Wer schön sein will muss essen: Beautyfoods, die dich strahlen lassen

Schönheit kommt von innen. Manchmal auch von außen in Form einer tollen Gesichtsmaske oder deines neuen Sommerkleides. Doch wer wirklich strahlen will, braucht neben dem richtigen Mindset und viel Freude am Leben definitiv auch die richtigen Lebensmittel:

Beautyfoods, bei denen dein Körper gar nicht anders kann als dich in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Also gute Nachrichten: Wer schön sein will muss essen.

Haut voller Feuchtigkeit

Schüppchen um die Nase, trockene Ellenbogen oder Schienbeine, die Haut spannt unangenehm? Allesamt typische Anzeichen dafür, dass deiner Haut Feuchtigkeit und Fette fehlen.

Schritt Nummer eins ist, deine Flüssigkeitszufuhr zu erhöhen. Das geht, indem du mehr trinkst aber auch dadurch, dass du Lebensmittel isst, die viel Flüssigkeit enthalten. Gerade im Sommer sind kalte Gurkenscheiben oder Wassermelone aus dem Kühlschrank eine richtig nette Sache.

Abhilfe schaffen auch gute Fette, wie z.B. die aus Avocado, Leinöl, Walnüssen, Kürbiskernen oder Chiasamen. Diese Kerne bzw. Samen sowie das jeweilige Öl enthalten viele ungesättigte Fettsäuren. Und diese sind wiederum für die Bildung von Collagen verantwortlich, das Bestandteil unseres Bindegewebes ist.

Straffe Haut im Gesicht und am Po

Collagen, das ist auch die Sache, die für straffe Haut und als Anti-Aging-Mittel wirkt. Und Vitamin C stimuliert die körpereigene Produktion dieses Wunderproteins. Also ran an frische Paprika und Beeren, die davon jede Menge enthalten.

Vitamin C zählt übrigens auch zur Gruppe der Antioxidantien. Diese kleinen Superhelden schützen uns und unsere Haut vor Aggressoren von außen, wie zum Beispiel Abgase. Verfrühte Faltenbildung ist so Schnee von gestern.

Essentiell für deinen straffen Po ist es, den Krieger II beim Yoga lächelnd viele Atemzüge halten zu können – und einen guten Stoffwechsel zu haben. Gemüse liefert viele gute Ballaststoffe, die unseren Darm arbeiten lassen und durch ihre sekundären Pflanzenstoffe der Leber beim Entgiften helfen. Weniger Giftstoffe im Körper bedeutet weniger Dellen und Falten -eine einfache Gleichung. Besonders hilfreich sind hier Grünkohl, Pak Choi, Brokkoli, Kresse, Rucola & Co. Deshalb: Labe dich reichlich an den grünen Blättern.

Schöner Teint, gesunde Gesichtsfarbe

Die schenkt dir Betacarotin, die Vorstufe von Vitamin A. Das ist reichlich in Karotten, Süßkartoffeln, Aprikosen oder auch Pfirsichen enthalten. Tomaten enthalten noch ein ganz besonderes Carotinoid names Lycopin. Das ist für die charakteristische rote Farbe verantwortlich und hilft uns dabei, auch ohne Sonnencreme nicht ganz so schnell selber rot zu werden. Der natürliche Lichtschutzfaktor von innen quasi. Aber auch bei unreiner Haut ist die Tomate uneingeschränkt empfehlenswert.

Werbung

Contentbanner rechts 3 (neue wege)

Contentbanner rechts 2 (bitonic)

Der Traum vom kräftigen Haar, guter Haut und starken Nägeln…

wird wahr, wenn du deinem Körper ausreichend B-Vitamine und ganz besonders B7 zukommen lässt. B7 oder auch Biotin genannt kommt in vielen Lebensmitteln vor. Ganz besonders viel davon kannst du in Haferflocken, Hülsenfrüchten wie Linsen sowie Erdnüssen und Mandeln finden.

Auch Eisen ist elementar für Haare, Haut und Nägel. Dafür gerne zu Linsen, Grünkohl und Rote Beete greifen. Am besten mit einem Spritzer Zitronensaft: Der bringt Vitamin C mit und das wiederum unterstützt den Körper bei der Eisenaufnahme.

Der all-over Glow-Effekt

Dein Körper soll strahlen? Dann lass ihn seine Arbeit machen. Wie wir alle aus unserem Berufsleben wissen, gibt es Dinge und Umgebungen, die uns das Arbeiten leichter machen oder auch Situationen, in denen konzentriertes Arbeiten quasi unmöglich ist. So geht es auch unserem Körper.

Balance, Bewegung, frische Luft, ausreichend Schlaf und eine vorwiegend basenreiche Ernährung (also mit viel Gemüse, Obst und gesunden Ballaststoffen) helfen ihm dabei, eine ideale Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

Stress, viel Koffein, übermäßiger Alkoholkonsum, Zigarettenrauch, Mittagssonne, Abgase & Co. lassen ihn nur die Feuerwehr spielen. Für die gesunde Basis bleibt dann aber kaum noch Zeit und Energie übrig.

Mein Beautyfood-Geheimtipp im Sommer 2018

Beeren sind im Sommer in aller Munde – zu Recht und alle Jahre wieder. Dabei vergisst man aber leider gerne mal die anderen, stillen Helden. I proudly present: das heimische Radieschen. Sieht nicht nur mächtig hübsch und knackig aus, nein, kann auch richtig viel.

Die pinken Knöllchen enthalten viele Mineralstoffe. Das ist vor allem im Sommer tipptopp, denn wir schwitzen mehr und brauchen daher mehr Mineralstoffe. Aber auch viele B-Vitamine und Vitamin C stecken im Radieschen, wie auch Senföle. Die machen das Radieserl, wie man in Bayern so schön sagt, nicht nur scharf, sondern verleihen ihm eine antibakterielle und verdauungsfördernde Wirkung.

Wochenmarkt statt Drogerie

Für die gelungene Schönheitskur gehts dieses Mal also auf den Markt statt in die Drogerie. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Essen, Strahlen und hinreißend Aussehen. Welche Beautyfoods sind deine absoluten Favoriten und must-haves im Einkaufskorb?

Das könnte dich auch interessieren:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*