Packliste Yoga Urlaub: Diese Sachen dürfen nicht fehlen

Yogaretreats gehören inzwischen ganz klar zu meiner Jahresurlaubsplanung dazu.

Mehr über die Ausrichtungsprinzipien von Asanas lernen, in einem geschützten Raum mit tollen Menschen tagtäglich üben und durch den Abstand zu zuhause und dem Alltag mal so richtig bei sich selbst ankommen… ein Yogaurlaub ist toll! Und unterscheidet sich vom klassischen Badeurlaub oder Städtetrip.

Deshalb gibt es beim Packen einiges zu beachten: Du wirst Dinge benötigen, an die du noch nicht im Entferntesten gedacht hast! Dafür kannst du andere Sachen (Stichwort: große Schminkbeutel und hochhackige Sandalen) getrost zuhause lassen. Denn wenn es ums Verreisen geht, hege ich den gleichen Grundsatz wie Yogi Bhajan, der einst das Kundalini-Yoga in den Westen brachte:

Travel light. Be the light.

Zu viel Gepäck ist einfach belastend, vor allem, wenn du planst, noch weiterzureisen und mit Rucksack unterwegs bist, oder wenn du aus Geldgründen nur Handgepäck gebucht hast.

Falls auch du dich beim Koffer- bzw. Rucksack-Packen für deine Yogareise das ein oder andere Mal fragst, ob du auch wirklich alles hast, oder dir nicht doch noch etwas fehlt, worauf du partout nicht kommst: then look no further!

Mit unserer Packliste hast du alles dabei, was du brauchst. Aber auch nicht zu viel.

Packliste Yoga Urlaub: Diese Sachen dürfen nicht fehlen 6

Auch, wenn du zu einer Yogalehrer*innen-Ausbildung fährst oder einfach auf Reisen etwas Yoga praktizieren möchtest, kann ein Blick auf unsere Liste nicht schaden.

Diese Dinge brauchst du für Yoga Urlaub, Retreat oder Yogalehrer*innen-Ausbildung:

Rucksack

Ein Rucksack ist meist praktischer als ein Koffer, da du damit flexibler bist. Gerade, wenn du noch weiterreist, oder auch bei Tagesausflügen. Hier lohnt sich eine Investition – du hast lange etwas von hochwertigem Gepäck und dein Rücken dankt es dir!

Wir sind Riesenfans der Backpacks von Wayks*. Der Vorteil neben dem ultraschnieken Design, in das wir über beide Ohren schockverliebt sind, ist, dass sie modular konzipiert sind.

Das heißt, dass du easy einen Teil des Rucksacks abschnallen kannst und somit ein integriertes Day Pack sowie eine Kameratasche hast, die du auch als Kosmetiktasche verwenden könntest. Drei in Eins also. Dazu gibt’s optional den Yogamatten-Strap, Beutel für ordentlich gefaltete Kleidung und noch mehr kleine Gadgets.

Packliste Yoga Urlaub: Diese Sachen dürfen nicht fehlen 2

Außerdem wird der Rucksack aus recycleten Materialien und unter fairen Produktionsbedingungen hergestellt. In den packen wir doch gerne unsere Siebensachen!

Reisematte

Es werden zwar in den meisten Retreats Matten gestellt, aber: Home is where my mat is. Auf keiner Matte übt es sich so gut wie auf der eigenen. Also packe am besten deine eigene Reisematte ein.

Wenn du vor hast, in deinem Urlaub für dich ein bisschen Yoga zu praktizieren, ist das ohnehin ein unabdingbarer Punkt. Unsere Favoritin ist die Voyager von Jade*. Tipps für weitere gute Reisematten gibt’s hier.

Reisebesteck und Essensboxen

Wenn du morgens noch nicht so hungrig bist, aber wie ich chronisch Panik schiebst, im Laufe des Retreats oder nach der Praxis an Hunger zu leiden, sind Boxen eine super Möglichkeit, dir ein paar Snacks vom Frühstück einzupacken.

Und gerade wenn man Plastik einsparen will, ist es auf Reisen grundsätzlich eine gute Idee, Reisebesteck* und Alustrohalme* dabei zu haben.

Packliste Yoga Urlaub: Diese Sachen dürfen nicht fehlen 5

Trinkflasche

Ich würde es im Alltag schon nicht ohne meine Wasserflasche* aushalten. Doch gerade auf Reisen, wenn man nicht aus dem Hahn trinken kann, ist eine Flasche unabdingbar. Besonders gut, um Plastik zu vermeiden!

Journal

Ich schwöre ja auf Journaling! Daher würde ich niemals ohne ein kleines Tagebuch verreisen. Es ist zum einen super, um die ersten Eindrücke, Träume und Einfälle festzuhalten. Zum Anderen kommen ja besonders während intensiver Retreats einige Dinge hoch, die du im Alltag vielleicht gerne von dir wegschiebst.

Gib dir hier die Zeit, ganz genau nach innen zu hören, und schreibe all das auf, was dir auf der Seele brennt. Es kann auch besonders schön sein, bei der Heimkehr nochmal über alles drüberzulesen.

Boombox

Falls du eigenständig Yoga praktizieren möchtest und dich scheppernde Handymusik dabei eher nervt, als in die richtige Stimmung zu versetzen, muss eine Boombox* mit! Auch praktisch bei einem Ausflug an den Strand.

Zahlenschloss

Gerade, wenn du dein Zimmer mit fremden Personen teilst, die du noch nicht so gut kennst, ist es nicht schlecht, ein Zahlenschloss* mit dir zu führen, um deine Wertgegenstände einzuschließen. Häufig gibt es in Unterkünften Spinde zum Abschließen mit dem eigenen Schloss.

Power-Riegel

Habe ich schon erwähnt, dass ich grundsätzlich Angst habe, unterwegs Hunger zu leiden? Falls dir das auch bekannt ist und du ziemlich hangry werden kannst, ist es nicht nur für dich, sondern auch für deine Mitreisenden eine gute Idee, dir ein paar Powerriegel* und Nüsse einzustecken. Sind auch gesünder als Flugzeugessen.

Die Mini-Reiseapotheke

Packliste Yoga Urlaub: Diese Sachen dürfen nicht fehlen 4

Julia hat eine tolle Zusammenfassung geschrieben, was in der ayurvedischen Reiseapotheke nicht fehlen darf. Ich packe grundsätzlich außerdem ein:

  • Ätherische Öle*: Sie sind echte Allround-Talente! Minzöl hilft gegen Kopfweh, während Teebaumöl super zur Desinfektion geeignet ist. Und mit Lavendelöl bekämpfst du muffige Kissenbezug-Gerüche und es hilft dir dabei, dich in einer fremden Umgebung besser zu entspannen.
  • Grapefruitkernextrakt*: Hat Uli vor ihrer Ausbildung in Indien entdeckt. Wird auch als “natürliches Antibiotikum” bezeichnet. Ein paar Tropfen ins Trinkwasser: super Prävention und DAS Wundermittel gegen schlechten Magen.
  • Tigerbalsam: Wie die Öle ist auch Tigerbalsam* ein Mittel gegen Kopfschmerzen, unangenehme Gerüche, Verspannungen nach einer herausfordernden Yogapraxis oder bei verstopfter Nase durch Klimaanlagen-Luft.
  • Netipot*: Die Nasendusche hilft uns, einen freien Atem zu bewahren und Klimaanlagen-getrocknete und von Stadtstaub verunreinigte Nasenschleimhäute mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu reinigen. Außerdem ist Neti auch eine Reinigungspraxis (Kriya) im Yoga, der du im Rahmen deines Retreats vielleicht verstärkt Aufmerksamkeit widmen möchtest.
  • Seife: Diese Naturseife* von Dr. Bronner verschafft dir dank Pfefferminzduft einen Frischekick! Damit kannst du die kleinen Pröbchen, die oftmals in Unterkünften gestellt werden, unberührt lassen und Plastik einsparen. Außerdem ist die Naturseife ein totaler Alleskönner. Benutze eine Seife für alles, und schon hast du Gepäck reduziert.
  • Ohrstöpsel*: Falls der oder die Nachbar*in im Flieger, Bus oder im Hostel zu laut schnarcht oder dich das Geräusch von zirpenden Grillen nachts wach liegen lässt. Man weiß nie, welche Geräusche eine Reise so bereithält!

Decke oder großes Tuch

Schon im Flieger kann ein großes Tuch super zum Einsatz kommen, denn dieses Modell*  ist auf jeden Fall gemütlicher als die Polyester-Plastikfetzen, die es bei den meisten Airlines gibt.

Auch im Laufe des Urlaubs hat die Decke zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten: zum Draufsetzen oder als Sonnenschutz am Strand oder auf kalte Steine, zum Zudecken beim Yin Yoga, bei Meditation und Savasana, oder als Schal, falls du einen Tempel besichtigen möchtest und dich verhüllen musst.

Packliste Yoga Urlaub: Diese Sachen dürfen nicht fehlen 3

Gemütlicher Kuschelhoodie


Da legen wir dir natürlich unseren Holy Shift Hoodie ans Herz! Der ist sowohl für die Klimaanlagen-Luft im Flieger, Reisen im klimatisierten Bus, als auch für kühle Nächte und Savasana ein unerlässliches Must-Pack. Einfach schon vorm Einstieg in den Flieger drüberschmeißen, dann nimmt er noch nicht mal Platz im Gepäck weg.

Chill-Pants

Ich habe oftmals nach wenigen Tagen genug von meinen knatschengen Yogaleggings und steige auf gemütliche Chill-Hosen um. Da leistet Yoiqi* stets gute Arbeit und entwirft Hosen mit modernem Schnitt und aus herrlich weichem Material! Uli schwört seit ihrem Vipassana-Kurs auf die Padmini* von Kismet. Die gehen auch als Alltagshosen durch – also neben Yin Yoga Sessions auch für kühle Morgen oder Tempelbesuche bestens geeignet.

Latschen

Selbst beim Yoga- und Wanderurlaub unerlässlich! Klar möchtest du im Yogaurlaub am liebsten den ganzen Tag barfuß auf die Yogamatte springen, doch beim morgendlichen Schlurfen ins Gemeinschaftsbad oder kleinen Ausflug sind Badelatschen wie diese Birkenstocks* oder FlipFlops* nice to have.

Schlafmaske

Mit einer Schlafmaske* bist du bestens gerüstet, wenn im Flieger nachts um zwei die Lichter angehen und Frühstück serviert wird und du aber noch Schlaf nachholen musst.

Oder auch für lange Busfahrten und falls du Schwierigkeiten hast, an fremden Orten tief zu schlummern. Diese Maske schmiegt sich herrlich an und der Duft vom eingenähten Lavendel wirkt zudem beruhigend.

Haargummis auf Vorrat


Noch so eine Sache, die man viel zu oft im Rahmen der Yogapraxis vergisst und eigentlich ziemlich selbsterklärend: Wer hatte nicht schon im Herabschauenden Hund die Haare im Mund? Also.

Ökoreiniger in der Tube

Besonders, wenn du länger als eine Woche weg bist, beispielsweise bei einem Teacher Training oder noch weiterreist, ist Ökoreiniger* ein Top Trick, um zusätzlich Platz im Rucksack durch mehr Klamotten zu sparen.

Was du außerdem für jeden Urlaub brauchen kannst:

  • Kokosöl* als Allroundtalent für Körper und Haare
  • Badesachen
  • Kuli und Textmarker
  • Powerbank
  • Steckdosen-Adapter*
  • Bauchtasche
  • Sonnencreme*
  • Menstruationstasse*
  • Wollsocken
  • Buch / eBook Reader: Geheimtipp von Uli: Mit dem tolino kannst du dir nicht nur eBooks kaufen, sondern auch digital aus deiner örtlichen Bibliothek ausleihen. Super einfach und perfekt fürs Reisen!
  • Onlinevideos: Sind im Urlaub besonders hilfreich, wenn du deine Matte im Hotel ausrollen willst, aber nicht so genau weißt, was du üben sollst. Schau doch beispielsweise bei YogaEasy* vorbei! Dort findest du Yoga-Videos mit tollen Lehrer*innen in allen möglichen Stilen, Längen und Levels. Mit dem Code flgh erhältst du einen Gratismonat ohne nervige automatische Abo-Verlängerung.

Die Kleiderfrage:

Am besten ist es, wenn du bereits zuhause in kompletten Outfits planst. Achte darauf, dass diese untereinander kombinierbar sind und denk an den guten, alten Zwiebellook, also in verschiedenen Schichten. Falls es kälter wird als gedacht, kannst du notfalls Yogaleggings unter Chillhose, Longsleeve über T-Shirt und so weiter schichten.

Bei längeren Reisen habe ich für mich Stückzahlen entwickelt, an die ich mich halten muss. Wenn ich länger unterwegs bin, packe ich konsequent für eine Woche und dann wird regelmäßig gewaschen. Das erleichtert die Reiserei ungemein, denn du willst einfach nicht so viel schleppen und auch hier und da etwas neues Schönes von der Reise mitbringen.

Also für längere Reisen maximal sieben Unterhosen, drei Yogahosen und zwei Sport-BHs. Ich kann dir sehr empfehlen, solche Richtwerte fürs Packen zu entwickeln. Dann reist es sich wesentlich entspannter.

Neben den Must-Packs gibt es einiges, das du jetzt aus deinem ordentlich gepackten Backpack wieder entfernen solltest:

Fünf süße Abendkleidchen und hohe Schuhe eingepackt? Na, na na! Davon kannst du direkt vier wieder ausräumen. Klar, in einem klassischen Urlaub macht es Spaß, sich abends hübsch zu machen. Bei einem Retreat geht’s eher um Bequemlichkeit. Ein Abendoutfit für einen Ausflug in die Stadt reicht.

Auch überbordernden Schmuck kannst du zuhause lassen. Nimm dir doch ein hübsches Mala* mit, das dir jedes Outfit veredelt und das du zum Meditieren verwenden kannst.

Vom großen Schminkbeutel rate ich dir ebenso ab. Es tut so gut, die Haut ohne jegliches Trara an der Luft zu spüren und mal nicht dem Drang nachzugeben, sich hinter einer Schminkemaske zu verstecken. Genieße die Gelegenheit, make up – free zu sein. Auch diverse Haarprodukte kannst du dir sparen – du wirst sehen: du brauchst viel, viel weniger, als du glaubst.

Packliste Yoga Urlaub: Diese Sachen dürfen nicht fehlen 1

Ich wünsche dir eine wahnsinnig tolle Reise und ganz viel Spaß schon beim Packen und Planen!

Was fehlt noch auf unserer Liste? Wofür wünscht du dir noch einen Tipp?

Lass es mich unten in den Kommentaren wissen.

Dieser Artikel enthält mit * gekennzeichnete Affiliate-Links. So erhalten wir eine kleine Provision, wenn du ein Produkt kaufst. Durch Artikel wie diesen kann FLGH für dich kostenlos bleiben. Alle Marken wurden von uns recherchiert und ausgewählt – wir präsentieren nur, was uns absolut überzeugt.

Fotos © Lydia Hersberger

Das könnte dich auch interessieren:

 

33 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Wenn ein Mann diese Packliste zusammengestellt hätte, wäre das vermutlich ein 5-Zeiler geworden … ;-)
    Mir persönlich wäre es ja zu mühselig, soviel Zeugs herumzukarren.

    1. Hallo Jürgen,
      dennoch hattest du ja scheinbar Interesse an dem Artikel – vielleicht konntest du ja dennoch ein paar Sachen auf unserer Liste finden, die dir trotz kleinem Gepäck weitergeholfen haben – so ein Tigerbalsam passt ja auch in die Hosentasche ;)

      Alles Liebe,
      Sheila

    1. Hallo liebe Bessima,
      erstmal wie toll dass du das Teacher Training machst! Ich hätte auch nichts gegen Costa Rica..
      Da ist für sieben Tage packen wirklich ne Herausforderung! Aber ich sag’s dir, dein Rücken wird sich freuen und es ist auch mal wirklich cool zu sehen, wie wenig man braucht, wenn man so viel anderen Input bekommt, als sich um sein Äußeres zu kümmern. Ich bin gespannt, wie dein Training verläuft und drücke dir die Daumen!
      Liebst, Sheila

  2. Echt erschreckend wie selbstverständlich hier geflogen wird. Vielflieger genießen leider immer noch hohes Sozialprestige. Und das mit Yogamatte. Glaubt ihr wirklich, dass ihr so euer Bewusstsein trainieren könnt?

    1. No one is innocent. right ? Offenbaren wir hier unsere Schwachpunkte und Zweifel, gerne, aber ohne Jene anzugreifen denen der Weg zu Fuss nach Indien oder Costa Rica zu weit ist ! Bewusstsein erweitern und stärken, dennoch von Zeit zu Zeit weit reisen (nicht vielfliegen) muss möglich sein. Reisen mit Anspruch ist wichtig. Mein Gedanke zum Gepäck: Produkte möglichst beim Hersteller erwerben – nicht über Amazon – und evnetuell wieder öfter einen Laden aufsuchenn und nicht ALLES online bestellen. In den meisten Städten ist das keine Herausforderung…

  3. Wie immer toller Artikel, ich hätte mir anstelle der Tampons den Hinweis zur Menstruationstasse gewünscht :) Leicht, Nachhaltig und nimmt noch weniger Platz weg :)

  4. Wie wunderbar, das hilft mir für die Vorbereitung meines Ashram-Aufenthaltes! Nur bin ich noch auf der Suche nach einem Reise-Meditationskissen – hast Du einen Tipp für mich?

    Lieben Dank!

  5. Ich finde es super, wie gut Du die Sachen reduziert hast. Es ist wirklich nichts überflüssig dabei und die Sachen, die du mitnimmst, sind wirklich sorgsam ausgewählt. Danke für die Empfehlungen!

  6. Liebe Franziska,
    Danke für deine tolle Liste, ich mache es mittlerweile fast genauso, habe ich durch viele kleine Fehler in der Vergangenheit gelernt. Darf ich eine klitzekleine Anmerkung bzgl. der Amazon-Links machen? Ich kann verstehen, dass es einfach ist, so auf die Produkte hinzuweisen, aber ich lese so oft über die schlimmen Arbeitsbedingungen dort, dass ich vermeide, dort zu bestellen. Manchmal ist es natürlich herrlich bequem, aber vielleicht kannst du durch deine Links hier ein bisschen deinen Einfluss nutzen :)
    Liebe Grüße <3

  7. Coole Packliste. Ich stecke auch in den Resievorbereitungen. Im Somer gehts erst nach Indien-Thailand-und Kamboscha. Ich mache unter anderem eine Ayurveda Massage Ausbildung. Hat jemand einige wichtige Tips für mich ??? DANKE :)

  8. Vielen Dank für deine Liste – ich habe sehr gern gebrannte Mandeln dabei. Das gibt mir unterwegs meine Power wieder. Wie kriegt man einen Laptop am besten in den Backpack? Lg. Viola

  9. Deine Packliste gefällt mir. Was mir auch bei normalen Urlauben aufgefallen ist, sind die Shampoos und andere Cremes. Die handesüblichen Verpackungseinheiten sind einfach zu groß, man schleppt viel Masse für wenig Tage mit sich rum. Ich kaufe deshalb immernur noch kleine Proben, die den Urlaub nicht überdauern soll.en.

  10. Ha, du ahnst ja gar nicht, wie gelegen mir diese Liste kommt. Ich fliege im Januar zu einem Yoga Teacher Training nach Nicaragua und meine Reise-Skills sind eher unterentwickelt. Eine Freundin hat mir schon mit ihrer Reiseliste ausgeholfen, aber diese hier ergänzt es echt gut. Leider muss ich zwei schwere Bücher mitnehmen, aber hey, das klappt alles schon.

    Vielen Dank und schöne Weihnachten :)

    1. Fábio Mayer disse:Exista uma justificativa para eventual intervenção de Jobim nesse processo.Os Rafales vendidos para estes países terem produção total ou parcial no Brasil. Daí ele estaria fazendo seu trabalho sem nenhuma irregularidade e isso é plausível dentro do contexto de ToT que permeia esse processo do FX-2.Mas é apenas uma suposição minha, para não sair falando mal do ministro sem provas.

    2. S.O.S. Kedves Zsófi!Itthon felfedeztél már kagyló lelÅ‘helyet azóta? Beígértem barátoknak vacsira és most lázasan keresem. Kérlek, ha tudsz pontos címet, ahol hozzájuthatok írd meg! (mi is ha¼z¶Ã¶ltÃkatÃznk és most próbálnám itthon reprodukálni) Ãœdv: A

  11. Ganz toll sind auch die Encens d’Auroville Räucherstäbchen von Maroma. Mein Favorit: Rosmarin Lavendel. Holy smoke werde ich probieren.. Alles Liebe zurück!

    1. Jeg vil sÃ¥ evigt gerne til Berlin og opleve dens skjulte skatte, for hvis der er en by der rummer historie og foril¦lÃtnger, sÃ¥ mÃ¥ det da være Berlin. Hvad kan du bedst lide ved byen?

  12. Ich habe auf Reisen immer meine Lieblingsräucherstäbchen dabei. Das hilft, unangenehme Grüche in Gastzimmern zu neutralisieren und ich fühle mich dann gleich wohler. Viele Grüße!

  13. Vielen Dank für die Tips, da aber eine Frage: Ist der Vaude Rucksack für 1 Monat Traveller Indien geeignet ? Am Flughafen geht es ja oft rund…vielen Dank

    1. Liebe Janaki – nun habe ich zwar den Beitrag mit der Info für dich ergänzt, aber vergessen, dir im Kommentar bescheid zu geben. Für einen Monat Indien ist der Rucksack für mich zu klein. Dafür empfehle ich dir den Haglöf. Hab es oben im Artikel ergänzt. Viel Spaß beim Reisen! Alles Liebe, Franziska

  14. Vielen lieben Dank für die tolle Packliste!
    Wenn ich fliege, dann gehören für mich immer Bachblüten Tropfen in mein Gepäck, in Kombination mit speziellen Mudras und der Yogaatmung helfen die sehr gut gegen meine Flugangst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*