Editor’s Picks Januar

Freund*innen, wir haben es fast geschafft! 

[Werbung] Der offiziell ungemütlichste Monat im neuen Jahr ist fast vorbei! Vor allem in Berlin ist der Januar eine speziell eklige, graue und matschige Zeit. Die Sonne ist ein so seltener Gast, dass, wenn sie auftaucht, alle sofort das Handy zücken und den besonderen Moment auf Instagram verewigen. 

Nie plagt mich das Fernweh so sehr wie am Anfang des Jahres. Wenn es besonders unerträglich wird, gönne ich mir zwei großzügige Tröpfchen Vitamin D, lasse mir meine Infrarotlampe ins Gesicht scheinen und höre Bossa Nova. Das hilft. Manchmal. 

Nichtsdestotrotz hat der Januar auch positive Seiten zu bieten. Wie zum Beispiel diese sechs tollen Produkte, die mir diesen Monat verschönert haben. Vorhang auf! 

Dry January: Alkoholfreie Botanicals von Laori Drinks 

Ich gehöre zu den Menschen, die grundsätzlich wenig Alkohol trinken. In der Vorweihnachtszeit häufen sich dann allerdings doch bei mir die Tässchen Glühwein und das ein oder andere Glässchen Sekt- oder Rotweingläser. Deswegen habe ich dieses Jahr das erste Mal bei Dry January mitgemacht. Dafür verzichte ich einen ganzen Monat auf Alkohol. Das hat nicht nur tolle Nebenwirkungen auf die physische Gesundheit, sondern hilft auch mehr Achtsamkeit im Umgang mit Alkohol zu kultivieren.

Um trotzdem nicht auf den Genuss von leckeren Drinks zu verzichten, habe ich mir den Dry January mit den alkoholfreien Getränken von Laori versüßt! 

Das Ziel von Laori ist es, Drinks zu kreieren, die wirklich lecker sind und eine echte Alternative zum herkömmlichen Alkohol darstellen. Dafür verwenden sie feinste erlesene Kräuter und Gewürze aus der Provence. Spannend finde ich, dass Laori ein neues, eigenes Herstellungsverfahren kreiert hat, abgeleitet von der französischen Parfümdestillation. Dabei werden die Zutaten mit schonendem Wasserdampf destilliert und so das volle Aroma aus den Kräutern gewonnen.

Laori Juniper ist die alkoholfreie Alternative zu Gin und enthält unter anderem Wacholder, Kardamom und Rosmarin und schmeckt herrlich frisch. Für Laori Spice werden unter anderem Botanicals wie Eichenholz, Kaffee und Ananas eingesetzt, die dem Drink eine milde Würze verleihen und an Rum erinnern. 

Ich habe diesen Monat kräftig an meinen Bartenderin-Skills gearbeitet und mich an unterschiedlichen alkoholfreien Cocktails ausprobiert. Mein neuer Favorit ist der Himbeer-Cocktail mit Laori Juniper, Mandelsirup, Zitronensaft und natürlich Himbeeren. Als nächstes probiere ich den Ananas Fizz für fröhliche Summervibes im trüben Winter. Yum!

Trockene Winterhaut adé! Naturkosmetik von Cocoon Botanicals  

Spröde Lippen und schuppige, trockene Haut plagen mich besonders im Winter. Kein Wunder, denn der scharfe Berliner Winterwind in Kombination mit trockener Heizungsluft stellen meine Haut ziemlich auf die Probe. 

Um meine Haut wieder aufzupeppen und ins Gleichgewicht zu bringen, verwende ich derzeit die Essential-Pflegeroutine von Cocoon Botanicals.

Bei Cocoon Botanicals dreht sich alles um einen ganzheitlichen Ansatz und hochwertige, wirksame Inhaltsstoffe. Die Cocoon Botanicals Naturkosmetik-Produkte bestehen aus schonend kaltgepressten Ölen und aktiven botanischen Extrakten, die schlau kombiniert werden, damit die Produkte nicht nur gut duften und aussehen, sondern auch wirklich wirken. 

Hergestellt werden die Produkte in einer kleinen Manufaktur in Deutschland. Dort werden sie in kleinen Mengen produziert und sind deswegen besonders frisch. Finde ich super! Außerdem werden für die Produkte ausschließlich hochwertige Rohstoffe verwendet und auf synthetische Füllstoffe und Alkohol verzichtet. Und natürlich sind die Produkte zu 100% vegan und tierversuchsfrei. 

Das Cocoon Botanicals Essential-Pflegeroutine-Set besteht aus dem Active Botanical Toner, Hydration Booster Serum und Recovery Treatment Oil. Mit dem Active Botanical Toner reinigst du deine Haut schonend mit einer Kombination aus Rosenhydrolat, Aloe Vera, Grünem Tee und Kaktus. Ich verwende anschließend das Hydration Booster Serum aus Hyaluronsäure, Niacinamide (eine Form von Vitamin B3), Tigergras-Extrakt und Mattenbohnen-Extrakt, die antioxidativ und hautregenerierend wirken. Last but not least gönne ich mir zum Abschluss der Pflegeroutine das Recovery Treatment Oil, welches die Haut durch einen Mix aus Marula-, Argan-, Wildrosen-, und Cacayöl intensiv pflegt, ohne dabei zu fetten oder einen öligen Film auf der Haut zu hinterlassen. Danach fühlt sich meine Haut an wie weiche Babybäckchen.

Do it yourself! Das Töpferset von helloclayre 

Ich bin seit einigen Monaten auf einem Töpfer-Trip. Mein Instagram Feed wird überflutet von Ton-Kreationen und ich würde am liebsten alle kaufen. Als ich letztens einer Freundin von meiner neusten Ton-Entdeckung auf Instagram vor schwärmte, hatte sie die brilliante Idee, einen Töpfer-Abend zu machen. Das ist nicht nur Budget-freundlicher als teure Designer-Ton-Kreationen, sondern macht auch richtig Spaß!

Weil meine letzte Erfahrung mit Ton bis in meine Kindergartentage zurückreicht, war ich von den Ton-Tonnen im Bastelladen komplett überfordert und wusste gar nicht, wie und wo ich anfangen soll. Bei meiner Recherche habe ich dann, zu meiner Erleichterung, das Töpferset von helloclayre entdeckt, dass perfekt für Ton-Newbies wie mich geeignet ist. 

Das Töpferset ist für ein bis zwei Personen gedacht, also super für einen gemütlichen Bastelabend zu zweit. Es enthält zwei Päckchen á 750gr lufttrocknendem Ton. Das ist ungefähr so viel, wie du für vier kleine Schalen brauchen würdest. Zusätzlich enthält das Set Modellierwerkzeuge, mit denen du den Ton ausrollen und mit feinen Details verzieren kannst und ein Starter-Guide mit einer Step-By-Step Anleitung. Falls du deine Ton-Kreationen bemalen willst, kannst du dir das Töpferset auch mit passenden Acrylfarben in sanften Pastell- oder knalligen Grundfarben bestellen. Dafür musst du deinen Ton erst an der Luft trocknen lassen, das dauert zwischen 24-48 Stunden. Anschließend kannst du direkt los pinseln. 

Um nicht einfallslos vor meinem Ton-Klümpchen zu sitzen, habe ich mir im Vorhinein ein paar Ton-Inspirationen gesucht. Pinterest-Boards sind dafür super, aber auch der Instagram Account von helloclayre hat viele tolle Ideen parat!  

Psst! Mit dem Code GoHappy10 gibt’s 10% Rabatt auf deinen Einkauf.

Schlafen wie auf Wolke 7: Bettwäsche von cloudlinen 

Ich bin vor kurzem umgezogen und habe den Wohnungswechsel dafür genutzt mir endlich richtig gute Bettwäsche zu besorgen. Wir verbringen im Durchschnitt ein Drittel unseres Lebens im Bett! Grund genug in Bettwäsche zu investieren, die lange hält und wirklich etwas taugt. 

Hochwertige Qualität, geschmeidige Stoffe und verantwortungsvolle Herstellung stehen bei cloudlinen auf dem Programm. Für die Bettwäsche wird ausschließlich extra-langstapelige Baumwolle verwendet. Langstapelige Baumwolle kann nämlich viel feiner verarbeiten werden und ist gleichzeitig robuster als gewöhnliche Baumwolle. Durch die spezielle Fadendichte ist die Bettwäsche von cloudlinen außerdem weitaus atmungsaktiver als herkömmliche Bettwäsche und ist deswegen perfekt für jede Jahreszeit. 

Bei cloudlinen wird auf den Umweg über Großhandel, Markenlizenzen oder Einzelhandel verzichtet, sodass das Produkt nach der Herstellung direkt bei uns im Bett landet. So werden Kosten gespart, die uns Endkonsument*innen zu Gute kommen. Produziert wird die Bettwäsche von cloudlinen in einem Familienunternehmen in Israel. Toll finde ich auch, dass für jede verkaufte Bettwäsche ein Baum gepflanzt wird und die Bettwäsche Oekotex zertifiziert ist. 

Ich habe mich in das Bettwäsche-Set in der Farbe Cool Gray verguckt. Das verleiht meinem Schlafzimmer sofort glamouröse Hotel-Vibes. Die Bettwäsche gibt es aber auch in weiteren Farben wie Navy Blue, Blush, Striped oder ganz klassisch in White

It’s Sweater-weather! Der neue Holy Shift Sweater 

In Berlin läuft seit Wochen nix über null Grad. Deswegen besteht meine Garderobe seit Anfang Dezember nur noch aus dicken Wollpullovern und Sweatern. Passend dazu hat mein Kleiderschrank vor kurzem Zuwachs in Form des neuen Holy Shift Sweaters bekommen! 

Die erste Edition des Holy Hoodies liebe ich immer noch heiß und innig, allerdings habe ich ihn in den letzten Jahren so viel getragen, dass er mittlerweile ziemlich oll aussieht. Umso mehr habe ich mich gefreut, als Rebecca die brandneue Edition des Holy Shift Sweater angekündigt hat: 

Der Holy Shift Sweater ist, wie der Holy Hoodie, in Zusammenarbeit mit Modedesigner und Künstler Thoas Lindner und seinem Modelabel The Tribe entstanden. Der Sweater besteht aus fair produzierter Bio-Baumwolle, ist vegan und GOTS zertifiziert. Der Print wird per Hand mit dem Siebdruckverfahren auf den Sweater gedruckt. Dafür wird ausschließlich mit umweltfreundlicher Tinte auf Wasserbasis gearbeitet. 

Ich liebe das knallige Orange des Sweaters und bekomme jedes Mal gute Laune, wenn ich mich darin im Spiegel sehe. Winter-blues adieu! 

Den Sweater gibt es in den Größen L, XL und XXL. Ich trage den Sweater oversized in XXL. Willst du den Sweater lieber eng anliegend tragen, bist du mit XL und L gut beraten. 

Find your Flow! Das Yoga Asana-Kartenset von Dein Yoga Flow.

Und schon wieder in Quarantäne oder verunsichert ob das Yoga-Studio aktuell der richtige Ort ist? Auch wenn ich mittlerweile ein großer Fan von Online-Yoga-Klassen bin, bevorzuge ich dennoch immer wieder eine digitale Auszeit auf meiner Yogamatte. Damit mir für meine eigenen Yoga-Sequenzen zuhause die Inspiration nicht ausgeht, habe ich mir das Kartenset von Dein Yoga Flow besorgt.     

Egal ob du dir unsicher bist, auf was du bei Adho Mukha Svanasana achten musst oder als Yoga-Lehrer*in Unterstützung fürs sequencing deiner Klassen suchst: Das Dein Yoga Flow Asana-Kartenset ist die Antwort. Die zwei Freundinnen Katja und Manu vereinen in dem Deck auf 54 Asana-Karten ihre Leidenschaften für Yoga und Design. Du findest hier jede Menge Asana knowhow und hast ein geniales tool zum Erstellen eigener Yoga Flows. Denn jede Asana-Karte enthält neben körperlicher und geistiger Wirkung auch noch praktische Tipps und eine detaillierte Beschreibung der körperlichen Ausrichtung. In dem dazugehörigen Booklet gibt es bereits Vorschläge für Yoga Flows, wie zum Beispiel eine Sequenz für den Rücken oder für mehr Gelassenheit. 

Die Karten bestehen aus 100 Prozent Recyclingpapier mit Blauer Engel-Zertifizierung und sind made in Berlin. 

Die wunderschön illustrierten Karten motivieren mich auf jeden Fall auch in den eigenen vier Wänden öfters mal die Yogamatte auszurollen. 

Hab noch einen wunderschönen Rest-Januar!

Love, Lula 

Die Partner, deren Produkte wir hier vorstellen, haben uns für unsere Arbeit bezahlt. Alle Marken wurden von uns recherchiert und ausgewählt – wir präsentieren nur, was uns absolut überzeugt.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*