Das sind die besten Yoga-BHs (akt. April 2021)

[Affiliate-Werbung] Homeoffice und Corona sei dank trage ich Yogahosen inzwischen nicht mehr nur auf dem Weg ins Yogastudio, zum Unterrichten und Praktizieren, sondern eigentlich als 24/7- Uniform. Dementsprechend ist mein Kleiderschrank in Sachen Leggings ziemlich gut ausgestattet. In meinem Unterwäsche-Fach und an der Yoga-BH-Front sieht es dagegen eher mau aus. 

>> Lesetipp: Wirf einen Blick in unseren großen Yogahosen-Test

Qualität, Schnitt und Material eines Sport- und Yoga-BHs sind entscheidend für ein angenehmes Tragegefühl.

Dabei ist der richtige Yoga-BH eine noch größere Wissenschaft, als die perfekte Yogaleggings. Klar, keine*r mag Unterhosen-Blitzer oder Camel Toe, aber Nippelalarm im Down Dog und fehlender Halt bei Chaturanga, Handstand und Co. sind um einiges nerviger. 

Bei einem BH ist es außerdem viel schwieriger, die passende Größe und Passform zu finden. Es gibt viele verschiedene Oberweiten-Formen, und so haben wir auch alle ganz unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen. 

Ein Test muss her! Und zwar von Oberteilen in unterschiedlichen Größen, mit unterschiedlich starkem Halt und von spannenden Labels.

Die Yogalehrerinnen Genevieve und Susann und Ulis Freundin Maree haben gemeinsam mit uns anprobiert, geturnt und bewertet.

Vorneweg in aller Kürze: Diese Yoga BHs haben uns 2021 am meisten überzeugt

Die besten Yogahosen: Der ultimative Test (aktualisiert März 2021) 10
Alle in Pitaya @ Lena Fingerle

Die besten Yoga-BHs nach unseren Qualitätskriterien im Detail:

Passform und Schnitt für kleine Größen

Während Frauen mit kleiner Oberweite wie mir selbst weiche Bra-Tops, also kurze Oberteile mit geringem Halt, für die Yogapraxis reichen, sind für Frauen mit großen Brüsten ein guter Halt in Sachen Yoga-BH wichtig.

Wir sind große Fans vom Active Sports Bra der Marke Organic Basics*. Mir gefallen der klare, schlichte Schnitt und die dünnen Träger. Allerdings ist er an den Seiten recht knapp geschnitten – muss man mögen. Die Trägerlänge ist nicht regulierbar, passt aber bei Uli, Sheila und Maree wunderbar. Die Bras sind passformgerecht designed, das heißt, sie passen auch der angegebenen Größe und sind weder zu groß, noch zu klein. 

Busenwunder - Das sind die besten Yoga BH’s 10
Maree und Sheila in Organic Basics ©Lydia Hersberger

Auch das Freja Top* von Studio Kolektif ist in der Redaktion heiß begehrt. Das Top kommt mit schmalen Ballerina-Trägern, tiefem Rückenausschnitt und in tollen, erdigen Farben daher. Die Träger sind verstellbar, das heißt, man kann das Top ganz individuell an den eigenen Körperbau anpassen. Da Freja relativ lang geschnitten ist, kann man sich das Oberteil für oben drüber auch sparen. Für große Größen würden wir das Top allerdings eher nicht empfehlen, da es nicht sonderlich viel Halt bietet.

Der Kismet* Bra Top Rami ist für eine intensive Bewegungspraxis nicht ideal, da er nur wenig Halt bietet. Genevieve ist dennoch Fan des Bras mit überkreuzten Trägern und schönem Goldton und benutzt ihn gerne für ihre sanftere Hatha Yoga Praxis.

Passform und Schnitt für große Größen

Wer einen sportlichen Style bevorzugt, ist bei Hey Honey* an der richtigen Adresse. Die Träger der BHs sind breit und garantieren dadurch guten Halt, auch für große Größen. Durch die knackige Passform sind die BHs auch für Sport und Fitness sehr gut geeignet – ich trage sie stets zum Workout. In unserem Down Dog-Test kommt es bei Maree und mir allerdings zu dem ein oder anderen Beinah-Nippelblitzer – der Ausschnitt ist etwas zu tief. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, greife lieber zu einer kleineren Größe.

Vor Nippelblitzern safe bewahrt bist du mit dem Dylan Bra* aus dem Hause Girlfriend Collective. Vorne hochgeschlossen, hinten mit Racerback, bietet das Teil nicht nur guten Support, sondern sieht auch noch saucool aus. Außerdem ist Dylan super lang geschnitten, eignet sich also auch als Top, ist doppelt gefüttert und mit einem stützenden Unterbrustband versehen.

Weil Girlfriend sich heimlich zur aktuellen Lieblings-Yogabrand gemausert hat, haben wir zusätzlich noch den Tommi Bra* mit eckigem Ausschnitt getestet und was soll ich sagen: Er steht Dylan in nichts nach.

Die Bestnote für Halt in großen Größen bekommt die Newcomer-Brand Closely: Das Sports Top sieht bei Susann nicht nur super aus, sondern sitzt dank Vier-Wege-Stretch und doppelten Schichten auch 1A. Dank der gerippten Seite der Gummibänder schnürt nichts unangenehm ein. Je nach Aktivität und Yogastil bietet der Closely Bra mittleren bis leichten Halt.

Qualität des Materials

Bleiben wir direkt bei Closely: Der Bra sitzt nicht nur super, sondern fühlt sich auch toll an. Das butterweiche Material der Front überzeugt, die perforierte Rückseite bietet Belüftung und macht das Teil extrem angenehm zu tragen.

Die Stücke aus dem Hause Hey Honey* überzeugen uns Saison für Saison mit hochwertigen Materialien und coolen Prints. Das Material ist nicht zu leicht, sondern immer schön dick, sodass man sich sicher und eingepackt fühlt. Von Schweißflecken oder sich abzeichnenden Brustwarzen keine Spur!

Die Girlfriend Collective Tops* Dylan und Tommi werden aus recycelten Wasserflaschen und Fischernetzen hergestellt. Sie fühlen sich weich, atmungsaktiv, leicht und dennoch schützend an. Unserer Erfahrung nach hält das Material sehr gut, ohne Knötchen zu bilden oder ähnliches.

Neu entdeckt habe ich bei Greenyogashop die Brand GAI + LISVA und ihr Lifa Top*. Ich liebe einfach all things Batik, und dieses Teil ist keine Ausnahme! Was mich noch mehr geflasht hat, als der Print und Bombenschnitt, ist das Material. Der Modal-Stoff fühlt sich himmlisch-weich an und schmiegt sich an jede Kurve des Körpers. We like!

Als Baumwoll-Bra dabei ist das gute Stück namens Carmen von Jaya Fashion*, den Julia in Größe S trägt.  Dank 5%-igem Lycra Anteil passt er sich wunderbar an deine Bewegungen an und leiert nicht aus. Wenn du dazu neigst, viel zu schwitzen oder dynamische Yogastile bevorzugst, können hier kleine Schweißflecken zu sehen sein, das bringen Naturmaterialien eben so mit sich. 

Wir haben getestet: Das sind die besten Yoga-BHs 4
Julia in Jaya Fashion © Annina Lingens

Design

Ja, wir sind als Yogis auch nicht vollkommen frei von oberflächlichen Aspekten. Wenn ich mir schon etwas Neues kaufe, dann möchte ich auch, dass mich das Teil styletechnisch überzeugt!

Redaktionslieblinge sind hier, wie auch bei den Leggings, Hey Honey* aufgrund ihrer modernen und außergewöhnlichen Prints, die immer gute Laune machen.

Busenwunder - Das sind die besten Yoga BH’s 13
Uli und Maree Kopf bis Fuß in Hey Honey ©Lydia Hersberger

Organic Basics und Girlfriend Collective punkten als zeitlose, schlichte und dennoch moderne Basics mit toller Farbauswahl: Das Dylan Top mit seinem modernen, hochgeschlossenen Style und der supercoole, eckige Ausschnitt des Tommi Tops haben es mir besonders angetan.

Pitaya liefert uns ihre starken, handgezeichneten Designs nicht länger nur auf Yogapants, sondern nun auch auf Tops*. Diese kommen ohne vorgeformte Cups, festigenden Gummibund oder ähnliches aus. Dadurch sind sie als Yoga-BH-Ersatz nur bedingt geeignet. Sie eignen sich sonst auf jeden Fall für das nächste Festival-Wochenende, sollte es solche wieder geben.

Das sind die besten Yoga-BHs (akt. April 2021) 5
Julia in Gilfriend Collective Größe S, Gen in Pitaya Größe

Diversity und Inklusivität

Was nützt das coolste Design, wenn es nur an superschlanken, superflexiblen Models präsentiert wird und nur von wenigen Menschen in real life getragen werden kann? Bei meiner Recherche zu diesem Test musste ich mit Erschrecken feststellen, dass nur wenige Brands überhaupt BHs über Größe 42 hinaus produzieren.

Aufgrund der inklusiven Bildsprache hat sich Girlfriend Collective* zu unserem Lieblingslabel der Stunde gemacht. Auch Closely hat einen riesengroßen Stein im Brett, weil sie als eine der wenigen Marken auch Yogis in Größe 3XL auf dem Schirm haben.

Die besten Yogahosen: Der ultimative Test (aktualisiert März 2021) 4
Susann und Gen in Closely

Nachhaltigkeit und Fairness

Hey Honey* ist ein kleines Familienunternehmen zweier Schwestern, ansässig in Hamburg. Von Yogis, für Yogis entworfen! Die Stücke werden nachhaltig in Portugal und der Türkei produziert und sind auf jeden Fall keine Massenware.

The fashion industry is a dirty bastard“ – weiß Organic Basics*. Das dänische Label hat den Anspruch, zeitlose Basics zu kreieren, die man nicht nach einer Saison wieder aussortiert. Der BH aus unserem Test ist unter Anderem aus recycletem, GRS-zertifiziertem Nylon hergestellt. Dieses benötigt 80% weniger Wasser und produziert 90% weniger CO2-Emissionen in der Herstellung.  Durch eine Behandlung mit dem Silbersalz Polygiene musst du die Teile seltener waschen, was wiederum Wasser spart.  

Das Freja Top* von Studio Kolektif ist aus recycletem Material aus Abfall aus dem Meer hergestellt, wird allerdings aus Bali geliefert. Wir sollten zweimal darüber nachdenken, Kleidung über weite Transportwege zu beziehen. Allerdings werden viele Labels von Onlineshops ebenfalls aus dem Ausland importiert und dann zu uns geschickt. Und: Nachhaltigkeit in allen Aspekten zu erreichen, ist oft sehr schwierig, gerade für kleine Labels, u.a., da Hersteller oft nur ab bestimmten Mengen liefern – es ist kompliziert. 

GAI + LISVA arbeitet mit kleinen Manufakturen in Norditalien und Näherinnen in Bolivien zusammen und hilft dabei, die lokale Wirtschaft und die Menschen an den jeweiligen Standorten zu supporten.

Preis-Leistung

Die Modelle liegen preistechnisch zwischen 40 (Girlfriend Collective) bis 69 Euro (Closely, Kismet). Sie nehmen sich also nicht allzu viel. Bedenke, dir lieber seltener etwas Neues zuzulegen, das dafür lange hält: Sport BHs von Fast Fashion-Unternehmen kann ich jedes Jahr aussortieren, da sie die Farbe verlieren, Fäden ziehen oder ausleiern. Dann lieber ein mal in ein richtig gutes Oberteil investieren, das dich lange Zeit in deiner Praxis begleitet.

Vergiss bitte nicht, warum der in meinen Augen gar nicht mal so hohe Preisunterschied im Vergleich zu Fast Fashion-Teilen existiert: Kleine Labels haben viel niedrigere Stückzahlen und müssen so mit einem Vielfachen an Produktions-und Materialkosten rechnen. Gar nicht erst zu sprechen von den besseren und faireren Produktionsbedingungen in Europa, die sich natürlich auch im Preis niederschlagen.

Das sind unsere Gewinner-BHs

Susann liebt ihren neuen Closely Sports Bra, Genevieve entscheidet sich für Kismet*, Uli kürt Girlfriend Collective zu ihrer Gewinner-Brand, Julia gibt den Bra von GAI+LISVA* nicht mehr her und mein neuer-alter Lieblings-Bra ist der von Hey Honey.

Das sind die besten Yoga-BHs (akt. April 2021) 12
Sheila im Dylan Top von Girlfriend Collective in Größe M

Für drunter ist nun alles fix und frisch. Doch was tragen wir denn nun eigentlich drüber?

Ich habe immer totale Schwierigkeiten, passende Yogaoberteile zu finden und trage deshalb meistens einfach nur einen Bra. Ich kann aber auch nachvollziehen, dass sich viele damit in einem Studio nicht wohl fühlen.

Welcher Oberteil-Typ bist du?

Der lässige Statement Tank Typ

Du liebst den lässigen Bali Surfer-Girl-Look und trägst am liebsten tief an den Seiten ausgeschnittene, lockere Statement-Shirts. Der Vorteil: Wenn du dir schon einen neuen Yoga-BH zugelegt hast, kannst du ihn auch zeigen! Außerdem vermeidest du nervige Schweißflecken unter den Armen und es müffelt weniger, wenn du die Hände für Urdhva Hastasana zum Himmel hebst.

Das Tank lässt sich bequem in die Hose stecken. Mache beim Kauf den Test, die Arme weit über den Kopf zu heben, um zu checken, ob das Shirt auch lang genug ist. Ich habe am Anfang in meinen geliebten weiten Crop Tops praktiziert, bis mich der Stofflappen, der im Abwärts schauenden Hund regelmäßig in meinem Gesicht gelandet ist, während der Praxis zur Weißglut getrieben hat.

Ich bin großer Fan der handbestickten Fans von Leziska, ihres Zeichens selbst Jivamukti Yogalehrerin. In liebevoller Handarbeit stickt Franzi verschiedene Mantren in zarten Farben auf fair produzierte T-Shirts, Tanks und Sweatshirts.

Die Crew von Pitaya* hat endlich ihre tollen, handgezeichneten Designs auf Shirts gebracht! Das Tank Door Of The Cosmos aus der aktuellen Kollektion ist lang, ärmellos, passt zu allem und ist dennoch total besonders – juhu, nehmen wir!

Wir haben getestet: Das sind die besten Yoga-BHs 2

Der sportliche Typ

Du machst keinen Unterschied zwischen Gym und Yogastudio und trägst deine Laufleggings für alle sportlichen Aktivitäten. Du magst es schlicht und funktional.

Dann sind körperbetonte Sporttops aus atmungsaktivem Material genau das Richtige für dich. Kein lästiges Verrutschen und in-die-Quere kommen, sondern voller Fokus auf die Praxis. Achte dabei darauf, dass das Top nicht zu knapp geschnitten ist, so dass es unter den Armen nicht einschneidet und dich somit behindert. Außerdem solltest du zu einem hochwertigen Material greifen, das Gerüchen vorbeugt.

Der Schlabbershirt-Typ

Du fällst morgens am liebsten aus dem Bett in die Yogaklasse. Dir ist die Optik bei der Yogapraxis nicht so wichtig und auch ein Loch in der Leggings stört dich nicht. Hauptsache, es ist bequem.

Dann brauchst du wahrscheinlich kein neues T-Shirt, ein Bandshirt deines Papas oder ein Souvenir-T-Shirt aus dem letzten Urlaub tun es auch. Falls du es jedoch doch mal austauschen willst, legen wir dir das Shirt von Armed Angels* ans Herz. Für sanftere Stile wie Yin Yoga mögen wir auch lange Ärmel mit engem Bündchen ganz gerne – zum Beispiel bei dem Shirt von Onzie*, das Uli hier trägt.

Du kannst es in die Hose stecken oder über den Po fallen lassen und die großen, weiten Ärmel geben das Gefühl von Geborgenheit. Das Material ist einfach herrlich weich und dennoch dünn! Achte allgemein auf ein dünnes und leichtes Material, um Schweißattacken zu vermeiden. Außerdem solltest du auf einen Polyesteranteil im Top verzichten, diese können zu unangenehmen Gerüchen führen.

Welchen BH trägst du am liebsten zum Yoga?

Und was ziehst du darüber an? Welche Neuentdeckung sollten wir noch in unsere Liste aufnehmen? Lass hören!

Disclaimer: Da auch Yogamode saisonal ist, kann es sein, dass du in den Shops nicht mehr genau dieselben Designs findest, die wir hier fotografiert haben. Die mit * markierten Links sind Affiliate- bzw. Tracking-Links. So erhalten wir eine kleine Provision, wenn du ein Produkt kaufst.

Fotos sofern nicht anders beschriftet © Lena Fingerle

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Ich finde die idealen Yoga BHs kannst du nur finden in dem sie ausprobierst. Bei euren lieben yogini Models , Ist ja auch nicht erkennbar welche Form sie haben und er soll und muss ja auch nicht. Von daher wäre es besser bestimmte Brustformen etc. vielleicht zu beschreiben und einem passenden BH dafür vorzustellen. Für mich ist zum Beispiel auch entscheidend, dass der BH Körbchen hat, weil ich es nicht leiden kann wie zum Beispiel bei hey honey BHs, das die Brüste einander liegen. Meine Sweeties haben beispielsweise einen sehr weiten Abstand. Sie schauen also neugierig nach links und rechts und so natürlich sind, es ist mir unangenehm, wenn sie durch BHs eingeengt und zusammen gequetscht werden. Ein anderer Punkt ist noch der Trägerabstand: ich habe einen relativ kurzen Abstand zwischen Nacken und Brust, so dass ich z.B. bei hey honeys ich immer die Träger kürzen muss. Den bisher idealsten BH für mich habe ich bei Aubade, Marie Jo und Victoria secret gefunden. Für große Brüste sind m.E. diese Hemd BHs nicht geeignet… ich benötige jedenfalls einen Abstandshalter zwischen beiden 🌟✨🌸Love greetings Sngi

    1. Hi Angi!
      Vielen Dank für deinen ausführlichen und fundierten Kommentar und die ganzen Anregungen!
      Du hast total recht, unsere Brustformen und Körperbau sind extrem unterschiedlich. Ich denke, es lässt sich nicht vermeiden, verschiedene Modelle trotz dieser Übersicht anzuprobieren – darum kommt man wohl nicht herum, wenn es wirklich einwandfrei passen und die yogapraxis nicht behindern soll..
      Liebe Grüße, Sheila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*