Ahhh, amore: Ein Pasta-Rezept zum Verlieben

Wenn wir schon nicht in den Urlaub fahren, wenn alle anderen verreist sind, dann holen wir uns eben den Urlaub auf den Balkon. Und zwar mit einem fantastischen Pasta-Rezept, das herrlich italienisch schmeckt, blitzschnell zubereitet ist und natürlich ohne tierische Produkte auskommt.

Pasta mit getrockneten Tomaten, Zucchini und Rosmarin-Rotwein

Ich habe diese Pasta zum ersten Mal bei meinem Bruder gegessen und war schwer begeistert, wie viel Geschmack man mit ein wenig Rotwein in die Soße zaubern kann. Toll ist außerdem: Die Einkaufsliste zum Rezept ist kurz und viele der Zutaten hat man sowieso zuhause.

Du brauchst (für 2 ordentliche Portionen):

  • 250 g Pasta hervorragender Qualität
  • eine kleine Zwiebel
  • 5 frische Tomaten
  • 1 kleine Zucchini
  • 7 getrocknete Tomaten (ohne Öl, die schmecken intensiver)
  • frischen Rosmarin
  • Ein kleines Glas guten Rotwein
  • Zucker, Salz, Chili, Pfeffer, etwas Gemüsebrühe, Olivenöl

So geht’s: 

Wasser für die Pasta aufsetzen. Zwiebel klein schneiden und im Olivenöl anschwitzen, eine Handvoll Rosmarin, und etwas Chili dazugeben. Nun auch die Zucchini leicht anbraten. Danach kommen die kleingeschnittenen Tomaten (getrocknete und frische) in die Pfanne und das Ganze darf vor sich hin köcheln. Würze die Soße nun mit etwas Gemüsebrühe, einer Prise Zucker und frischem Pfeffer. Kurz bevor die Pasta fertig ist, gib den Rotwein in die Soße und schmecke ab.

Tipp: Wenn das Nudelwasser kocht, gib viel Salz ins Wasser. Spar lieber Salz in der Soße, die Nudeln schmecken viel besser, wenn sie in relativ salzigem Wasser gekocht werden.

Das Rezept ist super zum Dinner mit Freunden, da man den Rest des Rotweins dann auch noch trinken kann und es in Gesellschaft ohnehin immer am besten schmeckt.

Buon appetito!

Ein Kommentar / Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*