Tarotscopes: Juni 2019

Bleibe diesen Monat in Verbindung mit deiner inneren Stimme, ganz gleich, wie viel vermeintliches Potenzial sich gerade vor dir auftut.

Nicht alles, was dir angeboten wird, musst du wahrnehmen und eine vermeintlich verpasste Chance wird nicht dein ganzes Leben beeinflussen. Im Großen und Ganzen betrachtet ist auch dieser Monat nur einer von vielen deines Lebens. Und was zu dir will, was dir passieren soll, das wird sowieso geschehen.

Also lass ruhig mal die Party Party, das schöne Wetter schönes Wetter sein und leg dich mit gemütlichen Klamotten auf die Couch und lies ein Buch, wenn dir danach ist. Egal ob draußen die Sonne scheint. Es heißt schließlich nicht umsonst eigentlich “Freizeit” und nicht “Freizeitstress”, hm?

Zwillinge: Die Kaiserin, umgekehrt

Happy birthday, lieber Zwilling! Dich mag ich besonders gern, ganz einfach, weil ich selbst Zwilling bin! Ich weiß deshalb genau, wie komplex du bist, deine Stimmungslage manchmal von himmelhochjauchzend hin zu Tode betrübt, oftmals falsch eingeschätzt als “zwei Gesichter”, aber das wird dir und deinen vielen Facetten nun wirklich nicht gerecht.

Diese spiegeln sich auch in deiner Karte wider: Einerseits die wunderschöne, sinnliche Kaiserin, die mit Leichtigkeit Geschenke, Komplimente oder Liebhaber empfängt, andererseits ist die Karte umgedreht.

Die Kaiserin ist eine der stärksten Archetypen im Tarot. Klassischerweise steht sie für die weibliche Qualität, genderneutral betrachtet für Empfängnis, die nichts mit Schwangerschaft zu tun hat, sondern allgemeiner bedeutet, dass sie gut annehmen kann. Sie zögert nicht, sie weist nichts von sich, sie ist einfach in der Lage, ohne inneren Widerstand zu empfangen und diese Eigenschaft wirklich zu verkörpern.

 

 

Da die Karte bei dir umgedreht ist, kann das bedeuten, dass du manchmal zu verkopft und zu wenig in deinem Körper bist, um die Qualitäten der Kaiserin wirklich leben zu können. Deshalb könntest du mal überdenken, was dir helfen kann, wieder mehr in deinem Körper anzukommen.

Ich tippe auf weniger Handy; damit kämpfen wir ja fast alle heutzutage und immer wenn wir am Handy sind, sind wir sowas von nicht im Körper und bei uns, sondern im Außen und im Kopf. Wo es auch schön ist, aber dir als Kommunikationsgenie unter den Sternzeichen fällt denken und sprechen so leicht, dass du zur Kopflastigkeit auch einen handfesten, sprich, körperlichen Ausgleich brauchst.

Wie kannst du den Kopf ausschalten und die Sinnlichkeit einladen? Wie kannst du vom Planen, Denken, strategisch Überlegen mehr ins Empfangen, ins Vertrauen und ins Körperliche kommen? DieseFragen können dir dabei helfen, dich diesen Monat mehr auf die Kaiserin einzulassen. Psst, ich verrate dir: Sie ist es wert.

Affirmation für Juni: Ich empfange mit Leichtigkeit.

Krebs: Zwei Kelche

Oh süße, freudige Energie der zwei Kelche! Man kann mit ihnen anstoßen, etwas gemeinsam feiern, Freundschaft und Liebe zelebrieren. Sie stehen für eine glückliche Zweisamkeit, was allerdings nicht bedeuten muss, dass du dieses Glück nur mit einem Partner / einer Partnerin findest. Du weißt ja, Liebe beginnt bestenfalls mit Selbstliebe. Und ähnlich wie die Karte Die Liebenden, die ebenfalls Zweisamkeit abbildet, steht diese Zwei dafür, dass dieser Monat der Selbstliebe gewidmet ist.

Denn die Vereinigung der zwei Hälften, die Verschmelzung der Dualität beginnt mit dir. Du hast nun Zeit und Raum, dir alle deine Aspekte anzusehen und zu integrieren, lieber Krebs. Was kannst du mit mehr Liebe betrachten, was du vielleicht noch nicht an dir magst? Oder zumindest von negativer Bewertung hin zu Neutralität finden? Alles an dir hat seine Berechtigung. Auch der abgelaufene Joghurt im Kühlschrank und die Mahnung von der Bibliothek.

Du musst nicht perfekt sein, um liebenswert zu sein. Gerade das Menschliche schafft Nähe und Vertrauen und sorgt dafür, dass Andere sich dir öffnen. Nimm dir diesen Monat auf jeden Fall Zeit für dich und deine Reflexion. Vielleicht gemütlich auf dem Balkon oder deiner Couch, ein leckeres Getränk dazu und ein paar Kerzen? Gemütlichkeit ist ja dein Ding und eine schöne Umgebung hilft dir dabei, dich zu entspannen. Dann klappt das mit der Selbstannahme manchmal auch leichter.

Affirmation für Juni: Ich nehme alle meine Seiten liebevoll an.

Löwe: König der Kelche, umgekehrt

Lieber Löwe, deine Arbeit im König der Kelche ist noch nicht getan – denn diese Karte habe ich bereits im März für dich aufgedeckt. Wie damals gilt auch heute noch, dass dieser Archetyp der große Heiler des Tarots ist. Der König der Kelche ist in der Lage, mit seinen Worten und Taten Seelenfrieden und emotionale Heilung für das Kollektiv zu bringen.

Was er tut ist so bedeutsam, dass es sein kann, dass diese Aufgabe sogar dich als selbstsicheren Löwen etwas einschüchtert. Bitte lass dich dadurch nicht zurückhalten. Du, genau du und dein Wirken, ihr werdet so gebraucht hier auf der Erde und deine einzigartige Stimme ist genau das, was viele Menschen ermutigen wird, ebenso ihren Weg zu gehen.

Stell dich der Herausforderung und suche nicht danach, was du nicht kannst, sondern sieh doch mal, was alles in dir steckt. Du kannst so viel geben! Dich nicht zu zeigen, schützt nur dein Ego und wird dich am Ende selbst verletzen, denn sich keinen Ausdruck zu geben, kann sehr unzufrieden machen.

Du gehörst ein bisschen auf die Bühne, dafür wurdest du unter diesem kraftvollen Sonnenzeichen geboren. Hey, du bist der Löwe, König der Tiere, vergiss das nicht! Du kannst diese Krone tragen, versprochen.

Affirmation für Juni: Ich schenke Heilung.

Jungfrau: Vier Münzen

Deine Aufgabe ist diesen Monat, deine Energie zu schützen und ganz bewusst auf dich aufzupassen. Damit bist du in einer ähnlichen Energie wie noch im Mai, als die Vier Kelche darauf hinwiesen, dass du schon sehr viele Projekte am Laufen hast und darauf aufpassen solltest, nicht noch mehr von dir zu geben.

Jetzt wirst du aufgefordert, diese Grenzen noch fester zu ziehen. Du hast so viel Energie und bist so eine Macherin, liebe Jungfrau. Aber auch du hast Grenzen und auf die solltest du achten – auch wenn du manchmal am liebsten noch mehr übernehmen würdest, weil du nämlich ein riesiges Herz und Visionen hast, die du umsetzen magst.

Die Zwillingszeit ist aber auch eine Herausforderung für dich, denn in der Zeit des kommunikativen, umtriebigen Sternzeichens liegt die Luft voller Möglichkeiten und damit mehr Potenzial, abgelenkt zu werden und sich in Ideen zu verlieren.

Die Vier Münzen schützen deinen Körper und deinen Geist. Du kannst dich damit abschotten und zugleich eine liebevolle Grenze aufzeigen. Du musst nicht auf jeder Hochzeit tanzen, alle Verabredungen annehmen und dir alles durch den Kopf gehen lassen, was so getan werden könnte. Und denk dran: Grenzen sind nicht nur rigide, sondern geben dem Gegenüber auch die Möglichkeit, zu wissen, was okay ist und was nicht. Das kann also auch ein echter Gewinn sein, weil Grenzen Klarheit schaffen.

Um deine Grenzen zu wahren, schaffe Schutz für deinen Körper, deiner irdischen Hülle hier auf dem Planeten. Nimm dir Raum für dich und verbinde dich bewusst mit dir selbst, sei es durch Bewegung, Pranayama oder Meditation. Je mehr du dich selbst fühlen kannst, umso leichter ist es, zu unterscheiden, was dir gut tut oder dich auslaugt.

Wenn du dadurch mehr Energie hast, laufen deine aktuellen Projekte sogar besser, also noch ein Vorteil davon, auf sich und seine Energie zu achten: Mehr Fokus und Kraft für das, was dir sowieso schon am Herzen liegt derzeit.

Affirmation für Juni: Ich achte auf mich selbst.

Waage: Die Sonne

Die Sonne ist, was nach der dunklen Nacht am Himmel aufgeht und neues Licht scheinen lässt. Nicht nur buchstäblich hier auf der Erde, sondern ebenso symbolisch im Tarot, wo zuvor mit dem Mond, dem Turm und dem Teufel die Schattenseiten hervor kamen und bearbeitet wurden, die Reise schwierig und voller Fragen war.

Jetzt ist diese Zeit vorbei und du kannst in eine neue Phase des Neuanfangs eintauchen. In diesem Monat wirst du nicht nur die Sonnenstrahlen auf dir genießen, liebe Waage, sondern auch die neu gefundene Klarheit, die sie mit sich bringen.

Die Sonne zeigt dir an, dass ein neuer Zyklus beginnt, dessen Potenzial und Verheißungen sich dir ganz klar offenbaren. Das muss nicht unbedingt heißen, dass es dir immer blendend gut geht diesen Monat, aber du hast den Durch- und Überblick über deine Situation und siehst ganz genau, was Sache ist.

Manchmal heißt das auch, dass Schmerzliches zum Vorschein kommt, Verdrängtes nun nicht mehr ignoriert werden kann. Wie die echte Sonne kann auch die Karte zu hell das Licht auf etwas scheinen. Das muss aber nicht so sein. Ebenso gut kann sie auf einen tollen, strahlenden Juni für dich hindeuten. Genieße die schönen Momente und nutze die Klarheit für dich, dort Veränderung zu schaffen, wo es nötig ist.

Affirmation für Juni: Ich genieße neue Klarheit.

Skorpion: Die Liebenden, umgekehrt

Die Liebenden sind die sechste Karte der großen Arkana und passenderweise den Zwillingen, also auch dem Juni, zugeordnet! Traditionell werden Die Liebenden als, na klar, genau das gedeutet, was sie darstellen: tiefes Liebesglück und aufregende Zweisamkeit. Diese Deutung ist jedoch sehr (hetero-) normativ, schließlich ist inzwischen hinlänglich bekannt, dass man keine*n Partner*in braucht, um glücklich zu sein und dass auch Partnerschaften an sich ein Quell für viel Unmut sein können.

Werbung

Automatisch gespeicherter Entwurf 10

Contentbanner rechts 1 (frei)

Jede*r kennt die eine Person, deren Partner*in zum Beispiel so eifersüchtig und besitzergreifend ist, dass sie ohne ihn/sie besser dran wäre, oder? Mir fallen da direkt ein paar Leute ein… Und deshalb liegt die Quintessenz der Liebenden darin, sich selbst zu lieben.

In sich zu suchen, was man sich von dem/der Anderen wünscht und zu schauen, wie man sich das selbst geben kann. Ohne von einer anderen Person abhängig zu sein, was sowieso gar nicht dein Ding ist, lieber Skorpion. Bist du doch eigentlich ein enorm unabhängiger, starker Mensch.

Da die Karte für dich umgedreht aufgedeckt wurde, kann es jedoch sein, dass du im Juni genau damit Schwierigkeiten hast. Vielleicht hast du den Eindruck, dass dein Glück von anderen Menschen abhängt und dass du nicht das bekommst, was du brauchst.

Mit einer großen Leidenschaft gesegnet, kannst du Menschen total für dich einnehmen und siehst das auch gern in anderen. Aber Menschen agieren nicht immer so, wie wir es uns von ihnen wünschen und das kann dazu führen, dass wir verletzt und enttäuscht sind.

Aber mein lieber Skorpion, diese Karte ist eine Erinnerung daran, dass du selbst schon alles in dir trägst, was du brauchst, um zufrieden zu sein. Deine Abhängigkeit von anderen (Partner*in, Freund*innen, Bekannte…) ist eine Illusion.

Wenn jemand alleine stark ist, dann du! Erinnere dich wieder daran, was für eine tolle, aufregende Persönlichkeit du bist. Was nicht heißt, dass du übermütig oder arrogant werden sollst, aber ein bisschen mehr Selbstbewusstsein kann dir grade nicht schaden. Wie kannst du dir selbst was Gutes tun? Das könnte eine Leitfrage für den Juni sein.

Affirmation für Juni: Ich trage alles in mir, was ich mir wünsche.

Schütze: König der Münzen, umgekehrt

Der König der Münzen ist das, was man auf Englisch so schön mit unapologetically himself ausdrückt, also ganz und gar ohne Entschuldigung er selbst. Dieser Archetyp macht alles auf seine Weise, ohne dabei zu zögern oder zu sehr zu grübeln, ob es richtig ist, wie er vorgeht und was andere davon halten.

Er weiß ganz genau um seine Macht und seinen Einfluss und nutzt seine Stimme, um seine eigenen Ideen in die Welt hinauszutragen. Er ist durch und durch souverän und integer. Klingt eigentlich total nach dir, lieber Schütze, hast du doch auch meist deinen ganz eigenen Kopf und stehst fest in deiner Meinung.

Allerdings könnte dir das im Juni schwerer fallen als sonst, darauf deutet die umgedrehte Karte hin. Vielleicht hast du den Eindruck, dass häufiger als sonst Meinungen von außen auf dich herein prasseln oder dein Tun in Frage gestellt wird. Und während es natürlich gut ist, sich selbst auch mal zu reflektieren und sich andere Sichtweisen anzuhören, gibt es immer einen Punkt, an dem man ins Wanken gerät und seine Macht aus der Hand gibt.

Sei achtsam, damit du spürst, wenn das passiert und setze dann eine Grenze. Es ist völlig okay, zu deinem Gegenüber zu sagen, “Hey, ich respektiere deine Meinung, aber ich möchte das so machen und damit das Thema jetzt beendet”. Dadurch holst du dir ein Stück weit deine Stärke zurück und bleibst bei dir. Wenn du das schaffst, wirst du im Juni eine tolle Zeit erleben, denn der König der Münzen ist eine so kraftvolle, potente Energie.

Affirmation für Juni: Ich stehe in meiner Kraft.

Steinbock: Vier Kelche

Lieber Steinbock, wie geht es dir? Kann es sein, dass die letzten Wochen alles ein bisschen viel für dich war? Denn die Vier Kelche sind ein Zeichen dafür, dass du gerade energetisch und emotional genug hast im Sinne von “Jetzt reicht’s mal”. Drei Kelche waren ja noch okay, aber den vierten musst du ablehnen, denn bitte, wer soll so viel trinken?

Du hast jetzt vielleicht das Bedürfnis, dich mehr als zuvor abzugrenzen und auch mal wieder nein zu sagen. Nein zu Freizeitplänen, nein zu neuen Aufgaben, nein zu Gewohnheiten, die dich auslaugen. Doch das Nein zu einer Sache ist immer auch ein Ja zu einer anderen Sache. In deinem Fall ja zu mehr Freizeit ohne Stress, ja zu mehr Zeit für dich, ja zu mehr Entspannung und Gelassenheit.

Der Juni ist dafür da, dass du dich darauf zurück besinnst, was wirklich relevant für dich ist und was nicht. Achtsamer auf dich schauen und genauer in dich hinein hören, was für dich passt ist jetzt angesagt. Was dir vielleicht etwas schwer fallen könnte, bist du doch oft sehr rational und kofpflastig unterwegs, lieber Steinbock.

Aber genau das führt dazu, dass du zu viel machst und ausgelaugt bist, also wäre es für dich besonders ratsam, mal öfter den Bauch einzuschalten, statt das Gehirn. Üb das doch mal im Juni und widme den Monat deiner Verbindung zur inneren Stimme. Falls dir das nichts bringt, kannst du ja im Juli weitermachen wie gewohnt.

Affirmation für Juni: Ich weiß am besten, was mir gut tut.

Wassermann: Drei Stäbe, umgekehrt

Die Drei Stäbe ist eine tolle, ganzheitliche Karte, die dir zeigt, dass du sowohl schon etwas geschafft und hinter dir, als auch noch so viel Potenzial vor dir hast. Du bist der Meister, der trotzdem ewiger Schüler bleibt, bist zugleich weise und erfahren und trotzdem dabei, immer weiter zu lernen und zu entdecken.

Vor dir liegt weites Land, das es zu erkunden gilt und du kannst voller Zuversicht sein, dass du alles dafür hast, was du brauchst, um loszugehen und erfolgreich zu sein.

Die umgekehrte Karte kann allerdings bedeuten, dass du dir deines Weges nicht ganz sicher bist. Dein Mai könnte anstrengend gewesen sein und nun traust du der Ruhe noch nicht so ganz. Du bist immer noch etwas angespannt, und der Stress der letzten Zeit sitzt dir im Nacken. Was kann dir dabei helfen, die Anspannung loszulassen?

Wie wär’s zum Beispiel mit einer Schüttelmeditation oder ganz einfach einer richtig wilden Partynacht beziehungsweise noch besser einem Tages-Rave im Sonnenschein, hm? Dazu noch ein cooles, schillerndes Outfit und deine faszinierende, selbstbewusste Wassermann-Art kann wieder strahlen. Und dann nimm die Herausforderung an und geh auf deinem Weg los. Du kannst das.

Affirmation für Juni: Ich kenne meinen Weg.

Fische: Zehn Kelche

Die Zehn Kelche schließen die Reihe der Kelche ab und stehen damit für den Abschluss einen Zyklus, in dem du dich tief mit deinen Emotionen und deiner inneren Stimme beschäftigt hast – etwas, was du als gefühlsbetonter Fisch natürlich eh immer machst!

Im Juni ist die Energie auf jeden Fall leicht und ausgelassen, wie der Regenbogen, der über den zehn Kelchen der Karte strahlt. Zugleich weist sie auf die Vergänglichkeit des Augenblicks hin, darauf, zu genießen, was gerade passiert, die Feste zu feiern, wie sie fallen.

Und auch darauf, dich weniger in Tagträumen zu verlieren und mehr im gegenwärtigen Moment zu sein; etwas, was dir manchmal schwer fällt. Versuch mal, all deine Grübeleien hinter dir zu lassen und lass dich darauf ein, mehr Leichtigkeit und Freude in dein Leben einzuladen.

Du wirst geliebt, gehalten und unterstützt. Wenn du das verinnerlichst, hast du im Juni die Chance auf ganz viele, einzigartige Momente, die du dann gedanklich in eine Schatzkiste packen und an schlechten Tagen für dich hervorholen kannst. Genieß diese ausgelassenen Sommertage.

Affirmation für Juni: Ich erlebe ganz diesen Moment.

Widder: Sechs Kelche, umgekehrt

Die Sechs Kelche sind die Erleichterung nach der Anstrengung der Fünf Kelche, wo der Blick verstellt war auf alles, was da ist. Jetzt siehst du ganz genau, wie voll deine Kelche sind, fühlst dich emotional erfrischt und offen für Neues. Du verschließt dich nicht mehr, sondern bist bereit, dein Herz weit zu öffnen und neue Liebe zu empfangen und zu geben.

In dieser Karte liegt auch etwas kindlich-unschuldiges, im Sinne von Abenteuerlust und Entdeckerfreude. Du bist neugierig auf deine Zukunft und falls du alte Ängste hast, die dich oft zurückhalten, sind diese im Juni weniger einschränkend als sonst.

Du fühlst eine starke Verbundenheit mit deinem inneren Kind, nicht auf schmerzhafte, sondern auch freudige Art. Diese Energie trägst du nach außen und lädst dadurch auch andere dazu ein, wieder in Kontakt mit ihrer kindlichen Seite zu kommen und dadurch mehr Leichtigkeit und Freude zu erfahren.

Affirmation für Juni: Ich lebe meine kindliche, spielerische Seite.

Stier: König der Stäbe

Der König der Stäbe ist ein Meister der Kreativität und des inneren Feuers. Er hat den totalen Durchblick und weiß, was er erreichen will und was er dazu tun muss. Das kann für dich bedeuten, dass dieser Monat einfach sehr smooth läuft, lieber Stier.

Deine Pläne und Vorhaben laufen wie am Schnürchen, du bekommst viel erledigt und kannst dir deshalb auch immer mal wieder Zeit nehmen, auf dich selbst stolz zu sein und deine Erfolge zu genießen. Was du ja eh am liebsten machst! Das zusammen mit der süßen, sommerlichen Energie des Juni – läuft bei dir!

Ich seh dich auf gechillten Dachgartenparties oder auf einer Segelyacht vor mir, in einem fließenden Gewand und mit einem schillernden Cocktail in der Hand. Also ganz Stier-Lifestyle, yeah (stell dir hier den Sonnenbrillen-Emoji vor).

Utopisch, dass ein ganzer Monat so laufen kann? Ja na gut, ein bisschen skeptisch kann man da schon sein. Aber der König der Stäbe muss auch nicht heißen, dass immer alles glatt läuft, sondern vor allem, dass du dich super gut mit dir verbunden und zuhause in deinem Körper, Job und Umgebung fühlst. Alles ist im Einklang diesen Monat. Genieß es!

Affirmation für Juni: Ich feiere die guten Zeiten.

Ich wünsche dir einen schönen, sommerlichen Juni mit ganz viel Entscheidungsfreude und tollen Begegnungen.

Deine Noemi

 

Über diese Serie:

Noemi legt in ihren Tarotscopes jeden Monat die Karten für jedes Sonnenzeichen und gibt uns einen Ausblick auf die Energien, die uns erwarten.

Titelbild © Lydia Hersberger; Motiv: She Wolfe Tarot Deck

Das könnte dich auch interessieren:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*