Tarotscopes: März 2021

Hey, März! Mit den Fische-Geborenen geht im März das astrologische Jahr zu Ende und ein neuer Zyklus beginnt. Passend dazu ist im Außen der Frühling eingezogen und auch wenn diese Zeit immer noch so viele Herausforderungen bringt, helfen Sonnenschein und Vogelgezwitscher hoffentlich ein bisschen dabei, die Pandemie weiter durchzustehen. Die Karten für den März sehen jedenfalls gut aus!

Fische: Ass der Stäbe

Happy Birthday, liebe*r Fische-Geborene*r! Mit dem März kommt neues Feuer in dein Leben: Das Ass der Stäbe bringt dir die erste Karte der Reihe der Stäbe, die für dein inneres Feuer, deine Leidenschaft, deinen kreativen Selbstausdruck stehen. Das ergibt total viel Sinn, hast du doch im Februar mit der Karte “Die Welt” einen Zyklus abgeschlossen und Gelerntes integriert. Dieses neue Lebensjahr startet also mit ganz vielen neuen Ideen und Lust auf Umsetzung!

Wie die Hand auf der Karte, die dir den Stab reicht, wirst du jetzt darin unterstützt, dich den Dingen zu widmen, die dich innerlich zum leuchten bringen. Dabei ist es total egal, ob das, was du jetzt angehst, dich auf irgendeine Weise voranbringt oder dir einfach nur Spaß macht. Genauso egal ist es, ob du in deinem kreativen Ausdruck gut oder schlecht bist, denn etwas zu erschaffen ist für uns Menschen wichtig, egal ob das Ergebnis nach irgendwelchen Standards gut oder schlecht ist.

Du darfst dich jetzt von diesen Wertungen befreien und Dinge entdecken, die dir Spaß machen und gut tun. Vielleicht hast du Lust, deine Malsachen wieder auszugraben, deine Nähmaschine zu reaktivieren oder ein Baumhaus zu bauen. Was auch immer es ist, lass dich auf diesen kreativen Fluss ein und sei gespannt, wo es dich hinführen kann, wenn du deinem Herzen folgst.

Affirmation für März: Ich erlaube mir, mich kreativ auszutoben.

Disclaimer: Manche Artikelserien, u.a. auch die Tarotscopes von Noemi, liegen seit Juli 2020 hinter einer sogenannten Paywall (außer die Karte für die Geburtstagskinder, die bekommt ihr von uns immer geschenkt!). Wieso das so ist, erfährst du hier.

Widder: Fünf Stäbe

Lieber Widder, im März darfst du ganz genau in dich hineinhorchen und entscheiden, welche Kämpfe und Provokationen du annehmen und auf welche du reagieren möchtest. Die Fünf Stäbe sind ein turning point in der Reihe der Stäbe, eine Zeit, in der du durch eine Kontraktion gehst, weil du dich weiterentwickelst. Es kann sein, dass du dich in den nächsten Wochen herausgefordert fühlst und manches Mal das Feuer in dir hochsteigt. Das Feuer der Stäbe kombiniert mit deinem Widder-Feuer – wow!

Um deine eigene Energie zu schützen, darfst du dir bewusst machen, dass du nicht auf alles eingehen und reagieren musst, was sich dir bietet. Halte erstmal einen Moment inne und spüre hinein, ob das Thema wirklich wichtig für dich ist oder ob du am Ende nicht eher davon profitierst, nicht auf die Herausforderung zu reagieren. Klar, manchmal geht das nicht und der Angriff ist so gezielt, dass man einfach reagieren muss. Aber vielleicht kannst du immer öfter erstmal innehalten, bevor du reagierst.

Mit zu viel Feuer kann man nämlich auch einiges an Schaden anrichten, was dazu führen kann, dass man es hinterher bereut. Der März ist also perfekt dafür, deine feurige Seite kontrollieren zu lernen – wenn du das möchtest und die Kapazität dafür hast! Die freigewordene Energie kannst du dann in Projekte stecken, die dich tatsächlich weiterbringen und dir Freude bereiten.

Affirmation für März: Wähle deine Kämpfe bewusst aus.

Stier: Ritter der Kelche

Lieber Stier, in den kommenden Wochen darfst du ganz bewusst auf deine Gefühle achten und sie mit großer Sorgfalt behandeln. Wie der Ritter der Kelche bist du auf dem Weg, Dinge verändern sich, du wächst und bewegst dich, aber das ist nicht immer einfach. Manchmal wünschen wir uns so sehr, dass sich was verändert und wenn es dann soweit ist, werden wir davon überwältigt, dass diese Veränderung wieder neue Herausforderungen mit sich bringt.

Es ist so wichtig, dass wir uns immer weiterentwickeln, aber Veränderung macht uns auch Angst und auch dieses Gefühl darf gesehen werden. In den nächsten Wochen darfst du den Satz “Reiß dich mal zusammen” aus deinem Vokabular streichen und durch “Das ergibt schon alles Sinn, was du fühlst” ersetzen. Das gilt vor allem für dein*e innere*n Kritiker*in!

Denn auch wenn du deine eigenen Reaktionen manchmal nicht verstehst, es gibt immer eine Erklärung für deine Gefühle und das Gedankenwirrwarr. Immer. Im März darfst du dich deshalb selbst an die Hand nehmen, beständig und anmutig weitergehen und deinem Weg und deinen Gefühlen vertrauen.

Affirmation für März: Meine Gefühle dürfen sein.

Zwilling: Zehn Münzen, umgekehrt

Mein lieber Zwilling, in den nächsten Wochen ist es deine Aufgabe, dich von vergangenen schmerzlichen Gedanken zu lösen und zu sehen, wie viel Zufriedenheit, Glück und Fülle du dir erschaffen hast. Mit den Münzen hast du dir mehr Erde in dein Leben eingeladen und damit mehr Struktur und Integrität. Du hast für dich herausgearbeitet, noch mehr im Einklang mit deinen Werten zu leben und erkannt, was du in die Welt bringen kannst.

Jetzt ist die Zeit, innezuhalten und voller Stolz auf dein kleines Reich zu schauen! Alles an der Karte zeigt dir, dass es hier um Erfüllung geht, die Münzen, die wie der kabbalistische Lebensbaum angeordnet sind, die verschiedenen Menschen und das große Gebäude im Hintergrund. Du hast ein großes Ziel erreicht und egal, wie es tatsächlich auf deinem Bankkonto aussieht, in dir dürfen sich jetzt ein wenig Ruhe und Zufriedenheit ausbreiten. 

Wie gut du deine Erfolge feiern kannst, liegt oftmals daran, wie dir das beigebracht wurde und wie sehr du denkst, dass du diesen Erfolg verdient hast. Falls du dir das Schritt für Schritt mehr aneignen möchtest, kannst du damit starten, dir jeden Tag aufzuschreiben, was Gutes passiert ist und worauf du stolz sein kannst. Das hilft dir dabei, deine Erfolge mehr in den Blick zu rücken und es dir zur Gewohnheit zu machen, dich selbst zu feiern. 

Affirmation für März: Ich feiere jeden kleinen Erfolg!

Krebs: Königin der Schwerter, umgekehrt

Die Königin der Schwerter ist echt badass. Als Herrscherin über das Element Luft zeigt sie dir, wie sie sich von gedanklichen Fesseln befreit hat und nun ihre Wahrheit spricht. Sie hat keine Angst davor, zu sich zu stehen, denn sie weiß, dass es am Ende des Tages am wichtigsten ist, in Integrität mit den eigenen Werten und Überzeugungen zu leben. Du wirst nun ermutigt, das auch mehr zu tun, lieber Krebs! Gibt es Themen, die du schon immer mal ansprechen wolltest? Steht da was zwischen dir und deinen Mitmenschen, was unausgesprochen ist? Dann ist der März der perfekte Monat, um endlich deine Wahrheit zu sprechen und diese Themen auf den Tisch zu bringen.

Wenn dir das schwer fällt, überlege dir vorher, wie du es formulieren und was du damit erreichen willst. Sich klar auszudrücken muss nicht heißen, dass man sich fies verhält, sondern man kann das auch liebevoll und einfühlsam machen. Manchmal stehen dir die sehr klaren Worte aber auch zu – du entscheidest. Übernimm die Kontrolle über deine Integrität, lieber Krebs, du musst dich nicht mehr verstellen.

Affirmation für März: Ich stehe zu mir und meinen Überzeugungen.

Löwe: König der Münzen

Der König der Münzen steht fest auf beiden Beinen im Leben und ist sich und seinen Werten treu. Er weiß genau, wer er ist und was er im Leben erreichen kann. Damit holt er dich ab und lädt dich ein, dir über deine Werte und Überzeugungen bewusst zu werden und zu schauen, ob für dich alles zusammenpasst, was in deinem Leben so los ist.

Das Stichwort lautet “Integrität”, also die eigenen Werte tatsächlich zu leben, im zwischenmenschlichen Bereich wie auch bei der Arbeit. Mit dem König der Münzen bekommst du außerdem die Erlaubnis, für deine großen Träume loszugehen, lieber Löwe! Als König ist er deine Ermutigung, dir klar zu machen, dass du dir mit Liebe, Zeit und Geduld so viel aufbauen und so viel erreichen kannst. 

Die Karte ist also ein gutes Omen für alles Neue, was in diesem Monat ansteht und erinnert dich an deine eigene Stärke, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Sie nimmt dir auch deine Bedenken, wenn du dir manchmal nicht sicher bist, etwas gut genug zu machen. Du gibst immer dein Bestes, mit den Mitteln, die dir gerade zur Verfügung stehen. Und das ist genug.

Affirmation für März: Ich bin genug.

Jungfrau: Der Stern

Der Stern ist eine Karte der Hoffnung und der Heilung und passt damit hervorragend zu dir und deinen guten Seiten, liebe Jungfrau. Du bringst eine heilsame, geerdete Qualität mit und Fürsorge ist ganz oft deine love language, mit der du anderen zeigst, dass die dir am Herzen liegen.

Mit dem Stern wirst du jetzt dazu ermutigt, dich um dein eigenes Wohlergehen zu kümmern und deinen eigenen Kelch wieder aufzufüllen. Vielleicht ist es bei dir so, dass jetzt gerade alte Themen der Vergangenheit hochkommen und du teilweise das Gefühl hast, ein paar Jahre zurückgeworfen worden zu sein. Entwicklung und Heilung sind nicht linear und es ist ganz natürlich, dass der Weg mal nach oben, mal nach unten geht. 

Dieser Gedanke kann dir dabei helfen, dich von dem Anspruch zu lösen, dass es immer nur bergauf gehen muss und diese Energie lieber in Dinge zu stecken, die dir gut tun. Nimm dir in den nächsten Wochen Zeit für deine eigene Heilung und dein Wohlbefinden, soweit dir das möglich ist. Das gibt dir die Stabilität für den Rest des Jahres.

Affirmation für März: Du darfst dich um dich selbst kümmern.

Waage: Die Hohepriesterin, umgekehrt

Liebe Waage, im März gehen bei dir Verstand und Gefühl manchmal auseinander und du wirst vor Entscheidungen gestellt, bei denen du nicht weißt, ob du deiner inneren Stimme oder der Logik folgen sollst. Momentan hast du nämlich das Gefühl, oft selbst nicht zu wissen, was du eigentlich willst, das zeigt die umgekehrte Hohepriesterin.

Die Hohepriesterin ist unsere größte Lehrerin, wenn es um die Themen Intuition und Verbindung mit dem Unterbewusstsein geht. Der Mond zeigt an, dass sie keine Angst vor verborgenen Themen hat und dabei verschiedene Seiten beleuchten kann. Sie ist vollkommen verbunden mit ihrer inneren Stimme und trifft ihre Entscheidungen aus diesem Wissen heraus. 

Um unsere innere Stimme hören zu können, müssen wir die Ruhe dazu finden und das ist in diesen Zeiten eine besondere Herausforderung. Es ist aber gar nicht so wichtig, wie ausgedehnt diese Zeit der Stille ist, Hauptsache, du nimmst dir Zeit, mal wieder mit dir einzuchecken und bei wichtigen Fragen erstmal in dich hineinzuhören. Dafür reicht auch schon ein Abend ohne Netflix und Social Media und dafür mit deinem Tagebuch oder eine halbe Stunde in der Badewanne. Ich hoffe, du findest dafür Zeit und kannst dadurch besser auf deine innere Stimme hören.

Affirmation für März: Ich folge meiner Intuition.

Skorpion: Der Mond, umgekehrt

Lieber Skorpion, wo hast du dich in letzter Zeit angepasst, obwohl du eigentlich deine innere Freiheit nicht mehr für andere Menschen und deren Bedürfnisse aufs Spiel setzen wolltest? Der Mond ermutigt dich im März dazu, deine Schattenthemen mal wieder ehrlich zu beleuchten und die Dinge hinter dir zu lassen, die sich in den letzten Wochen wieder eingeschlichen haben. 

Ich weiß, es ist Pandemie und wir sind alle ausgelaugt, aber bitte gib nicht deine wichtigen Erkenntnisse der letzten Jahre auf, um jemandem zu gefallen oder dir die Liebe zu sichern, die du verdient hast, ohne dich zu verbiegen. Deine Menschen sind die, bei denen du dich nicht verstellen musst, weil du dir sicher sein kannst, dass du geliebt wirst, so wie du bist. Und oftmals sind es auch nicht die anderen, sondern wir selbst, die es uns verweigern, unsere tatsächlichen Gefühle zu zeigen, weil wir die Reaktion nicht einschätzen können.

Lass den März zu dem Monat werden, in dem du wieder echter mit deinen Gefühlen in Kontakt kommst. In dem du sagst, was dir auf der Zunge liegt. In dem du deine Bedürfnisse und Wünsche mitteilst, statt sie in dir zu verbergen. Du wirst überrascht sein, was sich daraus ergeben kann.

Affirmation für März: Ich stehe zu mir und meinen Gefühlen.

Schütze: Ritter der Schwerter

Der Ritter der Schwerter ist der schnellste der vier Ritter. Sein Pferd galoppiert vorwärts, es fliegt nur so dahin, der Ritter selbst beugt sich nach vorne und hält sein Schwert hoch in die Luft. Es geht um Veränderung, Bewegung und ganz viel Energie im Element Luft, also deiner Kommunikation und deinem Geist. Nach den Zwei Stäben im Februar hast du nun das Gefühl, etwas mehr da angekommen zu sein, wo du hinwillst und kannst dich jetzt ganz auf den Flow einlassen, den das Leben dir gerade schenkt. 

Es ist eine Zeit voller Möglichkeiten, lieber Schütze! Im März bieten sich dir zahlreiche neue Möglichkeiten, deine Neugier und deine besonderen Ideen einzubringen und umzusetzen. Mach dich frei für die Möglichkeit, dass sich dir völlig neue Wege öffnen, ohne, dass du etwas forcieren musst. Dabei kann deine Stimme eine ganz besondere Rolle spielen, es kann also darum gehen, mit deinem stimmlichen Ausdruck zu arbeiten, Dinge anzuleiten oder Inhalte zu vermitteln. 

Wenn es nicht deine Stimme ist, dann vielleicht dein schriftlicher Ausdruck, auf jeden Fall geht es um das Thema Kommunikation. In den kommenden Wochen darfst du dich auf deine Fähigkeiten verlassen und die Angebote wahrnehmen, die sich in diesem Bereich bieten. Dabei muss es nicht um dein Business gehen, das kann auch bedeuten, dass du zwischenmenschlich jetzt gefordert bist, dich mehr einzubringen und auszudrücken. Auf jeden Fall ein sehr spannender Monat!

Affirmation für März: Ich folge meiner Neugier und probiere mich aus.  

Steinbock: Acht Stäbe, umgekehrt

Lieber Steinbock, im März ist deine gedankliche Flexibilität gefragt. Für dich als beständiges Erdzeichen oft eine Herausforderung! Planbarkeit und Verlässlichkeit sind wichtige Werte für dich, auch wenn man dir das nicht immer anmerkt. Die Acht Stäbe sind ein Gegenentwurf dazu: Sie zeigen dir, wie unglaublich schnell Dinge umgesetzt werden können, wenn man sich auf den kreativen Fluss einlässt und das Gehirn ausschaltet – soweit das eben möglich ist.

Du siehst auf der Karte die Acht Stäbe dahin fliegen, ohne zu wissen, wer oder was sie in Bewegung gebracht hat. Es geht mit dieser Karte darum, die Kontrolle abzugeben und dich auf das Tempo des Lebens einzulassen. Es ist eine sehr potente Zeit dafür, ganz viel anzustoßen und zu kreieren. Dabei muss es nicht immer so schnell gehen, wie die Karte suggeriert, du kannst auch in deinem Tempo arbeiten.

Es geht mehr um die innere Haltung dazu: Erlaubst du dir, kreativ zu sein und deinen Impulsen zu folgen? Lässt du dich auf den Fluss des Lebens ein? Nichts ist in Stein gemeißelt, Veränderung gehört zum Leben. Hör auch mal in dich hinein, was sich für dich noch stimmig anfühlt oder auch von der Logik her Sinn ergibt. Du darfst im März noch mehr bei dir selbst ankommen und Dinge zurücklassen, die nicht mehr zu dir passen.

Affirmation für März: Ich lass mich auf den Fluss des Lebens ein.

Wassermann: Sechs Münzen, umgekehrt

Lieber Wassermann, im März ist die Zeit gekommen, einen neuen Ausgleich im Geben und Nehmen zu schaffen und dir zu erlauben, Unterstützung und Liebe zu empfangen. Als Zeichen dafür siehst du auf der Karte einen wohlhabenden Mann, der mit der einen Hand Münzen an die ärmlich aussehenden Menschen vor ihm verteilt und in der anderen Hand eine Waage hält. Hier geht es um Balance und darum, deine Bedürfnisse und Wünsche erfüllt zu bekommen. 

Die meisten von uns wurden dazu erzogen, immer bescheiden zu sein und die Bedürfnisse unseres Umfelds zu erfüllen, das gilt besonders, wenn wir weiblich sozialisiert wurden. Unsere eigenen Ansprüche und Wünsche nennen wir meist als letztes und sind stattdessen immer zur Stelle, wenn es anderen nicht gut geht. Wenn du das umdrehen möchtest, finde ich den Gedanken sehr hilfreich, dass wir unserem Umfeld auch etwas Gutes tun, wenn sich die anderen mal um uns kümmern dürfen. Dann können sie dir nämlich von deiner Liebe etwas zurückgeben!

Aber auch wenn du deine Bedürfnisse gegen Widerstände behaupten musst, bitte konzentriere dich im März darauf, darin besser zu werden, damit du deinen eigenen Kelch auffüllen kannst. Das hast du mehr als verdient! Das macht dich nicht egoistisch, sondern zu einem Vorbild für andere Menschen, die das noch nicht so gut können und sich ein Beispiel an dir nehmen.

Affirmation für März: Ich kümmere mich um meine Bedürfnisse.

Happy Frühlingsanfang und wir hören uns wieder im April!

Deine Noemi

Über diese Serie:

Noemi legt in ihren Tarotscopes jeden Monat die Karten für jedes Sonnenzeichen und gibt uns einen Ausblick auf die Energien, die uns erwarten.

Titelbild © Lydia Hersberger

Tarotkarten im Artikel von A.E. Waite © Königsfurt-Urania Verlag

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*