Tarotscopes: August 2020

August – einer der heißesten und faulsten Monate des Jahres, geprägt vom stolzen Sonnenzeichen Löwe! Was soll man in diesem Monat anderes machen, als gutaussehend in der Gluthitze herumzuhängen, ein kaltes Getränk in der Pfote und eine fancy Sonnenbrille auf der Nase? Vom Löwen dürfen wir in den kommenden Wochen alle lernen, die schönen Seiten des Lebens zu genießen, dabei schnurrend “Wir sind es uns Wert!”. Denn das sind wir, Punkt.

Löwe: Sechs Münzen

Happy birthday, lieber Löwe! Die Sonne steht jetzt in deinem Zeichen, du darfst dich feiern und hochleben lassen und das Leben in vollen Zügen genießen. Das wird auch von deiner Karte für den August gespiegelt, denn die Sechs Münzen zeigen dir, dass es diesen Monat darum geht, Balance zu schaffen im Geben und Nehmen.

Was bedeutet das konkret? Die meisten Menschen haben eine ausgeprägte Seite an sich: Entweder man gehört zu den Menschen, die mehr geben als nehmen oder umgekehrt. Dabei ist keine Seite besser als die andere, es sind nur jeweils unterschiedliche Ausprägungen. Am gesündesten ist es, wenn man sowohl geben als auch nehmen kann – Balance eben!

Je nachdem, was dein Thema ist, darfst du diesen Monat etwas mehr auf die andere Seite wechseln: Bist du ein*e “Geber*in” kannst du den August dazu nutzen, dich nach Herzenslust umsorgen zu lassen. Hat da jemand Eiskaffee auf dem Balkon gesagt? Oh ja, bitte, danke! Bist du eher jemand, der*die kein Problem damit hat, Dinge anzunehmen, darfst du im August ganz viel Liebe zurückgeben, zum Beispiel mit kleinen Dankesnotizen an deine Freund*innen, die immer für dich da sind – oder einer großen Party in Löwemanier.

Das Thema wird durch deinen Selbstwert bestimmt und dabei hilft es, dass du rund um deinen Geburtstag von Liebe umgeben bist. Und wenn da eine kleine Stimme ist, die sich fragt, ob du das alles verdient hast: Aber na klar hast du das, lieber Löwe!

Affirmation für August: Alles kommt in Balance.

Jungfrau: König der Stäbe, umgekehrt

Du bist dabei, dir einen neuen Platz im Gefüge deines Lebens zu suchen, liebe Jungfrau. Während du im Juli noch dabei warst, dir über dich selbst klarer zu werden und deine eigene Stimme zu finden, kommst du im August mehr und mehr bei dir an. Du wächst in die Rolle des Königs der Stäbe hinein, der so selbstsicher auf seinem Thron sitzt.

Dieser König weiß ganz genau, wer er ist und was er kann! Er hat sich seinen Leidenschaften verschrieben und ist sich dessen bewusst, dass die Dinge, die er macht, etwas ganz Besonderes werden – aufgrund seiner einzigartigen Persönlichkeit. Deinem Sonnenzeichen schreibt man gern eine gewisse Bescheidenheit zu, deshalb hört sich das für dich vielleicht etwas großkotzig an, doch von dieser Attitüde kannst du dir in den kommenden Wochen eine dicke Scheibe abschneiden. Wie sagt man so schön in Berlin: “Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr!”

Dein Selbstbewusstsein kann einen guten Boost vertragen und der König der Stäbe kann dafür dein Vorbild sein. Seine Lektion: Folge dem, was dein Herz dir sagt und nicht dem, was der nächste logische Schritt wäre – zumindest nicht immer. Lass dich mehr darauf ein, deinen Impulsen und deiner Kreativität zu folgen, statt alles perfekt durchzuplanen und du wirst das Meiste aus deinem August herausholen.

Affirmation für August: Ich folge meinen Impulsen und meiner Kreativität.

Waage: Der Magier

Da bekommst du im August aber eine wunderschöne Karte an deine Seite gestellt, liebe Waage! Der Magier ist dein Vorbild in Sachen Selbstbewusstsein und Ausstrahlungskraft. Er kann Dinge zusammenführen, die sonst niemand zusammenführen kann, Neues erschaffen, das die Welt noch nie gesehen hat und eben einfach magisch sein!

Für dich sind die Fragen in den nächsten Wochen deshalb: Wie kannst du diese Qualitäten mehr leben? Wo darfst du mehr als zuvor erkennen, dass du ein kraftvolles, magisches Wesen bist, das es kein zweites Mal auf der Welt gibt? Dass genau du gebraucht wirst auf dieser Erde?

Der Magier zeigt dir, dass du dich nicht klein halten oder verstecken musst, sondern in all deiner Magie Raum einnehmen darfst. Mit diesem Archetypen im Rücken fällt es dir leichter, zu dir zu stehen und Stolz auf all das zu sein, was du kannst und was dich ausmacht. Mit diesem Spirit kannst du in den kommenden Wochen neue Ziele angehen und Projekte umsetzen, die lange auf ihre Vervollständigung gewartet haben. Wenn du dich darauf einlässt, kann der August ein besonders kraftvoller, magischer Monat werden.

Affirmation für August: Ich bin magisch.

Skorpion: Page der Schwerter

Lieber Skorpion, im August lernst du mehr als je zuvor, zu dir und deiner Meinung zu stehen – und zwar ohne andere dabei vor den Kopf zu stoßen! Wie die meisten von uns bist auch du in den letzten Monaten durch eine Transformation gegangen, die dich verändert hat. Du weißt besser als je zuvor, was du brauchst und was dir gut tut und bist nicht mehr bereit, weniger für dich zu akzeptieren. 

Mit dem Pagen der Schwerter steht dir ein Archetyp beiseite, der mit Leichtigkeit seine Grenzen kommuniziert, kein Blatt vor den Mund nimmt und dabei trotzdem spielerisch und charmant bleibt. Genau dein Ding also, denn du hast zwar starke Ansichten, möchtest aber trotzdem geliebt und respektiert werden wie wir alle. Mit der Energie des Pagen ist es dir möglich, in eine ganz neue Art der Kommunikation hineinzuwachsen und für dich einzustehen. Das darfst du in den nächsten Wochen üben.

Affirmation für August: Ich stehe für mich und meine Werte ein.

Schütze: Die Herrscherin

Die Herrscherin ist eine meiner absoluten Lieblingskarten, du bist ein echter Glückspilz, lieber Schütze! Als einer von zwei Polen repräsentiert die Herrscherin Empfänglichkeit, Weichheit und Kreativität. Sie ist außerdem eine Königin der Selbstliebe und hat es als allererste Priorität, für sich zu sorgen. Als mütterlicher Archetyp steht sie nicht nur dafür, Kinder zu gebären, sondern auch für das Erschaffen neuer Dinge.

Sie ist deine Aufforderung, weniger zu grübeln, sondern mehr zu machen, mehr zu empfangen, mehr durch dich hindurch fließen zu lassen. Im August darfst du mit diesen Qualitäten spielen und dich ausprobieren. Wo führt dich deine Kreativität hin, wenn du ihr einfach nachgibst? Was für spannende neue Projekte können in den nächsten Wochen erschaffen werden? Wohin lenken dich deine Neugier und Freude?

Genauso darfst du im August ein bisschen mehr die Füße hochlegen als bisher. Wenn es so heiß ist, sind sowieso alle etwas gemütlicher unterwegs. Und während du sonst oft Schwierigkeiten dabei hast, abzuschalten, fällt dir das in dieser Stimmung leichter als sonst.

Affirmation für August: Meine Kreativität leitet mich.

Steinbock: Zwei Stäbe, umgekehrt

Du bist im August ein bisschen im Dilemma, lieber Steinbock. Einerseits hat dich eine neue Abenteuerlust gepackt, du hast so Lust, loszuziehen und neue Dinge auszuprobieren. An manchen Tagen fühlt sich die Welt so neu und aufregend an, als wärst du gerade erst aus dem Ei geschlüpft.

Aber dann kommt die Realität mit ihrer Abrissbirne wieder vorbei und sagt: “Halt Stop, Corona, jetzt nicht übermütig werden!” Und weil du eine vernünftige Grundhaltung hast, gehörst du zu denjenigen, die voller Überzeugung hinter den Einschränkungen stehen, denn es geht ja schließlich um die Gemeinschaft. Erstmal: Danke, dass du so bist! Das ist toll und wir brauchen mehr davon!

Und dann kannst du dich fragen, wie du vielleicht in der abgespeckten Version auf Entdeckertour gehen kannst. Wie wäre es mit einem Spaziergang in der Nachbarschaft, bei dem du mindestens zehn neue Dinge entdecken musst? Welche Länderküche wolltest du schon immer mal nachkochen, hast dir aber bisher nie die zeit dafür genommen? Nun ist es wieder an der zeit, kreativ zu werden und da fällt dir bestimmt was ein. Lass dir von Corona nicht den Sommer verhageln, lieber Steinbock! Dafür ist er doch viel zu kurz.

Affirmation für August: Ich entdecke Neues um mich herum.

Wassermann: Neun Schwerter, umgekehrt

Mein lieber Wassermann, du darfst dich im August auf mehr Leichtigkeit und Entspannung einstellen, yay! Die Neun Schwerter stehen für eine Zeit, in der du sehr stark mit den Dämonen in deinem Kopf beschäftigt warst. Deine Gedanken haben dich geplagt, du warst gefangener deines eigenen Mindfucks und hast es nicht so recht geschafft, da rauszukommen.

Im August ist das endlich vorbei und du kannst langsam wieder durchatmen. Wie nach einem Albtraum wird dir bewusst, wie sehr du selbst dafür verantwortlich warst, dass du so in deinen Gedanken gefangen warst. Statt dich dafür zu verurteilen genießt du aber lieber die neue Unbeschwertheit, die endlich wieder einziehen darf! 

Vielleicht hast du in den kommenden Wochen auch Zeit, ein bisschen mehr die schönen Seiten des Lebens zu genießen. Schwimmbad, Urlaub oder einfach mal früher Feierabend machen? Du gehst mit einer neuen Gelassenheit an die Dinge ran und genießt das Leben in vollen Zügen.

Affirmation für August: Leichtigkeit!

Fische: Ritter der Kelche

Schon wieder ein Ritter für dich im August, liebe*r Fische-Geborene! Das zeigt, dass noch immer viel in Bewegung ist bei dir, du dabei bist, die Gefühle und Gedanken der letzten Zeit zu verarbeiten, manchmal tief in Reflexion versunken.

Der Ritter der Kelche bewegt sich nicht nur auf seinem Pferd vorwärts, sondern balanciert dabei auch noch seinen Kelch in der Hand. Er ist unsere Erinnerung daran, dass wir in jeder Situation eine gewisse Anmut und Balance behalten können, sei sie auch noch so herausfordernd. Natürlich ist das ein Anspruch, den wir nicht immer erfüllen möchten, aber dir als Fisch kommt das total entgegen, schließlich schwimmst du mit Leichtigkeit durch tiefe Gefühlswasser und hast keine Scheu davor, tief zu tauchen.

Der August kann für dich sehr tiefsinnig werden, wenn du dich darauf einlässt, auf dieser Reise mitzugehen. Es ist in den kommenden Wochen wichtig für dich, dir genug Raum für dich und deine Gedanken zu nehmen, auch wenn dein voller Terminkalender das manchmal nicht vorsieht. Gefühle müssen gefühlt werden, um sie verarbeiten zu können – und du bist total dafür da in der nächsten Zeit.

Affirmation für August: Ich nehme mir Zeit, um meine Gefühle und Erlebnisse zu verarbeiten.

Widder: Fünf Kelche, umgekehrt

Im August kannst du manche Themen, die dich lange begleitet haben, endlich hinter dir lassen, lieber Widder! Die Karte der Fünf Kelche ist eine der anstrengendsten Karten im Tarot, oft begleitet von Gefühlsaufruhr, entweder bei dir oder in deinem Umfeld. Sie zeigt eine Zeit an, in der es dir schwer fällt, das Gute zu sehen und du dich eher auf die herausfordernden Seiten des Lebens konzentrierst.

Das alles wird nun wieder leichter! Die vollen Kelche rücken nun mehr in den Vordergrund als die leeren und du spürst, wie sich der Schleier der Schwermut für dich lichtet. Dahinter warten laue Sommerabende, morgendliche Sprünge in den kalten See und Wassermelone zum Frühstück auf dich, yum! Genieß im August jedes bisschen Leichtigkeit, das du zwischen die Finger bekommst.

Hab dabei keine Scheu, denn das Leben schmeißt uns früh genug schwere Steine in den Weg. Solange kannst du auch das Beste aus deinem Sommer machen, oder? Ich finde schon! Also plan doch mal den nächsten Kurztrip, überleg dir die schönsten Wochenendpläne und genieße all das Gute um dich herum. Du hast es verdient, klar!

Affirmation für August: Ich genieße neue Unbeschwertheit.

Stier: Der Narr, umgekehrt

Wie steht es gerade um deine Leichtigkeit und Unbeschwertheit, lieber Stier? Der Narr als erste Karte des Tarots ist die Karte für einen Neubeginn voller Tatendrang und Zuversicht. Der Narr läuft so voller Vertrauen auf den Rand der Klippe zu, als gäbe es gar nicht die Möglichkeit, zu fallen, begleitet von seinem kleinen, fröhlichen Hund. Aus diesem Grund ist er für mich der Inbegriff des Gedichts von Erin Hanson: “There is freedom waiting for you, On the breezes of the sky, And you ask „What if I fall?“ Oh but my darling, What if you fly?”

Da die Karte umgekehrt ist, kann es allerdings sein, dass dir diese Leichtigkeit im August nicht so einfach zugänglich ist. Vielleicht machst du dir Sorgen um etwas oder es fällt dir schwer, an den Erfolg von etwas zu glauben. Aber hey! Weißt du, dass die Dinge sowieso ihren Weg nehmen, egal ob du dir vorher Sorgen darum gemacht hast oder nicht?

Natürlich kann man das nicht immer rational steuern, klar. Mir hilft der Gedanke, dass es genauso wahrscheinlich ist, dass Dinge gut ausgehen, wie dass sie schlecht ausgehen. Nur für dich als Mensch wird es sehr viel leichter, wenn du einfach mal vom Guten ausgehst! Das ist auch ganz viel Übungssache. Ich hatte zum Beispiel jahrelang einen Bildschirmhintergrund, der mir dabei geholfen hat, im Vertrauen zu bleiben. Wie wäre es mit dem Gedicht von Erin Hanson auf deinem Handy?

Affirmation für August: What if you fly?

Zwilling: Königin der Schwerter, umgekehrt

Im August fällt es dir schwerer als sonst, für dich einzustehen, lieber Zwilling. Normalerweise hast du kein Problem damit, Grenzen zu setzen und anderen deine Meinung zu sagen, aber jede*r von uns hat schwache Punkte, an denen er oder sie lieber geliebt werden will, statt zu sich zu stehen. Und das ist auch völlig okay, schließlich kannst du nicht immer das redegewandteste Sonnenzeichen sein, sondern darfst auch mal deine Herausforderungen haben. 

Das ist es auf jeden Fall wert, genauer hinzugucken: Welche Themen sind es, die dich herausfordern? Wo fällt es dir schwer, dich abzugrenzen? Schau dir an, worum es geht und suche dir Austausch dazu, dem du vertraust. Vielleicht hilft es dir auch, dir bewusst zu machen, dass da soo viele Menschen um dich sind, die dich lieben. Du musst nicht denen hinterher rennen, die es nicht tun, sobald du für dich einstehst. Das ist es nicht wert.

Und auch wenn es sich manchmal so anfühlt, es ist absolut kein Weltuntergang, nicht von allen verstanden und gemocht zu werden. You do you! Die richtigen Leuten finden zu dir und bleiben, auch wenn du Kante zeigst.

Affirmation für August: Ich stehe zu mir!

Krebs: Rad des Schicksals, umgekehrt

Lieber Krebs, Achtsamkeit ist dein Wort des Monats August! Uff, ganz schön abgenudelt, oder? Ja ja, Achtsamkeit war ein Trendwort in den letzten Jahren. Aber auch völlig zurecht! Denn je mehr wir von Technologie umgeben sind, je mehr wir das Handy ständig in der Hand haben, sogar auf dem Klo netflixen können, desto mehr brauchen wir echte Momente der Achtsamkeit, um zwischendurch mal abzuschalten.

Vor allem unser Gehirn leidet unter der ständigen Dauerbeschallung und der so ausgelöste Stress fühlt sich für den Körper genauso real an wie die Bedrohung durch einen Säbelzahntiger, um ein altes Steinzeitklischee zu bedienen.

Deine Aufgabe im August ist es, dir Auszeiten zu schaffen, dich zurück zu nehmen und Zeit ganz allein mit dir, in der Stille und Natur zu verbringen. Ohne schlechtes Gewissen bitte, und das gilt in beide Richtungen: Egal, ob du dir Online- oder Offlline-Zeit gönnst. Das Rad des Schicksals sagt, dass die Welt sich immer weiter dreht, egal, was wir dabei tun. Präsent zu sein, ist unsere einzige Aufgabe und das einzige, was die Zeit anhält – oder zumindest gefühlt langsamer laufen lässt. Wie kannst du dir im August diese Präsenzzeit holen?

Affirmation für August: Ich bleibe ganz bei mir.

Über diese Serie:

Noemi legt in ihren Tarotscopes jeden Monat die Karten für jedes Sonnenzeichen und gibt uns einen Ausblick auf die Energien, die uns erwarten.

Titelbild © Lydia Hersberger
Tarotkarten im Artikel von A.E. Waite © Königsfurt-Urania Verlag

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*