Das sind die besten Yoga-Outfits für Männer

Dieser Beitrag ist schon lange überfällig. Nicht nur, weil mein eigener Freund seit vielen Jahren beim Yoga in die selbe Jogginghose schwitzt oder die Herren der Schöpfung auf diesem Blog bisweilen stiefmütterlich behandelt werden.

Männer haben es schwerer als Frauen beim Finden eines passenden Yoga-Outfits.

Während wir Ladies auf einen scheinbar unerschöpflichen Fundus an tollen Yoga-Leggings zurückgreifen können, ist Yoga-Kleidung für Männer in nur wenigen Onlineshops zu finden.

Klar, in Yogastudios ist die Frauenquote immer noch höher als die der Männer und möglicherweise sind die Jungs unkomplizierter, was die Auswahl der Klamotte angeht.

Doch bei einem perfekten Yoga-Outfit geht es nicht nur ums gute Aussehen.

Wenn wir uns in alle möglichen Formen verbiegen, soll bitte nichts zwicken, zwacken und rutschen. Die Klamotte soll auch schweißtreibende Klassen überstehen ohne wie ein altes, stinkiges Handtuch am Oberkörper zu kleben. Und Hand aufs Herz: Wenn man(n) dabei auch noch fesch aussieht, hat keiner was dagegen. Deshalb habe ich mich als Stylistin versucht und meinen Liebsten neu gestylt.

Don’t panic, it’s organic: Weiches Material für harte Jungs

Yogadudes: Das sind die besten Yoga-Outfits für Männer

Eine gute Auswahl an Yogaklamotten für Männer (und Frauen) hat der greenyogashop. Die Dharma Pants von OHMME in grau sind stretchy, atmungsaktiv, schnelltrocknend und angenehm weich auf der Haut. Dazu super finden wir das Deep O Dusty Shirt aus 100 % Biobaumwolle von OGNX. Das Beste: Alle Teile sind fair produziert und die verarbeiteten Stoffe und Materialien entsprechen hohen Umwelt- und Sicherheitsstandards.

Show me your boat (pose), fisherman: Vaju Pants von Kismet

Das kleine Yogalabel Kismet zählt definitiv zu meinen absoluten Lieblings-Yogamarken. Kismet bedeutet übrigens „unabwendbares Schicksal“. Sehr passend, denn mein unabwendbares Schicksal mit diesem Shop ist es, meinen Einkaufswagen rappelvoll zu laden. Die Klamotten für Männer finde ich sogar noch schöner als die für Frauen.

Besonders angetan haben es mir die Vaju Pants in blau. Ich habe sie Andy sofort als Neuauflage seiner alten Jogginghose verordnet – und er hat dankend angenommen. Kombiniert mit dem (hier nicht abgebildeten) Yoga Tank Ganesha wird das Ganze zu einem ziemlich coolen Onesie. Auf dem Bild trägt Andy ein Tank von Peace Yoga Berlin, denn oft gibt es die besten Shirts bei Yoga-Studios des Vertrauens.

Yes, please: Männer in Leggings

Leggings sind einfach das beste Kleidungsstück für die Yogapraxis, daran ist nichts zu rütteln. Auch für Männer. Andy war zwar leicht verstört beim Shooting – wähh, ich will das nicht anziehen, das juckt – mochte nach ein paar Minuten die knalligen Leggings von Poprageous doch ganz gerne. Stilecht dazu das Yögadüde-Shirt vom Yogadude Thomas Meinhof, der selbst ein großer Verfechter von Männerleggings ist. Die Leggings bekommst du hierzulande über asos.de, das Shirt hier.

Ice, ice, Baby! Funktionskleidung für extra heiße Klassen

Yogadudes: Das sind die besten Yoga-Outfits für Männer 3

Lululemon macht einfach verdammt gute Yoga- und Sportswear. Die hochwertigen Klamotten sind langlebig und überstehen selbst Hot-Yoga-Klassen mit Bravour. Das Material trocknet unheimlich schnell und wirkt leicht kühlend. Andy trägt ganz klassisch schwarze Shorts und ein weißes T-Shirt mit dünnen weißen Streifen. Dieses Outfit gibt es so nur im Berliner Lululemon-Store, ähnlich Styles findest du problemlos im Onlineshop.

Eat plants: Bewusst auch bei den Klamotten

Seit Jahren schon bringt das nachhaltige Label OGNX wirklich schöne Yoga-Kollektionen raus. Die Produkte von OGNX sind vegan, nachhaltig, fair produziert und von Yogis für Yogis entworfen. Wir finden: Wer so viel Gutes tut, darf ruhig darüber reden und es fett und breit auf T-Shirts drucken. Vor allem, wenn dazu so gut aussieht.

Das Tank Long Hawai ist Unisex und sieht auch an Frauen bombe aus. Die grauen Shorts sind das Äquivalent zur schwarzen Damen-Leggings und damit ein Basic, das jeder Mann im Schrank haben sollte.

Zum Abschluss noch einen Tipp: Im tollen Yogashop von Beeathletica gibt es eine Abteilung nur für Jungs: Mr. Athletica. Einfach online stöbern.

Jetzt fehlt nur noch eines: Jungs, ich will eure Meinung!

In welchen Klamotten fühlt ihr euch beim Yoga besonders wohl?

Ich freue mich auf regen Austausch und ganz besonders, wenn ich euch ein paar Anregungen geben konnte. Für alle Noch-Nicht-Yoga-Jungs: Kommt mal vorbei zum Üben. Zu uns zu Peace Yoga Berlin oder ins Studio bei euch ums Eck. Und keine Sorge, wir lieben euch auch, wenn ihr in der alten, ausgebeulten Jogginghose auftaucht.

Denn das, worum es beim Yoga wirklich geht, liegt ohnehin unter der Oberfläche.

Alles Liebe,
deine Rebecca

Bilder: Lydia Hersberger
Die Outfits wurden uns auf Anfrage teilweise kostenlos von den Anbietern zur Verfügung gestellt. Insofern: Werbung weil Markennennung; dieser Artikel enthält außerdem Affiliate-Links. So erhalten wir eine kleine Provision, wenn du ein Produkt kaufst, und FLGH kann für dich kostenlos bleiben..

Das könnte dich auch interessieren:

10 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Hätte da noch einen Tipp für jeden Mann, dem es ähnlich geht wie Andy, dem Leggingstester aus dem Artikel. Der Brand Kapow Meggings -> https://kapowmeggings.de bietet in Deutschland spezielle Leggings für Männer an, die so geschnitten sind, dass diese extra viel Raum um die Taille bieten, so das Leggings auch für den Mann bequem zu tragen sind und nichts zwickt oder abgedrückt wird. Finde diese Männer Leggings total bequem und angenehm zu tragen. Zur Zeit trage ich Meggings jedoch nur zu Hause und zum Yoga, auf die Straße traue ich mich damit dann doch (noch) nicht… ;-)

    Mach weiter so mit deinem Blog, finde die Themenvielfalt und deinen Schreibstil super! Würde mich freuen, wenn du dieses Jahr nochmal einen Handstand/Kopfstand Workshop anbieten würdest, bei deinem letzten Termin im Januar war ich leider verhindert.

  2. LOL, danke für’s Thema. Yogaklamotten für Männer sind wirklich ein Thema für sich. Warum Mann immer in Tristesse-Grau gekleidet sein soll, erschließt sich mir nicht. Jungs … schaut mal hier hin: https://arthleticwear.com/collections/men-harem-pants – dann wird es fröhlicher :-)

    Die trage ich mittlerweile überwiegend, oder Leggins von Onzie https://www.onzie.com/men/bottoms/leggings

    Und ja … es macht wirklich mehr Spass, wenn man sich in den Klamotten wohl fühlt.

  3. Also ich rede ja wie ein Blinder von der Farbe, da ich noch nie in Leggings praktiziert habe. Aber ich würde niemals etwas anziehen, was so *** ausschaut.

    Und Yogis (auch Frauen), die in Funktionskleidung praktizieren, riechen oft unerfreulich.

    Ich praktiziere am liebsten in unserem Sivananda.-Schlabberlook, reine Baumwolle, körperfern, so dass nichts ein Gefühl der Enge verursacht. Und die besten Yogahosen sind für mich die von Y8 (artyoga) in Hamburg.

    Hauptsache Männer machen Yoga und (fast) alles sieht besser aus als Sporthosen.

    Herzliche Grüße
    Jörg

  4. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Ich praktiziere auch konsequent in Tights und fühle mich sehr wohl dabei.

    Eine Sache die mich jedoch stört, ist die Auswahl an Tights auf dem Markt. In der Regel sind Herren Tights sehr “leistungsorientiert“ konzipiert und mit allerlei Funktionen und Reflektormaterial an den Waden etc. versehen. Dies ist meist dem Umstand geschuldet, dass die Hosen dann auch nicht für Yoga, sondern eher zum Laufen gedacht sind. Aber gerade beim Yoga will ich doch aus der Leistungsnummer des Lebens entfliehen und nicht noch die Pulsuhr anlegen…

    Erst nach etwas Suche bin ich dann auf ein Model von Manduka gestoßen das meinem Bedürfnis nach Komfort und Unauffälligkeit gerecht wurde. Die Hose nennt sich „Atman Compression Tight“ und ist vom Tragegefühl meiner Meinung nach unschlagbar.

    Ohmme geht da jetzt in eine ähnliche Richtung, wenn auch etwas hipper, die mir persönlich sehr zusagt. Insbesondere die Modelle Dharma und Namoustache sehen sehr gut aus.

    Namasté

  5. Ich trage beim Lauftraining ja auch Running Tights (sprich Leggins) und komme mir nicht seltsam vor … Im Yoga Studio gerne die 3/4 länge … mit einem einem Funktions T-Shirt (Merino) das nicht müffelt, eng anliegt und nicht verrutscht … Namasté …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*