Das sind die besten Surf und Yogareisen 2018

Ich gebe zu, ich habe in meinem Leben ungefähr 4,5 Millionen mehr Minuten auf Yogamatten verbracht als auf Surfbrettern. Deshalb springe ich dann, wenn ich mal auf einem solchen stehe, auch immer aus Versehen in den Krieger 1 statt in einen etwas kürzeren Ausfallschritt. Und Plumps.

Nichtsdestotrotz beweisen mir sogar meine kurzen Momente auf dem Brett, dass Surfen und Yoga nicht nur aus sportlichen Gründen mindestens so gut zusammen passen wie Vanilleeis und Kürbiskernöl. Der Spirit, die Verbindung zur Natur, das im-Moment-Sein, das Gefühl, zu fliegen…

Diese Surf und Yogareisen bzw. Camps empfiehlt die Fuck-Lucky-Redaktion für 2018 aus ganzem Herzen:

Surfen mit Yoga oder Yoga mit Surfen? Goodtimes Surf Camp in Portugal

Im Norden des Surfereldorados Portugal haben Jan und sein Team direkt am Meer ein Surf- und Yogacamp aufgebaut, in dem du Surfurlaub mit ein bisschen Yoga machen kannst. Oder auch Yogaurlaub mit ein bisschen Surfen. Surfkurse gibt es für alle vom Anfänger bis zur Fortgeschrittenen, des weiteren kannst du dir auch individuelle Coachings dazu buchen.

Die Yogaretreats werden von erfahrenen Lehrer*innen unterrichtet, die stiltechnisch jeweils eigene Schwerpunkte legen – von Yin bis Vinyasa ist alles dabei. Ein Schnuppersurfkurs ist hier immer inbegriffen. Mit drei Mahlzeiten täglich sind die Gäste rundum verpflegt, die erfahrenen Köche gehen routiniert auf Unverträglichkeiten oder vegane Ernährung ein.

Neuerdings hat das Goodtimes-Team übrigens auch ein Snowcamp mit Yogaangebot – ich habe ja gehört, Ski- und Snowboardfahren sind die drittliebste Beschäftigung aller Surfer (nach Yoga, versteht sich).

Zeitraum: Mai bis Juli, Anreise immer Samstags
Preis: Surfcamp ab 579 €: eine Woche mit Halbpension und inklusive Surfkurs, Yogaklassen Drop-In 12 €; Yogaretreat ab 749 € inklusive Vollpension und Schnuppersurfkurs
Location: Nordportugal, 80 km von Porto entfernt
Buchung und mehr Infos: Via Goodtimes Surfcamp

(Jivamukti-)Yoga in Andalusien: Aframe Surfcamp

Das sind die besten Surf- und Yogareisen 2018 5

Unweit von der Straße von Gibraltar an der Südküste Spaniens liegt das A-Frame Camp, das ganzjährig Yoga- und Surfreisen anbietet.

Im März könntest du zum Beispiel noch spontan mit unserer guten Freundin und Jivamukti-Lehrerin Heike Dittmers aus Hamburg dorthin fahren. Fünf kräftigende, aktivierende Morgenyogaklassen im Jivamukti-Stil und drei entspanntere am Abend, um dem Muskelkater eins auszuwischen. Dazu ein intensiver Surfkurs inklusive Videoauswertungen und Theorieunterricht.

Die Unterbringung erfolgt immer in kleinen, süßen, andalusischen Casas mit maximal vier Betten. Dreimal täglich gibt es Essen mit Meerblick und am Strand entlang spazieren – ähm, wir sind dann mal weg!

Zeitraum: Retreat mit Heike: 10. bis 17.3.2018, weitere Termine von März bis November
Preis: Retreat mit Heike ab 849 €; andere Yogawochen ab 799 €; alles inklusive Unterbringung, Vollverpflegung, 8 x Yoga, 5 x 2-3 Stunden Surfkurs sowie Ausrüstung
Location: El Palmar, Andalusien, Spanien
Buchung und mehr Infos: Via Aframe Surfcamp

Fair Fashion meets Wanderlust: England, Österreich & Portugal mit MYMARINI

In das Hamburger Label MYMARINI habe ich mich schon vor einigen Monaten auf der Suche nach einem schönen, fair hergestellten Bikini verliebt. Und plötzlich entdecke ich, dass Gründerin Mareen Burk nicht nur geile Bademode macht, sondern auch tolle Retreats organisiert: Die MYMARINI Retreats 2018 finden in Cornwall (Yoga & Wild Swim), Portugal (Yoga & Surf) und Österreich (Yoga & SUP) an sehr feinen Locations statt.

Mir hat es vor allem das England-Retreat angetan, denn es ist anders – und inspiriert von einem Buch: Blue Mind von Wallace J. Nichols, der über die heilende Wirkung von Wasser schreibt. Ihr geht hier nicht surfen, macht dafür aber von einem Rettungsschwimmer geführte Schwimmausflüge entlang der legendären Küste Cornwalls. Untergebracht seid ihr in einem Luxus-Landhaus und Yoga gibt es zweimal täglich: morgens energetisierenden Flow, abends Meditation und langsamere Asanapraxis.

Aber natürlich wäre ich auch bei Luxus-Wellness in den Bergen oder am Strand in Alentejo auf jeden Fall sofort dabei. Für alle Teilnehmerinnen ist übrigens ein MYMARINI Outfit der Wahl im Preis inbegriffen. Yessss!

Termine und Locations: 10.-13.5.2018 (Österreich, Bad Gastein), 22.-27.9.2018 (England, Cornwall) und 14.-19.10.2018 (Portugal, Alentejo)
Preis: Österreich: 975 €, Cornwall: ab 640 €, Portugal: 1090 € – inklusive Unterbringung, Vollverpflegung, Yoga, Surfen/Schwimmen/SUP und MYMARINI Bikini/Badeanzug. Details auf der Website nachlesen!
Buchung und mehr Infos: Via MYMARINI Retreats

Französischer Atlantik: Die Get Wet Soon Surf und Yoga Immersion

Schon zum fünften Mal bietet Thomas, seines Zeichens Surf- und Yogalehrer sowie Gründer des Surferblogs Get Wet Soon seine Surf- und Yogareise an die französische Atlantikküste an. Jeden Morgen unterrichtet er am Strand oder im Garten 90 Minuten Vinyasa Flow Yoga, und dann geht’s ans Meer. Abends surfst du entweder in den magischen Sonnenuntergang oder tiefenentspannst dich bei Yin Yoga.

Untergebracht seid ihr in der Atlantic Surf Lodge in Vieux Boucau, einem Surferort am Atlantik nahe der Südgrenze Frankreichs; dort wartet Gastgeber Uli in einem urgemütlichen Häuschen mit dreißig Jahren Surferfahrung, selbstgekochtem Essen und “richtig guten Beachbreaks” auf dich.

Egal ob du Anfänger*in oder alter Surfhase bist, die Surfcoaches vor Ort kümmern sich bestens um dich. Wer einen Surflehrer braucht, bucht sich den Kurs günstig hinzu, wer einfach nur aufs Brett steigen will, findet in Vieux Boucau und an den nahegelegenen Orten Seignosse und Hossegor auf eigene Faust perfekte Wellen.

Termine: 7. bis 14. oder 14. bis 21. Juli 2018 (jeweils eine Woche)
Preis: Ab 540 € für eine Woche inklusive Unterbringung, vegetarisch/veganer Vollverpflegung, täglich 90 min Vinyasa Flow Yoga, 4 x Yin Yoga, 1 Theoriesession zu Yoga Sutras; 10 h Surfkurs können für 165 € hinzu gebucht werden.
Location: Vieux Boucau, Frankreich
Buchung und mehr Infos: Via Get Wet Soon

Lass dich treiben: Driftwood Travelling

„Reisende sind wie Treibholz – sie überlassen sich den Elementen und nehmen in sich auf, was ihnen begegnet.“

Bei einer Reise mit Driftwood Travelling dreht sich alles um Begegnungen – mit anderen Reisenden, mit Locals, mit atemberaubender Natur und vor allem mit dir selbst. Die Gründer nehmen ihre Reiseteilnehmer*innen an Orte mit, die sie selbst bewegen. Vor Ort arbeiten sie mit Partnern, die alle in Verbundenheit zur Natur leben und sie respektvoll behandeln.

Auf den Yoga- und Surfreisen nach Portugal, Irland oder Costa Rica wirst du meditieren, Yoga üben, durch Wasserfälle und an Klippen entlang wandern, lokale Künstler besuchen, an ausgewählten Spots tolle Wellen surfen (alle werden je nach Vorkenntnissen betreut) und mit Gleichgesinnten in Wollsocken am Kaminfeuer sitzen. Dazu großartig und gesund essen und an tollen Orten wohnen: Glamping-Übernachtung im Comfort Tipi gefällig?

Den Gründern von Driftwood merkt man an, dass sie lieben, was sie tun. Sie sind selbst immer mit vor Ort. Neben Surfen und Yoga werden je nach Location noch gemeinsame Unternehmungen mit befreundeten Locals angeboten, beispielsweise ein Boardrepair-Workshop unter Palmen, eine Wanderung durch Wasserfälle inklusive Wildlife Guiding oder eine Einführung in Permakultur.

Portugal: 25.6. bis 1.7. und 9. bis 15.9. 2018
Preis: ab 995 € inklusive Unterkunft, Brunch & Dinner, täglichem Meditations-, Yoga- und Surfunterricht für alle Levels und Special Unternehmungen je nach Ort.
Irland und Costa Rica:  Termine für 2019 coming soon
Infos & Buchung: Via Driftwood Travelling

Back to Nature in Portugal: Ocean and Yoga

Wenn ich mir die Bilder von der historischen Farm an der Algarve ansehe, auf der Jana Toepfer ihre „Ocean and Yoga” Retreats veranstaltet, sehe ich mich sofort dort auf der Terrasse alt werden. Gott ist das schön da!

Jana, die in Anusara Yoga und Hatha Yoga ausgebildet ist, hat schon überall auf der Welt Yoga geübt und unterrichtet und lebte lange in Berlin – bis sie ihre Zelte in Berlin abbrach und nach Portugal zog. Zusammen mit den Besitzer*innen der Farm und ihrem Team bietet sie Yogaretreats mit verschiedenen Schwerpunkten an. 

Immer geht es darum, sich selbst wieder mehr in Verbindung mit der Natur zu bringen. In kleinen Gruppen mit Gästen aus aller Welt werden von Jana Yogaklassen und von ortsansässigen Surflehrern Surfkurse unterrichtet. Dazu gibt es Meditation, Lagerfeuerrunden, Kräuterworkshops und Essen aus direkt auf der Farm angebauten Zutaten. An verschiedenen Terminen hat Jana außerdem auch Gastlehrer*innen eingeladen, mit denen sie Specials wie Coaching-Workshops, Sound Journeys oder Pancha Karma Kuren anbietet.

Zeitraum: März bis Oktober
Preis: Ab 875 € für 1 Woche “Classic” Retreat inklusive Vollverpflegung, täglich zwei Yoga/Meditations-Sessions, zwei intensiv-Surfkurstage, Meditationen, Wanderungen, Kräuterworkshop – Special Retreats mit zusätzlichen Angeboten kosten etwas mehr
Location: Südportugal, Aljezur/Praia da Vale Figueiras
Buchung und mehr Infos: Via Ocean and Yoga

Titelbild: Aframe Surfcamp
Bilder (sofern nicht anders angegeben): jeweilige Veranstalter

Alle Reisen sind von uns recherchiert und für gut befunden. Die Anbieter haben uns finanziell unterstützt, so dass FLGH für dich weiterhin kostenlos bleiben kann.

Das könnte dich auch interessieren:

7 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Yes! The Ocean and Yoga Retreats in Portugal, hosted by Jana, are indeed the best! :)

    Jana is just lovely, teaching Yoga with her heart and always making sure you’re having the best time.
    The location (an eco farm in the hills of south-west Portugal) is charming and peaceful – giving you relaxing vibes right from the start. And providing you delicious food straight from the garden.
    Surfing in South-West Portugal is not only offering you good waves (also for beginners!) but amazing beaches as well with outstandingly beautiful rocky views.
    I would definitely recommend Ocean & Yoga if you want to treat yourself on a week full of fun and zen moments :)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*