Editor’s Picks Dezember
[Werbung] Oh Dezember, du besinnlicher, heiterer Monat! Aber let’s face it: Gerade noch stehe ich fröhlich-fröstelnd Anfang Dezember am Glühweinstand und plötzlich ist der 23. und ich hetze durch überfüllte Einkaufspassagen. Zumindest ist das jedes Jahr so. 

Um den weihnachtlichen Vorbereitungsstress kommen die wenigsten herum. Damit du dich nicht ganz darin verlierst und deine Feiertags-Vorfreude behältst, habe ich mich auf die Suche gemacht: nach tollen Produkten, die uns den Dezember versüßen, vielleicht zum einen oder anderen Geschenk inspirieren und einfach Freude bereiten. Vorhang auf für unsere Editor’s picks im Dezember.

Editors' Picks Dezember 4

The moon and I: Mondkalender-Set von Age of Aquarius

Ich muss gestehen, dass ich in Sachen Astro und Mond eher ein Newbie bin. Vor allem der Mond zieht mich seit neustem in seinen Bann. Vieles, was ich vorher noch als Eso-Blabla abgetan hätte, ergibt jetzt für mich Sinn. 

Unsere Astrocast-Autorin Jenny bringt in ihrem Cosmic Vibes Shop Produkte raus, die sie sich selber wünscht. Mit diesen Wünschen ist sie offensichtlich nicht alleine. Dazu gehört auch der Cosmic Vibes Mondkalender. Statt ödem Abreißkalender gibt es ein fancy Wall Hanging samt kleinem Booklet für die Handtasche, den Jutebeutel oder das Nachtkästchen.

Der Mondkalender beginnt mit dem Eintritt der Sonne in Widder am 20. März 2022 und endet mit dem letzten Tag der Sonne in Fische am 20. März 2023. Er orientiert sich also am astrologischen Jahr und nicht an unserem gregorianischen Kalender, der am 1. Januar beginnt und am 31. Dezember endet. 

Neben der aktuellen Mondphase, zeigt der Kalender in 366 Mini-Mondgrafiken auch das betroffene Tierkreiszeichen. Falls du, genauso wie ich, die Tierkreissymbole noch nicht ad hoc zuordnen kannst, ist das überhaupt kein Problem. Du findest im Booklet nicht nur die Aufschlüsselung der Symbole, sondern zehn keywords zu jedem Tierkreiszeichen, von Widder bis Fische, die das entsprechende Zeichen charakterlich beschreiben. Ebenso findest du Anregungen zu Aktivitäten, die je nach Mondphase kosmisch besonders gut gelingen.

Editors' Picks Dezember 2

Edelstein Grid für die Rauhnächte von DIY Spirit

Das gesamte FLGH Team ist schon voll im Rauhnächte Fieber: Denn Rebecca hat mit ihrer Co-Autorin Helena das Online-Buch-Projekt Holy Shift: Dein Guide durch die Rauhnächte herausgebracht und wir können es kaum erwarten, endlich anzufangen. Ich laufe seit dem Herbst mit einer Rauhnächte-Brille durch die Gegend, auch wenn die magische Zeit erst mit der Wintersonnwende am 21. Dezember beginnt. 

DIY Spirit hat ein spezielles Crystal Grid für die Rauhnächte kreiert. Ein Crystal Grid Board ist ein kleines Tablett mit geometrischem Muster, auf dem du deine Kristalle anordnen kannst, um die ihnen innewohnende Kraft zu verstärken. Das bietet sich natürlich auch für die magische Zeit der Rauhnächte an. In jeder Rauhnacht legst du einen Stein auf das Grid und kannst die dazugehörigen Themen noch einmal reflektieren. 

Mir macht es vor allem Spaß, die schönen Edelsteine erst in der Hand zu halten und dann in beliebigen Konstellationen anzuordnen. So halte ich für einen Moment inne und finde meine Intention. Das Grid stelle ich dann an ein schönes Plätzchen in unserer Wohnung; von dort aus kann es dann noch weiter wirken. Vor allem habe ich einen wunderbaren reminder, mich meiner Intention zu besinnen, sobald mein Blick die funkelnden Steine streift.

Editors' Picks Dezember 5

Weihnachtsschlemmerei: die schokoladige Weihnachtswelt von the nu company

In der Weihnachtsbäckerei, gibt’s so manche Leckerei – und prompt stehe ich mit meiner zweijährigen Tochter in der Küche und backe Plätzchen. Lecker ruft sie immer wieder aus, wenn ein Stück des Gemischs aus Mehl, Banane und Butter in ihrem Mund verschwindet. Ich wiederum bin geschmacklich weniger überzeugt und mein Blick wandert heimlich Richtung Vorratskammer.

Hier verstecke ich die Leckereien von the nu company: Sensationelle Riegel aus Kakao und  Nüssen, perfekt abgestimmt mit winterlichen Gewürzen. Alles bio und vegan. 

the nu company hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt etwas grüner und gesünder zu gestalten; unser ethisches Gewissen kann deshalb auch genussvoll mitschlemmen. Ihren  Anspruch leben sie von der Produktentwicklung, über die Fertigung bis hin zum Verkauf.

Obendrein ist es einfach ein total lässiges Unternehmen, das sich auch was traut und Worten Taten folgen lässt: So platzieren sie sich gerne mal mit LKW-Bannern wie Hey Goliath! Wir müssen reden und We come in peace. und mit einem Vorschlag vor den Hauptzentralen der kritisierten Big Players der Schokoladenindustrie. Mit diesen Botschaften rufen sie zum gemeinsamen Schokoriegelgipfel auf.

Mit dem Rabattcode gohappy10 bekommst du 10% auf deinen Einkauf.

Editors' Picks Dezember 3

Nachhaltig und vegan: Becher aus Kaffeesatz von Kaffeeform

Als ich das erste Mal eine kleine Espressotasse von Kaffeeform in den Händen hielt, schaute ich ungläubig: What, die Tasse ist aus Kaffeesatz hergestellt? Wie genial ist das denn bitte! 

Was mit einer Vision begann, ist die Antwort auf weniger Plastik: robuste und langlebige Kaffeebecher anhand einer Materialkomposition aus recyceltem Kaffeesatz und nachwachsenden Rohstoffen. Mittlerweile hat sich das Sortiment erweitert und auch die nachhaltigen Herstellungsverfahren von Kaffeeform wurden weiterentwickelt. Basis der Produkte sind jetzt, neben Kaffeesatz, verschiedene recycelte Abfälle. Vegan sind sie obendrein. 

Besonders cool finde ich die neue Weducer Cup Essential Serie, die Kaffeebecher to-go. In Pandemiezeiten hat der Müll, vor allem auch bei Einweg-Kaffeebechern, immens zugenommen; also habe ich ab jetzt meinen Weducer Cup in der Handtasche und bin ausgerüstet für den nächsten Kaffeestand – oder den ein oder anderen Glühwein.

Editors' Picks Dezember 1

Innere Energiequellen: Chakren-Buch bei Königsfurt Urania

Das Jahr geht zu Ende und damit entsteht auch Druck, das vergangene Jahr zu reflektieren und gute Vorsätze für das neue zu fassen. Nichtsdestotrotz habe ich für mich entschieden: gute Vorsätze und Kursänderungen der Persönlichkeitsentwicklung brauchen keinen Monat Januar. 

Das Chakra-Modell aus der Yogaphilosophie bietet eine gute Möglichkeit, das eigene Leben systematisch durchzuchecken und herauszufinden, wo es vielleicht hakt, und das ganzjährig.   

Die Neuerscheinung des Buches Chakren – Quellen der Kraft und Gesundheit  vom Verlag Königsfurt Urania ist dabei der ideale Leitfaden zum Langhangeln. Dabei überschüttet dich Jean-Pierre Crittin, Psychologe und Autor, in seiner Ausgabe nicht nur mit Theoriewissen, sondern leitet auch durch einen ausführlichen Praxisteil. 

Wir finden: eine knackige Übersicht der Chakren und ihrer Wirkungsweisen und ein tolles Übungsbuch zur Selbstreflexion und zum Lösen der Energieblockaden. 

Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr, in den Tagen vor Weihnachten, Gemütlichkeit einkehren zu lassen.

Auf jeden Fall freue ich mich auf Zeit für mich und meine Familie. Auf dass der Weihnachtsstress sich in Grenzen halte!

Schau gerne auf Instagram für die Gewinnspiele und Rabatte vorbei.

Bis bald,

Katja

Fotos © Nastja Fell

Die Partner, deren Produkte wir hier vorstellen, haben uns für unsere Arbeit bezahlt. Alle Marken wurden von uns recherchiert und ausgewählt – wir präsentieren nur, was uns absolut überzeugt.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*