nivata Yoga: Psychologische Yogatherapie-Ausbildung in Berlin

[Werbung] “Mit Chakras kann man in zwei Dimensionen arbeiten. Einerseits in der spirituellen Dimension, wo es um das spirituelle Wachstum des Suchenden und die Aktivierung der Chakren von unten nach oben geht. In der zweiten, der psychologischen Dimension geht es darum, mehr Lebensqualität und Klärung in den Chakrenfeldern zu erlangen. Diese Dimension ist die, die euch in der therapeutischen Arbeit interessieren wird.” 

Ich habe mich zu der Weiterbildung “Psychologie der Chakren” angemeldet, die Katharina Middendorf und Kerstin Meyer-Krems in der Yogaschule Zehlendorf anbieten. Ich möchte primär mehr über die Chakras*, ihre Wirkungsweise und chakrenbasierte Praktiken lernen. Die Weiterbildung ist jedoch auch Teil der Yogatherapie-Ausbildung von nivata, in die ich damit auch hineinschnuppern kann.

nivata Yoga: Psychologische Yogatherapie-Ausbildung in Berlin 3

Bisher hatte ich mit dem Stichwort “Yogatherapie” immer nur “anatomische” Yogatherapie bei Verletzungen oder körperlichen Beschwerden assoziiert. Umso neugieriger machte mich die Tatsache, dass es sich bei dieser Ausbildung um eine dezidiert psychologische handelt. 

Yoga is cheaper than therapy, heißt einer dieser Sprüche, die man immer wieder liest.

Das ist natürlich ein Witz, denn Yogapraxis in der Gruppe und Psychotherapie sind zwei komplett unterschiedliche paar Stiefel. Dennoch machen viele Yogis beim Üben sehr intensive emotionale Erfahrungen und haben verständlicherweise das Bedürfnis, irgendwie aufgefangen zu werden. Ich habe das als Schülerin auch schon erlebt.

Wir Yogalehrer*innen sind aber keine Therapeut*innen, auch wenn wir oft in diese Ecke gestellt werden. Vielleicht haben wir ein gutes Einfühlungsvermögen und Menschenkenntnis, können die eine oder andere intensive Erfahrung von Schüler*innen nachvollziehen. Aber wir haben eben meist keine professionelle Ausbildung im Bereich Psychotherapie.

Die Yogatherapie-Ausbildung von nivata Yoga bietet die Möglichkeit, sich hier weiterzubilden.

Katharina Middendorf hat die Methode gemeinsam mit ihrem verstorbenen Mann Julian Middendorf entwickelt und unterrichtet sie heute zusammen mit Kerstin Meyer-Krems für den Psychologie-Teil und ihrem Partner, dem Paar- und Sexualtherapeuten sowie Meditationslehrer Ralf Sturm für den Bereich Achtsamkeit und Meditation. 

nivata Yoga: Psychologische Yogatherapie-Ausbildung in Berlin 2
Kerstin, Katharina und Ralf (v.l.)

Entstanden ist die Methode aus ihrer Arbeit mit einem ihrer Lehrer Bharat Shetti aus Mysore, dessen „Personal Yoga”-Ansatz die Ausbildung mit prägt. Auch Elemente aus dem Kundalini-Kriya Yoga nach Swami Satyananda Saraswati (Bihar School of Yoga) und Katharinas Sadhana Class (Personal Training in der Gruppe) finden sich darin. Einsetzbar ist die Methode unabhängig vom Yogastil, den du eventuell schon unterrichtest – sie kann in alle Arten von Praxis integriert werden.

Du musst aber weder bereits Therapeut*in noch Yogalehrer*in sein, um diese Ausbildung zu absolvieren.

Die Ausbildung ist nicht nur für Yogalehrer*innen sinnvoll, die für Privatstunden oder allgemein mehr Background zu den Themen Psychologie und Therapie wünschen. Sie funktioniert als alleinstehende Methode. 

Wer keine vorhergehende Ausbildung hat, kann trotzdem sofort loslegen und im Bereich Coaching und Persönlichkeitsentwicklung arbeiten. Diese Tatsache ist für Katharina eins der wichtigsten Merkmale ihrer Methode. Die Yogasequenzen, die du in diesem Fall mit deinen Klient*innen entwickelst, sind kurz und übersichtlich, aber dennoch mächtige Tools in deiner Arbeit. 

Du erlernst im Laufe der blockweise strukturierten Ausbildung, über systematische Gesprächsführung eine Diagnose sowie einen Therapie- bzw. einen Coachingplan zu entwickeln, um mit deinen Klient*innen an ihren Wünschen und Visionen zu arbeiten. Das Behandlungsspektrum geht von Privatstunden über Persönlichkeitsentwicklung bis hin zur Arbeit mit psychischen Störungen.

Seit 2013 ist die psychologische Psychotherapeutin Kerstin Meyer-Krems mit im Boot.

Kerstin hat eine eigene Praxis für Psychotherapie in Wolfsburg und übt schon sehr lange selbst Yoga. Ehrenamtlich ist sie in der Hospizarbeit engagiert. Als sie mit den  üblichen Methoden der Verhaltenstherapie nicht immer hilfreich sein konnte, suchte sie nach anderen Möglichkeiten, ihren Klient*innen zu helfen. Sie wünschte sich eine körperorientierte Methode, die bisher in der klassischen Landschaft der Psychotherapie so nicht existiert hatte. 

“Yogatherapie bietet in vielen Fällen einen Weg, wenn man mit den bisherigen Therapie-Formaten nicht mehr weiter kommt. Mit der nivata-Methode erweitert man seinen Raum der Möglichkeiten sich einem Problem auf eine Weise zu nähern, die wirklich einen Unterschied macht, weil man im positiven Sinne gezwungen wird, andere Blickwinkel einzunehmen.” – Ralf Sturm

Über Katharinas Buch Sunny Moon* landete Kerstin bei nivata, wo sie bald auch die 200-stündige Yogaausbildung absolvierte. Sie entdeckte, dass sie das Wissen daraus sehr gut in ihre Arbeit integrieren konnte. So wurde sie 2013 Teil des Ausbildungsteams und ist hier hauptsächlich für die Integration der Methode in den Alltag von psychotherapeutischer Praxis zuständig.

Kerstin hält die Methode für Therapeut*innen auch im Bereich der eigenen Psychohygiene für extrem hilfreich, um die Herausforderungen des Berufes zu meistern. Es geht auch darum, eine eigene Praxis zu haben, die dabei hilft, bei Kräften zu bleiben und sekundäre Traumatisierungen abzuwenden. 

“Mir geht es darum: Wie kann ich die Brücke schlagen und die Erfahrungswissenschaft Yoga mit dem naturwissenschaftlichen Anspruch der Therapie handhabbar und für Therapeuten auch praktisch nutzbar machen?” – Kerstin Meyer-Krems

Für wen ist die Yogatherapie-Ausbildung geeignet?

Ich empfehle dir diese Ausbildung, wenn folgende Punkte auf dich zutreffen:

  • Du interessierst dich für die Psychologie des Yoga?
  • Du möchtest im Bereich Coaching bzw. Persönlichkeitsentwicklung arbeiten und dabei deinen Klient*innen auch körperliche Übungen als Tool an die Hand geben?
  • Du bist bereits Yogalehrer*in und möchtest mehr mit Einzelpersonen im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, Coaching und Personal Yoga arbeiten?
  • Du möchtest Menschen mithilfe der nivata Methode sicher in Wachstums- und Krisensituationen begleiten bzw. therapieren?
  • Du möchtest als Yogalehrer*in sicherer darin sein, mit eventuell auftauchenden Fragen bzgl. psychologischer Effekte der Yogapraxis umzugehen? 
  • Du möchtest erlernen, kreative Yoga-Sequenzen auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen zu erstellen?
  • Du möchtest dir als Yogalehrer*in klarer werden, welche Impulse du deinen Schüler*innen mitgibst?
  • Du bist Psychotherapeut*in und möchtest körpertherapeutische Übungen dazu lernen und neue Ideen zu somatischen Tools sammeln?

nivata Yoga: Psychologische Yogatherapie-Ausbildung in Berlin 4

Die nivata Yogatherapie-Ausbildung im Überblick

  • Ausbildung mit dem Schwerpunkt psychologische Yogatherapie
  • Eine alleinstehende Methode, in der du Diagnose, Gesprächsführung und die Entwicklung des Therapieprogramms erlernst
  • Die Ausbildung ist in fünf unabhängige Blöcke (viermal zwei Tage und einmal vier Tage) gegliedert, die du zeitlich flexibel absolvieren kannst; Ausnahme: Die Praxiswoche muss am Ende stehen
  • Nächster möglicher Startzeitpunkt: 11./12. Januar 2020 mit Block 3 (“Yoga Basics”); Block 1 findet jährlich im September statt
  • Ort: Yogaschule Zehlendorf, Berlin
  • Wenn du eine abgeschlossene 200h Yoga-Ausbildung von nivata oder einer anderen Hatha Yoga Schule hast (bzw. gerade in der nivata 200h Ausbildung), entfällt Block 3 für dich
  • Preis für alle fünf Blöcke ab 1698 € im Paket (Frühbucher bis acht Wochen vor Start)
  • Alle Termine, Infos und Anmeldung: Findest du hier

Wer anschließend merkt, dass er*sie die Arbeit im Therapiebereich vertiefen möchte, kann verschiedene Wege gehen. Katharina empfiehlt zum Beispiel, die Prüfung für den staatlich anerkannten Heilpraktiker Psychotherapie zu absolvieren, die ohne Studium zugänglich ist. Es ist also durchaus im Bereich des Machbaren, sich hier noch eine Existenz aufzubauen, auch wenn man keine Anfang Zwanzig mehr ist!

Mein Wochenende mit Kerstin und Katharina ist viel zu schnell vorbei.

nivata Yoga: Psychologische Yogatherapie-Ausbildung in Berlin 1

Ich kenne Katharina schon länger flüchtig, und das Wochenende bestätigt alle meine bisherigen Eindrücke: Sie ist eine extrem erfahrene Lehrerin, die wirklich auch lebt, was sie lehrt. Mit ihrer einfühlsamen Art und der Offenheit für Input und Fragen sorgt sie für eine absolut respektvolle Lernatmosphäre auf Augenhöhe. 

Die Zusammenarbeit zwischen Katharina und Kerstin läuft genauso entspannt ab, wie es auch mein Eindruck war, als ich vor einigen Wochen mit den beiden telefonierte, um mehr über die Ausbildung zu erfahren. Und ich als alter Kopfmensch fand natürlich auch Kerstins theoretischen Input zu den Persönlichkeitsfeldern aus der Psychologie großartig, der mir neu war.

Alles in allem kann ich dir nur empfehlen, dich bei Katharina bzw. nivata Yoga aus- und weiterbilden zu lassen.

Sei es in einem einzelnen Block oder der ganzen Yogatherapie-Ausbildung. Den Erfahrungsschatz dieses Teams anzapfen zu dürfen, ist wirklich wirklich inspirierend und motivierend.

Hast du noch Fragen zur Yogatherapie-Ausbildung? Stelle sie gern im Kommentar.

Alles Liebe, deine Uli

Fotos © Lena Fingerle

Im Falle dieses Artikels wurden wir für unsere Arbeit bezahlt. Diesmal von nivata Yoga. Dieser Artikel enthält außerdem mit * gekennzeichnete Affiliate-Links. So erhalten wir eine kleine Provision, wenn du ein Produkt kaufst und FLGH kann für dich kostenlos bleiben.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*