Der Heilige Bimbam ist zurück: Das war die Sommerpause wirklich

In der neuen Folge erzählt Rebecca, was hinter ihrer langen Sommerpause steckt. Nach dem Tod ihres Sohnes Luka, dem sie in ihrem Artikel ein Denkmal gesetzt hat, ist nichts mehr wie zuvor. Deshalb verändert sich auch der Heilige Bimbam. Aber keine Angst, nur ein bisschen.

In Zukunft will Rebecca weniger über Spiritualität sprechen. Denn das was wirklich heilig ist, kann man eh nur erfahren und ist mit Sprache nicht erfassbar. Von ihren Gästen will sie aber weiterhin wissen: Was ist der Sinn des Lebens? Und welchen Unsinn erleben wir auf der Suche danach? Können wir uns selbst oder gar die ganze Welt überhaupt noch retten? 

Das Comeback und was wir in Zukunft vorhaben gibt’s hier!

Über Bewertungen, also fünf Sterne, freuen wir uns besonders. Noch mehr, wenn ihr uns abonniert und weiterempfehlt!

Einfach in der iTunes App Heiliger Bimbam eingeben, suchen und auf abonnieren klicken. Alle Folgen von Heiliger Bimbam findest du übrigens hier.

Und am 19.11. geht’s mit der ersten Folge der zweiten Staffel mit Jule Müller weiter.

Titelbild © Elena Bunk

Ein Kommentar / Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*