Tarotscopes: November 2020

Diese Tarotscopes schreibe ich unter dem Halloween-Vollmond zu Ende, zu einem Zeitpunkt, der mal wieder viel Ungewissheit mit sich bringt. Das Jahr hat gezeigt, dass Veränderung die einzige Konstante ist, was gleichzeitig mehr Freiheit aber auch mehr Unsicherheit mit sich bringt! Zum Glück sind die Tarotkarten für den November aber richtig schön und sehen mehr Chancen als Krisen. Let’s see!

Skorpion: Page der Stäbe

Happy birthday, lieber Skorpion! Für dich bringt der Monat mit dem Pagen der Stäbe einen kleinen Neuanfang, der dir gerade Recht kommt. Im Gegensatz zu vielen anderen Sonnenzeichen bereiten dir die aktuellen Energien nämlich kein Kopfzerbrechen, sondern inspirieren dich mit ihrer Unberechenbarkeit und den Chancen, die sich dadurch bieten. Tod und Wiedergeburt sind die Themen, mit denen du oft assoziiert wirst und in den Tiefen des Novembernebels fühlst du dich richtig wohl!

Als Karte für den November ist der Page der Stäbe dein perfekter Begleiter dafür, neue und aufregende Projekte anzugehen. Neugierig betrachtet er die Triebe des Stabs in seiner Hand, voller Lust darauf, sich mit seiner Kreativität zu verbinden und unbekannte Dinge auszuprobieren. Sein Element ist Feuer und damit Leidenschaft und Tatendrang.

Der November ist für dich der perfekte Playground, um deine großen und kleinen Leidenschaften wieder zu entdecken und neu zu beleben oder ganz neue Dinge auszuprobieren. Du beschäftigst dich mit lauter spannenden Themen und es macht dir total viel Spaß, deiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Du schaffst es also, das Beste aus dieser verrückten Corona-Situation zu machen, indem du deine eigene Kreativität wieder aufleben lässt und es dir Zuhause gemütlich machst. 

Affirmation für November: Ich lasse mich von meiner Kreativität leiten.

Schütze: Königin der Stäbe

Uh Baby, you’re on fire! Mit der Königin der Stäbe bekommst du eine ganz besondere Begleiterin an die Seite gestellt, lieber Schütze. Sie ist die kraftvolle, magische Hexe des Tarot, da sie das Feuer der Stäbe und das Wasser der Königinnen vereint. Kein Wunder also, dass sie von Sonnenblumen umgeben ist und zu ihren Füßen eine schwarze Katze sitzt!

Als Feuerzeichen fühlst du dich in der Energie dieser Königin so richtig zuhause. Du fühlst dich endlich wieder angekommen in deiner Kraft und es fällt dir leicht, dich mit deiner Kreativität und Leidenschaft zu verbinden – sogar wenn Corona alles umschmeißt und du ganz spontan deine Pläne ändern musst.

Der November eignet sich deshalb wunderbar für alle Projekte, in denen du voll präsent sein musst. Deine Anziehungskraft strahlt diesen Monat so nach außen, dass die Menschen unweigerlich von dir angezogen werden. Nichts ist so unwiderstehlich wie jemand, der sein Ding macht und zu sich steht, egal, was andere dazu sagen! Das ist im November deine Superkraft.

Affirmation für November: Ich lasse mein Licht strahlen.

Steinbock: Page der Schwerter, umgekehrt

Lieber Steinbock, im November verbindest du dich intensiv mit der luftigen, neugierigen Energie des Pagen der Schwerter.  Was für eine schöne Kombination mit deinem Erdzeichen! Dein Kopf sprudelt über vor neuen Ideen und kreativen Projekten – wie der Page mit dem Schwert in der Hand möchtest du losziehen und die Welt erobern! 

Wenn, ja wenn da nicht die Tatsache wäre, dass die Karte umgedreht aufgedeckt wurde. Das kann bedeuten, dass dir die unsichere Situation gerade mehr zu schaffen macht, als dir lieb ist. Obwohl du so viele tolle, neue Ideen hast, fällt es dir gerade schwer, voller Überzeugung dafür loszugehen. Du fragst dich vielleicht, wozu das alles, wenn die Zukunft doch so ungewiss ist. Und diese Frage ist valide!

Vielleicht schaffst du es, einen Mittelweg zu gehen: Erlaube dir, deinen kreativen Ideen nachzuhängen und lass dich darauf ein, gedanklich neue Wege zu entwickeln. Auch wenn wir es noch nicht absehen können, diese Phase wird vorübergehen und dann hast du die Chance, deine Pläne umzusetzen. Lass diese aufregende Energie nicht verpuffen, sondern nimm sie ernst und lass dich davon inspirieren.

Affirmation für November: Ich lasse mich inspirieren und bin offen für neue Ideen.

Wassermann: Der Eremit

Der Eremit ist genau die Energie, von der wir gerade alle mehr brauchen können, lieber Wassermann! Unabhängig, vollkommen okay damit, seine Zeit alleine zu verbringen und sich mit sich selbst zu beschäftigen – das alles macht den Eremiten aus. Als Archetyp ist er der Inbegriff von Autonomie und Selbstzufriedenheit. Andere Menschen sind okay, aber der Eremit kommt auch wunderbar allein klar. Er hat gelernt, dass seine Weisheit in ihm selbst liegt und verlässt sich auf seine innere Stimme, die ihm wie das Licht der Laterne den Weg leuchtet.

So gern du dich auch mit anderen umgibst und es liebst, dich über neue Ideen und das Weltgeschehen auszutauschen, so sehr magst du es auch, allein zu sein und deinen eigenen Gedanken nachzuhängen. Wenn die aktuelle Situation nicht deine Familie oder Arbeit betrifft, stresst dich der Lockdown also gar nicht so sehr. Vielleicht freust du dich sogar heimlich über mehr Zeit zum Lesen und Gedanken nachhängen.

Hab bitte deshalb kein schlechtes Gewissen, denn es macht die Stimmung der anderen nicht besser, wenn du auch damit haderst. Stattdessen darfst du nun deinem inneren Eremiten nachgehen und wieder mehr Freude und Zufriedenheit in dir selbst finden. Was für eine spannende Reise!

Affirmation für November: Ich vertraue meiner inneren Stimme.

Fische: Die Herrscherin, umgekehrt

Du hast im November die Möglichkeit, in die wunderbare Energie der Herrscherin einzutauchen, liebe*r Fische-Geborene*r! Sie ist die zentrale Figur für Selbstliebe, Vertrauen und Kreativität. Schau dir nur an, wie entspannt sie auf ihren Kissen liegt, voller Zuversicht darauf, dass ihr Gutes widerfahren wird und sie es verdient hat, vom Leben verwöhnt zu werden.

Doch während du tief in dir drin spürst, dass diese Art zu denken und zu fühlen so greifbar für dich ist, kann es doch sein, dass dir Zukunftsängste und Sorgen ein wenig den Blick vernebeln. Schließlich bist du ein sensibles Wesen und egal, wie sicher dein eigenes Leben ist, was in der Welt vor sich geht, lässt dich nicht kalt, sondern berührt dich. Und das ist wunderbar so, denn dadurch stehst du nicht nur für dich, sondern auch für andere ein!

Trotzdem darfst du dich im November auf deine sinnliche Seite konzentrieren und die Süße des Lebens kosten. Damit nimmst du niemandem etwas weg, sondern kannst sogar zur Inspiration für dein Umfeld werden. Du darfst dich jetzt mittragen lassen von den Chancen, die sich dir bieten und annehmen, was dir in den Schoß fallen will. Und warum auch nicht – Die nächste Herausforderung kommt sowieso irgendwann!

Affirmation für November: Ich lasse mich vollkommen auf das Leben ein.

Widder: Page der Münzen

Auch für dich bringt der November neue Chancen mit sich, lieber Widder! Der Page der Münzen macht sich auf den Weg hin zu mehr Erdung und Stabilität. Während die Welt sich zuhause einigelt, bekommst du die Chance, mehr Stabilität und innere Zufriedenheit zu finden. Dein November ist dafür da, dass du dich mit dir selbst beschäftigst und zur Ruhe kommst, sei es beim Meditieren, Wandern oder in der Badewanne.

Für dich als Feuerzeichen durchaus eine Herausforderung, aber oft genau das, was du brauchst, denn die Erdung und Stabilität unterstützen dich dabei, in Balance zu bleiben. Du kannst jetzt unheimlich viel Kraft daraus ziehen, für dich selbst und deine Bedürfnisse einzustehen.

Dieser Monat eignet sich also hervorragend dafür, dir das Fundament deiner Selbstliebe anzusehen und dich mit dir selbst auseinander zu setzen. Wer bist du und was brauchst du gerade? Du hast jetzt die Chance, neue Seiten an dir zu entdecken oder wiederzubeleben. So gestärkt kann der Winter dann kommen!

Affirmation für November: Ich kümmere mich um mich selbst.

Stier: Neun Münzen

Count your blessings, lieber Stier! Im November wird dir bewusst, was du alles an Schönheit und Reichtum um dich hast. Die Metapher des Gartens findet sich in der Reihe der Münzen ganz oft und die Neun Münzen zeigen eine Zeit der Ernte an, in der du das genießen darfst, worin du die letzten Monate deine Zeit, Liebe und Energie gesteckt hast.

Trotz allen Irrungen und Wirrungen des Jahres hast du dich nicht von deinem Weg abbringen lassen, sondern bist beharrlich dabei geblieben, dir ein Leben nach deinen Wünschen aufzubauen. Dabei hast du so viel gelernt, so viel Geduld und Selbstmitgefühl entwickelt und kannst unheimlich stolz auf dich sein.

Im November darfst du jetzt durchatmen und eine kleine Pause einlegen. Schau dir an, wohin dich dein Weg schon gebracht hat und was du alles erreicht hast! Jetzt ist die Zeit gekommen, dein Wachstum wirklich wahrzunehmen und zu integrieren.

Affirmation für November: Ich bin stolz auf mich.

Zwilling: Der Herrscher, umgekehrt

Kann es sein, dass du dein Licht gerade etwas unter den Scheffel stellst, lieber Zwilling? Der umgekehrte Herrscher zeigt an, dass du dich gerade nicht hundertprozentig in deiner Kraft fühlst und vielleicht eine kleine Erinnerung daran brauchst, wie unendlich kraftvoll und inspirierend du bist. Als Herrscher hast du jedes Recht der Welt, auf dem Thron zu sitzen.

Aber vielleicht hat sich auch bei dir die Erschöpfung dieses Jahres bemerkbar gemacht und du fühlst dich gerade eher nach Winterschlaf als nach neuen Entdeckungen und Aufmerksamkeit. Total verständlich! Du hast die Wahl, zu sagen, dass du gerade lieber in deinem Schneckenhaus sitzen und dich um dich kümmern oder rausgehen und die Welt erobern möchtest.

Niemand kann über dich bestimmen, außer du selbst und du hast alle Zeit der Welt, um wieder in deine Kraft zu kommen. Energie lügt nicht und wenn du erst deine Batterien auflädst, bevor du wieder loslegst, ist das nicht nur okay, sondern super, denn dadurch wird das, was du tust, viel nachhaltiger. Vergiss nur nicht, dass der Herrscher in dir steckt und du jederzeit mit ihm in Kontakt treten kannst.

Affirmation für November: Ich nehme mir Zeit für mich.

Krebs: Sechs Münzen

Dein November steht im Zeichen der Balance, lieber Krebs! Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, dich darin zu üben, deine Grenzen besser zu setzen und dich um dein eigenes Ding zu kümmern, ganz ohne Egoismus, aber mit der viel Selbstliebe.

Wie du auf dem Bild auch siehst, bringen die Sechs Münzen das Thema des Ausgleichs mit sich: Wenn du jemand bist, der immer unendlich viel gibt und sich um andere kümmert, dann darfst du jetzt endlich mehr für dich einstehen und dir den Raum für deine eigenen Bedürfnisse nehmen. Und falls du in der letzten Zeit viel empfangen hast, gilt das Gegenteil, dann darfst du im November wieder mehr zurückgeben und dich um deine Lieben kümmern.

Egal wie, deine fürsorgliche Seite darf im November voll gelebt werden und zwar egal ob für dich selbst oder für die anderen. Wichtig ist nur, dass du ehrlich in dich hinein hörst und das tust, was sich für dich angemessen anfühlt. Dann hast du in den nächsten Wochen die Chance, ganz viel von dem zu nähren und aufzubauen, was dir und deinem Umfeld gut tut.

Affirmation für November: Ich stehe für meine Bedürfnisse ein.

Löwe: Ritter der Schwerter

Es klingt im Angesicht der Pandemie vielleicht paradox, aber für dich ist im November ganz schön viel Veränderung und Bewegung drin, lieber Löwe! Der Ritter der Schwerter scheint auf seinem Pferd vorwärts zu fliegen, die Hand mit dem Schwert tatkräftig nach vorne gestreckt, und bringt ganz viel Tatendrang und Umsetzung mit sich. Sein Element ist die Luft und damit Kommunikation, Neugier und Scharfsinnigkeit!

Für dich bedeutet das, dass du die vielen Ideen, die du in den letzten Wochen entwickelt hast, jetzt endlich in die Umsetzung bringen, dich ganz viel darüber austauschen und sie weiterentwickeln darfst. Statt dich gemütlich zuhause einzukuscheln und zu chillen, vibrierst du nur so vor Tatendrang und und steckst dein Umfeld mit deinen vielen Ideen an. Du fühlst dich inspiriert wie lange nicht mehr und lässt dich vom Ritter der Schwerter und seiner Reise mitziehen.

Du träumst diesen Monat groß und kannst ambitionierte Ziele formulieren. Aber natürlich nur, wenn das im Einklang mit dir ist – falls du lieber in dein Schneckenhaus möchtest, ist das natürlich auch okay. You do you! Wenn du was anpacken willst, ist die Unterstützung jedenfalls da und das ist doch wunderschön zu wissen.

Affirmation für November: Ich gehe meiner Inspiration nach.

Jungfrau: Das Gericht

“What goes around comes around” sang Justin Timberlake 2006 und schuf damit den Song für die Karte “Das Gericht”. Das Stichwort ist hier Selbstverantwortung und damit die Frage nach dem, was du aussendest und was du dafür zurück bekommst. Klingt erstmal ganz schön ernst, liebe Jungfrau, gibt dir aber auch ein Stück Freiheit zurück, wenn du bereit bist, ehrlich zu dir zu sein.

Du darfst jetzt reflektieren, in welchen Bereichen du doch über mehr Macht verfügst, als du bisher angenommen hast und wo du ehrlich zu deinen Handlungen stehen musst. Ebenso kannst du dir überlegen, was du selbst verantwortest, anstatt die Macht in andere Hände zu geben. Wo fängt dein Handlungsspielraum wirklich an?

Manchmal wird diese Karte herunter gebrochen auf “Everything happens for a reason”, aber das ist in meinen Augen zu kurz gedacht, denn manchmal ist das Leben einfach Mist und nicht alles, was dir passiert, muss einen Sinn ergeben. Für mich geht es vielmehr darum, die eigene Autonomie zu reflektieren und zu ergründen, inwiefern du selbst mehr Verantwortung für dein Leben übernehmen kannst. Du als Jungfrau schreckst auch nicht vor solchen Themen zurück, denn es macht dir Spaß, dich selbst besser und besser kennenzulernen und weiterzuentwickeln. Also, go for it!

Affirmation für November: Ich stehe zu mir und meinen Handlungen.

Waage: Acht Münzen

Deine Karte des Monats sagt eine eher gemütliche Zeit im November voraus, liebe Waage. Mit der Karte der Acht Münzen ist es deine Aufgabe, Freude und Befriedigung in dem zu finden, was du alltäglich zu tun hast. Die Karte zeigt einen Schmied, der die immer gleiche Münze schmiedet und dadurch besser und besser wird. Er wird zum Meister, weil er bereit ist, immer wieder dieselbe Arbeit zu wiederholen. genügsam und beharrlich macht er sein Ding.

Für dich als neugieriges Luftzeichen klingt das erstmal nicht so aufregend, kann aber auch ganz viel Ruhe und Stabilität mit sich bringen, die dir jetzt gut tut. Du wirst immer besser und routinierter in dem, was du alltäglich zu tun hast und findest deinen Flow dabei.

Dabei ist es dir gar nicht so unrecht, wenn es etwas gemütlicher vonstatten geht und du dich in deiner Wohnung einmuckeln kannst. Dein Planet ist die Venus und damit ist es voll dein Ding, dein Umfeld so heimelig, schön und inspirierend wie möglich zu gestalten. Vielleicht nutzt du es sogar, dass die Baumärkte offen bleiben und planst ein neues Projekt für zuhause. Was auch immer dein Plan ist, lass dich nicht stressen und viel Spaß dabei!

Affirmation für November: Ich finde Freude im Alltäglichen.

Über diese Serie:

Noemi legt in ihren Tarotscopes jeden Monat die Karten für jedes Sonnenzeichen und gibt uns einen Ausblick auf die Energien, die uns erwarten.

Titelbild © Lydia Hersberger

Tarotkarten im Artikel von A.E. Waite © Königsfurt-Urania Verlag

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*