Tarotscopes September 2021

Holy moly, dieser September wird spannend! Beim Ziehen der Karten kamen fast nur Karten der großen Arkana oder Hofkarten. Für mich fühlt es sich so an, als ob der September Platz macht und Raum schafft, der es uns erlaubt, noch mehr zu uns selbst zu werden und die Seiten abzulegen, die wir nicht mit in die nächsten Monate nehmen wollen. Als Übergangsmonat zeigt uns der September die Schönheit des Loslassens und des Wandels. Lassen wir uns darauf ein und sehen nach, wie uns die Karten unterstützen. 

Jungfrau: Ritter der Kelche

Liebe Jungfrau, happy birthday! Wieder ein Jahr älter und ein Jahr weiser geworden. Deine Weisheit ist für uns alle ein Geschenk und davon wirst du auch im September schöpfen, denn der Ritter der Kelche verrät dir, dass die nächsten Wochen die eine oder andere emotionale Herausforderung für dich bereithalten. Zugehörig zum Element Wasser ist dieser Ritter ein sanftmütiger, liebevoller und einfühlsamer Archetyp und diese Eigenschaften kannst du dir zu Nutze machen, um mit den Herausforderungen und Gefühlen umzugehen, die dir in nächster Zeit begegnen werden.

In sich ruhend und voller Achtsamkeit balanciert der Ritter den Kelch in der Hand, während sein Pferd sich einen Schritt nach dem anderen vorwärts bewegt. Dinge sind im Umbruch, deine Emotionen schlagen Wellen, aber wenn du sicher und stabil in deiner Mitte bleibst, hast du die Möglichkeit, mit all dem souverän umzugehen. Das passt dir ganz gut in den Kram, denn überreagieren oder die Kontrolle zu verlieren sind ja sowieso nicht so deins.

Du kannst den vibe der nächsten Zeit nutzen, um deine Erlebnisse und Gefühle in kreative Projekte umzusetzen. Der Ritter der Kelche ermutigt dich dazu, dich emotional zu zeigen und auszudrücken. Er ist höchst poetisch und kreativ. Vielleicht der richtige Monat, um dir mehr künstlerischen Ausdruck zu erlauben und deine innere Grenze auszuweiten, was deinen Selbstausdruck angeht. Es geht nicht darum, “gut” zu sein, sondern Wege für dich zu finden, deine Gefühle durch Kreativität zum Ausdruck zu bringen und zu transformieren. Dafür hast du im September ganz besonders viel Zeit und Muse.

Affirmation für September: Ich darf meine Gefühle zum Ausdruck bringen und behandele sie mit Grazie und Anmut. Ich stehe zu mir und weiß, dass ich resilient genug bin, alles zu händeln, was das Leben mir als Herausforderung gibt.

Disclaimer: Manche Artikelserien, u.a. auch die Tarotscopes von Noemi, liegen seit Juli 2020 hinter einer sogenannten Paywall (außer die Karte für die Geburtstagskinder, die bekommt ihr von uns immer geschenkt!). Wieso das so ist, erfährst du hier.

Waage: Ritter der Münzen

Liebe Waage, für dich ist die Phase der Kontemplation noch nicht abgeschlossen. Mit der Hohepriesterin hattest du im August die Aufforderung, radikaler deiner inneren Stimme zu folgen und dafür ganz bewusst in dich hineinzuhören. Wenn du dir diese Zeit genommen hast, hast du wieder ein Stück weit mehr zu deinem Selbstvertrauen gefunden und bist gestärkt aus dem August gekommen. Mit dem Ritter der Münzen ist es nun an der Zeit, dich ganz bewusst auszurichten und zu überlegen, wohin die Reise als nächstes geht.

Als der Ritter, dessen Pferd nicht in Bewegung ist, sondern still da steht, spiegelt dir der Ritter der Münzen, dass auch du gerade nicht kopflos nach vorne preschen, sondern dich erstmal bewusst verorten solltest. Wann hast du dir das letzte Mal Zeit genommen, deine eigenen Werte zu reflektieren und zu überlegen, ob du noch in Integrität damit lebst? Wann hast du das letzte Mal keine neuen Ziele gehabt, sondern es ausgehalten, erstmal stehen zu bleiben und zu scha…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*