Bewusster Konsum: Die besten nachhaltigen Online-Shops

Neue Sachen kaufen macht Spaß, daran gibt es nichts zu rütteln. Wenn aber durch den eigenen Konsum Umwelt, Mensch und Tiere ausgebeutet werden, bekommt shoppen einen bitteren Beigeschmack.

Wir sind, was wir konsumieren.

Durch unsere Kaufentscheidungen haben wir einen unvorstellbar großen Einfluss und dennoch stammen neun von zehn Kleidungsstücken in deutschen Kleiderschränken aus Ländern mit niedrigen Lohn- und Produktionskosten, wo Menschen ausgebeutet werden.  Aber keinen Grund den Kopf hängen zu lassen, denn shoppen geht auch ohne  Gewissensbisse. Und zwar mit diesen fair und nachhaltigen Online-Shops. Jackpot!

Avocadostore: Der größte deutsche Online-Marktplatz für Eco Fashion und Green Lifestyle

Dass dieser Online-Shop nach dem absolut leckersten Nahrungsmittel der Welt benannt wurde, macht ihn schon gleich sympathisch. Aber der kann noch mehr! Und zwar ist der Avocadostore die größte Plattform für nachhaltige Produkte deutschlandweit.

Als er vor 10 Jahren ins Leben gerufen wurde, ging es den Gründer*innen vor allem darum, einen Marktplatz für junge und unbekannte grüne Unternehmen zu schaffen und ihnen eine größere Kundschaft zu bieten. Mittlerweile findest du im Avocadostore über 2.500 europäische Marken von Fair Fashion über Yogaklamotten bis hin zu schadstofffreiem Babyspielzeug und fairen Handys.

Vegan? Check! Fair-Trade? Check! C02-sparend? Check!

Der Avocadostore hat zehn verschiedene Nachhaltigkeitskriterien aufgestellt und jedes angebotene Produkt muss mindestens eines davon erfüllen. Super flink kannst du auch direkt nach bestimmten Filtern shoppen und findest so Artikel, die deinem gewünschten Standard entsprechen. Dass Nachhaltigkeit auch übers Shoppen hinaus geht, beweist der Avocadostore mit seinen Kooperationen mit OxfamUnverpackt und Greenpeace Energy.

Silfir.com: Fancy Fashion mit Langlebigkeits-Bonus

“Boha, woher hast du denn diese geile Bomberjacke?” frage ich, als FLGH- Autorin Dania im Büro vorbei schneit. “Silfir.com!” Ist die Antwort, und so schön edel wie der Name klingt, ist dieser Laden auch.

Silfir steht für silver fir, eine Baumart mit heilenden Eigenschaften, die bekannt für ihre Langlebigkeit ist. Passend dazu ist die Philosophie von Hannah, Gründerin des Online-Shops: Kleidung länger tragen, weniger kaufen und damit die Umwelt schonen. In alle von Silfir verkauften Produkte wird ein besonderes Label eingenäht, welches es dir ermöglicht, kaputte Kleidungsstücke zurück zu schicken und reparieren zu lassen. Für umme!

Klein aber oho!

Die Auswahl von Silfir.com ist überschaubar, dafür sind die handverlesenen Kleidungsstücke umso feiner. Seidene Kimonos, edle Kleider aus Birken- und gemütliche Schlafanzüge aus Bananenfasern, hergestellt in kleiner fair trade Produktion.

Soul Zen: Spiri-Shopping vom Feinsten

Dass es Räucherstäbchen und Edelsteine nicht nur in verstaubten Eso-Läden zu finden gibt und sie obendrein richtig sexy sein können, zeigt der Online-Shop Soul Zen.

“Spirituelle Produkte, die nicht versteckt werden müssen, wenn die Schwiegermutter zu Besuch vorbeikommt”

– so beschreibt Mitgründerin Sarah Bachmair den Vibe des Online-Shops. Die Produkte in den Kategorien Edelsteine, Räuchern, Yoga und Co. taugen sowohl als Interior-Deko als auch für ihre spirituellen Zwecke.

Sarah, selbst eine leidenschaftliche Yoga-, Räucher- und Tarot-Liebhaberin, entwickelt höchstselbst die Produkte der Eigenmarke Soul Zen Studio mit ausgewählten Partnern auf der ganzen Welt. Billigkram kommt ihr nicht ins Haus, alles ist aus hochwertigen und sorgfältig ausgesuchten Materialien hergestellt. Schmuck ist immer Echtschmuck. Unsere Highlights: Die Design-Räuchergerätschaften in skandinavischem Stil und der echte Edelsteinschmuck.

Im Online-Shop findest du außerdem eine große Auswahl sorgfältig ausgesuchter Marken, wie zum Beispiel My Bodhi oder Girl Smells. Top Tipp: 25 Prozent Rabatt auf ausgewählte Produkte gibt es übrigens auf Anfrage für Yogalehrer*innen, sowie Betreiber*innen von Yogastudios und Meditationsräumen.

Locally Inspired: Stylinginspiration made in Germany

Made in China, made in Bangladesh: Durch die Globalisierung stammen oft viel zu viele Produkte im eigenen Haushalt aus Billigproduktionsländern. Dabei gibt es so viele tolle Marken vor unserer Nase, die lokal produzieren. Das fiel auch der Münchnerin Julia Hartmann auf und so gründete sie Ende 2017 Locally Inspired, eine Plattform, die nachhaltige, faire und vor allem lokale Marken zusammenbringt.  

Kerzen von Marina, Naturkosmetik von Melanie, Unterwäsche von Thomas.

Anders als bei herkömmlichen Online-Shops verlinkt Locally Inspired ohne Umwege auf die markeneigenen Webseiten, sodass du direkt mit der Quelle in Kontakt kommst. Außerdem richtet die Plattform das Scheinwerferlicht nicht nur auf die angebotenen Produkte, sondern auch die Personen dahinter. Wer hat’s erfunden? Woher kommt’s? In inspirierenden Interviews kannst du hinter die Kulissen spicken, erfährst die Entstehungsgeschichte zu den einzelnen Marken und lernst die Macher*innen kennen.

Außerdem gibt es bei Locally Inspired eine Menge Styling-Inspiration vom “Get the look”-Artikel bis hin zu Shopping-Guides nach Themen ist alles dabei. Das absolute Paradies für fair Fashionistas!

Loveco: Fair Fashion in Berlin und Online

Spätestens nach dem furchtbaren Einsturz der Bekleidungsfabrik in Bangladesch 2013 müsste jedem klar sein, unter welch unmöglichen Bedingungen Menschen leben und arbeiten müssen, die den Großteil der von uns gekauften Kleidung herstellen. Das es so nicht weitergehen kann, fand Christina Wille auch.

Deswegen gründete sie 2014 Loveco, den größten veganen Eco Fair Fashion Store Berlins in Friedrichshain und eröffnete zwei Jahre später den dazu passenden Online-Shop. Mittlerweile findest du Loveco offline auch in Kreuzberg und Schöneberg.

Talkin ‘bout a revolution

Loveco setzt sich für Mode ein, die fair, vegan und ökologisch ist und revolutioniert damit die konventionelle Modebranche. Die im Online-Shop vertretenen Marken entsprechen dem Global Organic Textile Standard (GOTS), dem Fair Trade Siegel oder den Bestimmungen der Fair Wear Foundation.

Bei Loveco herrscht absolute Transparenz. Du erfährst woher deine Produkte kommen, wie sie hergestellt werden und welche Arbeitsbedingungen vor Ort herrschen. Außerdem unterstützt Loveco Marken, die sich sozial engagieren, zum Beispiel durch die Inklusion von behinderten Menschen oder indem sie Arbeitsplätze für Geflüchtete schaffen.

Wo shoppst du online am liebsten? Ab mit deinen Empfehlungen in die Kommentare, wir freuen uns drauf!

Titelbild © Avocadostore

Dieser Beitrag ist mit finanzieller Unterstützung der genannten Plattformen entstanden. Wir empfehlen diese Partner jedoch zu 100% aus positiver Erfahrung heraus. Wir erhalten eine Entschädigung für unsere Arbeit und FLGH kann für dich gratis bleiben.

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar / Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*