Der große Yogamatten-Test: Unsere Testsieger 2022

Du suchst die perfekte Yogamatte? Dann brauchst du nicht weiterzusuchen. In unserem großen Yogamatten-Test verraten wir, welche Matten uns in über fünfzehn Jahren Praxis überzeugt haben, welche wirklich rutschfest sind und an welcher Marke du lange Freude haben wirst. Wir beschreiben ausführlich Vorzüge und Schwierigkeiten der Yogamatten bei der Nutzung über mehrere Jahre und helfen dir so, die richtige für deine Bedürfnisse zu finden. Du erfährst:

  • Welche Yogamatte die beste ist
  • Auf was du bei der Auswahl deiner Yogamatte achten sollst
  • Warum es sich lohnt in eine gute Matte zu investieren
  • Wie hoch bzw. wie dünn die Matte sein soll
  • Und wie lange die Yogamatte hält

Wenn du vor allem an Reise-Yogamatten interessiert bist, empfehle ich dir unseren Travel-Mat-Test.

Welche Yogamatte die beste ist, kommt auf die individuellen Bedürfnisse an

Während die einen wegen empfindlicher Knie besonders Wert auf gute Dämpfung legen, ist es anderen wichtig, dass die Yogamatte absolut rutschfest ist. Bei der Auswahl der richtigen Yogamatte solltest du deshalb vor allem darauf achten, dass die Matte zu deiner Praxis passt. 

Geht es eher schweißtreibend zu, ist Rutschfestigkeit das A und O. Im herabschauenden Hund mit den Händen nach vorne zu rutschen, kann einem richtig den Spaß an der Praxis verderben. Bist du hingegen viel mit deiner Yogamatte unterwegs, sollte sie nicht zu schwer sein. Übst du vor allem zuhause oder lässt die Yogamatte im Studio ist es toll, sich eine solide Variante zu gönnen, die möglichst lange hält. Wenn die Matte zwar fair und umweltschonend produziert ist, sich aber nach dreimal Üben beginnt zu zersetzen, ist es mit der Nachhaltigkeit nicht so weit her. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kein Bock auf Lesen? Mit diesen Yogamatten machst du alles richtig:

  • Die Casall Yogamatte Grip & Cushion* ist perfekt für erfahrene Yoga-Übende, die regelmäßig zuhause oder im Studio praktizieren und eine rutschfeste, langlebige, gut gepolsterte Matte wollen, die korrekte Ausrichtung unterstützt. Preis: 100 Euro
  • Die B Mat* ist die geeignete Unterlage für alle, die bei der Asana-Praxis richtig stark ins Schwitzen kommen. Absolute Rutschfestigkeit garantiert! Preis: 80 Euro
  • Die kompakten Jade-Yogamatten* sind super für Einsteiger*innen, die nicht bei der Praxis rutschen wollen. Besonders die Jade Travel* ist das perfekte Mittelding aus genug Polsterung, kleines Packmaß und geringes Gewicht. Preis: 75 Euro

So haben wir die Yogamatten für diesen Test ausgewählt

Wir haben und mit anderen Yogalehrer*innen ausgetauscht und viele Schüler*innen beim Üben beobachtet. Dann fordern wir die Yogamatten bei unseren Partnershops* an und testen sie ausgiebig. Wir fragen andere nach ihrer Meinung über die Matten und bilden uns daraus eine Meinung. Die aus unserer Sicht die besten Yogamatten in ihrer Preis-Kategorie und findest du in diesem Artikel. So kannst du sicher sein, dass für deine individuellen Bedürfnisse auf jeden Fall etwas dabei ist.

Die neue Testsiegerin: Die Yogamatte von Casall

Die langjährige Testsiegerin B Mat wurde von der Casall Yogamatte auf Platz 2 unserer Yogamatten-Charts verdrängt. Wie der Name Grip and Cushion sagt, kommt die Yogamatte von Casall* mit überragender Rutschfestigkeit und angenehmer Dämpfung daher. 

Die Oberfläche ist glatt und feuchtigkeitsableitend, so dass man bei einer schweißtreibenden Praxis nicht über die Matte rutscht, der Schweiß aber auch nicht in die Matte einzieht. Sie fühlt sich angenehm weich, fast ein bisschen wie hochwertiges Leder an. Das eigentliche Highlight sind aber die eingezeichneten Linien, die die Übenden bei der korrekten Ausrichtung der Asanas unterstützen und glücklicherweise auf blumige Muster verzichten.  

Die Aufmachung der Casall Yogamatten erinnert an die LIFORME* wie auch an die Matte von mantrafant*. Die Casall Yogamatte* ist aber etwas günstiger als ihre beiden Schwestern. Der cleane Stil der Yogamatte, die es in verschiedenen erdigen Tönen gibt, hat es uns angetan. Wegen der Schmutzempfindlichkeit raten wir zu einem dunklen Modell, auch weil die Matte dich viele Jahre lang begleiten kann und Flecken auch bei guter Pflege unvermeidbar sind. 

Ähnlich vom Praxisgefühl her wie die Casall Yogamatten sind die Yogamatten von Lotuscrafts*, die man immer häufiger in Studios findet. Sie überzeugen durch einen simplen Stil und verzichten auf die Linien. Dafür sind sie mit 80 Euro etwas günstiger als die hier vorgestellten.

Der einzige Nachteil der Grip and Cushion* ist ihr Gewicht. Mit gut drei Kilo ist sie nicht geeignet, um sie den ganzen Tag mit sich herumzutragen. Dieses Dilemma löst Casall mit der Cover Up Grippy*, die als Reisevariante dünner, wesentlich leichter und noch dazu faltbar ist. 

Gut zu wissen: Das schwedische Label Casall setzt auf hohe ethische Standards, arbeitet streng an der Einhaltung umweltfreundlicher Produktion und verwendet keine chemischen Substanzen, die für Mensch oder Umwelt gefährlich sind. 

Preis: 100 Euro Grip and Cushion, 70 Euro Cover Up Grippy

Bunt, weich, sehr rutschfest: Die B Mat

Schlichte Aufmachung, aber knallig: Darauf stehen wir bei FLGH immer. Die B Mat von B Yoga* ist die Matte, die wir pauschal allen Yoga-Übenden empfehlen können: Sie ist rutschfest, gut gepolstert und sieht super aus. Im Hochsommer haben wir das kanadische Fabrikat gleich mal dem Schweiß-Härtetest im Yogastudio unterzogen und geben den Yogamatten in Sachen Rutschfestigkeit auch bei feuchten Händen eine glatte 1. Selbst Menschen, die bei der Asana-Praxis einen See um ihre Matte produzieren, schwören auf die B Mat. Auch Bodenhaftung hat die Matte – so wellt sie sich nicht und zieht sich auch im Krieger 2 nicht auseinander. 

Die B Mat* besteht aus einem Natur- und (recycelten) Synthesekautschuk-Mix und ist mit der rutschfesten Oberfläche so beschichtet, dass Schweiß, Bakterien und Schmutz nicht in den fluffigeren Kern der Matte vordringen können. Nach drei Jahren und sehr regelmäßigem Üben ist die Matte immer noch im Einsatz. Seit kurzem habe ich manchmal nach der Praxis ganz kleine Krümel an der Leggings, das liegt daran, dass auch die beste Beschichtung nach häufigen Kontakt ein wenig porös wird. Nach drei Jahren ist das aber durchaus okay. 

Die B Mat gibt es in drei verschiedenen Stärken* von faltbar bis super gepolstert. Die Everyday in mittlerer Stärke bietet ausreichend Dämpfung und ist perfekt geeignet, um sie ins Studio mitzunehmen. Wer zuhause gerne etwas mehr Polster hat, sollte zur Strong Variante greifen. Hellere Farben tendieren dazu, fleckig zu werden. Das haben wir auch beim Test recht schnell festgestellt. Die Matte lässt sich jedoch unkompliziert reinigen.

Lesetipp: Yogamatte waschen: So reinigst du deine Matte richtig

Preis: 80 Euro Everyday bzw. 90 Euro Strong

Das könnte dich auch interessieren: 

All time Favorite: Die Jade Matte

Jade Yogamatten* sind nicht ohne Grund der Klassiker. Sie sind aus Naturkautschuk hergestellt, dämpfen angenehm und sind wirklich rutschfest. Die Jade Matten gibt es in verschiedenen Stärken: für den täglichen Gebrauch empfehlen wir die Jade Harmony als 5 mm* sowie als leichteres Exemplar die 3 mm Travel Variante* und in zwei unterschiedlichen Längen.

Die Matten sind wegen des Naturkautschuks etwas schwerer als andere aus Plastik, liegen mit 2 kg allerdings im mittleren Bereich. Besonders die Travel-Variante ist super zum Mitnehmen ins Studio geeignet. Die Jade Matten waren mit die ersten Natur-Yoga-Matten und sind bis heute bei vielen Yoga-Übenden sehr beliebt. 

Ich nutze vor allem die superdünne Jade Voyager*, die im Prinzip ein sehr rutschfestes Yoga-Handtuch ist, wodurch sie in jede Tasche passt. Im Yogastudio lege ich sie über eine Leihmatte und habe dennoch meinen gewohnten grip und muss mein Gesicht nicht da ablegen, wo schon andere ihre Füße hatten. 

Die Jade Voyager* empfehle ich uneingeschränkt. Nach vielen Gebrauch und schlechter Pflege wird die Oberfläche irgendwann etwas glatter, anders als die Harmony und die Travel löst sich der Naturkautschuk nicht aus der Matte. Das ist der häufigste Kritikpunkt an Jade Matten: Bei intensiver Nutzung beginnen sie verhältnismäßig schnell zu fusseln. Menschen mit sehr aktiver, dynamischer Yogapraxis raten wir daher zur B Mat* oder der Casall Matte*, die Jade Matten* sind trotzdem tolle, umweltverträgliche Matten, die wir seit 15 Jahren gerne nutzen – alle paar Jahre werden sie eben ersetzt.

Gut zu wissen: Am Anfang riecht der Naturkautschuk recht stark. Der Geruch verflüchtigt sich aber nach kurzer Zeit.

Preis: 55 bis 89 Euro, je nach Variante

Gut und preiswert: Die Ecopro von Bodhi

Lange war es schwierig, die Ecopro Matten* von Bodhi online zu bekommen. Ich empfehle sie gerne Einsteiger*innen, weil sie gut, aber nicht allzu teuer ist. Die Matten, die es in einer Reise-* und einer Normal-Variante* gibt, haben nur zwei kleine Nachteile: Wenn man stark schwitzt, werden sie dann doch rutschig. Im trockenen Zustand ist das aber kein Problem. 

Die Travel-Matte ist klein zusammenfaltbar und superleicht, zieht sich beim Üben aber manchmal komisch in die Länge. Ich persönlich nehme für bessere Stabilität gerne etwas mehr Gewicht in Kauf. Kurz: Super Preis-Leistungs-Verhältnis. Kannst du kaufen!

Preis: ab 35 bis 55 Euro

Everybody’s Darling: Die Manduka Matten

Die Yogamatten von Manduka* gibt es in vielen Varianten und Farben. Interessant ist vor allem die Manduka Pro-Matten*, da diese quasi unzerstörbar sind. Kurz: Die Manduka Pro* ist eine Matte fürs Leben. Sie ist leicht zu reinigen, ziehen sich nicht in die Länge und bietet eine stabile Unterlage für allerhand Asana-Experimente. Das bedeutet auch: Sie ist etwas sperriger und härter als andere hier vorgestellte Matten und nicht für den häufigen Transport geeignet. Auch hier gibt es eine Travel* und eine Lite* Variante, die diesem Problem entgegenwirken.

Die Manduka EKO-Serie ist vor allem für Menschen, die es bei der Praxis schön bunt haben. Die EKO Superlite Travel* ist ein Hauch von Matte und besonders für Asket*innen geeignet. Wenn du ein solides Modell suchst, das für alle Bedürfnisse passt, bist du mit der Manduka eKO Lite* gut beraten. Du kannst sie gut mitnehmen, sie ist okay rutschfest und eine solide Yogamatte für sanftere Yoga-Arten.

Manduka Matten* sind insgesamt wirklich gute Yogamatten, doch nicht unbedingt für Menschen geeignet, die sehr stark schwitzen. Bei nassen Händen wird die Oberfläche mit eigentlich gutem Grip zur Rutschpartie.

Preis: 50 bis 125 Euro, je nach Variante

Planet friendly: Die Ocean Yoga Mat von Southern Shores

Diese Matte ist uns letztes Jahr ins Haus geflattert und wurde seither ausgiebig getestet. Die Ocean Mat* von Southern Shores besteht aus Naturkautschuk und ist, ähnlich wie die Jade, extrem rutschfest und mit ca. vier mm Dicke ein gutes Polster. Auch hier gibt es eine leichtere Reisevariante. Anfangs riechen die Matten relativ stark nach Gummi, jedoch verschwindet der Geruch an Matte und Händen nach dem Üben, wenn man sie ein paar Mal reinigt.

Southern Shores haben sich zur Aufgabe gemacht, einen Beitrag zur Rettung des Planeten zu leisten, und zwar ernsthaft und mit mehreren Initiativen: Abgesehen davon, dass die Yogamatten und -hilfsmittel aus nachhaltigen Materialien und umweltfreundlich hergestellt sind, sammeln Southern Shores mit der Clean Beach Initiative jeden Samstag am Strand von Barcelona Plastik ein. Sie spenden außerdem einen Teil des Umsatzes an die Whale and Dolphin Conservation.* Ihr Recyclingprogramm für deine alten Matten musste wegen der Coronakrise ausgesetzt werden, aber auch diese Initiative finden wir richtig gut und hoffen, dass es bald wieder möglich ist.

Preis: ca. 90 Euro

Tipp: Fuck Lucky Go Happy und yogaeasy schenken dir einen Monat Yoga*. Einfach anmelden und ab auf die Matte.

Closed loop: Die recycelte Yogamatte von hejhej 


Yogamatte von hejhej @ Lena Fingerle

Mit der Yogamatte von hejhej* brauchst du dir keine Gedanken mehr um Nachhaltigkeit machen: Sie bestehen zu 100 Prozent aus recycelten Rohstoffen, sie werden fair und lokal von Menschen produziert, die sonst nicht so leicht Zugang zum Arbeitsmarkt bekommen und können nach Abnutzung wieder zu 100 Prozent in den Kreislauf zurückgeführt werden. 

Bis die Matten von hejhej* abgenutzt sind dauert es allerdings lange: Das Material ist recht fest, was ein wenig auf Kosten der Dämpfung geht. Dafür hält die Matte auch auf weichem Untergrund wie Gras auch den feurigsten Krieger*innen stand und bietet Erdung, wo andere Matten sich wie Kaugummi in die Länge ziehen. 

Mit ca. zwei Kilo Gewicht ist die Matte mittelschwer, weshalb man sie auch mal mit ins Büro oder auf Reisen nehmen kann. Minuspunkte gibt es nur für die Rutschfestigkeit, die okay, aber nicht optimal ist. Anders als bei nachhaltigen Naturkautschuk-Matten haben die hejhejs dafür kein Geruchsproblem und sehen obendrein mit der hellen oder dunkel gesprenkelten Musterung richtig schön aus.

Preis: 129 Euro 

Lesetipp: Packliste Yogaurlaub – Diese Sachen dürfen nicht fehlen

Extra günstig: Yogamatten für Anfänger*innen 

Für Menschen die nicht viel Geld in Yogamatten investieren wollen oder können, empfehlen wir zwei ähnliche Modelle: Die Bodhi Yogamatte aus schadstofffreiem PVC* für 20 Euro und die Yogamatte Studio von Lotus Design* für knapp 30 Euro. 

Das Material hat den unschlagbaren Vorteil, dass es langlebig, leicht und faltbar ist. PVC kann man sogar in die Waschmaschine schmeißen. Anfangs sind sie relativ rutschig, das gibt sich aber, wenn man regelmäßig drauf übt. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teurere Yogamatten sind rutschfester, stabiler, meist nachhaltiger und machen die Praxis angenehmer. Diese Yogamatten sind dafür im Urlaub als Strandmatte gleichermaßen geeignet wie für Sport-Sessions und bestens zum unkomplizierten Einstieg geeignet. 

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die häufigsten Fragen rund um die passende Yogamatte:

Welche Hersteller bieten Matten in Extralänge an? 

Sowohl die Jade Harmony Professional* als auch die Bodhi Ecopro XL* kommen in einer Länge von 200cm. Auch Manduka* bietet Yogamatten in einer Länge von 200cm an und von B Mat* gibt es sogar Matten im XL-Format mit 215 cm Länge. Neu mit dabei: Die mantrafant Pro*!

Welche Matten eignen sich für empfindliche Knie? 

Bei empfindlichen Knien empfiehlt es sich eine dickere Matte zu kaufen. Matten in 5-7mm Dicke gibt es von Manduka*. Auch die Jade Yoga Harmony Professional* sowie die Elite S* kommen in komfortablerem Format. B-Mat hat das Extraformat Strong* gelaunched, das Yogamatten mit maximaler Dämmung bei einem geringen Gewicht bietet. Ansonsten empfehlen wir dir bei Übungen mit den Knien am Boden die Mattenkante einzuschlagen oder ein Handtuch oder Decke unter die Knie zu legen.

Welche Matten-Auflagen und Yogatücher würdet ihr empfehlen? 

Wir haben gute Erfahrungen mit dem Yogahandtuch von Isle of Mind* gemacht. Das Tuch hat dasselbe Maß wie die gängigen Yogamatten und gibt auch dann Halt, wenn es feucht wird. Es ist aus recycleten PET-Flaschen hergestellt und zudem auch noch hübsch designed. Auch Manduka* hat Microfasertücher im Angebot – sie sind relativ rutschig, wenn man nicht schwitzt und werden dann rutschfest, wenn man viel schwitzt. Eine super Alternative zum Yogatuch ist die Jade Voyager*, die so dünn wie ein Handtuch und so rutschfest wie eine echte Yogamatte ist. 

Welche Matten eignen sich für eine Yogapraxis in der Natur?

Yoga in der Natur zu üben kann ein tolles Erlebnis sein. Aber generell zerstören Steinchen und Sand auf Dauer leider jede noch so gute Matte. Besondere Vorsicht ist bei Yogamatten aus Naturkautschuk geboten: Diese mögen keine direkte Sonneneinstrahlung, da das Material sich dadurch verändert, die Oberfläche trocken und rutschig wird. 

Wenn du in der Natur übst, suche dir ein relativ ebenes Plätzchen mit weichem Gras, damit deine Matte dir lange erhalten bleibt oder greife zu einem Yogahandtuch*.

Eignen sich die Yogamatten auch für Sport?

Ja, du kannst deine Yogamatte auch für Pilates, HIIT und andere Sportarten verwenden. Je nachdem, welche Sportart du betreibst, kann es sein dass du eine Decke oder ein Handtuch brauchst, um Knie oder Rücken abzupolstern. Wenn du regelmäßig Sport auf deiner Yogamatte machen möchtest, empfehlen wir dir, eine dickere Matte auszuwählen. Rutschfestigkeit ist dann nicht so wichtig. 

Wie reinige ich meine Matte?

Die richtige Pflege unterscheidet sich je nach Material; Hier gibt es eine Anleitung zur richtigen Pflege und Reinigung von Yogamatten inklusive Rezept für ein selbstgemachtes Yogamattenspray. Es gibt auch spezielle Reinigungssprays* für Yogamatten zu kaufen. Es empfiehlt sich, besonders wenn du stark schwitzt, die Matte nach der Praxis damit einzusprühen und anschließend mit einem Mikrofaserhandtuch abzuwischen. Extratipp: Lasse deine Matte nie einfach offen liegen, sondern bewahre sie zusammengerollt auf. Denn der Staub verstopft die Poren und die Rutschfestigkeit deiner Matte nimmt ab.

Was unterscheidet eine Yogamatte von einer normalen Gymnastikmatte?

Gymnastikmatten sind meistens sehr dick und schaumig und neigen dazu, sich im herabschauenden Hund unendlich in die Länge zu ziehen, weil sie einfach nicht für derartige Übungen gemacht sind. Außerdem bieten sie weniger Halt, was gerade bei schwitzigen Händen und Füßen den Spaß an der Yogapraxis verderben kann. Yoga übt man am besten mit etwas mehr Bodenhaftung, sprich, auf dünneren Matten.

Wir würden unsere Liste in Zukunft gerne erweitern. Auf welcher Yogamatte übst du am Liebsten?

Titelbild © Lena Fingerle

Bei den mit * markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. So erhalten wir eine kleine Provision, wenn du ein Produkt kaufst und FLGH kann für dich weiterhin kostenlos bleiben.

183 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Rebecca,
    Ganz tolle und sehr, sehr hilfreiche Test von dir. Vielen Dank dafür.
    Meine Lieblingsmatte ist die extra breite Yogamatte von der Firma Maxeez.,
    Ich finde sie wirklich absolut rutschfest und sehr angenehm. Vielleicht kannst du dir in deinem nächsten Test mit aufnehmen,
    LG
    Bettina

  2. Leider wurde ich von der Yoga Matte B sehr enttäuscht. OMG, der Geruch wär richtig ätzend und verschwand nicht. Bei aller Liebe, wie soll man sich entspannen bei einen dermassen unangenehmen Geruch? Ich hätte mich für diese Matte entschieden, weil sie fix zuhause liegen sollte. Für ein Wohnraum nicht geeignet, würde aber auch in einem Studio keine einzge Übung darauf machen.

    1. Liebe Jenni,

      danke für deinen Kommentar. Deine Erfahrung tut mir Leid, in der Tat haben einige Yogamatten zu Beginn einen penetranteren Eigengeruch, der aber nach einer Weile nachlässt bzw. verschwindet. Die Wahrnehmung ist dabei natürlich subjektiv, mich persönlich stört er bei der B Mat nicht. Hoffentlich findest du eine geeignetere!

      Liebste Grüße von den FLGHs

  3. Ich kann mich nicht so richtig für eine Yogamatte entscheiden. Hatte bisher immer HelloSun (beste Matte in Sachen Rutschfestigkeit) und die Liforme (fand ich nicht so gut). Wie sieht es denn bei der Rutschfestigkeit und in Bezug auf Schmutz/Abdrücke aus bei der Lululemon und bei den Jade Yogamatten?

  4. Hallo Rebecca,

    erst einmal toller Beitrag. Seitdem die Studios wieder aufgemacht haben, bin ich regelmäßig bei Yogakursen dabei. Angefangen hat alles nach der Eröffnung mit einem Special Dance-Yoga und einer Freundin, die mich überredet hat, es mal auszuprobieren. Das Ergebnis 14 Frauen plus Trainerin, es war aber sogar noch ein Mann mit dabei. Neben dem eintönigen Hanteltraining ist der Yoga-Kurs für mich eine regelmäßige Abwechslung geworden. Auf der Suche nach einer Yogamatte, werde ich jetzt mal die Angebote hier durchstöbern. Besten Dank!

    Viele Grüße,
    Tim

  5. Ich bin noch auf der Suche nach der richtigen Yogamatte. Mir gefällt, dass auf der mantrafant Pro Matte die eingezeichneten Linien dabei helfen, das ideale Alignment in Asanas zu finden. Besonders für Anfänger ist das natürlich nicht schlecht.

  6. Vielen Dank für den hilfreichen Test!
    Meine erste Matte war eine Manduka Prolite. Für die ruhigere Praxis ist sie super, aber da sie leider wirklich gar nicht rutschfest ist bei minimal feuchten Händen, eignet sie sich nicht so gut für die Vinyasa-Praxis. Gleiches gilt meiner Meinung nach für die Jade Harmony. Ich neige zu schwitzigen Händen, da ist sie einach nicht rutschfest genug.
    Die Lotuscrafts PURE ist super rutschfest, bekommt allerdings sofort Flecken, wenn die Hände, Füße oder die Stirn feucht sind. Das empfinde ich persönlich als sehr störend. Die LUVIYO-Matte habe ich mal ausprobiert, war allerdings total enttäuscht. Mag sein, dass sie mit nassen Händen rutschfest ist, aber auch wirklich nur dann…
    Die beste Matte ist für mich die B-MAT. Sie ist ein echter Allrounder. Für mich die Matte mit der besten Rutschfestigkeit – mit trockenen und feuchten Händen.

  7. Danke für die tolle Zusammenfassung! Es ist schön mal einen neutralen Vergleich zu haben! Du hast geschrieben, dass wir dich gerne noch mach anderen Yogamatten fragen dürfen, die noch nicht in deiner Liste sind! Hast du die Yogamatte von Vioyoga schon mal getestet? Hier einmal der Link dazu ;)
    https://vioyoga.com/yogamatten/?utm_source=1+%E2%80%93+Prospecting+-+Broad&utm_medium=PR+-+LAL+Top+700+%2810%25%29++4.5+mio&utm_campaign=PR+-+UGC+Matten+Paula+-+%28LAL+Top700+10%25%29&utm_content=Instagram_Feed&fbclid=PAAaavifLyKOuuiiSLz32F9oR5eJbQ3gTEAUCdItGt7lkt3uV8iRgFRV1gl5M_aem_AZyfdqCcQYy6diOibwuVPg6ROEsMMeZLP_vnBj33GKMayeN_6q6MqVlVZxQzMcTnN6HBYpiTRR3sWeu2XCaWOaFfpSLiESwoC7Ubi-Qoysp7LcbzXHPwjbFR4JeMxOk7A9E

  8. Hallo, vielen Dank für die Zusammenfassung. Das it super hilfreich. Wie hältst du von Jade Fusion mit 8mm Dicke? Ich habe sehr empfindliche Knie und über sehr viel. Zurzeit nehme ich zwei dünne aufeinander. Aber ich hätte gerne eine richtige Yogamatte. Wie finde ich die richtige Dicke? Herzlichen Dank.

  9. Ich habe die Liforme (in genau dem Blau) und die B Mat. Seit ich die B Mat besitze, weiß ich, was echte Rutschfestigkeit ist. Die 1 mit Stern für die Liforme verstehe ich nicht. Nettes Design, das wars aber dann auch. Und Bonus für große Kerle: Die B Mat gibt es in extralang. Hätte ich das früher gewusst, hätte ich das viele Geld für die Liforme gern gespart…

  10. Hallo

    Ich habe neben der Matte von Jade noch eine HelloSun Matte, die ich von der Rutschfestigkeit noch besser finde. Sie ist auch in der normalen Version länger und breiter, als die Jadematte, was mir bei 179 cm Körpergrösse natürlich auch sehr entgegenkommt.

    Liebe Grüße

    Juliane

  11. Hallo!
    Ich persönlich liebe meine Matte von Lotuscrafts (die Matte Pro). Sie ist sehr rutschfest, fühlt sich in der Praxis an wie die Liforme, ist aus nachhaltigem Material, fair hergestellt in Portugal und das Unternehmen ist ein relativ kleiner Betrieb mit Sitz in Wien. Auch deren Korkblöcke kann ich nur wärmstens empfehlen!

  12. Ich bin auch großer Fan der Jade Yogamatten! Ich habe die Jade Travel und hatte sie auch während meiner Yoga-Ausbildung auf Bali mit dabei und da hat sie bei 30 Grad und 95% Luftfeuchtigkeit auf jeden Fall den Rutschfestigkeit-Test bestanden :)

  13. Hallo Rebecca,

    super Beitrag! Die meisten Matten kannte ich schon, aber tatsächlich sind auch noch welche dabei, die mir neu sind. Als Yogalehrer kann man ja schließlich nicht genug Matten haben oder? ;-) Ich bin super zufrieden mit meiner Manduka. Für mich ist vor allem die Rutschfestigkeit sehr wichtig, denn ich finde es absolut nervig, im herabschauenden Hund mit den Händen wegzurutschen. Ich liebäugel auch hin und wieder mit der Matte von Liforme, finde aber den Preis schon heftig. Werde mir noch deinen anderen Beitrag dazu durchlesen, vielleicht kauf ich sie ja dann doch ;-)

    Liebe Grüße
    Claudia

  14. Tolle,, sehr ausführliche Informationen! Herzlichen Dank!
    Darf ich diesen Artikel bei mir auf der Website verlinken? Diese Frage beschäftigt doch jeden immer mal wieder.
    Liebe Grüße,
    Jenni (von Yogifit Kranenburg)

  15. Hallo zusammen, wie seht ihr die Matten von Lululemon?
    Und: Vielen Dank für diese tollen Infos, ich habe mir nach dem Lesen eine Matte von Liforme gekauft und bin so glücklich, weil ich endlich mal nicht wegrutsche. Die ist ihr Geld wirklich wert! Hätte sonst nie soviel Geld für eine Yogamatte ausgegeben.

    1. Hallo!

      Leider sind die Matten von Lululemon nicht nachhaltig, deswegen ziehen wir sie nicht in Betracht. Freut uns zu hören, dass du mit der Lifeforme happy bist!

      Liebst
      Julia

  16. Hallo Rebecca,

    für Menschen die stark schwitzen werden ja immer wieder Kork Yogamatten empfohlen. Vielleicht wäre ein solche Matte ja eine gute Ergänzung für deinen Test!

    Viele Grüße
    Jan

  17. Hallo alle, die Pharamond Life ist auch noch toll. Bin blutige Anfängerin, falls ihr sie kennt: was ist eure Meinung?
    Danke Rebecca für diese Plattform.
    Liebe Grüsse und einen schönen Tag, Soraya

    1. Liebe Soraya,

      die Matte müssen wir uns mal ansehen! Sollten wir bald mal auf ihr turnen, gibt*s natürlich ein Review dazu :)

      Lieber Gruß
      Julia

  18. Hallo Rebecca,
    ich möchte mir eine neue Matte kaufen und schwanke gerade zwischen der Jade und The Ocean Mat.
    Kannst du mir sagen, ob die Ocean Mat von der Haptik so ist, wie die Harmony Matte von Jade?
    Außerdem habe ich gelesen, dass die Jade Matte im Ökotest schlecht abgeschlossen hat, da sie krebserregende Nitrosamine enthält. Weißt du dazu etwas?
    Freu mich auf deinen Tipp :)
    Liebe Grüße
    Inga

    1. Liebe Inga,

      Danke für deinen Kommentar! Die Ocean Matte ist wie die Harmony aber wie die Harmony aktuell ist würd ich sagen: bisschen stabiler. Die Ocean riecht nach Kautschuk, ohne Hände waschen danach merkt man das auf jeden fall, Uli mag sie aber richtig gerne.

      Ich hoffe das hilft dir weiter bei der Auswahl!

      Lieber Gruß
      Julia

  19. Hej ihr Lieben, konntet ihr schon mal die tollen hej hej mats testen? Ich finde das Konzept so toll – komplett recyclete Yogamatten. Das Design ist auch wahnsinnig schlicht und schön. Der Preis ist allerdings sehr hoch, deshalb hätte mich ein Review dazu interessiert! :-)

    1. Hallo Gerhild, ja ich habe schon seit ein paar Monaten eine hejhej-mat und bin wirklich happy! Ich lieb auch die Dicke der Matte während meiner Praxis. Und rutschfest finde ich sie auch total!
      Ich hab mir damals aber auch einfach die Bewertungen auf deren Website durchgelesen :)
      Ich finde das Geld ist es total wert, weil die Matte auch wirklich noch super gut aussieht.
      Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Liebe Grüße!

  20. Danke für diesen tollen Beitrag. Habe vor kurzem mit Yoga angefangen und bin noch auf der Suche nach einer passenden Matte für mich. Bin froh diesen Artikel gelesen zu haben. Weiter so :)

  21. Danke erstmal dir den informativen Beitrag!
    Mir wurden gerade die Yogamatten von MALA aus Naturkautschuk ans Herz gelegt. Habt ihr damit Erfahrungen? Danke und herzliche Grüße!

    1. Leider haben wir die auch noch nicht getestet. Unter vielen, die wir aber geteset haben, haben die oben genannten immer wieder gut abgeschnitten. Insofern…

      Liebst,
      Rebecca

      1. Hi,
        wahrscheinlich kommt diese Antwort etwas zu spät, dennoch wollte ich gerne meine Erfahrung mit der Mala Hybrid Yogamatte einmal mitteilen.

        Meiner Erfahrung nach eignet sich die Hybrid Matte nur für Menschen die stark schwitzen oder gerne Hot Yoga betreiben. Ich selber schwitze sehr wenig und dann bietet die Matte keinen Gripp! Ohne Feuchtigkeit ist die Oberfläche rutschig.
        Durch Social Media bin ich auf die Matte aufmerksam geworden, besonders auf Instagram. Vor jeder Praxis muss ich die Matte anfeuchten, dafür wird ein kleiner Zerstäuber mitgeliefert, damit ich Gripp auf der Matte bekomme. Ohne Feuchtigkeit ist die Matte rutschig und sehr weich „samtig“ von der Oberfläche.
        Optisch sieht die Mala Matte klasse aus, deswegen bin auch ich auf die Matte aufmerksam geworden. Zu Hause ist sie ein Hingucker und auf Fotos sieht sie natürlich auch klasse aus.
        Bei meiner Recherche im Internet habe ich leider wenig verschiedene Quellen/ Erfahrungswerte gefunden und die guten Rezensionen auf Amazon kann ich, aus heutiger Sicht, nicht nachvollziehen.

        Ich würde mich freuen, wenn ihr die Matte euch mal zum Test anschauen könntet. Damals hatte ich auf Nachfrage in Bezug auf die mangelhafte Griffigkeit von Mala als Antwort bekommen, mir würde die entsprechende Muskulatur fehlen, um ohne Gripp die Haltung dennoch einnehmen zu können. Mit mehr Praxis würde mir die rutschige Oberfläche nicht mehr im Weg stehen.

        Bis heute bin ich von dieser Antwort leicht verwirrt. Ein unabhängiges Testergebnis würde mich auf jeden Fall interessieren.
        Meine persönliche Meinung zur Mala Hybrid Yogamatte ist, dass eine Matte ohne Gripp ihr Geld nicht wert ist und ich nicht immer auf einer angefeuchteten Yogamatte üben möchte, nur weil das Material versagt. Allerdings besitze ich auch nur zwei Matten und habe nicht unzählige Matten getestet.
        Viele Grüße
        Nina

  22. Ich liebe die Matte von Hej hej mats . Die ist nicht günstig und etwas schwer aber ansonsten absolut perfekt. Dazu nachhaltig und sieht cool aus. Passend gibt es für den Transport eine Tasche und einen Gurt den man für den Transport an die Tasche machen kann.

    1. Hej Birgit,

      freut uns sehr, dass dir unsere hejhej-mat gefällt:). Für alle anderen vielleicht: Unsere Yogamatte ist die erste closed-loop Yogamatte, sie wird aus recycelten Materialien gefertigt und ist zu 100% recycelbar. Jede Matte ist auf Grund der genutzten Materialien einzigartig im Design. Schaut gerne mal hier vorbei: http://www.hejhej-mats.com.

      Liebste Grüße, Anna und Sophie von hejhej-mats

  23. Hallo und guten Morgen : )
    Meine Yade ist ist abgeturnt und ich brauch eine neue.
    Gibt es noch Eure Rabattcode Aktion?
    Danke und Lieben Gruß
    Brigitte

  24. Liebe Rebecca,
    ich finde die b yoga Matte sieht toll aus. Nur die Oberfläche sieht gewöhnungsbedürftig aus – eben nicht wie bei einer Jade Matte eher stoffartig, sondern mehr nach Plastik. Wie hast du die Oberfläche wahrgenommen?
    Außerdem schreibst du: „Hellere Farben tendieren leider dazu, fleckig zu werden. Das haben wir auch beim Test recht schnell festgestellt. Die Matte lässt sich jedoch sehr unkompliziert reinigen.“ Bedeutet das, dass die beschriebenen Flecke sich somit wieder abwischen lassen? Dann fände ich das ja nicht so schlimm.
    Vielen Dank und herzliche Grüße Marie

    1. Die B-Mat ist super. Und ja, abwischen lässt sie sich gut. Ich kenne keine stoffartigen Matten, nehme die Jade auch nicht so wahr. Also beides super Matten, es ist einfach Geschmackssache…

  25. Hoffe ich komme nicht zu spät für eine Frage :)
    Ich bräuchte eine dicke Matte für v.a. Hatha-yoga. Benutze zur Zeit eine eigentlich teure aus Kork aber leider tun mir bei ihr die Knie weh. Auch habe ich sehr trockene Hände und rutsche leider von so gut wie jeder Matte runter :(

    Wäre wirklich sehr dankbar für einen Ratschlag! :))
    Liebe Grüsse :)

  26. Hallo, zu Beginn habe ich mir die Bodhi Phoenix Mat in der Variante 5mm zugelegt und bin bis heute super zufrieden damit! Obwohl ich recht stark an Händen und Füßen schwitze, habe ich super Grip auf der Matte. Einziger Nachteil ist dann leider doch das Gewicht mit knapp 3kg, weshalb ich mir nun eine leichtere Lululemon Matte (3mm) zulegen werde für die Fahrten zum Yogastudio und unterwegs. Meine Bodhi benutze ich weiter zu Hause :)

  27. Liebe Rebecca

    Super Artikel!
    Ich habe selbst eine Matte von Jade und kann auch die „hellosun“ sehr empfehlen. Finde sie mindestens genauso gut, eher besser in Bezug auf Rutschfestigkeit. :-)

    Liebe Grüsse
    Anne

  28. Hi Rebecca! Welche Matte würdest Du denn für einen häufigen Gebrauch empfehlen? Wir betreiben ein Personal Training Studio in München und unsere aktuellen Matten nutzen sich schon sehr stark ab. Wir brauchen also etwas robustes :)

    1. Hallo,
      viele Yogamatten-Hersteller haben spezielle Linien für Studios, weil diese Matten nochmal robuster und leichter waschbar sein müssen. Schau mal bei Manduka, da hat das Studio wo ich unterrichte seine Matten her!

      Liebe Grüße! Ulrike

  29. Hallo zusammen,
    gibt es Erfahrungen oder Empfehlungen zu der Jade Elite S von euch?
    Kann ich bei der Elite S beide Seiten einsetzen?
    Schwanke zwischenJade Travel oder Elite S.
    Mal abgesehen von den technischen Angaben wie Gewicht und Preis.
    Danke für eure Hilfe.
    Gruß markus

    1. Lieber Markus,
      bei der Elite S kannst du beide Seiten verwenden. Allerdings ist eine Seite glatter für Leute mit schwitzigen Händen, die andere Seite ist eine „normale“ Jade Yoga Oberfläche. Ich hoffe, das hilft dir weiter!
      Liebe Grüße
      Pia

  30. Hi Rebecca,
    vielen Dank für Deinen Beitrag. Das Angebot ist auf jeden Fall gut. Für meine Kurse suche ich gerade gute und qualitative Matten und bin auf Deinen Artikel gestoßen. Ich brauche vor allem umweltfreundlich aus natürlichen Materialien sind und werde demnächst auf jeden Fall einige testen :-)
    Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Magdalena

  31. Hi, Warum bezeichnest du die lululemon als Hipster-Ding? Hat das eine genau Bewandniss und ist das für dich eher negative konotiert? LG

  32. Vielen Dank für den aussagekräftigen Test. Wirklich sehr hilfreich :) Ich mache jetzt auch schon seit einigen Jahren Yoga. Bisher habe ich dies immer mit einer sehr günstigen Matte gemacht. Wenn ich mir das so durchlese, wäre es glaube ich doch sehr sinnvoll, auf die Jade Yogamatte umzusteigen.

  33. Ich habe mir nach reiflicher Überlegung die Yogistar Sun gekauft, auch wegen des Ökotex100-Standards. Gute Entscheidung, da auch sehr rutschfest. Danke also für die Empfehlung!

  34. Hallo, eine Frage:

    Unter „Werbung & Kooperation“ beschreibt Ihr ja recht genau, wie Ihr mit den Benutzern eurer Seite Geld verdient.
    Wie erkenne ich denn, wann ein Artikel Werbung ist / gesponsort wurde und wann nicht.
    Ist zum Beispiel dieser Test von irgendeinem Hersteller gesponsort?

    Liebe Grüße,

    Moritz

    1. Lieber Moritz, dieser Artikel ist nicht gesponsert. Wenn die Beiträge von Partnern gesponsert werden, sind sie mit WERBUNG getagt und es gibt eine Info dazu: Hier zum Beispiel: https://www.fuckluckygohappy.de/yoga-vidya-in-4-wochen-2-oder-3-jahren-yogalehrerin-werden/

      Dieser Beitrag enthält – wenn verfügbar – Affiliate-Links zu Amazon. Das heißt, wenn du die Matte über Amazon kaufst, bekommen wir einen kleinen Prozentsatz des Kaufpreises gutgeschrieben.

      Die Auswahl dieser Matten basiert rein auf meiner eigenen Recherche und ist unabhängig von potenziellen Kunden.

      Hoffe, das hilft,
      Rebecca

  35. Hi,
    ist anscheinend noch keinem aufgefallen, aber du schreibst am Ende deines Artikels „Unterwegs auf der LIFORME “ und verlinkst aber die Yogistar Sun (was auch Sinn macht „unterwegs“). Ich denke, da ist ein Copy-Paste-Fehler passiert :)

    Liebe Grüße
    Marvin

      1. Hi Rebecca,
        Ich hänge mich mal dran mit folgender Frage: Ich liebäugle sehr mit der Jade Voyager. Leider gehöre ich zu denen, die ihre Matte in einen Pool verwandeln und bisher hatte ich noch auf keiner Matte so richtig Grip. Sollte man dann nicht doch eher mit einer textilen Auflage besser bedient sein? Wenn ja, hast du da eine Empfehlung?
        Danke!

        1. Hallo Anke, Jade hat auch Microfasertücher, die man als Mattenauflage benutzen kann. Die sind relativ rutschig wenn man nicht schwitzt und werden rutschfest, wenn man viel schwitzt. Ich persönlich habe damit aber keine Erfahrung, weil ich nicht so doll tropfe. Auch Manduka hat solche Tücher! Probier eins von denen mal aus. Beides sehr gute Marken. Liebe Grüße, Ulrike

  36. Mich würde mal interessieren welche yoga matten im wald Boden wiesen Strand usw eine gute Figur abgeben da ich ein leidenschaftlicher natur yogini bin ??
    Danke für eure Tipps und zusammen Stellung der matten !

  37. Super Artikel. Den werde ich zukünftig meinen Schülern empfehlen, wenn wieder die Frage nach der „besten Yogamatte“ aufkommt. Ich persönlich bin auch ein großer Fan der Liforme-Matte, auch wenn ich sie gerne ein ganz bisschen dicker hätte.

  38. Liebe Rebekka, vielen, vielen Dank für diesen Artikel! Ich war mit meiner zweiten Jade Yoga Matte seit Jahren unglücklich, sie war einfach zu rutschig. Jessica habe ich mir die Yogistar Sun gekauft und bin so glücklich! Ich stimme dir total zu. Ich habe sie allerdings in 6mm genommen, meine Knie und mein Rücken freuen sich. Und in leuchtendem Gelb bekomme ich gleich gute Laune :) Danke!

  39. Ich habe mir die Lifeform zu Weihnachten schenken lassen auf Grund deines Testes .
    Viele Dank die Matte ist einfach klasse .
    Ich bin Bodybalance Trainerin und schwitze mehr als sonst beim Training.
    Man rutscht überhaupt nicht .
    Die dicke ist klasse da man Rücken und Bauch Tacks sehr gut auf der Matte machen kann .
    Jetzt suche ich noch eine gute Reisematte für unterwegs .
    Da habe ich deinen Test mir auch schon durchgelesen . Ich habe nur Angst das dein Test Sieger zu dünn ist .
    Ich möchte mich noch mal bedanken das du uns dabei hilfst die richtige Matte zu finden .
    Das ist nämlich nicht einfach .

  40. Ach wie wundervoll nach tagelanger Recherche bzgl Yogamatten hier gelandet zu sein. Tolle Seite mit vielen wertvollen Hinweisen und Anregungen. Ganz lieben Dank für dieses Geschenk!
    Seit Jahren praktiziere ich Cantienica und Seitz Monaten neu Cantienica-Yoga, aber leider ist unsere Lehrerin ausgewandert. Ich werde jetzt weiter führend mich auf Yoga konxentrieren, da niemand sonst Cantienica-Yoga anbietet.
    Nun suche ich zwei Yoga Matten … da ich 178 lang bin und gut kurvig ;) sollte sie mindestens 180 sein und gut dämpfen, guten Halt bieten und sich nicht ziehen:
    1. für zu Hause … ideal wäre helles grau, weil ich es zu Hause ruhig und neutral mag … Dank Deiner Erfahrungen werde ich mir wohl die Yogistar Sun 6mm leisten und hoffe das ist die richtige Investition für mich?
    2. Unterwegs … Kurse Yoga, Pilates, etc. also ein Allrounder … die Matte soll im Auto gelagert werden und so immer unterwegs einsatzbereit sein. Hier bin ich jetzt auf die neue Manduka TPE Matte gestoßen … könnte sein das diese genau die richtige wäre … gibt es dazu Erfahrungen? Ganz lieben Dank für Eure Rückmeldung insbesondere an Dich Rebecca!

  41. Ich bin auf der Suche nach zwei Matten (eine für zu Hause und eine für auf Reisen). Wichtigste Kriterien sind:

    1. sie dürfen sich nicht „ausdehnen“ im Sinne von in die Länge ziehen. Mit dem Grip hab ich kein Problem, doch dieses ausdehnen bringt mich bei meiner bisherigen Matte teilweise fast schon ins stolpern :(
    2. die müssen dämpfen. Wir haben zu Hause Laminatboden und das ist schon sehr hart für die Knie. Und unterwegs weiss man ja nie, was man antrifft.

    Bin für jegliche seriösen Empfehlungen dankbar!

    1. Lululemon UnMat – das ist die dünne Reisematte und für zuhause die Manduka Pro oder die LIFORME. Bei Reisematten finde ich auch die Jade Travel super. Die dämpft und ist trotzdem nicht so wuchtig.

      Liebe Grüße
      Rebecca

  42. Liebe Rebecca,

    danke für den tollen Bericht. Gibt es noch andere Seiten außer Amazon, die du empfehlen kannst, wo man die Matten kaufen kann?

    Love & Happiness
    Stina

  43. Hallo liebe Rebecca
    Ich habe jetzt erst mit Yoga angefangen. War auch zur Probestunde in mehreren Anfänger yoga Kursen. Hat mir aber leider nicht viel gebracht da auf Anfänger nicht richtig eingegangen worden ist sonder eher ein Kaffeeklatsch ist. Jetzt mach ich Yoga nach Videos. Ich habe zwei Yogamatten auf diesen rutsche ich aber weg wenn meine Hände schwitzig werden.
    Ich liebäugele mit der Liforme Matte wegen den Positionslinien. Wäre dass ok für mich?
    Ich wohne in Solingen sonst würde ich eine Yogastunde bei dir buchen.
    Lieben Dank für eine Antwort.

    1. Klar, die passt. Ich empfehle dir trotzdem, einige Lehrer*innen zu testen. Nicht alles ist wie Kaffeeklatsch. Wenn du es körperlich fordernd magst, probiere doch mal Ashtanga. Sehr präzise wäre Iyengar. Bei den klassischen Stilen ist es meist etwas konzentrierter.

      Alles LIebe Rebecca

  44. Hat jemand Erfahrungen mit der Marke Lotuscrafts gemacht? Laut Online Bewertungen scheinen sie echt gut zu sein, werden hier aber nicht erwähnt.

    1. Ich habe auch eine Lotuscraft PURE und liebe sie. Sehr rutschfest und mit schwitzigen Händen geht es bei mir auch! Würde sie mir immer wieder kaufen.

    2. Hi, ich habe mir eine Lotuscraft bei Amazon gekauft. Sie dämft sehr gut da 5mm dick. Nur wenn die Hände anfangen zu schwitzen wird’s zur Rutschpartie.

    3. Ich kenne sie leider nicht. Und auch niemanden, der sie jemals mir gegenüber erwähnt hat. Ich bin nach wie vor von meinen Empfehlungen auf Grundlage des Testes überzeugt. Hat sich nicht wirklich was geändert in den letzten Jahren.
      Liebe Grüße Rebecca

  45. Hallo Rebecca,
    Die Iyengar-Yoga-Matte, die angeblich so schwer im Handel erhältlich ist, heißt SPEZIAL (2,9mm) bzw. EXTRA (4,6mm). Diese Ökotex-Matten werden seit 1988 in Deutschland hergestellt und sind unter den oben genannten Bezeichnungen in jedem größeren Yoga-Onlineshop erhältlich. Es gibt sie in den Farben Hellblau, Dunkelblau, Violett und Dunkelgrün. Der hellblaue Klassiker kommt in der Variante SPEZIAL unter anderem im RIMYI in Pune zum Einsatz. Für Iyengar-Yoga sind diese Matten perfekt, und für Studios gibt es sie auch als sehr günstige 30-Meter-Rollen. Vielleicht magst Du ein paar dieser Infos ja in deinem Artikel aufnehmen.
    Liebe Grüße, Ruben

  46. Hallo Rebecca,
    da hasr du wirklich eine wertvolle Liste erstellt, über die ich sehr dankbar bin. Ich finde die Auswahl sehr schwierig, vor allem, weil man das ja doch meist über Internet bestellt und dann ganz schlecht testen kann. Meine derzeitge Matte ist etwas rutschig, ich benötige etwas anderes…

  47. Selber benutze ich eine Wollmatte von Bausinger und auch in meiner Schule hab ich die und sie sind gut rutschfest.
    Mir persöhnlich sind Plastikmatten ein Greul
    Oft gibts dort Matten mit kleinen Farbfehlern günstiger und bei Bestellungen ab einem bestimmten Wert entfällt das Porto.
    Vielleicht gibts ja Yoga Mitschüler/Innen mit denen du zusammen bestellen kannst, dann wirds etwas günstiger.

  48. Hallo!
    Super Blog , dank euch bin ich schon auf so viele gute Sachen gestoßen.. jetzt eine Frage.. fange erst so richtig mit dem trainieren an aber mir tun nach intensivem üben die Knie sehr stark weh.. wie kann ich die am besten polstern ? Welche Matte ist besonders Gelenk schonend und kann trotzdem mit ins Studio genommen werden ?
    Danke Danke Danke schon mal im Voraus

  49. Sehr toller Beitraf. Hätte ich den nur vor meinem Kauf gelesen. :( ich habe eine Manduka ProLite. Ich schwitze schnell an den Händen und gleite damit Regel recht davon. down dog keine Chance. Die Eko Travel dagegen ist viiiiel besser. Jetzt suche ich eine dickere Alternative zur ProLite.
    Hast du mal eine Magic Carpet probiert, optisch ja mal was richtig cooles.

  50. Hey, ich habe unglaublich lange auf so einer „billigen Trainingsmatte“ trainiert. Gerade bei schnellen Bewegungen rutschte sie immer wieder weg. Werde bei der zweiten Gymondo Runde wohl auch mal auf eine etwas höhere Preisklasse umsteigen. Mal sehen ob mich der geniale Allrounder auch so überzeugen kann ;) An dieser Stelle schon mal vielen Dank für eure Mühe.
    Liebe Grüße

  51. Sehr hilfreicher Blogeintrag! Vielen Dank dafür :)

    Ich mache seit 2 Jahren Yoga und habe mich endlich dafür entschieden mir eine persönliche Yoga Matte zu kaufen. Habe die Eco Pro von Bodhi und bin super happy damit :)

    Habe die sogar auf Reisen mitgenommen, obwohl diese 2kg wiegt :/ aber erfüllt einen super tollen Job!

    Namaste

  52. Liebe Rebecca, danke für diesen Artikel. Ich habe schon länger gesucht und habe mir aufgrund deiner Empfehlungen nun die Jade-Matte gekauft und bin begeistert! Die ist so super rutschfest, wie ich hoffte und es auch benötige und ich bin total glücklich damit. Hätte ich mich bloß früher schlau gemacht, dann hätte ich mir zwei billigere, aber natürlich auch rutschige Matten sparen können. Also dickes Danke!!!

  53. Hi!
    Danke für den auführlichen Test. Habe zu Weihnachten die Manduka Superlite bekommen – die laut Manduka sehr rutschfest sein soll (Orange gripp oder so) – aber leider finde ich das überhaupt nicht! Es war sogar so schlimm dass ich mir Socken angezogen habe ;-(
    Wird das besser? Bin ziemlich enttäuscht.. Bzw. hast du eine Empfehlung für eine leichte rutschfeste Matte (bzw. preferiert rutschfest)… Lg :-)

  54. Oh, ich wusste gar nicht, dass es da so große Unterschiede gibt. Ich habe mich bisher hauptsächlich an der Größe orientiert.
    Viele Grüße aus Wuppertal!

  55. Hi,
    danke für den tollen Bericht. Ihr verlinkt bei der Superlite auf einen Onlineshop, da gibts die Matten aber gar nicht mehr!? Habt Ihr noch eine andere Empfehlung?

    Namasté
    Christina

      1. Hi Rebecca,
        vielen Dank für deine Antwort, toll dass auf meinen Kommentar reagierst! Ich kaufe so ungern bei Amazon, hast du noch einen anderen Tipp von ich die Manduka Reisematte bekomme?

        Alles Liebe
        Tina

  56. Vielen lieben Dank füt diesen tollen Artikel!
    Wir aus dem Kampfsport Bereich wissen eine gute Dehnung und Entspannung zu schätzen. Auch Yoga und selbstverständlich Yogamatte gehört oft dazu!

  57. Hallo, danke für diesen Test. auf dieser Seite die Ihr verlinkt (asanayoga) gibt es ja überhaupt keine große Auswahl und oft nur 1 Farbe. Habt Ihr noch eine andere Idee wo ich eine bessere Auswahl herbekommen kann? Insbesondere die Mandukas interessieren mich…

    Danke und LG
    Pete

  58. Hi Ihr lieben,
    gibt es eigentlich mal einen aktuelleren Test von euch? Dieser hier ist doch schon 1,5 Jahre alt oder?
    Danke und macht weiter so!

    1. Hi Ruma,

      stimmt, aber immer noch aktuell. Ich habe meine Meinung über die Matten nicht geändert. Ich bin aber gerade an einem Beitrag über Reiseyogamatten und werde im Herbst dem Ganzen ein Refresh verpassen.

      LG Rebecca

    1. Hi Thomas,

      nein, du bist hier bei Fuck Lucky Go Happy. Asanayoga ist unser Partner, die Links sind Affiliate-Links. Das heißt, wenn du bei Asanayoga etwas bestellst, landet ein kleiner Prozentsatz bei uns. Ohne Mehrkosten für dich. Dieses Prinzip ermöglicht es uns, FLGH zu betreiben.

      Wir kooperieren ausschließlich mit Unternehmen, die wir gut finden und empfehlen nur Produkte, von denen wir selbst 100 Prozent überzeugt sind.

      Liebe Grüße
      Rebecca

  59. Das kann ich fast so unterschreiben bis auf die Mandukas, ich hatte die Travel und die Eco und mir ist noch nie was rutschigeres untergekommen! Ich selber hab 3 Jahre auf einer Jade Yoga praktiziert (und war happy) und bin letztes Jahr auf die Lululemon umgeswitcht und möchte sie nicht mehr missen! Für alle die wirklich schwitzen ist es die perfekte Matte denn je mehr man schwitzt desto weniger rutscht man! Ich bin allerdings immer noch auf der Suche nach einer günstigen die ich an alle weiterempfehlen kann die gerade mal Yoga ausprobieren wollen, daher danke für den Tipp mit der Asana-MAT! Und wenn jemand schon mal die Magic Carpets oder die Matten von YogiLab ausprobiert hat bitte melden! Die sind so hübsch und es wär ein Traum wenn die auch rutschfest wären (ja da kommt das Mädchen in mir raus ;) )

  60. Juhu…ich freue mich über die Reise-Yoga-Matte :) leicht und rutschfest = Perfekt !!! Danke – oder gibts schon was besseres zum Reisen auf dem Markt???

  61. Voll die gute Idee, endlich mal einen Test zu den verschiedenen Mattentypen zu machen. Welche Matten hast du im Laufe deines Lebens privat genutzt und welche davon würdest du dir wieder kaufen?

    1. Steht eigentlich alles im Beitrag. Ich habe alle getestet und nutze die Yogistar SUN Travel, unterwegs, die JADE Harmony in einem Studio und zuhause die LIFORME. Meine Top Favs sind Jade und Yogistar Sun.

  62. Danke Rebekka für den ausführlichen Testbericht!
    Da ich viel reise, schwöre ich seit Jahren auf die faltbare Manduka-Travelmat. Doch für zu Hause suche ich gerade nach einer hochwertigen, robusteren und dickeren Matte…da kommt mir dein Beitrag gerade sehr gelegen! Danke & LG Jeanette

  63. Hi,
    H&m hat momentan eine Matte für 30 € im Sortiment. Ich bin blutige Anfängerin, die gerade erst ihre Leidenschaft für Yoga entdeckt hat und auf der Suche nach einer guten aber auch nicht zu teuren Matte. Die von H&m sieht auf den ersten Blick recht gut aus.
    Hat die jemand schon getestet?

    Liebe Grüße Nina

  64. Hallo REbecca, Klasse Zusammenstellung der Yogamatten. Der Vergleich zeigt sehr schön dass es auch bei Yogamatten große Unterschiede gibt. Als Anfänger ist einem, dass ja immer gar nicht so bewusst.

    Viele Grüße
    Tobias

  65. Liebe Rebecca,
    Vielen Dank für Deinen super Mattenbericht. Ich habe die Jade Matte aber dennoch ein riesen Problem: da ich schnell und im Vergleich zu anderen stark schwitze beim Yoga, rutsche ich selbst auf der Jade im Hund mit den Händen. Ich möchte aber gerne noch eine Travelmatte haben und Dich um Deine Empfehlung bitten: welche Travelmatte empfiehlst Du mir also quasi welche ist Deiner Meinung nach die rutschfesteste? yogistar sun oder zb die Lululemon Unmat? Mir geht es wirklich nur um den besten Halt im Hund :) liebe Grüsse Julia

  66. Sehr ausführlicher Bericht. Gefällt mir sehr gut. Vor allem für Yoga Anfänger eine sehr große Erleichterung da man durch die große Auswahl an Yoga Matten schon ganz schön den Durchblick verliert.:) Weiter so. Werde ich gleich mal auf Facebook teilen.:)

    lg YogaTalk

  67. Wie für den Läufer die Schuhe, ist für Yoga die Matte wichtig. Ich habe mir eine von Bodynova gekauft und liebe den Geruch und die Griffigkeit. Total super auch der Preis.
    Absolut wichtig ist die Griffigkeit, das finde ich auch!

  68. Hallo Ihr Lieben,

    ich habe da mal 2 Fragen und brauche Eure Hilfe :-)
    Zum einen, wo kann ich Jade Matten in coolen Farben bestellen, du schwärmst so von Kiwi Gelb :-) !?! Bei Amazon gibt es nur „depri“ Farben oder mit fettem Aufpreis :-/
    Zudem brauche ich unbedingt eine extra Lange, als min 186cm.
    Gibt es außer der Jade noch andere und was ist mit Maduka, gibt es die nur in 180cm???
    Ich bin seit Wochen am suchen ….
    Vielen Lieben Dank schon einmal für Eure Hilfe :-*
    Namasté
    Andrea

  69. Eine sehr schöne Übersicht!
    Ich habe mich für die JadeYogamatte entschieden und bereue es in keinster Weise. Sie hat einen tollen Halt (auch bei schweißtreibenden Asanas) und roch nach 2 Tagen lüften an meinem Schrank bereits nicht mehr nach Gummi. Eine Kollegin hatte sie mir empfohlen, die selbst Yogalehrerin ist und 4-5x pro Woche Yoga auf dieser Matte macht.
    Fazit: Sie ist das Geld offenbar wert. ;-)

    Liebe Grüße

  70. Hallo zusammen,
    Ich besitze in Essen ein Geschäft,“YOGAVIELFALT“, da könnt ihr alle Matten und Hilfsmittel , die mit Yoga zu tuen haben, ausprobieren. Das ist tausendmal besser als im Internet zu bestellen.
    Ansonsten ist die Manduka Matte auch mein Favorit, sowohl in der normalen Stärke, als auch als Travelmat.
    Herzliche Grüße
    Bettina Bergander, YOGAVIELFALT, KLarastrasse 60, 45134 Essen, http://www.yogavielfalt.com

  71. Hallöchen!
    ich habe mir vor einiger Zeit eine Manduka Eko in midnight blue gegönnt.
    Der Preis scheint für manche stolz zu sein, für mich zuerst auch, aber es hat sich durchaus gelohnt.
    Die Matte bietet wunderbaren halt. Wenn ich davor wohl mit einer etwas schlechter verarbeiteten Matte geübt hätte ich wohl gleich wieder das Handtuch geworfen.
    Aber so fühl ich mich wohl und freuen mich an jedem Tag wieder auch die Matte zu dürfen! :)

    Gruß Jana

  72. Liebe Rebekka, kleiner Hinweis: Die Jade-Yogamatten sind nicht 5cm bzw 3cm dick, sondern 5mm (oder: 0,5cm) bzw. 3mm (oder: 0,3cm). Sonst wären es fast schon Matratzen. Liebe Grüße, Namasté und Sat Nam<3

  73. Toller Artikel, vielen Dank.

    Auch wir als Vegan Rebels haben uns mit dem Entscheidungsprozess für die „richtige“ Yogamatte auseinandergesetzt und uns für die JadeYoga-Matte entschieden.

  74. Allergiker/Innen: Hände weg von Manduka!!!
    Ich habe die eKOmatte von Manduka seit 4 Wochen und werde sie weggeben. Der Geruch am Anfang ist sehr stark. Er hat etwas nachgelassen, allerdings verursacht die Matte bei mir (ich bin Allergikerin) Asthma. Dabei reicht es völlig, dass die Matte im gleichen Raum aufgerollt liegt, in dem ich mich befinde. Was daran e/öko ist, ist mir ein Rätsel!

    1. Öko heißt doch nicht, dass alles für jeden verträglich ist. Wenn du eine Haselnussallergie hast, wird dein Körper reagieren, ganz gleich ob es sich um konventionelle oder Bio-Haselnüsse handelt.
      Es ist natürlich schade, dass du deine Manduka sprichwörtlich nicht riechen kannst. Kommt leider bei Naturkautschukmatten häufiger vor.

  75. „Wie wurde die Matte produziert? Für öko und fair sollte es Pluspunkte geben.“
    =>Gibt es aber nicht…? Auf das Thema wird nirgendwo mehr eingegangen…

  76. Hallo Steffi,
    mein Name ist Sara und ich arbeite im Kundenservice bei greenyogashop.com. Wir bekommen öfters das Feedback von unseren Kunden, dass sie mit der Harmony oder Travel von Jade bei aktiveren Yoga-Stilen wie Vinyasa Probleme bzgl. der Rutschfestigkeit bekommen haben. Deshalb empfehlen wir diese Matten eher für ruhigere Stile. Für Vinyasa würde ich persönlich (neben der Empfehlung von Rebecca) eher die PRO oder PROlite von Manduka (sind aus PVC) oder die Elite S von Jade empfehlen. Die Elite S ist recht teuer, aber speziell für aktivere Stile entwickelt.
    Ich hoffe, ich konnte helfen und wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche nach der perfekten Matte für dich :)
    Herzliche Grüße, Sara

  77. Ja, wie ich geschrieben habe. Noch einen Ticken rutschfester bei schwitzigen Händen ist die LIFORME. Die ist wie die Lululemon. Ich empfehle die Farbe schwarz. Aber mit der Jade solltest du auch klarkommen. Sie ist definitiv für aktive Yogaformen geeignet.

    Liebe Grüße
    Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*