Das sind die besten Surf und Yogareisen 2019

[Werbung] Ich bin gerade zurück aus dem (Surfer-)Paradies Sri Lanka und gebe zu: Ich war nicht surfen. Irgendwie war zwischen Bergsteigen, Yoga, Essen, Meditationskurs und hartem Chillen am Strand keine Zeit dafür! Aber angeguckt habe ich mir ein Locations natürlich trotzdem. Eine davon hat es mit in die Liste unserer Surf-Yoga-Retreat-Tipps geschafft. Abgesehen davon bleiben wir in Europa, beziehungsweise sogar ganz heimatverbunden auf Sylt. Für alle was dabei!

Meermoment: Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.

„Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen zu surfen.“ Jon Kabat-Zinn

Eigentlich wollte Rebecca schon buchen, als ihr dieses Zitat auf der Webseite von meermoment.de ins Gesicht sprang. Herrlich erdend hört sich auch die restliche Beschreibung der Yoga & Surfreisen an, die Sandy und ihr Team anbieten: Ein schönes Gästehaus auf Sylt, regenerierendes bzw. aktivierendes Yoga, das den Körper perfekt auf das Surfen einstimmt, Boards und Wetsuits zum Ausleihen (gratis!) und – für Fuck Lucky Go Fressi besonders wichtig – ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und Lunchpakete.

Sandy ist lizenzierte Yogalehrerin für traditionelles Hatha-Yoga, Vinyasa-Yoga, Surf-Yoga, Faszien-Yoga, Surflehrerin sowie Gesundheitstrainerin und Pilateslehrerin. Bei ihr ist man also in den allerbesten Händen: Besonders die Spezialisierung auf Faszienarbeit hat uns aufhorchen lassen. Wenn Rebecca an ihren Muskelkater nach dem ersten Mal Surfen zurückdenkt, wünscht sie sich immer noch jemanden herbei, der weiß, wie man den brennenden Schmerz im Körper lindert.

Darüber hinaus bietet meermoment auch individuelles Coaching in den Bereichen Ernährung, Körperarbeit, Achtsamkeit und Wahrnehmung an, so dass man die inneren Wellen gleich mit angehen kann.

Geeignet für: Alle, die am liebsten mit dem Zug zur Yoga & Surf Reise aufbrechen und ein bisschen mehr als “nur Urlaub” wollen.
Zeitraum: Verschiedene Angebote von Mai bis September 2019 – vom Wochenende bis zur Intensivwoche ist alles dabei.
Alle Infos: meermoment.de

Ocean & Yoga in Portugal: Das Meer, die Natur, Yoga und du Selbst

Jana Toepfer hat sich seit vor rund drei Jahren in die Herzen der Redaktion geschlichen. In einer unfassbar freundlichen Mail stellte sie uns ihr neues Projekt Ocean & Yoga vor, das damals noch in den Kinderschuhen steckte. Mittlerweile bietet Jana mehrere Yoga & Surf Reisen pro Jahr in ihrer Wahlheimat Portugal an; der besondere Zauber, der von ihrem Projekt ausgeht, ist aber stark wie am ersten Tag.

Die klassischen Ocean & Yoga Retreats sind mehr als ein reiner Yoga & Surf Urlaub. Jana unterrichtet persönlich ein bis zwei Yogasessions pro Tag im wunderbaren Yogaraum mit Holzboden oder draußen in der neuen Yogashala. An zwei Tagen in der Woche gibt es Surfunterricht mit den besten Surflehrern der Region. Komplett wird das Team durch Eva und Fernando, die euch mit ihren nature reconnection workshops mit der Wildnis der Algarve vertraut machen.

Heimlich verliebt sind wir schon aus der Ferne in Max. Max sorgt mit seinen Kochkünsten für das leibliche Wohl der Gäste und steht als ocean guide für all eure Fragen zum Meer und zum Surfen zur Verfügung.

Ach, haben wir schon die Sound Healings erwähnt? Noch Fragen? Dann schreibt Jana am besten persönlich.

Geeignet für: Yogis, die im Herzen Hippies sind, und Menschen, deren Seele mal wieder eine große Portion Streicheleinheiten braucht. Eigentlich alle, die sich nach Natur sehen.
Zeitraum: Von Mai bis Oktober 2019 Retreats mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Gastlehrer*innen
Alle Infos: oceanandyoga.com

Sonne, Salzwasser und Savasana im A-Frame Surf- und Yogacamp

Das sind die besten Surf- und Yogareisen 2018 5

Surfen und Yoga sind ein good match, genauso wie Katrin und Arne, die das Yoga- und Surfcamp A-Frame im verschlafenen Küstenstädtchen El Palmar im Süden von Spanien gegründet haben. Arne Michaelsen ist hoch qualifizierter Surflehrer sowie Personal- und Fitnesstrainer und Katrin Rose-Michaelsen Yogalehrerin im Hatha- und Iyengar Yogastil

Im A-Frame Camp hast du tatsächlich die Qual der Wahl, es gibt nämlich eine irre große Auswahl an unterschiedlichen Retreat-Angeboten, bei denen sich Yogis wie Lula, Sternzeichen Waage, schwer entscheiden können. Lieber gleich Flugtickets kaufen und ganz spontan am Power & Grace Jivamukti Yoga Retreat mit FLGH Autorin Heike Dittmers noch Ende April teilnehmen oder doch die Ayurveda und Yoga Kombo mit Kochworkshops  und Ayurveda-Vorträgen buchen?

Mit im Preis inbegriffen sind unter anderem ein Surf-Schnupperkurs, gesundes Frühstück, Mittag- und 3-Gänge Abendessen (je nach Wunsch auch vegan, vegetarisch oder glutenfrei) und für alle Workaholics die Nutzung eines Co-Working Space mit WLAN. Zusätzlich kannst du dich außerdem in die Hände von Osteopathin und Masseurin Laura begeben, die dich nach einer fordernden Yoga oder Surfstunde richtig schön durchkneten wird – sonst noch Wünsche?

Geeignet für: Yogis, die sich nach heißer Sonne und Urlaub im Süden, abseits vom Massentourismus sehnen.
Zeitraum: Verschiedene Angebote mit unterschiedlichen Schwerpunkten – von April bis November.
Alle Infos: https://aframe.de

Patanjali meets Surfbrett: Get Wet Soon Retreats in Frankreich und Marokko

Thomas aka Get Wet Soon ist nicht nur begeisterter Surfblogger, sondern auch ein erfahrener Yogalehrer mit einem besonders großen Herzen für Philosophie und Bhakti Yoga. Es ist ihm wichtig, die Yogapraxis nicht nur als perfekte anatomische Ergänzung und Ausgleich zum Surfen zu sehen, sondern auch die Spiritualität nicht zu vergessen. Muskelkater plus Reise nach innen, sozusagen!

Deshalb bietet er bei seinen Retreats diesen Juli in Frankreich und im Dezember in Marokko auch nicht nur täglich fließendes Vinyasa und regenerierendes Yin Yoga an, sondern auch einen theoretischen Einstieg in Patanjalis Yoga Sutra und die Bhagavad Gita, zwei der wichtigsten yogaphilosophischen Texte. Das Ganze natürlich abwechselnd mit Surfstunden für Anfänger und Fortgeschrittene, Sunset Surfing im Atlantik und entspannter Freizeit.

Sowohl in Frankreich als auch in Marokko betreuen euch erfahrene Surfcoaches. Kulinarisch werdet ihr von der vor-Ort-Crew mit gesundem Essen aus der Gegend versorgt; ihr könnt euren Tag selbst gestalten und habt immer auch die Möglichkeit, euch in Ausflügen die Gegend anzusehen oder euch einfach auszuklinken und den Tag am Strand zu verbringen.

Geeignet für: Yogis, die sich ein körperlich aktives Retreat, aber auch Satsang – also eine spirituelle Gemeinschaft – wünschen
Zeitraum: 6. bis 13. oder 13. bis 20. Juli 2019 (Frankreich) und 7. bis 14. Dezember 2019 (Marokko)
Alle Infos: getwetsoon.de

Welcome to Paradise: Surf Spirit auf Sri Lanka

Ich war ja gerade auf Sri Lanka und bin, wie viele andere Reisende, hin und weg von dieser wunderschönen, vielfältigen Insel, die nicht zuletzt als Surf-Paradies bekannt ist. Retreats, die eine Kombination aus Surfen und Yoga anbieten, gibt es nun auch schon einige.

Besonders angetan hat es mir das Surf Spirit, das 2017 von Dana und Nils, einem deutschen Pärchen, eröffnet wurde. Es befindet sich in Unawatuna, einer dieser extrem entspannten Surfer Towns an der Südküste, wo es zwar recht touristisch zugeht, man sich aber trotzdem irgendwie zuhause und willkommen fühlt und genug Raum findet, um auch mal durchzuatmen.

Das Surf Spirit ist eine wunderschöne Villa im Dschungel mit Platz für maximal 18 Gäste. Dort mietest du dich für eine Woche ein und wirst rundum versorgt – kulinarisch, spirituell und sportlich. Surf- und Yogastunden, geführte Meditationen, eine Massage und Halbpension inklusive! Geh in Unawatuna unbedingt in der Bedspace Kitchen einen hausgemachten Coconut Soda trinken (meine absolute Lieblingsentdeckung), probiere bei Eva im Sri Yoga Shala noch eine andere Yogalocation aus und besuche das nahe gelegene Galle, eine hübsche historische Küstenstadt. Paradiesisch, sage ich dir. Absolut paradiesisch!

Geeignet für: Yogis, die ein wenig mehr Zeit für eine größere Reise mitbringen und dem Winter entfliehen wollen
Zeitraum: Ganzjährig je sonntags bis samstags – Hauptreisezeit: September bis Mai
Alle Infos: surf-spirit.info

Titelbild © Get Wet Soon

Alle Reisen sind von uns recherchiert und für gut befunden. Die Anbieter haben uns finanziell unterstützt, so dass FLGH für dich weiterhin kostenlos bleiben kann.

Das könnte dich auch interessieren:

10 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Diese Liste kann ich durch meinen Blogartikel „Yogaurlaub und Surfen“ noch erweitern. Jeden Tag vor dem Start in die Wellen übt ihr in eurer Gruppe die verschiedenen Asanas am Strand. Der perfekte Start um danach das kühle Nass und die Wellen zu bestreiten. Du bist aufgewärmt, deine Muskeln sind direkt für körperliche Extrembelastungen vorbereitet und somit sinkt die Verletzungsgefahr enorm. Eine fantastische Verbindung, wenn man die Natur über alles liebt. Im Wasser wie auch am Strand wird man die totale Entspannung erfahren. Im Wasser schaltet man komplett ab und kann den Alltag und den Stress hinter sich lassen.
    https://www.ganzwunderbar.com/yogaurlaub-und-surfen/
    Ganzwunderbare Grüße
    Melanie

  2. Yes! The Ocean and Yoga Retreats in Portugal, hosted by Jana, are indeed the best! :)

    Jana is just lovely, teaching Yoga with her heart and always making sure you’re having the best time.
    The location (an eco farm in the hills of south-west Portugal) is charming and peaceful – giving you relaxing vibes right from the start. And providing you delicious food straight from the garden.
    Surfing in South-West Portugal is not only offering you good waves (also for beginners!) but amazing beaches as well with outstandingly beautiful rocky views.
    I would definitely recommend Ocean & Yoga if you want to treat yourself on a week full of fun and zen moments :)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*