Pimp your Homeoffice: Diese Produkte versüßen den Arbeitsalltag zuhause

[Werbung] Während des ersten Lockdowns fand ich die Zeit im Homeoffice richtig gut: Zuhause im Pyjama E-Mails checken, Telefonate von der Couch aus führen und anschließend meinen Lunch in der eigenen Küche kochen. Gemütlich!

Ein paar Monate später ist die anfängliche Euphorie über mehr Zeit zuhause verpufft. Mir fällt allmählich die Decke auf den Kopf und damit bin ich bestimmt nicht alleine. Um ein bisschen mehr fun und Farbe in den monotonen Home Office-Matsch zu bringen, habe ich mich nach Produkten umgesehen, mit denen du deinem Homeoffice ein Upgrade verpassen und dir so die Zeit zu Hause versüßen kannst. 

Spice up your Homeoffice!

Von praktischen Schreibtisch-must-haves über leckeren Kaffee, bis hin zu stylischer Loungewear ist alles dabei. 

Pimp your Homeoffice: Diese Produkte versüßen den Arbeitsalltag zuhause 1
Stehschreibtisch-Aufsatz von Standsome

I am still standing: Der Stehschreibtisch-Aufsatz von Standsome

Wer dachte, dass wir im Team FLGH gelenkig verknotet im Lotussitz an unseren Laptops arbeiten, liegt falsch. Denn obwohl wir uns auf unserem Blog meistens mit Yoga beschäftigen, spielt sich der Großteil unseres Arbeitsalltags doch sitzend am Schreibtisch ab. 

Dabei tut uns Menschen langes Sitzen bekanntlich gar nicht gut. Es belastet die Wirbelsäule, schwächt die Rückenmuskulatur, kann Schmerzen hervorrufen und zu Konzentrationsschwäche führen. Wenn du dir beim Arbeiten nicht andauernd den Allerwertesten platt sitzen möchtest, sind die Stehschreibtisch-Aufsätze von Standsome genau das richtige für dich! 

Die Standsomes lassen sich durch ein simples Stecksystem ganz ohne Schrauben in Sekundenschnelle auf- und abbauen und sind individuell höhenverstellbar. Im Vergleich zu herkömmlichen Stehschreibtischen kannst du den Standsome einfach auf dem Schreibtisch, Küchentisch oder dem Balkontischchen platzieren. So kannst du unkompliziert von überall aus stehend arbeiten, ohne dir dabei den Raum zu verbauen. 

Die Mission von Standsome ist nicht nur, einen gesunden Arbeitsstil zu fördern, sondern auch, ihre Produkte so nachhaltig, fair und transparent wie nur möglich herzustellen – angefangen bei nachhaltigen Materialien bis hin zur Produktion. Der Standsome ist zu 100% made in Germany. Für jeden verkauften Standsome wird an den Life-Giving Forest Verein gespendet, der sich für die Aufforstung und eine nachhaltige Nutzung des Regenwalds, sowie für die Armutsbekämpfung in den Philippinen einsetzt. 

Es werde Licht! Vollspektrumlampen von Lanama 

Hinter Lanama steht Andreas Flatau, der seine Liebe für all things lighting 2019 zum Beruf gemacht hat und seitdem nachhaltige Leuchten und Lampen anfertigt. Die Vision hinter Lanama ist es, künstliches Licht zu produzieren, das so natürlich wie möglich wirkt. Die sogenannten Vollspektrum-Lampen leuchten im ähnlichen Lichtspektrum wie die Sonne und gleichen dadurch dem Tageslicht, von dem wir im Homeoffice viel zu wenig abbekommen. 

Anders als herkömmliche LEDs strahlen Vollspektrumlicht-Lampen ohne unnatürlich hohen Blauanteil, so bringen sie den Tag-Nacht-Rhythmus nicht durcheinander. Das Vollspektrumlicht wirkt sich positiv auf unser Gemüt aus (bye bye, Winterblues!) und erhöht die Konzentrationsfähigkeit. 

Die Lanama Vollspektrum-Lampen bestehen weitestgehend aus natürlichen Materialien regionaler Anbieter und werden in Handarbeit in Deutschland angefertigt. Mit dem Lanama-Konfigurator kannst du dir sogar deine eigene Lampe zusammenstellen und sie mit fancy Extras ausstatten. Mein Homeoffice erleuchtet momentan diese Tischlampe aus nachhaltigem Bambus. Ich habe mich bei meiner Lampe außerdem für eine zusätzliches Feature  entschieden, mit dem ich die Lichtfarbe und- intensität der Lanama praktisch über eine App steuern kann. 

Hallo, Homeoffice-Barista! Fairtrade Kaffee von True Coffee

Hach, wie ich die gelegentlichen Kaffeepäuschen im FLGH-Office vermisse! Bis es wieder soweit ist, tröste ich mich daheim mit Kaffeeklatsch for one und den feinen Kaffeebohnen von True Coffee

Weil Kaffee gleich doppelt so gut schmeckt, wenn er umweltschonend und sozial gewonnen wird, verkauft True Coffee ausschließlich Kaffee aus biologischem Anbau und aus Fairtrade-Produktion. Anders als herkömmliche Kaffeebohnen werden die True Coffee Bohnen nicht in umweltschädlichen Monokulturen, sondern in Mischkulturen angebaut, wodurch die Qualität und die Nährstoffe des Bodens erhalten bleiben. 

Auf chemische Pestizide und Düngemittel wird verzichtet und stattdessen auf natürlichen Dünger wie Kaffeebohnen-Fruchtfleisch gesetzt. Die industriellen Erntemaschinen der Kaffeegewinnung kommen für True Coffee nicht in Frage, da diese oft nicht nur die Kaffeepflanzen, sondern auch angrenzende Bäume abholzen. Stattdessen wird der Kaffee ganz oldschool und umweltfreundlich von Hand gepflückt.

Um nicht nur der Umwelt, sondern auch den Menschen in den Herkunftsländern des Rohkaffees etwas zurückzugeben, wird von jedem verkauften Kilo Kaffee ein Euro an soziale Projekte wie zum Beispiel die Kindernothilfe gespendet. Guten Kaffee trinken und gleichzeitig etwas spenden – wenn das nicht eine Win-Win-Situation ist!  

Outfits of the day im Lockdown: Die neue Kollektion von LOVJOI

Während des Lockdowns kann es schnell passieren, dass der Pyjama zum Alltagslook wird und wir den ganzen Tag in Schlabberklamotten verbringen. Damit ich nicht im 24/7-Gammelmodus versumpfe, werfe ich mich gelegentlich für mein Spiegelbild und meinen Laptop in Schale. Das bringt mir jedes Mal aufs Neue erstaunlich gute Laune und bekämpft meinen Lockdown-Blues. 

Vor kurzem hat mein Kleiderschrank Zuwachs in Form von diesem astronomisch schicken Zweiteiler von LOVJOI bekommen. Was 2014 als Vision von Verena Paul, der Gründerin von LOVJOI, und mit zwei Nähmaschinen in einem provisorischen Atelier begann, hat sich über die Jahre zu einem etablierten Fair Fashion Label mit großem Team und mehreren Kollektionen pro Jahr gemausert. In der aktuellen Kollektion A Dreamers Journal von LOVJOI findest du unter anderem gemütliche Strickpullis, Denim und weich fließende Jumpsuits in winterlichen Farben. 

Die LOVJOI-Kleidungsstücke werden aus regionalen Materialien wie GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle und Tencel gefertigt und in Deutschland und Portugal produziert. Dabei stehen nicht nur Nachhaltigkeit, sondern auch eine faire und soziale Produktion im Mittelpunkt. Diese Herangehensweise geht von der Gewinnung der verwendeten Stoffe bis zur Produktion der Kleidungsstücke im Atelier, wo LOVJOI professionelle Schneider*innen beschäftigt, die aus Syrien nach Deutschland geflüchtet sind. 

Ich liebe die angenehmen Stoffe und die relaxten Schnitte der Kleidungsstücke, in denen ich nicht nur entspannt auf dem Sofa fläzen kann, sondern mich auch schick angezogen fühle, um den täglichen Spaziergang durch den Kiez zu machen. 

Nachhaltig verkabelt: Faire Kabel von recable

Als ich das erste Mal über recable gestolpert bin, wusste ich sofort: Die müssen in diesen Artikel! Denn was passt besser in ein nachhaltig eingerichtetes Homeoffice, als faire und ökologischer produzierte Kabel? 

Das Team von recable hat es sich zur Mission gemacht, die Technik- und Elektronikbranche in puncto Nachhaltigkeit wachzurütteln. Unternehmen, die technische Alltagsgegenstände wirklich nachhaltig und fair produzieren, gibt es bis dato nämlich noch viel zu wenig.  

recable ist das erste USB-Kabel, das zum Großteil in Deutschland produziert wird und nahezu komplett recycelbar ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kabeln wird bei der Produktion von recable auf jegliche Schadstoffe wie Weichmacher und Schwermetalle verzichtet und stattdessen mit nachwachsenden Rohstoffen und recycelten Materialien gearbeitet. Toll finde ich außerdem, dass die recables on demand hergestellt werden, wodurch nur so viel produziert wird, wie letztendlich auch verkauft wird. Dadurch fällt viel weniger Elektroschrott an.

Je nach Vorliebe kannst du dich im Onlineshop zwischen unterschiedlichen Materialien, der Kabellänge und verschiedenen, kunterbunten Designs entscheiden. 

Happy Homeoffice, ihr Lieben! 

Love,
Lula

Fotos © Lula Bornhak


Die Partner, deren Produkte wir hier vorstellen, haben uns für unsere Arbeit bezahlt. Alle Marken wurden von uns recherchiert und ausgewählt – wir präsentieren nur, was uns absolut überzeugt.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*