Aromatherapie: Wenn du dein Zuhause nicht mehr riechen kannst

[Werbung] Ich bin schon ein wandelndes Corona-Klischee. Ich sortiere fleißig meine Schränke aus, bereite die Steuererklärung vor und habe mir nach vier Jahren in der Wohnung endlich ein Regal für die Kisten bestellt, die bisher recht wackelig in einer Ecke gestapelt waren.

Mehr als sonst habe ich das Gefühl, “gerade jetzt” ganz viel schaffen und mein Zuhause in Ordnung bringen zu müssen.

Und das, obwohl ich wirklich arbeitsmäßig nicht weniger zu tun habe als sonst. Ich spreche sicher nicht nur für mich, wenn ich sage, dass es schwer ist, sich an einen Alltag zu gewöhnen, der komplett in den eigenen vier Wänden stattfindet. Alleine wohnen? Ist jetzt für viele eine echte Herausforderung. Mit immer den gleichen Menschen 24/7 einen beschränkten Raum teilen, auch. 

Arbeiten, schlafen, Freizeit, Yoga: alles an einem Ort.

Also, ich bin schon ein paar Mal fast an die Decke gegangen, so überfordert bin ich von meinen selbst auferlegten Aufgaben, meinen ganzen Sachen, dem Staub und dem immer gleichen Anblick. Gottseidank gibt es für zwischendurch Spaziergänge, Stoßlüften, Mahlzeiten auf dem Balkon und Türen, die man auch mal hinter sich zu machen kann. 

Eine weitere Möglichkeit, jetzt Abwechslung in den Alltag zu bringen, ist Duft.

Unsere liebsten Aromatherapie-Expert*innen von PRIMAVERA haben kürzlich eine große neue Produkt-Linie herausgebracht, die später nicht hätte erscheinen dürfen: Die Wohlbefinden-Linie “hilft uns, auch in herausfordernden Augenblicken Momente der Ruhe zu finden,” so Mira Kober, Produktmanagerin. Na, wenn das mal nicht wie gerufen kommt!

Markenzeichen von Primavera sind schon seit 1986 die naturreinen ätherischen Pflanzenöle, die im Allgäu hergestellt werden. Für die neue Linie wurden 19 Duftkompositionen teils neu kreiert, teils neu eingekleidet und in Form von Duftmischungen, Roll-ons und Raumsprays herausgebracht. Verschiedene für ihre positive Auswirkung bekannte ätherische Öle wurden dafür kombiniert und arbeiten als Mischung quasi Hand in Hand für dein Wohlbefinden. Mir gefällt, dass ich durch Namen wie “Kraft tanken” oder “Frischekick” gleich weiß, wie die enthaltenen Essenzen wirken.

Düfte wirken über die Nase direkt auf das limbische System unseres Gehirns.

Dort werden unsere Gefühle und Hormone reguliert. So wirkt sich das Riechen eines Duftes fast augenblicklich beispielsweise ausgleichend und beruhigend auf unser Nervensystem aus. Sicher kennst du auch den Effekt, wenn dich ein Duft an ein bestimmtes Erlebnis oder einen bestimmten Zustand erinnert – sofort reagieren dein Gehirn und dein Körper, deine Gefühlslage und dein Befinden verändern sich. 

Wir haben die neuen Düfte im Team getestet und alle einen Liebling gefunden, er uns aktuell unterstützt.

Aromatherapie: Wenn du dein Zuhause nicht mehr riechen kannst 1

Wobei hilft mir der Einsatz von Duft, wo lenkt er eher ab, in welcher Darreichungsform funktioniert Aromatherapie für mich am besten? Ich habe über Aromatherapie inzwischen genug gelernt, um ihre Wirkung auf mich persönlich zu kennen: Es ist das “Yoga Flow” Raumspray, das sofort meinen Namen ruft. 

Yogapraxis ist nämlich der Ausgleich, den ich gerade am meisten brauche.

Der Duft “Yoga Flow bio” mit reinigender Myrte, wärmendem und ausgleichendem Sandelholz und erfrischender Grapefruit verwandelt mein Wohnzimmer mit Küchenzeile flugs in ein Yogastudio. Seit ich das Raumspray ein paar Mal eingesetzt habe, ist mit dem Duft die Botschaft “Jetzt musst du nichts mehr machen außer zu atmen” in mein Gehirn einprogrammiert.

Extrabonus: Das Spray lässt sich auch als reinigendes Yogamattenspray einsetzen: Einfach aufsprühen und kurz einwirken lassen. Wer einen duftenden Reminder braucht, sich auf den eigenen Atem zu konzentrieren, benutzt das gleichnamige Roll-On. 

Zum Meditieren träufle ich meistens die beruhigende und bestärkende “Lass Los” Duftmischung auf meinen Duftstein. Sie enthält meine zwei Lieblings-Yogadüfte: Den wärmenden, inspirierenden Teil steuern die Ho-Blätter des Kampherbaums bei. Klassiker Lavendel ist für die Beruhigung drin und für die richtige Balance sorgt die ausgleichende Iris. Wer merkt, dass wirklich nur Beruhigung und Entspannung angesagt sind, greift zu “Ganz Entspannt.”

Ich versuche bei meiner Praxis wirklich intuitiv vorzugehen, um nicht auch hier noch in die Selbstoptimierungsfalle zu tappen. Wenn ich Lust habe, nur zehn Minuten zu turnen und dafür eine Stunde zu singen, dann mache ich das. Egal ob ich dabei Wollmäuse unter dem Sofa sichte oder nicht. 

Auch Julias Lieblingsdüfte helfen gegen Stress bei der Heimarbeit:

“Wenn wir schon nicht zum Frühling kommen können, dann holen wir ihn eben zu uns nach Hause. Der Duft von Blumen kann nachweislich Glücksgefühle in uns erzeugen, was mich nicht wundert, wenn ich an Primaveras Duftmischung “In Balance” schnuppere. Der frische Duftmix löst genau diese frühlingshaften Gefühle in mir aus. Rose und Orange riechen nicht nur lecker, sondern wirken ausgleichend und harmonisierend. Ich packe einfach ein paar Tropfen in meinen Diffusor und schon versprüht er den Frühling in der ganzen Wohnung. 

Wenn obendrein die Augen nach einem langen Arbeitstag vor lauter PC-Gestarre viereckig sind und der Kopf brummt, ist mein Helfer der Roll-On “Stressfrei”. Beim Öffnen steigt mir sofort der blumig-krautige Lavendelduft in die Nase und die kühle Kugel bringt eine beruhigende Mini-Massage auf die Haut. Einfach in kreisenden Bewegungen auf Nacken, Schläfen oder Handgelenk auftragen. Bester Stress-Quick-Fix und so klein, dass er super in jede Hand- und Bauchtasche passt (falls wir mal wieder raus dürfen).”

Rebecca lebt indessen ihr Alter Ego als Kräuterhexe im Home Office aus.

“Seit ich die Presseinformation zu der neuen Wohlfühllinie gelesen habe, bin ich scharf auf “Fahr fit”, die Duftmischung speziell fürs Auto. Ich wollte meinem über 20 Jahre alten Polo so ein Duft-Update verpassen. Doch da ich gerade nirgends hinfahre, kommen bei mir andere Duftnoten zum Einsatz. 

“Space Clearing” zum Beispiel. Damit vertreibe ich in meiner Vorstellung die Schwingungen meines Partners Andy aus unserem geteilten Heim a.k.a. Home Office. Wir hängen ja ohnehin schon so viel aufeinander! Wenn er mal wieder lauthals durch die ganze Wohnung telefoniert, ich aber konzentriert Texte schreiben will, mache ich die Tür zu und verneble kurzerhand das wunderbare Bio-Raumspray, das so frisch nach Weißtanne, Rhododendron und Wacholder duftet. Dabei komme ich mir wie eine wildgewordene Kräuterhexe und freue mich, dass es bei uns zuhause nicht nur schön ist, sondern auch gut riecht. 

Die Wirkung von “Space Clearing” habe ich auch schon beim Yogaunterricht in einem vollklimatisierten Raum getestet. Da man die Fenster nicht öffnen konnte, hat mir das Raumspray geholfen, nach der Klasse eine frische Atmosphäre herzustellen und das Raumklima wieder in Balance zu bringen. Man kann das Spray übrigens gut mit anderen Düften kombinieren: Nach der Anwendung von “Space Clearing” einfach zehn Minuten warten und dann mit dem Lieblings-Aroma – wie Uli für Yoga – eine andere Atmosphäre kreieren.”

Sheila holt sich good vibes nach Hause.

“Am meisten vermisse ich am Homestay die festen Umarmungen meiner guten Freundinnen, den ganz alltäglichen Schnack mit bekannten Gesichtern aus dem Yogastudio und das Feierabendbier mit Pizza am Kanal. Stattdessen sitze ich nun alleine zuhause inmitten meiner halbherzig begonnenen Batikversuche und einem großen Glas Erdnussmus.

Aromatherapie: Wenn du dein Zuhause nicht mehr riechen kannst 2

Wenn ich dann noch darüber nach grüble, wie lange sich dieser Zustand wohl ziehen wird, will ich mir nur noch die Decke über den Kopf ziehen – ziemlich verführerisch, befindet sich das Bett auch nur noch knappe drei Meter entfernt von mir. Das “Glücksgefühle”-Raumspray bringt mich wieder in die richtige Bahn, wenn ich kurz davor bin, mich in negativen Gedanken zu verlieren. Die darin enthaltene Mandarine wirkt stimmungsaufhellend, Grapefruit weckt müde Geister und Tonka wärmt das Herz – genau das Richtige, um bad vibes den Kampf anzusagen!

Meine Lieblingskombi gegen Mittagstiefs ist der “Gute Laune” Roll-On bio mit Orange, Limette und Zitrone aufs Handgelenk und die Schläfen aufgetragen und ein Tanz um den Schreibtisch herum, vorzugsweise zu einem klassischen 80s Popsong. Jetzt kann das Bett noch so gemütlich daherkommen, keine Chance, Power Sheila is back!”

Was die Wohlbefinden-Linie leider nicht kann: Nähe und Kontakt mit anderen Menschen ersetzen.

Aber sie kann unsere Sinne stimulieren, das Gedankenkarussell verlangsamen, die Laune heben, den Kopf klar machen. Am Ende blicken wir hoffentlich auf diese Zeit zurück und denken an wohlig duftende Zimmer und das Gefühl, Zuhause geborgen und sicher zu sein. Hier findest du alle Düfte der Linie direkt bei Primavera. Außerdem erhältst du Primavera-Produkte auch im Naturkosmetikladen oder in der Kosmetikabteilung von gut sortierten Bioläden.

Welche Düfte kannst du jetzt besonders gut riechen?

Wie schaffst du es abgesehen davon, zuhause gerade nicht an die Decke zu gehen? Ich freue mich auf alle Tipps!
Alles Liebe, Uli

Fotos © Rebecca Randak

Dieser Beitrag ist im Rahmen einer bezahlten Kooperation zwischen Fuck Lucky Go Happy und PRIMAVERA entstanden. Wir sind sehr dankbar, so tolle Partner im Boot zu haben und FLGH auf diese Weise für dich kostenlos halten zu können.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*