Tarotscopes November 2021

Oh November, du mystischer, magischer Monat! Die immer kürzer werdenden, nebelverhangenen Tage unterstützen uns dabei, tiefer zu tauchen und uns mit den Seiten zu verbinden, die wir normalerweise gerne verstecken. Der Skorpion als Tierkreiszeichen zeigt uns, dass wir uns nur weiter entwickeln können, wenn wir mit unseren Schatten Kontakt aufnehmen und mit dem Tod (der Tarotkarte des Skorpion) endgültig Dinge loslassen. Wofür wirst du diese Kraft im November nutzen?

Skorpion: Die Magierin

Lieber Skorpion, mit der Magierin bekommst du zu deinem Geburtstag einen der spannendsten und mächtigsten Archetypen als Begleiterin. Als Tarotkarte mit der Nummer 1 symbolisiert die Magierin den Beginn einer Reise zu dir selbst, auf der du erkennst, wie viel Einfluss und Power du tatsächlich besitzt. Du wirst nun dabei unterstützt, dich nicht mehr klein zu machen, sondern Raum einzunehmen. Es ist Zeit, offen und ehrlich dazu zu stehen, wer du bist und was du auf dieser Welt für einen Fußabdruck hinterlassen willst. 

Damit nimmst du eine Rolle ein, die besonders für weiblich sozialisierte Menschen eine Herausforderung sein kann, denn schließlich hören wir von allen Seiten, dass Bescheidenheit eine Zier sei und wir bloß nicht angeben sollen. Die Magierin sagt: Fuck all that! Sie hebt ihren Zauberstab gebieterisch zum Himmel und weiß genau, dass sie mit den Werkzeugen vor sich (Münze, Schwert, Stab und Kelch) Dinge erschaffen und Situationen beeinflussen kann, wie kaum eine andere. Ihr roter Mantel unterstreicht die Kraft dieser Aussage zusätzlich. 

Lesetipp: Tarot-Deck ist nicht gleich Tarot-Deck?! Genau. Wir helfen dir dabei, das richtige zu finden.

Wir alle tragen das Potenzial in uns, zur Magierin aufzusteigen. Sie zeigt uns, wie es aussehen kann, wenn wir die Führung über unser Leben übernehmen und daran glauben, dass wir kraftvoll und einflussreich sind. Wie wäre es, die Magierin als Leitkarte für dein neues Lebensjahr zu nehmen? Was würdest du anders machen mit ihr an deiner Seite? 

Affirmation für November: Ich glaube an meine unendliche Kraft und Einfluss. Ich weiß, dass es in meiner Hand liegt, Dinge zu erschaffen, Situationen zu verändern und Neues zu gestalten. Ich traue mich, Raum einzunehmen und zu zeigen, was ich kann.

Disclaimer: Manche Artikelserien, u.a. auch die Tarotscopes von Noemi, liegen seit Juli 2020 hinter einer sogenannten Paywall (außer die Karte für die Geburtstagskinder, die bekommt ihr von uns immer geschenkt!). Wieso das so ist, erfährst du hier.

Schütze: Rad des Schicksals 

Das Rad des Schicksals erinnert dich daran, dass nicht alles in deinem Leben in deiner Kontrolle liegt, lieber Schütze. Das Rad dreht sich und mal hast du Glück, mal hast du Pech, du kannst es vorher nicht wissen. Diese Karte kann sowohl bedeuten, dass der November dir unerwartetes Glück schenkt, wie sie auch heißen kann, dass du eine herausfordernde Zeit haben wirst. Tatsache ist, beides gehört zum Leben dazu und je besser wir darin werden, zu unterscheiden, was wir tatsächlich aktiv tun können, desto mehr erlauben wir uns, den Fluss des Lebens zu leben. Auch wenn wir Menschen es uns noch so sehr wünschen, manchmal müssen wir einsehen, dass Dinge geschehen, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen und das sagt dir das Rad des Schicksals. 

Interessanterweise neigen wir dazu, uns den Kopf über alle möglichen zukünftigen Herausforderungen zu zerbrechen, anstatt bei uns zu bleiben und darauf Einfluss zu nehmen, was wirklich in unserer Hand liegt. Wenn das Rad sich stetig weiter dreht, bist du die wichtigste Konstante darin. Was kannst du also für dich tun, damit es dir gut geht? Was brauchst du, um innerlich stabil zu sein, wenn das Leben um dich herum passiert? 

Ins Leben vertrauen fällt vielen von uns schwer, was auch absolut berechtigt ist, je nachdem, was du schon für einen Mist erlebt hast. Du kannst diesen Monat dafür nutzen, achtsam bei dir zu bleiben und dich immer wieder für Vertrauen zu entscheiden. Kümmere dich um deine Bedürfnisse und öffne dich für die Wunder. Denn das Rad zeigt immer beide Seiten: Das Gute wird dich auch immer wieder finden und du wirst Dinge erleben, die du nicht hättest träumen können. Kontrolle gibt’s nicht, das gilt für beide Richtungen. Göttin sei Dank!

Affirmation für November: Ich öffne mich für die Wunder des Lebens und konzentriere meinen Einfluss auf mich und meine Handlungen. Nicht alles liegt in meiner Hand, aber das bedeutet auch, dass ich von phantastischen Wendungen überrascht werde. Alles darf sein.

Steinbock: Acht der Kelche

Lieber Steinbock, du bist nun bereit, etwas zu verändern. Die Karte Acht der Kelche zeigt eine Situation, in der man endgültig feststellt, dass es so nicht weitergehen kann, weil es einfach zu schmerzhaft ist, dort zu verweilen, wo man ist. Du siehst im Vordergrund die acht Kelche, deren Darstellung so aussieht, als ob einer fehlt, was sich beim Zählen allerdings als optische Täuschung herausstellt. Sie spiegeln deine Gefühlslage wieder, du hast eingesehen, dass deine Bedürfnisse in der aktuellen Situation nicht erfüllt werden. 

Dich mit deinen Emotionen auseinander zu setzen, ist für dich als Erdzeichen etwas, was dir manchmal schwer fällt, denn schließlich liebst du Logik und Rationalität und Zuverlässigkeit. Doch die Königin der Kelche aus dem Oktober war dein Zeichen dafür, dass du dich noch mehr von deiner inneren Stimme leiten lassen darfst. Deine Intuition ist dein Wegweiser und sie führt dich nun auf einen neuen Pfad. Diese Entscheidung ist nicht leicht, denn der Weg ist beschwerlich, dein Gepäck schwer, es ist dunkel, aber der Mond als Zeichen deines Unterbewusstseins leuchtet hoch oben am Himmel.

Du weißt, dass du das kannst und bist bereit, loszugehen für dich und dein Wohlbefinden. Deine Selbstliebe leitet dich, du machst das für dich, damit es dir gut geht. Auch wenn sich das im Moment noch schwierig anfühlt, dein Mut wird sich auszahlen und du wirst schon bald merken, dass die Sonne für dich am Horizont aufgeht und neue Klarheit und Leichtigkeit einziehen dürfen. Was du daraus mitnimmst? Neues Selbstvertrauen und die Gewissheit, dass du dich auf dich verlassen kannst. Dass du dich für den schwierigen Weg entscheidest, wenn es der Richtige ist. You got your back.

Affirmation für November: Ich gehe meinen Weg, auch wenn er beschwerlich ist. Meine innere Stimme leitet mich und hilft mir dabei, meine Bedürfnisse wahrzunehmen und zu erfüllen. Ich weiß, dass nach jeder Nacht ein neuer Morgen anbricht.

Lesetipp: Wieso Self-care immer noch hochaktuell ist und dabei auch noch revolutionär sein kann, erfährst du im Monatsmantra.

Wassermann: Zehn der Kelche

Lieber Wassermann, ich kann es nicht anders sagen als: Du bist ein Glückspilz, denn ich habe die Zehn der Kelche für dich gezogen! Für mich eine der schönsten Karten im Tarot, nicht nur, weil wir darauf tanzende, fröhliche Menschen sehen, sondern auch, weil sie dir erlaubt, die kleinen, aber besonderen Momente des Lebens wahrzunehmen. Der Regenbogen am Himmel zeigt uns, dass wir innehalten dürfen um zu erkennen, was uns an Schönheit und Besonderheit umgibt. Manche Momente sind so flüchtig wie ein Regenbogen und wenn wir unsere Aufmerksamkeit verschieben, den Augenblick nicht wahrnehmen, sind sie schon vergangen. 

Klar, große Ziele sind was Feines und Meilensteine sollen gewürdigt werden. Aber das Leben setzt sich auch aus vielen kleinen Besonderheiten zusammen, die Schüssel Ramen, die besonders gut schmeckt und den Bauch wärmt, das Kunstwerk, das mit seinen kräftigen Farben dein Herz berührt, all das zeigt dir, wieviel Freude es mit sich bringt, am Leben zu sein.

Während du im Oktober mit der Zwei der Münzen noch aufpassen musstest, dass deine Aufgaben dir nicht über den Kopf wachsen, bist du jetzt im Flow angekommen und kannst wieder komplett offen sein für das, was gut läuft. Du fühlst dich angekommen und nimmst die Dinge so, wie sie geschehen, mit offenen Augen und offenem Herzen. Dafür schenkt dir der November so einige wunderbare Momente, die du tief in deinem Inneren konservieren und für schwierigere Zeiten aufbewahren darfst.

Affirmation für November: Ich öffne mich für die Schönheit des Augenblicks und nehme wahr, was gerade alles gut läuft. Der Regenbogen am Himmel zeigt mir, dass ich den Moment  annehmen und zelebrieren darf, solange er währt.

Lesetipp: Suchst du noch die passende Leggings für deine Yogapraxis? Look no further! 

Fische: Der Mond, umgekehrt

Liebe*r Fische-Geborene*r, du lässt mit dem Oktober die Herrscherin hinter dir und tauchst in die Magie des Mondes ab. Oder, du könntest es zumindest, denn die Karte wurde umgekehrt aufgedeckt und das zeigt, dass du dich gerade ein bisschen sträubst, dich auf diese Reise zu begeben. Vielleicht hast du eigentlich gerade keine Lust, tief zu tauchen und willst lieber mit Leichtigkeit oben schwimmen. 

Dabei passt der Mond ganz wunderbar zu diesem besonderen, mystischen und tiefen Monat. Er hilft dir dabei, dich mit deinem Unterbewusstsein zu verbinden und herauszufinden, was tief in dir schlummert, das auch gesehen und geliebt werden möchte. Jede unserer Facetten darf sein, auch die abtrünnigen, unheimlichen, peinlichen und schambehafteten. Die Psychologie lehrt uns, dass jede unserer Verhaltensweisen, alle Gefühle, alle schönen und hässlichen Seiten ihren Grund haben. 

Lass dir also gesagt sein, dass du keine Angst davor haben musst, tief zu tauchen. Je besser du dich selbst kennst, desto besser weißt du, was du brauchst und umso besser kannst du deine Bedürfnisse erfüllen. Der Mond hilft dir also dabei, deine eigene Wildheit mehr zu leben und besser für dich einzustehen. Du begreifst dich als Ganzes und findest mehr zu dir. Vielleicht helfen dir diese Worte ein bisschen dabei, dich mit dem Mond auseinander zu setzen. Und als Ausgleich warten mehr Leichtigkeit, Humor und Freude auf dich. Auf einen spannenden November!

Affirmation für November: Ich traue mich, tief zu tauchen und mir meine Schattenseiten anzusehen. Auch was ich ablehne, will geliebt werden. Ich sehe mich in meiner Ganzheit und feiere meine wilden Seiten.

Widder: Neun der Kelche, umgekehrt

Lieber Widder, du bist momentan hin und hergerissen zwischen absolutem Wohlgefühl und Erschöpfung. Die letzten Wochen waren herausfordernd, du hast dich selbstverantwortlich mit deinen Aufgaben auseinandergesetzt und ehrlich hingeschaut, welche Aktionen von dir welche Reaktionen hervorrufen. Diese Zeit war wichtig, damit du dir selbst wieder ein stabiles Fundament errichten konntest, das dir dabei hilft, deine Ziele zu erreichen. Und zwar nicht, weil du denkst, du müsstest diese Ziele erreichen, sondern weil du das wirklich von Herzen gerne möchtest. 

Mit den Neun Kelchen kehrt nun etwas Zufriedenheit ein. Du siehst, was du alles geschafft hast und hast mal wieder Zeit, einfach nur gemütlich dazusitzen und den Moment zu genießen, an dem du dich gerade befindest. Doch weil die letzten Wochen so anstrengend waren, fällt es dir schwer, dir Entspannung zu erlauben und es zuzulassen, auch mal stolz auf dich zu sein. Das ist für die meisten Menschen eine Herausforderung und besonders für dich, weil du als Feuerzeichen oft am rödeln, machen und tun bist. 

Du darfst es einmal mehr hören, dass du unendlich wertvoll und genug bist und zwar unabhängig von deiner Leistung. Nimm dir die Zeit, mit deinem Widerstand zu sitzen und bewusst wahrzunehmen, dass du wirklich für dich da bist und dass du dir Strukturen erschaffst, die dich unterstützen. Du darfst stolz auf dich sein.

Affirmation für November: Ich erkenne, was alles gut läuft und was ich mir alles erarbeitet habe. Ich genieße den Augenblick und erlaube mir, stolz auf mich zu sein.

Stier: Ass der Stäbe

Dass Ass der Stäbe lädt dich in einen neuen Zeitabschnitt ein, lieber Stier! Jedes Ass steht für den Beginn eines neuen Zyklus und zeigt dir, dass du dich in diesem Bereich neu entdecken und entfalten darfst. Die Stäbe stehen für dein inneres Feuer, deine Leidenschaften, deinen Selbstausdruck. Du bist es leid, dem immer gleichen Trott zu folgen und lädst im November neues Feuer in dein Leben. Wie die zarten Sprossen des Stabes aus dem Holz hervorbrechen, so willst auch du Neues entdecken und dich ausprobieren. Du willst wild und frei und voller Leben sein und dieses Ass unterstützt dich dabei! 

Hör in dich hinein und finde heraus, welche Wege du für dich ausprobieren möchtest. Wie wärs mit einem Salsakurs, einem Kurztrip ans Meer oder, falls du lieber zuhause bleiben möchtest, einem Online-Tantra-Workshop? Lass deinen Phantasien freien Lauf und spreng deine mentalen Fesseln, denn es ist nichts Seltsames daran, mal wieder Neues entdecken zu möchten. 

Dadurch bekommst du neue Inspiration, was dir wiederum dabei hilft, kreativ zu sein und deinen inneren Motor am laufen hält. Eine neue Lebensphase beginnt und du setzt gerade den Ton dafür. Genieße es und probiere dich aus!

Affirmation für November: Ich erlaube mir, Neues auszuprobieren und mit meinem Feuer zu spielen. Meine Kreativität und mein Selbstausdruck zeigen mir, wie lebendig ich mich fühlen kann.

Zwilling: König der Schwerter, umgekehrt

Lieber Zwilling, im Oktober bist du mit dem Ritter der Schwerter nach vorne geprescht und hast dir erlaubt, dich wieder mutiger und lauter auszudrücken. Du hast dir selbst gezeigt, dass du schnell in die Umsetzung kommen kannst und dich in der Rolle derjenigen eingefunden, die in Aktion geht. Mit dem umgekehrten König der Schwerter kehrt nun etwas Ruhe ein. Du bist dabei, herauszufinden, was von all den spannenden Themen der letzten Wochen bleiben darf und womit du dich wirklich identifizieren kannst. 

Lesetipp: Alle sprechen immer von diesen Chakren aber du hast immer noch ein großes Fragezeichen im Kopf? Wir bringen Licht ins Dunkel. 

Der König der Schwerter weiß genau, wer er ist und was er will. Er steht unentschuldbar für seine Werte ein und ergreift das Wort für seine Themen. Du bist allerdings noch ein wenig in der Phase der Entdeckung. Noch brauchst du die Ruhe für dich und musst dich erstmal ganz zurückgezogen in deiner neuen Rolle einfinden. Du spürst, dass es allein an dir liegt, wie groß, wie sichtbar du als nächstes werden kannst mit dem, was dir wichtig ist. Doch dafür brauchst du eine innere Stabilität, die du momentan noch aus der Zeit ziehst, in der du dich um dich kümmerst und herausfindest, was du brauchst und wer du bist. 

Und das ist völlig okay! Manche Dinge brauchen ihre Zeit, damit sie uns nicht überfordern. Man kann nicht immer aus der Komfortzone ausbrechen, manchmal braucht man die Sicherheit des Gewohnten. Gesteh dir das zu und entwickle ganz in Ruhe deinen großen Plan. Und wenn du soweit bist, komm raus und reiß die anderen mit.

Affirmation für November: Ich erlaube mir, mich dort zu verorten, wo ich gerade stehe und herauszufinden, wie es weitergehen soll. Ich stehe zu meinen Werten, ohne laut sein zu müssen. Ich weiß, dass ich es in der Hand habe, wie mein Weg weitergeht.

Krebs: Zwei der Stäbe

Lieber Krebs, du stehst gerade an einem Scheideweg deines Lebens. So viel verändert sich bei, innerlich oder äußerlich, du entwickelst dich immer weiter und erlaubst dir, Situationen hinter dir zu lassen, die sich nicht mehr gut anfühlen. Nachdem der Oktober dir die Acht der Kelche gebracht hatte und damit die Entscheidung, etwas zu verändern, fühlst du jetzt, dass du gerade innehalten und erstmal durchatmen darfst. 

Während die Zahl acht zeigte, dass du schon weit gekommen warst, stehst du mit der zwei nun wieder am Anfang eines neuens Zyklus. Wie die Person auf dem Balkon überblickst du das Potenzial, das deine Zukunft vor dir ausbreitet, weißt aber noch nicht, in welche Richtung es dich verschlagen wird. Das kann wunderschön und verheißungsvoll sein, aber auch anstrengend, wenn du ein Typ Mensch bist, der gerne weiß, was kommt. Solche Übergangsphasen bringen sowohl Zauber als auch ein Gefühl der Verlorenheit mit sich. 

Überlege dir nun, was dir in deinem Leben den Halt gibt, den du momentan nicht überall finden kannst. Welche Personen sind deine Konstante? Welche Umstände geben dir das Gefühl, geliebt und gehalten zu werden? Konzentriere dich darauf und erlaube dir, daran zu glauben, dass du bald besser wissen wirst, wie es weitergeht. Und vielleicht kannst du dieser Übergangsphase, dieser Schwelle, auf der du dich befindest, auch etwas abgewinnen. Es liegt ein Zauber in der Luft, der Zauber der Möglichkeiten, die Magie einer offenen Zukunft. Das Leben ist ein Abenteuer. Lass dich darauf ein.

Affirmation für November: Ich erlaube mir, den Moment wahrzunehmen und das Potenzial meiner Zukunft zu erkennen. Ich hetze mich nicht, sondern vertraue darauf, dass sich der Weg bald zeigen wird.

Löwe: Page der Schwerter, umgekehrt

Lieber Löwe, du findest dich gerade wieder in einer neuen Situation zurecht, bist dabei, dich mit Themen vertraut zu machen und deinen ganz eigenen Weg zu finden. Wie jeder Page steht auch der Page der Schwerter dafür, dass du dir erlaubst, Neues zu entdecken und mit offenen Augen und voller Neugier die Welt zu erkunden. Bei den Schwertern geht es dabei um das Thema Kommunikation, wie du dich sprachlich ausdrückst und zeigst, wer du bist und was in dir steckt. 

Mit der umgekehrten Karte kommt es allerdings zu einigen Stolperern. Vielleicht fällt es dir schwer, zu akzeptieren, dass du in bestimmten Lebensbereichen zurückgeworfen bist in den Bereich des Neulings, der noch dazulernen darf. Der Page sagt dir, dass es okay ist, Fehler zu machen und das große Schwert manchmal niederlegen zu müssen. Doch in dir ist der Anspruch, genau das nicht zu tun, sondern perfekt und “erwachsen” zu sein. Du bist manchmal ganz schön streng mit dir, lieber Löwe! 

Dabei müssen neue Wege, müssen Scheitern und Straucheln nichts, aber auch gar nichts über deine Kompetenz und deine Fähigkeiten aussagen. Wir alle sind in bestimmten Lebensbereichen, in bestimmten Zeitabschnitten immer wieder ewige Schüler*innen. Das macht die Würze des Lebens aus, dass wir eben immer wieder Neues entdecken und gewohnte Pfade verlassen dürfen. Verlass dich darauf, dass es deine Hingabe und Offenheit für diesen Weg sind, die den Unterschied machen. Bald schon wirst du dich in diesem Umfeld pudelwohl fühlen. Aber erlaube dir, momentan nicht alles zu wissen und trotzdem das Leben zu genießen.

Affirmation für November: Ich erlaube mir, Neues zu lernen und mich neu auszudrücken. Ich begreife, dass ich immer sowohl Schüler*in als auch Lehrer*in bin und gestehe mir zu, auch mal Fehler zu machen. Ich weiß, dass mein Wert nicht davon abhängt “perfekt” zu sein.

Jungfrau: Page der Münzen

Bei dem Pagen der Münzen fühlst du dich so richtig zuhause, liebe Jungfrau! Die Münzen stehen als Symbol für dein Element Erde und der Page zeigt dir, dass du dich gerade neu entdecken darfst. Als erste der Hofkarten bringt er Neugier und Aufgeschlossenheit mit. Kombiniert mit dem Element Erde bedeutet das, dass du gerade in einer Phase der Neuorientierung bist, in der du dich mit deinen Werten und dem, was dir wichtig ist, auseinandersetzt. 

Die letzten Monate waren wie ein Wirbelwind an Veränderung und großen Gefühlen und nun kommst du langsam zur Ruhe. Ähnlich wie die Natur im Außen es dir spiegelt, hast du nun Lust darauf, in dich zu kehren und dich damit zu beschäftigen, was dir wirklich wichtig ist. Bist du mit deinen Lebensumständen zufrieden? Findest du zuhause das, was dir gut tut? Lebst du dein Leben noch nach deinen Werten? 

Integrität ist für dich als Erdzeichen enorm wichtig und du hast jetzt Zeit und Lust darauf, dir mal wieder die richtig großen Fragen zu stellen. Manchmal entwickeln wir uns weiter und wachsen aus unseren alten Werten heraus, fügen Überlegungen hinzu und lassen andere gehen. Du kommst dir und dem, was dir wichtig ist, jetzt wieder näher. Ganz konkret kann das bedeuten, dass du Übungen zum Thema Wertvorstellungen machst (gibt’s online ganz viele!) und dir Zeit für Selbstreflexion nimmst. Du genießt es jetzt, allein zu sein, durch den Wald zu streifen und dich mit dir selbst zu beschäftigen. Der November eignet sich hervorragend dazu und gibt dir genug Stabilität für den Rest des Jahres.

Affirmation für November: Ich finde heraus, was mir wichtig ist und gestalte mein Leben im Einklang mit meinen Werten. Rückzug und Stille tun mir gut und helfen mir, mich mit mir selbst zu verbinden.

Waage: Sieben der Stäbe, umgekehrt

Liebe Waage, für dich wird sich der November etwas ruhiger anfühlen als die Wochen zuvor. Während der Herrscher dich im Oktober dazu ermutigt hat, selbstbewusst und durchsetzungsstark zu sein, so spürst du doch auch eine gewisse Erschöpfung davon, immer alles zusammenhalten und dich behaupten zu müssen. Ja, du bist stark und weißt, was du kannst. Aber du willst auch mal chillen und ganz venushaft (dein Planet!) das Leben genießen, ohne etwas darstellen zu müssen. 

Die aufgerichteten Sieben Stäbe zeigen dir, dass du dich mitunter alleine fühlst auf deiner Position, doch die umgekehrte Karte zeigt, dass du diese innere Anspannung langsam loslässt. Du machst deinem Namen im November alle Ehre, denn du hast Sehnsucht nach innerer Balance. Dazu gehört, dass du diplomatischer handelst und darauf verzichtest, dich durchzusetzen, weil du das große Ganze im Blick hast. Deine Weitsichtigkeit schließt nicht nur dein eigenes Wohlbefinden, sondern auch das deiner Familie und Freunde mit ein. 

Du bist jetzt bereit, eher mal zurückzustecken, damit es allen gut geht. Dabei ist es wichtig, dich nicht zu verlieren, sondern trotzdem in Kontakt mit deinen Bedürfnissen zu bleiben. Sei ehrlich zu dir und den anderen und erlaube dir, dich zu öffnen. Wenn du die anderen unterstützt, wirst du diese Unterstützung auch zurückbekommen, aber dafür braucht es manchmal die ehrliche Formulierung dessen, was du brauchst. Der November eignet sich wieder den Ausgleich in deinen Beziehungen zu erschaffen, der nötig ist.

Affirmation für November: Ich halte die Balance, indem ich meine eigenen und die Bedürfnisse meines Umfelds im Blick habe. Ich lasse meinen Widerstand los und öffne mich für Unterstützung von außen.

Ich wünsche dir einen lehrreichen November. Wir hören uns im nächsten Monat!

Noemi

Titelbild © Lydia Hersberger

Disclaimer: Tarotkarten im Artikel von Lisa Sterle: Modern Witch Tarot, ©Königsfurt-Urania Verlag

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*