Tarotscopes: Februar 2021

Happy Imbolc, ihr Lieben! Mit dem keltischen Lichtfest wird am 1. Februar 2021 die helle Jahreszeit eingeläutet und wir können uns darauf freuen, dass die Tage länger werden, die Vögel mit ihrem Gesang zurückkehren und bald die ersten Blüten ihre Köpfe aus dem Boden Richtung Sonne strecken. Alles erwacht zu neuem Leben. Und auch die Karten versprechen einen Monat voller neuer Inspiration und Aufbruchstimmung – let’s see!

Wassermann: Das Gericht, umgekehrt

Happy Birthday, lieber Wassermann! Mit deinem Geburtstag kommst du so langsam im neuen Jahr an und auch wenn deine Party dieses Jahr klein ausfallen muss, findest du andere Wege, dich mit deinen Liebsten zu verbinden und auszutauschen. Du läutest dein neues Lebensjahr mit dem Gericht ein, was ein denkbar schöner Start ist!

Das Kernthema des Gerichts ist Selbstannahme und davon können wir alle ein bisschen mehr gebrauchen. Auf der Abbildung siehst du die Szene des Jüngsten Gerichts, in der Erzengel Michael die Toten in den Himmel auferstehen lässt. Nun kann man von biblischen Geschichten halten, was man will, der Gedanke dahinter ist befreiend: Anscheinend hast du alles richtig gemacht, mögliche Fehler werden dir verziehen und du darfst dich darauf freuen, das Paradies zu erleben. Was für Aussichten!

Aber was hat dieses abstrakte Bild mit dir zu tun? Wenn du mit der Karte des Gerichts arbeitest, darfst du selbst die Rolle des Engels einnehmen. Mach dir bewusst, dass jeder Tag, jede Stunde, jede Minute Raum dafür da ist, die Vergangenheit ruhen zu lassen und dich auf die Gegenwart und Zukunft zu konzentrieren. Es ist eine alte Weisheit, dass man nicht ändern kann, was geschehen ist. Es ist wichtig, aus Fehlern zu lernen, aber auch wichtig, Groll gegen sich selbst nicht ewig weiterzutragen, sondern sich den Raum für Entwicklung zu geben.

Passend zu deinem neuen Lebensjahr darfst du mit dem abschließen, was war und dir selbst verzeihen. Du hast alles getan, was du konntest, in dem Wissen, was du hattest und das war genug. 

Affirmation für Februar: Ich bin gut, so wie ich bin.

Disclaimer: Manche Artikelserien, u.a. auch die Tarotscopes von Noemi, liegen seit Juli 2020 hinter einer sogenannten Paywall (außer die Karte für die Geburtstagskinder, die bekommt ihr von uns immer geschenkt!). Wieso das so ist, erfährst du hier.

Fische: Die Welt

Für dich sind diese Tage ganz besonders, liebe*r Fische-Geborene*r. Es liegt eine Ahnung in der Luft, ein Gefühl, dass sich etwas verändert und du weiterziehst. Du bist dir vielleicht noch nicht ganz darüber bewusst, worum es geht, es ist mehr ein diffuses Empfinden, das deine Tage gerade ein bisschen spannender macht, als zuvor. Du spürst, dass dir eine Veränderung bevorsteht und in dir kribbelt alles beim Gedanken daran, was dann möglich sein könnte. Du giltst als der Träumer unter den Sonnenzeichen und deshalb liebst du diese Phasen, in denen noch nichts in Stein gemeißelt und vieles möglich scheint.

Wie die Jahreszeit, in der wir uns gerade befinden, ein Übergang zwischen zwei Welten, kalt und warm, Winter und Frühling, kurz bevor die ersten Blütenköpfe die harte Erde durchbrechen und den Frühling einläuten. Vielleicht weißt du aber auch ganz genau, wovon ich spreche und diese Transformation zeigt sich auch in deinem Leben, weil du …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*