Retreat-Tipp: Mit Bertolt Brecht in die Sommerfrische

Seit die Einladung zu Lalla und Vilas diesjährigem Sommer-Retreat bei uns ins Haus flatterte, habe ich ein neues Lieblingswort.

Sommerfrische.

Beinhaltet dieses Wort nicht alles, was wir Lärm- und Smog-geplagten Großstädter uns wünschen, sobald das Thermometer über 25 Grad klettert?

Alleine durch seinen Klang entstehen bei mir im Kopf Bilder von satten, grünen Wiesen, einer lauen Brise, die sanft durch die weißen Laken an der Wäscheleine weht und gut gekleideten Großstädtern, die selbst gemachte Limonade aus großen Krügen trinken, ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.

Leider ist das Wort etwas aus der Mode geraten, die Sache selbst jedoch zum Glück nicht. Denn „Sommerfrische“ definierten die Gebrüder Grimm laut Wikipedia als:

Erholungsaufenthalt der Städter auf dem Lande zur Sommerzeit

Genau genommen ist es genau das, was Franziska und ich zur Zeit am Liebsten machen. Raus aufs Land fahren, die nackten Füße im Gras vergraben und ohne Plan das Wochenende mit Vogelgezwitscher und viel Ruhe verchillen.

Wenn du jetzt dachtest: „Ich will auch in die Sommerfrische“, dann haben wir DEN Tipp für dich.

Lalla und Vilas, zwei der erfahrensten Yogalehrer Deutschlands, nehmen dich im Hochsommer mit auf ein ganz besonderes Yogaretreat.

Die Reise geht in brandenburgische Buckow, genauer in das Haus, in dem Bertolt Brecht bis zu seinem Tod gearbeitet hat. Mittlerweile steht das Haus unter Denkmalschutz, für Lalla und Vilas und eine kleine Gruppe Yogis öffnen die Besitzer jedoch ausnahmsweise die Türen.

Als mir Vilas am Telefon von dem Retreat erzählte, bekam ich sofort Gänsehaut. Er schwärmte nur von der Schönheit des Ortes selbst, er verriet mir auch, dass er den kreativen Geist, den Spirit, des großen Dichters noch überall spüren konnte. Ui…

Stell dir mal vor…

…wie es wäre in der Schaffensstätte Brechts Yoga zu praktizieren, zu atmen und zu meditieren? Den Blick im klaren Wasser des Schermützelsees zu versenken und dabei auf eine Reise zu sich selbst zu gehen. Den Spirit einer längst vergangenen Zeit zu erspüren und trotzdem mit allen Annehmlichkeiten, die unsere Zeit bietet, versorgt zu werden? Kulinarische Hochgenüsse, frische Landluft und die Stille des Brandenburgischen ganze vier Tage lang genießen?

Genau das, was du suchst?

Dann solltest du nicht zögern und einen der begrenzten Plätze zu Lalla & Vilas Sommerretreat ergattern.

// WANN: Do, 30. Juli bis So, 2. August
// WO: Brecht-Haus in Buckow
// FÜR WEN:  Yogis aller Level und Stilrichtungen sind willkommen
// PROGRAMM: Gleich im Retreat-Flyer checken
// KOSTEN: regulär ab 799 Euro all in. Mit Rabatt für dich. Siehe unten.
// ANMELDUNG: Klicken und hier per Mail anmelden

+++ Mit dem Codewort FUCKLUCKYGOSOMMERFRISCHE erhältst du 50 Euro Rabatt auf deine Buchung +++

Was du erwarten kannst

Was soll ich sagen? Die Location lässt keine Fragen offen. Und Lalla und Vilas tanzen seit Jahrzehnten durch die internationale Yogawelt. Ich persönlich empfinde es immer als große Bereicherung mit so erfahrenen Lehrern wie den Beiden zu üben. Die Freude am Leben und ihre Liebe zum Detail zieht durch den Yogaunterricht wie ein roter Faden. Die theoretische Basis ihrer Unterrichtspraxis ist Anusara-Yoga, doch über die Jahre haben Lalla und Vilas einen Unterrichtsstil entwickelt, mit dem sie Yogis aller Stilrichtungen abholen und tief berühren können. Einen tollen Beitrag über einen Yogalehrer-Workshop mit Vilas findest du im Übrigen bei Bettina von Oh my Yogi. Der Erfahrungsbericht verrät viel über Vilas Einstellungen und ist nicht nur für Lehrer spannend.

Vilas selbst freut sich schon wahnsinnig auf das Yoga-Wochenende mit Bert Brecht. Kein Wunder, denn er selbst versteht Yoga auch als Kunst.

„Die Yoga-Praxis ist kreativer Ausdruck, der sich ständig ändert und eine Verbindung zwischen der inneren und der äußeren Welt herstellt

Wenn du noch ein wenig mehr über Lalla, Vilas, Bert Brecht und Anusara herausfinden möchtest, dann klick dich am besten durch die Webseite. Dort findest du jede Menge Infos und einen guten Eindruck davon, was die beiden vertreten.

Ein Hoch auf die Sommerfrische und happy retreating!

Ein Kommentar / Schreibe einen Kommentar

  1. Hey ihr beiden lieben,

    danke für die Erwähnung! Es war wirklich eine schöne Erfahrung mit Vilas zusammen zu praktizieren und sicher nicht das letzte Mal.

    Das Retreat hört sich super an, danke für den Tipp.
    Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*