Tarotscopes: Februar 2021

Happy Imbolc, ihr Lieben! Mit dem keltischen Lichtfest wird am 1. Februar 2021 die helle Jahreszeit eingeläutet und wir können uns darauf freuen, dass die Tage länger werden, die Vögel mit ihrem Gesang zurückkehren und bald die ersten Blüten ihre Köpfe aus dem Boden Richtung Sonne strecken. Alles erwacht zu neuem Leben. Und auch die Karten versprechen einen Monat voller neuer Inspiration und Aufbruchstimmung – let’s see!

Wassermann: Das Gericht, umgekehrt

Happy Birthday, lieber Wassermann! Mit deinem Geburtstag kommst du so langsam im neuen Jahr an und auch wenn deine Party dieses Jahr klein ausfallen muss, findest du andere Wege, dich mit deinen Liebsten zu verbinden und auszutauschen. Du läutest dein neues Lebensjahr mit dem Gericht ein, was ein denkbar schöner Start ist!

Das Kernthema des Gerichts ist Selbstannahme und davon können wir alle ein bisschen mehr gebrauchen. Auf der Abbildung siehst du die Szene des Jüngsten Gerichts, in der Erzengel Michael die Toten in den Himmel auferstehen lässt. Nun kann man von biblischen Geschichten halten, was man will, der Gedanke dahinter ist befreiend: Anscheinend hast du alles richtig gemacht, mögliche Fehler werden dir verziehen und du darfst dich darauf freuen, das Paradies zu erleben. Was für Aussichten!

Aber was hat dieses abstrakte Bild mit dir zu tun? Wenn du mit der Karte des Gerichts arbeitest, darfst du selbst die Rolle des Engels einnehmen. Mach dir bewusst, dass jeder Tag, jede Stunde, jede Minute Raum dafür da ist, die Vergangenheit ruhen zu lassen und dich auf die Gegenwart und Zukunft zu konzentrieren. Es ist eine alte Weisheit, dass man nicht ändern kann, was geschehen ist. Es ist wichtig, aus Fehlern zu lernen, aber auch wichtig, Groll gegen sich selbst nicht ewig weiterzutragen, sondern sich den Raum für Entwicklung zu geben.

Passend zu deinem neuen Lebensjahr darfst du mit dem abschließen, was war und dir selbst verzeihen. Du hast alles getan, was du konntest, in dem Wissen, was du hattest und das war genug. 

Affirmation für Februar: Ich bin gut, so wie ich bin.

Disclaimer: Manche Artikelserien, u.a. auch die Tarotscopes von Noemi, liegen seit Juli 2020 hinter einer sogenannten Paywall (außer die Karte für die Geburtstagskinder, die bekommt ihr von uns immer geschenkt!). Wieso das so ist, erfährst du hier.

Fische: Die Welt

Für dich sind diese Tage ganz besonders, liebe*r Fische-Geborene*r. Es liegt eine Ahnung in der Luft, ein Gefühl, dass sich etwas verändert und du weiterziehst. Du bist dir vielleicht noch nicht ganz darüber bewusst, worum es geht, es ist mehr ein diffuses Empfinden, das deine Tage gerade ein bisschen spannender macht, als zuvor. Du spürst, dass dir eine Veränderung bevorsteht und in dir kribbelt alles beim Gedanken daran, was dann möglich sein könnte. Du giltst als der Träumer unter den Sonnenzeichen und deshalb liebst du diese Phasen, in denen noch nichts in Stein gemeißelt und vieles möglich scheint.

Wie die Jahreszeit, in der wir uns gerade befinden, ein Übergang zwischen zwei Welten, kalt und warm, Winter und Frühling, kurz bevor die ersten Blütenköpfe die harte Erde durchbrechen und den Frühling einläuten. Vielleicht weißt du aber auch ganz genau, wovon ich spreche und diese Transformation zeigt sich auch in deinem Leben, weil du zum Beispiel ein Studium abschließt oder in eine neue Wohnung ziehst.

Mit der Karte Die Welt hast du einen wichtigen Lebensabschnitt vollendet und dabei alles gelernt, was wichtig war. Nun bist du bereit, damit abzuschließen und dich der Integration und Verarbeitung dessen zu widmen, was war. Nimm dir diese Zeit, um wieder ganz im Hier und Jetzt anzukommen und zu verstehen, was du alles gelernt hast. Und dann freu dich auf deine nächsten Abenteuer!

Affirmation für Februar: Ich nehme mir Zeit, zu integrieren, was war.

Widder: Sieben Kelche

Lieber Widder, die Karte der Sieben Kelche zeigt dir eine Szene, die zugleich schön und herausfordernd ist: Vor dir hast du sieben Kelche, alle mit Verheißungen und Versuchungen gefüllt, alle gleich schön und einladend. Davor stehst du nun und hast das Gefühl, du musst dich entscheiden, dich festlegen. Das Feuer in dir mag jedoch keine Entscheidungen und Festlegungen, du willst dich frei und ungebunden fühlen, so, als ob dir die Welt und alles dahinter offen stehen.

Diese Karte kann sich deshalb herausfordernd für dich anfühlen, fast schon so, als ob dich jemand auf deine Aussagen festnageln möchte. Das löst Trotz in dir raus und du wehrst dich dagegen, deine Kreativität und deinen Selbstausdruck einengen zu lassen. Frag dich, wie du statt bockig zu reagieren noch mit der Situation umgehen kannst. Da sind diese ganzen Kelche, diese ganzen Möglichkeiten und schönen Dinge – kannst du dich auf den Reichtum dieser Situation konzentrieren, anstatt dich unter Druck gesetzt zu fühlen? Manchmal ist der Entscheidungsdruck mehr ein Gefühl als tatsächliche Realität.

Mit dieser Karte darfst du dir den Raum dafür lassen, dich noch nicht festzulegen, sondern erstmal in aller Ruhe hinein zu spüren, was sich gut anfühlt und was nicht. Setz dich nicht selbst unter Druck, sondern tritt gedanklich mal einen Schritt zurück und betrachte die Situation objektiv. Ist es wirklich so überwältigend, wie es sich anfühlt, oder kannst du einen Schritt nach dem anderen machen und deinen Weg gehen? Setze dem Tempo ganz bewusst Geduld und Genuß entgegen und erlaube dir, langsamer zu machen. Dadurch verhinderst du, dich überwältigt zu fühlen und dir mehr Raum für Veränderung zu geben.

Affirmation für Februar: Ich gehe einen Schritt nach dem anderen.

Stier: Rad des Schicksals

Eine herausfordernde Karte für dich, lieber Stier, denn es geht darum, dich auf den Fluss des Lebens einzulassen und die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass du nicht alles unter Kontrolle hast, sondern dich dem hingeben musst, was geschieht. Für jeden Menschen eine Herausforderung, sind wir doch allesamt ziemliche Kontrollfreaks, für dich als stabiles Erdzeichen aber besonders anstrengend. Freiheit ist schön, Möglichkeiten sind toll, aber am liebsten ist dir, schon im Voraus den Weg zu kennen und einschätzen zu können, was passieren wird.

Das Rad des Schicksals fordert das heraus, indem es dir vor die Nase hält, dass Dinge anders kommen als geplant und dass Kontrolle eine Illusion ist, von der wir uns verabschieden müssen.

Das Einzige, was du beherrschen kannst, ist der momentane Augenblick. Im Auge des Sturms kannst du Stille und Halt in dir und deiner Praxis finden. Du und deine Gemeinschaft, deine Liebsten um dich, das sind die verlässlichen Konstanten in deinem Leben und daraus kannst du Kraft schöpfen, wenn die Welt mal wieder verrückt zu spielen scheint. Auf deine Kraft kannst du dich verlassen und daraus schöpfst du deine innere Sicherheit. 

Affirmation für Februar: Ich bin mein Anker

Zwilling: König der Kelche

Okay lieber Zwilling, diese Botschaft ist wirklich wichtig für dich, denn das ist bereits der zweite Monat des noch so frischen Jahres, in dem diese Karte für dich erscheint: Es ist wieder, wie im Januar, der König der Kelche. Wow! Du hast eine Lektion zu lernen in diesem Monat: Vergiss deine Selbstzweifel, lass die Grübelei sein und nimm endlich an, welche Kraft in dir steckt. Die Zeit, in der du dich klein machst, ist vorbei und du bist nun bereit, endlich die Person zu verkörpern, die die anderen in dir sehen.

In den letzten Monaten hast du immer wieder eine Ahnung davon bekommen, welche Transformationskraft in dir steckt, hast gespürt, welches Potenzial sich entfalten wird. Nun ist es Zeit, auf deinem Thron anzukommen. Schau dir all die Beweise an, die sich dir zeigen: Hier hast du wichtige impulse gesetzt, dort durch deine tolerante und empathische Art den Raum eröffnet für alle Gefühle.

Der König der Kelche ermutigt dich, zu erkennen, wie du auf Gefühlsebene für andere Veränderung erschaffen und Möglichkeiten eröffnen kannst. Sei es durch deine eigene Offenheit, mit der du deinen Lebensweg teilst, sei es durch das Verständnis, das du anderen entgegenbringst. Du ermöglichst Veränderung, du bist auf deine Art und Weise ein*e Heiler*in. Dass du dabei nicht perfekt bist, ist kein Makel, sondern Markenzeichen: Du spiegelst damit das Potenzial, sich zu zeigen, ohne perfekt zu sein. Yum! Es wird ein aufregender Monat für dich. 

Affirmation für Februar: Ich glaube an mich.

Krebs: Page der Stäbe

Mit dem Pagen der Stäbe gibt es einen kleinen Neustart für dich, lieber Krebs! Die Monotonie der letzte Wochen darf mit den ersten, zarten Sonnenstrahlen des Frühlings gehen und du fühlst, wie neuer Wind durch dein Leben strömt. Endlich ist nicht mehr alles grau in grau, sondern kleine Farbtupfer schmücken wieder deinen Weg. Du spürst in dir die Lust aufs Leben neu erwachen und während du es dir in den letzten Wochen ein bisschen verboten hast, zu viel zu träumen, kommt nun wieder Hoffnung auf.

Wie der Page, der voller Neugier die Triebe seines Stabs betrachtet, darfst auch du dich darauf konzentrieren, das zu sehen, was gerade erwacht und neue Blüten treibt. Du fühlst dich inspiriert und von der Muse geküsst. Im Februar ist Zeit dafür, dich mit deinen Leidenschaften zu verbinden und dein inneres Feuer wieder zu entdecken. Was hat da so lange unter der winterlichen Schneedecke gewartet und darf nun wieder wachsen?

Für dich liegt gerade so viel Potenzial in der luft, dass du dich manchmal fühlst, als ob du platzen könntest vor Freude. Lass es raus! Entdecke, was dir Freude bereitet und erlaube deinen Gedanken, sich neue Wege zu suchen. Die Reise hat gerade erst begonnen.

Affirmation für Februar: Ich entdecke, was mir Freude bereitet.

Löwe: Ass der Stäbe

Lieber Löwe, auch bei dir wird mit dem nahenden Frühling etwas aufgeweckt, was in den letzten Wochen im Tiefschlaf war. Was nicht unbedingt was Schlechtes heißen muss, denn auch langsame Phasen und gemütliche Zurückgezogenheit sind wichtig für die eigene Entwicklung. Aber der Wechsel der Jahreszeiten übt einen ganz besonderen Zauber auf dich aus, denn du als Feuerzeichen liebst es, wenn alles wieder zum Leben erwacht und neue Möglichkeiten in der Luft liegen.

Wie jedes Ass ist das Ass der Stäbe eine Chance, die durch die Hand symbolisiert wird, die dir den Stab reicht. Falls du in den letzten Wochen einige Entscheidungen ausgebrütet hast, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um tatsächlich in Bewegung zu kommen. Die Stäbe stehen für das Element Feuer und damit für deinen Selbstausdruck und deine Kreativität. 

Die Zeit ist reif für neue Inspiration und Veränderung und du spürst die Aufbruchstimmung in deinem Körper kribbeln. Lass deinen Gedanken freien Lauf, schau mal, wohin deine Träume dich führen wollen. Jetzt ist gerade eine super-potente zeit für deine Pläne und Träume, genieß dieses Gefühl der Möglichkeiten und neuen Pläne.

Affirmation für Februar: The sky is the limit.

Jungfrau: Sechs Kelche, umgekehrt

Liebe Jungfrau, du darfst mit dem neuen Monat mehr Leichtigkeit, Spiel und Freude in deinen Alltag einladen. Die Karte der Sechs Kelche ist eine der wenigen Karten, die Kinder abbilden, die gemeinsam ins Spiel versunken sind. Sie zeigt unsere eigene Anbindung an die immer neugierige, offen-fröhliche Seite in uns, aber offenbart manchmal auch, wo unsere Wunden liegen, wenn unser inneres Kind Narben davon getragen hat. 

Sich nicht zu sehr zu freuen, den eigenen Spaß unter einem Deckel zu halten, aus Angst vor Enttäuschung, das kann ein Weg sein, das eigene innere Kind zu schützen. Du hast in den letzten Monaten vielleicht gelernt, der Leichtigkeit nicht zu trauen, lieber ein bisschen vorsichtiger zu bleiben, damit du nicht wieder enttäuscht wirst. Vielleicht hat Corona einige deiner Träume zerstört und du fühlst dich ein bisschen naiv, weil du es nicht früher eingesehen hast, dass eben nicht alles so ist wie immer. Als stabiles Erdzeichen bist du manchmal ganz schön streng mit dir und fragst dich verwundert, warum du es nicht gleich besser gewusst hast.

Aber hey, offen und zuversichtlich zu bleiben ist nicht kindisch oder dumm, sondern eine wunderbare Eigenschaft, die zeigt, dass du dafür offen bist, dich positiv überraschen zu lassen! Nimm dir diese Sicht der Dinge nicht selbst weg, sondern klopf dir auf die Schulter, dass du noch nicht verbittert, sondern immer noch offen für alle Möglichkeiten bist. Verbiete dir nicht das Träumen, sondern halte daran fest, dass du eben nicht weißt, was passiert, egal, wie sicher die Zukunft erscheint! Mit dem Frühling kommen neue Ideen und neue Inspiration zu dir und du darfst dir erlauben, dem nachzugehen – immer noch!

Affirmation für Februar: Ich erlaube mir, rumzuspinnen und zu träumen.

Waage: Neun Münzen, umgekehrt

Da hast du im Februar eine meiner Lieblingskarten bekommen, liebe Waage! Die Neun Münzen zeigen einen wunderschönen und wichtigen Moment unserer Entwicklung: Den Moment der Ernte, in dem uns bewusst wird, dass wir am Ziel unserer Pläne und Träume angekommen sind. Du schaust auf deinen Garten, auf all das, was du dir erschaffen hast. 

Dir ist bewusst, dass du all deine Liebe, Zeit und Hingabe in dieses Projekt gesteckt hast und nun kommt endlich der Moment, in dem du dich umschauen und erkennen kannst, was daraus geworden ist. Hurra!

Dankbarkeit und bewusstes Innehalten sind enorm wichtig für diese Phase, es geht darum, das wahrzunehmen, was ist, anstatt schon wieder auf das nächste Ziel zuzusprinten. Weil wir Menschen immer nach vorne orientiert sind, kann das eine ganz schöne Herausforderung sein. Du spürst vielleicht einen Widerstand in dir, den Unwillen, innezuhalten und wahrzunehmen, stolz auf dich zu sein. Oder du kannst es nicht richtig spüren, weil du so genervt bist von Corona, dass die guten Seiten des Lebens davon überschattet werden.

Jedenfalls ist die Karte umgekehrt und damit ist das Glück der Neun Münzen ein bisschen getrübt – nichtsdestotrotz ist es da! Frag dich also, was kann dir gerade dabei helfen, mehr anzuerkennen, was du alles Großartiges erschaffen hast in der letzten Zeit? Wie kannst du dich selbst feiern und dir den Zuspruch geben, den du verdienst? Wenn das bedeutet, einfach mal ein Sektfrühstück zu schmeißen oder etwas zu tun, was sinnlos, aber lustig ist, go for it. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Affirmation für Februar: Ich bin stolz auf alles, was ich erschaffen habe!

Skorpion: Page der Münzen

Lieber Skorpion, für dich ist im Februar das Thema Erdung ganz wichtig! Der Page der Münzen steht gleich doppelt für das Element Erde (Als Page, der für Erde steht und als eine Karte der Münzen, die ebenfalls für Erde stehen) und damit für Stabilität, Struktur, die Basis der Dinge. Du holst dich und deinen Geist wieder zurück in die Gegenwart und du spürst, dass es an der Zeit ist, aus der luftigen Sphäre der Inspiration und Ideen wieder zurück auf den Boden zu kommen und Dinge tatsächlich umzusetzen.

Falls du in den letzten Wochen viel in deiner Gefühlswelt unterwegs warst, gibt dir der Februar die Stabilität zurück, nach der du dich gesehnt hast. Du kommst von deiner ausufernden Gedankenwelt auf die Erde zurück und dir wird wieder bewusst, was gerade wirklich wichtig ist: Die Menschen, die da sind! Deine Umgebung, dein Alltag, das vertraute Umfeld.

Du machst dich zurück auf die Reise zu dir selbst und vereinst dabei die Neugier und Offenheit des Pagen mit der Sicherheit der Münzen. Der Februar ist ein Nachhausekommen für dich, ein Wieder-Einchecken deiner Werte und Überzeugungen. In den nächsten Wochen findest du die Sicherheit in dir, die du lange im Außen gesucht hast. Und das fühlt sich so vertraut und gut an.

Affirmation für Februar: Ich finde Sicherheit in mir selber!

Schütze: Zwei Stäbe

Lieber Schütze, die Zwei Stäbe sind eine wunderbare Karte für dich, denn sie zeigen das grenzenlose Potenzial, das vor dir liegt. Mit der Zwei ist die Reise durch die Stäbe, durch dein Element Feuer, gerade erst losgegangen und die Welt liegt wie eine große Verheißung vor dir. Während du im letzten Monat noch mit angezogener Handbremse losgedüst bist (der umgekehrte Wagen war im Januar deine Karte), spürst du jetzt das Potenzial des neuen Jahres so richtig in dir aufkeimen. Und das fühlt sich gut an!

Du erlaubst deinem Geist, neue Pläne zu schmieden und dich auf Wege mitzunehmen, die du noch nicht kanntest. Du kannst dich wieder mit dem Gefühl verbinden, dass dir die Welt offensteht und das fühlt sich so gut an, denn es ist ein vertrautes, ein wunderbar inspirierendes Gefühl für dich. Du spürst, dass deine Reise gerade erst losgeht und dass so viel darauf wartet, von dir erobert zu werden.

Erlaub dir in den kommenden Wochen ganz bewusst, neue Pläne zu schmieden und deine eigenen gedanklichen Grenzen zu sprengen. Was ist in diesem Jahr möglich für dich? Wie kann dir das, was du in den letzten Monaten über dich und deine Fähigkeiten gelernt hast, helfen, größer und verrückter zu träumen? Lass es zu, dass deine Gedanken dich mitnehmen an Orte, die dir bisher verborgen blieben. Da stecken so viele Möglichkeiten in dir.

Affirmation für Februar: Kein Plan ist zu wild für mich!

Steinbock: Neun Kelche, umgekehrt

Deine Karte für den Februar fordert deine Überzeugungen heraus, lieber Steinbock. Denn die Karte der Neun Kelche wird auch die Wunschkarte genannt. Sie ist die Erinnerung daran, dass du ein riesengroßes Potenzial mitbringst, dein Leben so zu gestalten, wie du möchtest. Und während es natürlich Grenzen für uns alle gibt, die uns mehr oder weniger einschränken, darfst du dir immer wieder bewusst machen, dass du schon verdammt viele deiner wilden Träume in die Tat umgesetzt hast!

Zugleich bist du das Gegenteil von abgehoben, dein Bild findet man eher unter dem Stichwort “Realist*in und Pragmatiker*in”. Dir bewusst zu machen, dass du in den letzten Monaten tatsächlich ganz schön viel erreicht und manifestiert hast, ist deshalb schon an sich eine Herausforderung für dich. Doch mit dieser Karte darfst du ganz bewusst Leichtigkeit, Stolz und Freude einladen – und den leisen, zarten Gedanken, dass du es tatsächlich in der Hand hast, deine geheimen Wünsche in die Realität umzusetzen. Like, for real!

Hast du deine Erfolge eigentlich schon gefeiert? Hast du dir schon bewusst gemacht, wie kraftvoll und großartig du bist? Welch schöne Facetten dein Leben hat? Falls die Antwort Nein ist, weißt du, was zu tun ist. You did it! Stell dich dem Widerstand und lass den Stolz durch dich hindurchfluten, bis er wirklich angekommen ist.

Affirmation für Februar: Remember when you wanted what you currently have?

Ich wünsche dir einen spannenden Februar und viele Sonnenstrahlen.

Alles Liebe

Deine Noemi

Über diese Serie:

Noemi legt in ihren Tarotscopes jeden Monat die Karten für jedes Sonnenzeichen und gibt uns einen Ausblick auf die Energien, die uns erwarten.

Titelbild © Lydia Hersberger

Tarotkarten im Artikel von A.E. Waite © Königsfurt-Urania Verlag

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*