Warum es sich lohnt, auf Heldenreise zu gehen: Interview mit Conni Biesalski

Conni Biesalski kenne ich seit vielen Jahren. Wir trafen uns in einem Souterrain-Büro in Berlin-Mitte, wo Conni für ihren ersten und einzigen festen Job anheuerte. Ich arbeitete in besagtem Büro, einer PR-Agentur, die ebenfalls mein erster und bisher einziger Arbeitgeber im klassischen Sinne sein sollte. Das ist mittlerweile sieben Jahre her und seither ist viel passiert.

Conni Biesalski ist eine erfolgreiche Onlineunternehmerin und hat bereits massenweise Menschen dazu inspiriert, es ihr gleich zu tun.

Auch mich. Ich weiß nicht, ob es heute Fuck Lucky Go Happy, Heiliger Bimbam oder meinen Onlinekurs geben würde, wenn ich Conni nicht getroffen hätte.

Create a life and a business that sets your soul on fire and change the world, prangt in großen Buchstaben auf der Startseite ihres aktuellen Projektes liveyourheartout.co. Und ich weiß, Conni meint es ernst. Sie brennt für ihre Projekte, macht keinen Unterschied zwischen Arbeit und Freizeit und geht mutig ihren eigenen Weg, der sie schon durch die halbe Welt geführt hat.

Ihr Weg ist keineswegs geradlinig, man könnte sogar sagen: Er ist radikal.

Den Job in der Agentur kündigte Conni nach acht Monaten – ein Leben in 9 to 5 war für sie ein zu enges Korsett. Sie zog ihr erstes richtiges Business planetbackpack.de auf, der schnell einer der größten und bekanntesten Reiseblogs Deutschlands wurde. Danach brachte sie mit ihrem Partner Sebastian Canaves im Blog Camp anderen Menschen bei, wie man erfolgreich bloggt und lebte die von Digitalnomaden viel gelobte 4 hour work week.

So richtig glücklich war sie aber nicht: Liebesdramen machten ihr das Leben schwer.

So kam es, dass Conni beschloss, sich ihrer inneren Reise zu widmen. Ihrer Heldenreise. Sie besuchte bekannte Coaches, meditierte, fastete, machte eine Yoga-Ausbildung und entdeckte schließlich Methoden und Lehrer*innen, die sie auf den richtigen Weg schickten – noch weiter zu sich selbst.

Über diese Heldenreise sprechen wir in der neunten Folge von Heiliger Bimbam.

Die Heldenreise kennt Rebecca vor allen als Topos aus dem Literaturstudium. Ein Held geht auf Reisen und erlebt allerhand Abenteuer. Die Heldenreise eignet sich aber nicht nur, um italienische Epen zu analysieren, sondern auch als Werkzeug für Persönlichkeitsentwicklung.

Wir unterhalten uns über die Angst vor Veränderung, über die Anstrengung in sein Innerstes vorzudringen und über Erkenntnisse, die das Leben verändern können.

Hört am besten gleich selber rein!

Über Bewertungen, also fünf Sterne, freuen wir uns besonders. Noch mehr, wenn ihr uns abonniert und weiterempfehlt!

Einfach in der iTunes App Heiliger Bimbam eingeben, suchen und auf abonnieren klicken. Alle Folgen von Heiliger Bimbam findest du übrigens hier.

Über Heiliger Bimbam:

Heiliger Bimbam, das ist der Podcast über den Sinn und Unsinn des Lebens. Deep stuff ohne Eso-Blabla. Kritisch, lustig und mit Herz. Rebecca Randak, Yogalehrerin und Gründerin des erfolgreichen Blogs für Yoga und Spiritualität Fuck Lucky Go Happy, und ihre Freundin Elisabeth Veh reden Tacheles: Über Spiritualität zwischen Hype und Heilmittel, die ewige Suche nach dem Glück und darüber, ob man auf dem Weg zur Erleuchtung eine Flasche Wein oder doch lieber einen Rosenquarz dabei haben sollte.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*