*die ist hier genau an der richtigen Adresse. 

Jessica legt Fokus auf eine besondere Achtsamkeit, die sich durch alle ihre Vinyasa-Einheiten zieht, egal ob dynamisch oder restorativ. Die Menge an schönen, kreativen gentle flows ist beachtlich; toll, da man auf anderen Kanälen meist lange suchen muss und dann nur ein oder zwei angeboten werden. Anstrengend kann es mit ihr durchaus auch werden, entspannt bleibt man aber irgendwie trotzdem. 

Besonders geeignet für: Alle, die Wert auf Sanftheit und Achtsamkeit während der Praxis legen.
Sprache:
Englisch
Preis:
kostenlos

>>Lesetipp: Yoga Zubehör und Hilfsmittel – So setzt du Block, Bolster und Decke sinnvoll ein

Wieso solltest du Online-Yoga praktizieren?

Online-Yoga ist nicht nur in Zeiten von Ausgangssperren und Kontaktverboten eine gute Idee. Manchmal reicht die Zeit einfach nur für flinke 20 Minuten, die dennoch einen gehörigen Unterschied in Sachen Wohlbefinden machen können. 

Außerdem erlebst du in deinen eigenen vier Wänden eine Sicherheit und Geborgenheit, die deiner Praxis durchaus zugutekommen kann: Vielleicht fühlst du dich heute nicht danach, unter Menschen zu gehen? Oder du hast keine Zeit, das Haus zu verlassen, für eine kurze session auf der Matte aber schon? Vielleicht möchtest du auch einfach eine Handstand-Klasse in Ruhe alleine üben, weil du dich im Studio nicht so recht traust? 

In jedem Fall ist eine Funktion besonders praktisch: Du kannst das Video pausieren, wenn du kurz verschnaufen musst, ohne etwas von der Stunde zu verpassen.

Was brauchst du für deine Online-Yoga-Einheit zuhause?

Besonders wichtig, und gleichzeitig die größte Herausforderung, ist ein ruhiger Ort – gerade daheim kann das schwierig werden. Am besten, du warnst deine Familie oder Mitbewohner*innen vor, dass du erstmal nicht gestört werden willst. 

Eine Yogamatte ist selbstredend von Vorteil, allerdings geht zur Not (und je nach Stil) auch ein Teppich. Gerade für Yin Yoga kannst du es dir so besonders gemütlich machen. 

Wenn du keine Yoga-Blöcke zur Hand hast, tun es auch ein paar dicke Bücher oder ein Meditationskissen. Der Bademantelgürtel wird zum Yoga-Gurt und das dicke Sofakissen zum Yoga-Bolster

Je nach Geschmack kannst du dir auch ein paar schöne Kerzen anmachen, deine Lieblingsmusik spielen und ein bisschen ätherisches Öl versprühen.

Mit wem praktizierst du gerne Online-Yoga? Hast du ein Ritual für deine Praxis zuhause? Erzähle mir davon gerne in den Kommentaren!

Happy home practice

Danai

Titelbild @ Surface via Unsplash

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. So erhalten wir eine kleine Provision, wenn du ein Produkt kaufst, und FLGH kann für dich kostenlos bleiben.

Das könnte dich auch interessieren:

4 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Also bei so einer Liste darf Yoga with Adriene eigentlich nicht fehlen!!! Ich persönlich finde sie viel besser als Mady Morrison… aber das ist natürlich subjektiv.
    LG, Julia

    1. Hallo, ja, ich stimme zu. Die großartige Adrienne bietet mit Yoga with Adriene auf YouTube auch nach meinem Empfinden das beste Yoga Angebot online an. Sie darf nicht fehlen! Empfehlungen sind immer subjektiv und der große zehnjährige Erfolg von Adriene zeigt, dass es vielen so geht. Viele Grüße Ingrid

  2. Hallo!
    Meine liebste Online Klasse ist von Lena Pilar Yoga auf YouTube. Es gibt ein paar komplette Hatha-Yoga-Stunden und kürzere Videos zu verschiedenen Themen.

    Herzliche Grüße
    Annalena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*