Vom Loslassen und dem Finden des Glücks: Mirian Lamberth im Interview

Leider landen wir im Leben nicht immer einfach so, zack, genau da, wo wir hingehören.

Sondern wir müssen oftmals über einige Irrungen und Wirrungen unseren Weg finden. Mirian Lamberth arbeitet als Kreativdirektorin bei Tommy Hilfiger in New York, bis sie eines Tages beschließt, ihr privilegiertes Leben hinter sich zu lassen, nach Berlin gehen und ehrenamtlich im Hospiz zu arbeiten.

Inzwischen arbeitet Mirian als Private Health Coach, Heilpraktikerin und Yogalehrerin. Wie hat sie diesen Wandel geschafft? Was würde sie ihrem dreißigjährigen Ich raten? Wie geht sie mit der eigenen Sterblichkeit um? Und was können wir von jungen Vorbildern wie Greta Thunberg lernen?

In der neuen Folge Heiliger Bimbam spricht Rebecca mit der selbsternannten gnadenlosen Optimistin über den Schlüssel zum Glück und warum wir uns alle trauen sollten, das zu tun, wovon wir träumen und ohne Angst zu leben.

Warum fünfzig eine magische Zahl ist und man sich die Floskel “für dein Alter” sparen kann.

Das alles und was loslassen mit heißen Kartoffeln zu tun hat, gibt es in der neuen Folge Heiliger Bimbam!

Hör jetzt rein!


Mit dieser Folge geht der Heilige Bimbam in eine Sommerpause. Wir freuen uns weiterhin über eure Ideen und Denkanstöße. Schickt uns gerne Nachrichten per Mail oder – noch besser – Sprachnachrichten per WhatsApp an 0177/143525. Im Herbst geht es mit neuen spannenden Folgen weiter. Genießt den Sommer!

Die Folge gibt es in der Podcast-App deines Vertrauens

Über Bewertungen, also fünf Sterne, freuen wir uns besonders. Noch mehr, wenn ihr uns abonniert und weiterempfehlt!

Einfach in der iTunes App Heiliger Bimbam eingeben, suchen und auf abonnieren klicken. Alle Folgen von Heiliger Bimbam findest du übrigens hier.

Über Heiliger Bimbam:

Heiliger Bimbam, das ist der Podcast über den Sinn und Unsinn des Lebens. Deep stuff ohne Eso-Blabla. Kritisch, lustig und mit Herz. Rebecca Randak, Yogalehrerin und Gründerin des erfolgreichen Blogs für Yoga und Spiritualität Fuck Lucky Go Happy, und ihre Freundin Elisabeth Veh reden Tacheles: Über Spiritualität zwischen Hype und Heilmittel, die ewige Suche nach dem Glück und darüber, ob man auf dem Weg zur Erleuchtung eine Flasche Wein oder doch lieber einen Rosenquarz dabei haben sollte.

Titelbild © Lydia Hersberger

Ein Kommentar / Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*