OM-Brace Vol.4: Lauras Delicious Indian Sound Playlist

Waaas? Rebecca und Franzi düsen gleich beide nach Indien?? Das verlangt nach einer Yoga-Musik Playlist mit ausschließlich indischen Mantren und Klängen.

Wenn sich Franzi unter der Anleitung von Gurmukh Kaur Khalsa der Kundalini Yogalehrer-Ausbildung widmet und Rebecca auf dem Internationalen Yogafest in Rishikesh den Zusammenprall von westlicher und östlicher Yogakultur erleben wird, wollen wir sie doch zumindest musikalisch begleiten.

Ich war auch letzten Herbst in Indien, wo ich im Ashram von Sri Balasai Baba zu mir finde und meinen jährlichen Bliss-Haushalt auflade. Ich hatte allerhand Musik auf meinen iPhone dabei und habe doch gemerkt, dass ich nur Mantren anhören wollte und mit dieser Musik an meinen inneren Anker komme. (Kennst des, wenn man sich so holy fühlt, dass man noch nicht mal im Ansatz was mit Bass hören will?) Ja, es ist Liebe, die sich aufbaut, wenn ich mitchante oder einfach nur zuhöre und in der Ferne schweife.

Ich hab allerdings gleich einige Freude, die man mit indischen Klängen jagen kann und die sich im Unterricht lieber zu Coldplay oder Buddha Bar-Grooves verbiegen, weswegen ich versucht habe, diesen Mix nicht so ganz heilig werden zu lassen und stattdessen einige auflockernde (und sogar tanzbare) Tunes eingebracht habe.

Liebe Rebecca und Franzi, habt eine Wunder-volle Zeit in Mother India! Lasst euch Kopf-/Turban-über ins Chaos fallen und bringt uns viele tolle Geschichten mit!

Da die meistens Songs auf Spotify verfügbar sind, haben wir sie dir als Liste zum Abonnieren freigegeben.

ALL INDIA Yoga-Musik-Playlist

1. Tom Colletti – Swagatam – 7:26min -> Spotify
Album: Yoga Is Love

Einatmen, Ausatmen, Ankommen. Tom Colletti atmet euch vor und ihr könnt euch ganz entspannt in euren Gurt in Supta Baddha Konasana fallen lassen. Alternativ kann man auch locker sein ganzes Album einfach durchlaufen lassen, denn jeder tune ist megaentspannend.

2. Shyamdas – Nathdvara – 3:26min -> Not Spotify
Album: Beloved Chants

Seems like a Weckruf? Aber ja. Jetzt geht’s mit Shyam Das (Krishna habe ihn seelig) weiter. So in etwa könnten die beiden FLGH-Girls in meiner blumigen Vorstellung jeden Tag zur Meditation gebeten werden. Da es das Lied nicht auf Spotify gibt und im Netz nicht vollständig angehört werden kann, empfehle ich einfach einen Kauf, das Lied ist wirklich sehr kraftvoll und real. Hier ist ein wunderschönes Video als Tribut an Shyamdas, der 2013 unsere Dimension verlassen hat.

3. Jivan – Kali Durge – 5:32min -> Spotify
Album: Bhajananda

Und nun mit etwas Schwung und Getrommel in den Sonnengruß.

4. Kirtaniyas – Sri Gurvastakam – 5:50min -> Spotify
Album: Pushing Throuh The Pavement

Warm geworden? Dann geht’s kraftvoll weiter. Mit etwas dancigen Vibes von den Kirtaniyas, die zwar deeply rooted in der Bhakti-Tradition sind, aber auch gerne mit modernen Klängen experimentieren.

5. Peia – Koyelia – 4:11min -> Spotify
Album: Pushing Through The Pavement

Peia ist auch ohne Bass ganz wunderbar und ihre Stimme pures Bhakti, aber dieser tanzbare Remix hat mich einfach mehrfach umgeworfen.

6. Mayapuris – Midnight Dance (Srikalogy Remix) – 5:26 min -> Spotify

Wenn die Mayapuris wieder durch Deutschland touren sollten, empfehle ich auf jeden Fall, bei einem Kirtan von ihnen kräftig mitzuchanten – und zu tanzen. Da bebt der Tempel!

 7. Sada Sat Kaur – Har Har Har Har Gobinday – 6:43min -> Spotify
Album: Mantra Masala

Sooo, und jetzt speziell für Miss Franzi ein Kundalini Yoga-Musik Lied, das ihr Stärke und Durchhaltevermögen für die Ausbildung verleihen soll. Ich kann mir ja vorstellen, wie sie irgendwann mit Turban bountiful, beautiful, blissful zu diesem Lied durch das Golden Bridge Zentrum in Los Angeles hüpfen wird.

8. AMMA – Na Mai Dharmi – 13:46min – > Spotify

Hier meine offizielle BITTE an jeden, der in einer Stadt verweilt, die gesegneter Weise auf Amma’s Tour-Plan liegt: geht doch bitte hin, lasst euch von der heiligen Amma (oder: Mata Amritanandamayi) umarmen, atmet die Räucherstäbchen-getränkte Luft, lasst die liebevollen Vibes und indischen Klänge deep in euer Herz und spendet ein paar Münzen für ihre zahlreichen wohltätigen Projekte. 

9. As Kindred Spirits – Radhika Stava – 5.23min
Album: Nectar of Devotion

Right at yer from Vrindavan, der Geburtstätte Krishna und Hauptzentrale der Guru Vaishnava Tradition kommt ein Song von As Kindred Spirits, der meinen Spirit immer zu erheitern vermag.

10. Jai Jagadeesh – The Miracle Of Connection (Dharti Hai) – 12:41min – >Spotify
Miracles Abound – Meditations For Transformation

Jai Jagadeesh, eine der sanften Feen der Kundalini Mantra Musik hat ein neues Album dieses Jahr herausgebracht, das speziell für die dynamische Meditation geeignet ist.

11. Krishna Das – Tara’s Mantra – 8:01min -> Spotify
Album: Kirtan Wallah

Ja, es gab die Zeit, in der ich mal wirklich einen Krishna Das-Koller hatte, aber er ist vorüber und ich genieße seine Musik mehr denn je. Vor allem, nachdem ich Jeffrey Cohen (sein bürgerlicher Name) oder auch „KD“ im Dokumentarfilm „One Track Heart“ etwas besser kennengelernt habe. Und gerade auf dieser Playlist darf er einfach nicht fehlen.

12. Chinmaya Dunster – Sahajo Ram Taju – 7:02min -> Spotify
Album: Mystic Poets Of India

Oh ja, wie schön ruhig, an indian lullaby und eine gute Vorbereitung in die sanfte Stille.

13. Bhagavan Das – Ya Devi – 10:45min -> Spotify
Album: Mother Light

Und nun stellt euch vor, dieser Chant ist ist direkt an eure Seele gerichtet und soll euch sanft in einen entspannten Zustand wiegen…

14. Yogi Cameron – OM – 3:58min -> Spotify
Mantra Grooves

Dieses Om von Yogi Cameron ist so kraftvoll und sanft zugleich gesungen, dass dieses Shavasana einer Gongmeditations-Erfahrung gleichen wird.

Gute Reise Ladies und bis bald!

Anmerkung der Fuck Luckies: Laura, we love you! Daaaaaaankkkeeeee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*