Viva la Vagina! Self Care für die Periode und drumherum

[Werbung] Deutschland 2019: Ein haushohes Plakat von einer Vulva hängt im Herzen von Berlin, eine Petition zur Abschaffung der Tampon Tax schafft es in den Bundestag und mein Opa legt mir einen Zeitungsartikel über Menstruationstassen auf den Frühstückstisch. So viel Perioden-Rummel gab es noch nie! 

Dass die Menstruation in unserer Gesellschaft so viel öffentliche Aufmerksamkeit bekommt, ist neu.

In meiner Klasse hatten wir Mädchen noch ein Codewort für Tampons. Binden wurden nie offen in der Hand auf die Toilette genommen, sondern immer gleich der ganze Schulrucksack mitgeschleppt, um ja keine dummen Kommentare von den Jungs abzubekommen. 

Blut in Horror-Filmen ist geil, Perioden-Blut eklig.

Das eine steht für Gewalt und wird toleriert, das andere symbolisiert Fruchtbarkeit und wird verpönt. Das Stigma, Periodenblut sei schmutzig und unhygienisch, sitzt immer noch tief in den Köpfen vieler Menschen. In vielen Werbungen für Binden und Tampons wird deswegen immer noch eine steril wirkende blaue Flüssigkeit anstatt roten, blutähnlichen Tropfen gezeigt. Und wenn doch in rot, dann ist das ein Skandal.

Dass alle Menschen als neugeborener Winzling aus der gleichen Quelle wie eben dieses Periodenblut stammen und es absolut natürlich ist, wird schnell vergessen.

Bei diesen negativen Konnotationen rund um die Periode ist es kein Wunder, dass Frauen sich wenig mit ihrem eigenen Körper und insbesondere mit der eigenen Periode beschäftigen. 

Dabei erinnert uns die Periode jeden Monat daran, was für ein Wunderwerk der weibliche Körper ist!

Periodenblut ist sozusagen der Saft des Lebens und das sollte jeden Monat verdammt nochmal gefeiert werden, anstatt sie still und heimlich zu vertuschen. Deswegen: 

Ein Hoch auf die Muschi!

Weil dein gutes Stück ganz viel Liebe verdient hat, haben wir für dich allerhand Produkte zusammengetragen, mit denen du deine Vagina vor, nach und während der Periode verwöhnen kannst: 

Hoch die Tasse: Die Menstruationstasse von Latessa

Die Idee für die erste Menstruationstasse kam bereits 1930ern in den USA auf. Damals ließ die Schauspielerin und Autorin Leona Chalmers den ersten Entwurf des menstrual cup patentieren. Danach sollte es noch mehrere Jahrzehnte dauern, bis die Menstruationstasse endlich von der breiten Masse angenommen wurde. Mittlerweile benutzt gefühlt jede zweite Menstruierende einen Cup und das Angebot für Menstruationstassen im Drogeriemarkt hat sich vervielfacht.

Wenn du dir eine Menstruationstasse kaufen möchtest, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Ich komme mit Latessa sehr gut zurecht und sie erfüllt alle meine Kriterien: Die Latessa Tassen werden in Deutschland produziert, bestehen zu 100% aus medizinisch zertifiziertem Silikon, sind frei von Bleichmitteln, BPA, PVC, Latex, Kleb- und Duftstoffen und vegan (yay!).

Es gibt sie in zwei unterschiedlichen Modellen: Größe 1 ist für Menstruierende, die eine leichte bis mittelstarke Periode und eine enge Scheide bzw. starke Beckenbodenmuskeln haben – zum Beispiel durch viel Mula Bandha bei der Yogapraxis! Größe 2 ist für eine stärkere Blutung geeignet und passend für Menstruierende, die bereits vaginal Kinder geboren haben.

Wenn du noch nie eine Menstruationstasse ausprobiert hast, würde ich dir generell empfehlen mit dem kleineren Modell anzufangen. Du kannst deine Menstruationstasse bis zu 10 Jahre (!) verwenden, sie spart Müll und ihr wird nachgesagt, dass sie Perioden-Krämpfe lindert. Eine absolute win win Situation!

Yoni Steaming: Der Kräuterdampfbad Mix von Miraherba

Hautpeelings, Haarkuren oder Gesichts-Facials sind bei vielen von uns fest in der Beauty-Routine integriert. Unsere Vagina bekommt von alledem allerdings selten etwas ab und wird in Sachen Self Care meistens hemmungslos ignoriert. Warum also nicht statt dem nächsten Hautpeeling mal ein Vaginaldampfbad machen?

Vaginaldampfbäder werden schon seit Urzeiten von Frauen in Asien, Afrika und Lateinamerika durchgeführt. Sie wirken entspannend auf die Beckenbodenmuskulatur und können Zyklusbeschwerden wie eine ausbleibende Periode, Regelschmerzen aber auch Wechseljahresbeschwerden lindern. Für einen sogenannten V-Steam (steam aus dem Englischen für Dampf) hockt man sich über einen mit Kräutern versetzten Topf mit heißem, dampfendem Wasser und lässt die Muschi schwitzen.

Dabei trägt der Wasserdampf die Kräuteressenzen in deine Vagina, reinigt und strafft das Gewebe und erhöht die Durchblutung. Im Online-Shop von Miraherba kannst du dir allerhand Kräuterdampfbad-Mixturen mit unterschiedlichen Schwerpunkten kaufen: regenerierend, vor allem für Frauen nach einer vaginalen Entbindung, reinigend, mit Salbei und Ringelblume und stärkend mit Rose und Rosmarin. Eine Anleitung für vaginal steaming findest du hier. 

Die Kräuterdampfbäder von Miraherba tragen übrigens das Bio-Siegel und werden in der EU ökologisch produziert. Disclaimer: Schwangere Frauen, die kurz vor der Entbindung sind, sollten keine Yoni Dampfbäder durchführen.

Das nachhaltige Frauenhygiene-Urgestein: Tampons von Natracare

Herkömmliche Menstruationsprodukte sind oft vollgepumpt mit Bleichmittel, Duftstoffen, Tensiden, Pestiziden und ungesunde Superabsorbern. Diese gruseligen Inhaltsstoffe würden wir niemals in unserer Nahrung tolerieren, aber wir schieben uns diesen Chemiecocktail Monat für Monat in den sensibelsten Teil unseres Körpers. Dabei gelangen diese giftigen Stoffe direkt über die Schleimhäute in der Vagina in den Blutkreislauf und richten Unheil in im Körper an.

Als die erste Marke für natürliche und biologische Menstruationsprodukte setzt sich Natracare seit 1989 dafür ein, eine gesunde Alternative zu schädlichen Perioden Produkten zu bieten. Die Tampons von Natracare bestehen zu 100% aus Bio-Baumwolle, sind kunststoff-, chlor und gentechnikfrei. Außerdem sind sie so konzipiert, dass sie keine Fasern in deiner Vagina verlieren.

Das ist unglaublich wichtig, da bei herkömmlichen Tampons aus Viskose häufig kleine Materialfetzen zurückbleiben, durch die sich Keime ansiedeln und Irritationen hervorgerufen werden können. Die langen Bio-Baumwollfasern der Natracare Tampons verhindern diesen Faserverlust und hinterlassen somit keine unerwünschten Andenken in deinem Körper.

Hormontests für Frauen von Frauen: Femna

Blähungen, PMS oder Krämpfe sind nur einige der Symptome, mit denen Frauen tagtäglich in ihrem Zyklus konfrontiert werden, ohne wirklich zu wissen, was die Ursachen dafür sind. Das liegt oft daran, dass viele kaum über ihren eigenen Körper Bescheid wissen und deswegen keine Tools haben, um sich selbst zu helfen.  

Frauen über ihren eigenen Körper aufzuklären und ihnen die benötigte Gesundheitsinformationen an die Hand zu geben, ist die Mission von Femna. Femna bieten Hormontests an, die deinen Hormonhaushalt unter die Lupe nehmen, damit du hormonelle Dysbalancen in deinem Körper wieder ins Gleichgewicht bringen kannst. 

Dafür schickst du drei Speichelproben von dir ein und erhältst wenige Tage darauf eine Auswertung zu deinem Hormonhaushalt. Keine Sorge, du musst keine Ärztin sein, um den Befund zu verstehen, da alles kurz, knapp und verständlich erklärt wird. Zusätzlich kannst du eine ganzheiltiche Beratung mit einer Frauengesundheitsexpertin von Femna buchen, mit der du Probleme und Fragen zu deinem Zyklus klären kannst. 

Für mich war meine Beratung mit der Heilpraktikerin Viktoria wirklich life changing. Und das sage ich nicht einfach so flapsig daher, sondern meine es ernst. Ich habe jahrelang mit Bloating, Heißhungerattacken und Gewichtszunahme vor meiner Periode gekämpft und das hat mich immer stark belastet. Als Viktoria mir von meiner Östrogen-Dominanz, bzw. Gelbkörperschwäche erzählt hat, und mir erklärt hat, dass meine Probleme eine Folge davon sind, hat sich das unglaublich befreiend angefühlt.

In meiner Beratung hat sie mir einen Crash Kurs in Sexualhormonen gegeben, mich mit allerhand Tipps und Tricks zu meiner Östrogen-Dominanz ausgestattet und alle meine Fragen beantwortet, die mir zu meinem Zyklus schon seit langem auf der Seele brennen. 

Natürliche Verhütung, Fruchtbarkeitstracker und Zyklustagebuch in einem: der mySense von Cyclotest

Bis vor kurzem konnte ich mein Wissen über meinem Zyklus sehr kurz zusammenfassen: Es gibt Tage an denen blute ich und Tage an denen blute ich nicht. Ach ja, und dann bin ich an manchen Tagen besonders fruchtbar. Obwohl der Zyklus meinen Körper, meine Stimmung und somit auch den Alltag für mein ganzes Leben bestimmt, habe ich mich nie wirklich damit beschäftigt.

Das hat sich geändert, seit mein Nachttisch Zuwachs in Form eines kleinen lila Bluetooth-Thermometers bekommen hat: dem mySense* von Cyclotest (über unseren Link erhältst du 10€ Rabatt auf das Gerät, der im Warenkorb automatisch abgezogen wird!). Mit ihm messe ich morgens meine Aufwachtemperatur, im Gegenzug verrät mir die dazu passende App, wann ich mit meiner nächsten Periode rechnen kann, an welchen Tagen ich PMS bekomme könnte und wann ich fruchtbar und unfruchtbar bin. Der mySense ist somit ein praktisches Tool für die Kinderplanung und hilft dir, dabei natürlich zu verhüten.

Ich nutze den mySense* vor allem, um meinen eigenen Zyklus besser kennenzulernen. Im Tages-Chart der App kann ich täglich meine Zyklus-Symptome tracken, indem ich Angaben zu Faktoren wie Ernährung, Blutung, Sex, Haut oder Zervixschleim mache. Diese Eingaben helfen mir, Rückschlüsse darauf zu ziehen, wie mein Körper in bestimmten Zyklusphasen reagiert. So bin ich den Symptomen nicht länger einfach ausgesetzt, sondern weiß, woher sie kommen und wann sie ggf. wieder verschwinden.

Macht sogar Binden wieder cool: einhorn Periode

Dass wir bei FLGH große Fans von einhorn sind, ist kein Geheimnis. Rebecca kam nach ihrem Besuch beim Female Future Force Day gar nicht mehr aus dem Schwärmen über die Firma heraus, die einfach alles anders macht als gewöhnliche Unternehmen, und zwar mit keinem geringeren Anspruch, als dem, die Welt zu verändern – one Tampon, Binde oder Kondom at a time. Folge unbedingt ihrem Projekt @unfucktheworld auf Instagram und bleibe auf dem Laufenden, was die Mission anbelangt.

Die Verpackung der Periodenprodukte ist definitiv zu besonders, um im Badschrank versteckt zu werden. Wenn eine Biobaumwoll-Tamponverpackung verkündet, dass man eigentlich aus Zero-Waste-Gründen besser die Tasse benutzen sollte, dann kann man einfach nur sagen: Ihr seid so cool!

Uli und Rebecca greifen hier und da zu Slipeinlagen und Binden, wenn sie Pause von eingeführten Gegenständen brauchen. Besser gesagt: zu “Padsy” und “Slip Flip”. Wer hätte gedacht, dass wir Binden jemals wieder cool finden würden, seit wir damals im Schwimmbad zum ersten Mal auf Tampons umgestiegen sind? 

Ich und meine Vagina sind jetzt bffs.

Durch die Recherche zu diesem Artikel und das Testen der Produkte habe ich meine Vagina und meinen Zyklus komplett neu kennengelernt. Ich hatte ja keine Ahnung wie komplex mein Körper ist und wie sehr ich meine Vagina vernachlässigt habe! Zeit, all das endlich nachzuholen. 

Welche Produkte verwendest du während deiner Periode? Und wie verwöhnst du deine Vagina am liebsten? Lass uns unbedingt den Vagina Talk in den Kommentaren fortführen! 

Die Vaginas leben hoch, hoch, hoch!

Deine Lula 

Fotos © Lula Bornhak

Wenn du Schmerzen oder Schwierigkeiten beim Benutzen dieser Produkte hast, sprich auf jeden Fall mit deiner Ärztin/deinem Arzt, bevor du sie weiter nutzt. Die Partner, deren Produkte wir hier vorstellen, haben uns für unsere Arbeit bezahlt. Dieser Artikel enthält außerdem mit * gekennzeichnete Affiliate-Links. So erhalten wir eine kleine Provision, wenn du ein Produkt kaufst. Durch Artikel wie diesen kann FLGH für dich kostenlos bleiben. Alle Marken wurden von uns recherchiert und ausgewählt – wir präsentieren nur, was uns absolut überzeugt.

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo, ich wollte fragen, ob ihr mySense von clytotest mit anderen Anbietern dieser Verhütungs-/Fruchtbarkeitsthermometer verglichen, und wenn ja mit welchen? Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldung und lieben Gruß!

    1. Liebe Eva, danke für deine Frage. Ich hab tatsächlich noch keine anderen Verhütungs-/Fruchtbarkeitsthermometer mit dem mysense verglichen, bwz. getestet, weil ich den mysense einfach zum handhaben finde und gut damit klarkomme. Ein anderes Produkt, von dem ich viel gehört habe, ist Ava, ein Zyklus-und Fertilitätstracker, den man sich wie eine Uhr um das Handgelenk schnallt. Ich hoffe ich konnte dir damit ein bisschen weiterhelfen :) Liebe Grüße, Lula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*