Feminine Awakening: Das Training von Sandra von Zabiensky von Frauen für Frauen

Nach Jahrzehnten, in denen Frauen gesagt wurde, sie seien Konkurrentinnen und dass sie auf eine bestimmte Art und Weise zu denken, sich zu kleiden, zu verhalten und zu lieben haben, sagen wir mittlerweile: Fuck that!  

Lust, Spiel und Stärke: Alle Facetten der Weiblichkeit leben

Als Frauen brauchen wir Verbindung, Räume des intuitiven Frauseins und des gemeinsamen Wachstums. Um Frauen dabei zu stärken, mit ihrer Weiblichkeit lebendig, lustvoll und spielerisch in Kontakt zu treten, hat Sandra von Zabiensky nun das Feminine Awakening Training kreiert.

Das Training basiert auf den Feminine Awakening Workshops, die Sandra bereits seit einigen Jahren gibt. „Ursprünglich war ,Feminine Awakening’ einfach nur ein Hormonyoga-Workshop“, erzählt Sandra, die seit 2017 auch Mitglied der FLGH-Redaktion ist und seitdem über ihr Herzensthema Tantra bei uns schreibt. „Aber ich habe gemerkt: Das greift mir einfach zu kurz. Mir war die Betrachtungsweise zu isoliert, nicht ganzheitlich genug.”

Also hat Sandra von Zabiensky ihre Feminine Awakening Workshops über die Jahre weiterentwickelt und ausgebaut.

Zum Beispiel hat sie neue Atemtechniken und Übungsreihen im Hormonyoga entwickelt. Hinzugekommen sind aber vor allem elementare Inhalte aus allen Bereichen des Frauseins: Woher komme ich, in welcher Tradition stehe ich und was sind meine Ansichten zum Frausein? Welchen energetischen imprint haben meine Eierstöcke, mein Becken, meine Vulva? Wie lebe ich selbstbestimmt meine Lust und Sinnlichkeit? Was kann ich von Göttinnen aus den verschiedensten Traditionen lernen? 

Das alles und noch viel mehr sind Themen, denen ihr euch gemeinsam mit Sandra im Feminine Awakening Training widmet, sodass ihr als Absolventinnen dieses 58h-Trainings eure eigenen Workshops geben könnt oder in Privatstunden andere Frauen holistisch unterstützen könnt. 

Sie möchte nun mit ihrem 58h Feminine Awakening Training ihre eigenen Erfahrungen weitergeben. 

Sie ist passionierte tantrische Yoginī, Unternehmerin, Hundebegleiterin, Freundin, Beauty-Verrückte – es gibt viele Rollen, die sie in ihrem Leben erfüllen. Aber etwas treibt sie ganz besonders an: der tantrische Weg des mutigen Herzens. 

„Seitdem ich Tantra das erste Mal kennengelernt habe, hat mich die Liebe zu dieser alten, indischen Philosophie gepackt und auch nicht mehr losgelassen“, erzählt Sandra. „Tantra fordert dich auf, dich kontinuierlich zu hinterfragen und zurückzuerinnern, was du jenseits deiner Rollen bist – und zwar mit Körper, Geist und Seele. Tantra verfolgt eine strikte No-Bullshit-Policy, sowohl dir selbst als auch anderen gegenüber.“ 

Das hat natürlich auch Auswirkungen auf ihr Frausein gehabt. „Ich habe mich gefragt, was definiert mich als Frau bisher? Was sind meine Überzeugungen, die ich von meiner Familie und Gesellschaft sozusagen ererbt habe und wie erlebe ich mein Frausein, meine weibliche Identität, wenn ich all das beiseite schiebe?“ 

Das Ergebnis dieser Reise mittels Hormonyoga bei Dr. Lalla Turske, Tantra und vielen Seminaren u.a. bei Regena Thomashauer, die auch als Mama Gena bekannt ist, fand sie zu ihrer ganz eigenen Definition – und erlebt sich nach ihrer Reise als in sich selbst angekommen und so lustvoll und frei wie noch nie in ihrem Leben.

Sandra hat neben den frauenspezifischen Themen einen umfangreichen Background:

Sie ist lizensierte Anusara-Inspired™-Lehrerin und Subject Matter-Specialist im Anusara™. Darüber hinaus hat sie eine Hormonyoga-Ausbildung bei Dr. Lalla Turske und eine Yogatherapie-Ausbildung nach den Prinzipien der Spiraldynamik™ bei Lilla Wuttich abgeschlossen. Die Grundlage war eine erste Vinyasa Yoga-Ausbildung (200h). Insgesamt hat Sandra allein im Bereich Yoga über 800h Ausbildung absolviert. Tantra studiert sie sie bei Christopher Wallis, Dharmabodhi Kolbjorn Martens und Sally Kempton.  

Das besondere an der ersten Feminine Awakening Ausbildung ist die thematisch umfassende Vielfalt dieser Weiterbildung. Sandra hat die gesamte Ausbildung konzipiert und übernimmt auch viele der Inhalte selbst. Um ihre eigenen Themen mit zusätzlichem Expertinnenwissen anzureichern, hat Sandra sich kompetente Unterstützung geholt: 

Das Lehrerinnen-Team: Expertinnen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit, Liebe und Empowerment.

Juliana Afram unterrichtet die Teilnehmerinnen hinsichtlich Beckenbodengesundheit, die Ärztin Caroline Kreuschmer erläutert das Hormonsystem medizinisch und energetisch, Katharina Bonk von Liebelei entführt ins Neo-Tantra und in die Yoni-Ei-Praxis, Laura van de Vorst vermittelt Cycle Syncing sowie Ernährung und Hormone und Empowerment Coach Sara Wragge hilft den Teilnehmerinnen am Ende des Trainings herauszufinden, wofür sie stehen und was ihr ganz individuelles Feminine Awakening Angebot sein könnte. Sandra selbst unterrichtet in der Ausbildung Hormonyoga, Lust und Liebe, Energiemuster, Divine Feminine und unterstützt dich ebenfalls bei der Erstellung deines eigenen Angebotes.

Die Feminine Awakening Ausbildung versteht sich als ganzheitliches Programm, das die Teilnehmerinnen dazu befähigen will, anschließend selbst Kurse anzubieten oder das neu erworbene Wissen in Privatstunden weiterzugeben.

Die Ausbildung richtet sich an alle Frauen, die gerne mit Frauen arbeiten und sie begleiten möchten. 

Wichtig ist, dass du eine Vorqualifikation mitbringst, zum Beispiel als Yogalehrerin, Coach, Heilpraktikerin oder Kursleiterin, denn die allgemeinen Techniken des Unterrichtens an sich werden in diesem Kurs nicht vermittelt. 

Stattdessen liegt der Fokus ganz klar auf den Inhalten, um hier viel Wissen weiterzugeben. Man kann die Ausbildung aber auch einfach als deep dive in die eigene Weiblichkeit für sich selbst nutzen. 

Um diesem deep dive auch intensiv zu gestalten, findet die Ausbildungen an sechs Terminen von Mitte Oktober bis Ende November 2021, jeweils am Wochenende in insgesamt 58 Stunden und online statt.

In jeweils sechs Stunden pro Tag wird zusammen online erlebt, praktiziert, gelernt, geübt und Probe gelehrt. In der gesamten Zeit steht Sandra den Teilnehmerinnen bei Rückfragen zur Seite, die zeitliche Nähe ermöglicht eine tiefe Erfahrung. 

Auch danach ist nicht einfach Schluss: Die Absolventinnen werden auf der House of Grace-Website gelistet und in den darauffolgenden drei Monaten gibt es einen monatlichen Zoom-Call sowie eine Facebook-Gruppe, um Fragen, Problemstellungen oder ähnliches zu klären.

Ist die Ausbildung das Richtige für mich?

Die Ausbildung ist für alle geeignet, die in ihren Kursen, Retreats, Seminaren und Workshops gerne Frauen unterstützen und aktiv holistisch begleiten möchten oder für sich selbst intensiv mit dem Thema Weiblichkeit auseinandersetzen wollen. Die verschiedenen „Fächer“ der Ausbildung ermöglichen zudem, einen individuellen Angebotsschwerpunkt zu wählen.

Was sind die Themenschwerpunkte des Feminine Awakening Trainings?

  • Dein authentischer Ausdruck als Frau: Generationen-Reflektionen, Visionen, Frausein erleben und leben
  • Das weibliche Hormonsystem und Frauengesundheit mit der ganzheitlichen Medizinerin Caroline Kreuschmer
  • Das Becken als energetisches System
  • Hormonyoga mit Fokus auf Harmonisierung des Hormonsystems, Fruchtbarkeit, Schilddrüsenunter- und -überfunktion, Wechseljahre
  • Divine Feminine: Die Göttinnen
  • Church of Pleasure: Frei sein in der Sexualität, Partnerschaft, Liebe
  • Sinnlichkeitspraxis und -techniken
  • Yoni-Ei- und Tantric Woman Praxis mit Neo-Trantralehrerin, Bodyworkerin und Magic Goddess Katha Keli
  • Cycle Syncing und Superfoods für das Hormonsystem mit Foodcoach und Expertin für Ernährung und Hormonsystem Laura van der Vorst
  • Becken und Beckenbodengesundheit mit Expertin, Autorin und Pilates-Ikone Juliana Afram
  •  Deine Positionierung als Lehrerin oder für dich privat, falls du das Training nicht als Ausbildung absolvierst, mit Empowerment-Coach Sara Wragge 

 Das Feminine Awakening Training im Überblick:

  • Sechs Module, insgesamt 58 Stunden an Wochenend-Terminen mit Sandra von Zabiensky und Gastlehrerinnen
  • Die Einheiten finden morgens und nachmittags jeweils 3 Stunden via Zoom statt.  Alle Module werden aufgezeichnet und sind anschließend abrufbar
  • Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist begrenzt, um einen geschützten Raum und optimale Betreuung zu gewährleisten
  • Unterrichtsmaterialien und Handouts zu jedem Modul
  •  Die Ausbildung ist insgesamt sehr praxisorientiert
  • Alle Teilnehmerinnen erhalten ein Yoni-Ei von Liebelei
  •  Es gibt in jeder Einheit genügend Raum für Fragen
  •  Sandra steht über den gesamten Zeitraum der Ausbildung persönlich zur Verfügung
  • Die Ausbildung findet im Herbst 2021 an insgesamt fünf Wochenend-Terminen zwischen dem 16.10.-28.11. statt. Hier geht’s zu den genauen Terminen und zur Anmeldung
  • Kosten der 58h-Weiterbildung: bis zum 31.08.2021 gilt der Frühbucherpreis von 980 Euro, anschließend der reguläre Preis von 1.108 Euro

Du hast noch Fragen? Dann melde dich bei Sandra. Sie freut sich!

Du möchtest mit Sandra Yoga üben? Dann schau bei YogaEasy* vorbei! Dort findest du Yoga-Videos von Sandra mit verschiedenen Längen und Levels. Mit dem Code flgh erhältst du einen Gratismonat ohne nervige automatische Abo-Verlängerung.

Fotos © Grit Siwonia

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar / Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*