Reconnect to Nature: Yoga Retreat zur Sommersonnenwende

[Werbung] Über Sommersonnenwende kannst du in vier Tagen auf dem Land durch ein intensives Yoga- und Meditationsprogramm und gezielte Verbindungsübungen aus Permakultur und Tiefenökologie zur Ruhe kommen. Die wilde Natur des Geländes spielt dabei eine ebenso wichtige Rolle wie gemeinschaftliche Rituale und das gesunde und leckere Soul-Food.

Vom 20. bis 23. Juni 2019 nehme ich dich mit zum Yoga Retreat mitten in das einzigartige Naturparadies „Zukunft“

Wir laden dich ein, deinen Alltag hinter dir zu lassen und dich mit dir und mit der Natur auf unserem schönen Platz zu verbinden. Morgens wird klassisches Jivamukti-Yoga unterrichtet, das fließend, dynamisch und kraftvoll ist. Jeden Tag wird es einen anderen spirituellen und physischen Schwerpunkt geben.

Am späten Nachmittag wird entweder eine ruhigere Yin Yoga Klasse unterrichtet oder im Workshop-Stil an einzelnen Asanagruppen (z.B. Umkehrhaltungen, Rückbeugen, etc.) gearbeitet. In allen Yogaklassen spielen Musik und Hands-On-Assists eine unterstützende Rolle.

Zwischendurch werden wir verschiedene Methoden und Übungen nutzen, um uns mit der Natur (wieder) zu verbinden. Dazu wird Wissen aus der Tiefenökologie, der Permakultur und dem spirituellen Aktivismus genutzt. Diese Zeiten sind sehr offen und sollen kein strenges Programm darstellen.

Im Mittelpunkt steht, dass wir Zeit auf dem Gelände und dem angrenzenden Wald verbringen und Ruhe durch Beobachtung und Entschleunigung entwickeln können. Abends werden wir singen, tanzen oder Zeremonien abhalten, je nachdem, wonach uns ist.

Zur Sommersonnendwende am 21. Juni zelebrieren wir gemeinsam das Licht und heißen den Sommer willkommen!

Das Retreat wird dieses Jahr auf Englisch stattfinden, um Menschen die kein Deutsch sprechen eine Teilnahme zu ermöglichen. Die Retreatorganisator*innen sind aber mehrsprachig.

Disconnect to Reconnect – Verbindung mit der Natur und dir selbst

Der Ort des Retreats liegt gut erreichbar zwischen Hamburg und Berlin, ist aber idyllisch abgeschieden und von einer wilden Natur geprägt. So ist auch der Handyempfang recht eingeschränkt.

Eine perfekte Gelegenheit, um alle Bildschirme zu Hause zu lassen und sich stattdessen die wunderschönen Bilder der Natur anzuschauen. Der ehemalige botanische Garten, der viele Jahre frei wachsen durfte, bietet dafür viele Orte und Plätze, wo du dir Zeit für dich nehmen kannst. Durch die Zeit in Natur und Stille lernen wir, wieder stärker bei uns anzukommen und uns selbst wahrzunehmen. Zu entschleunigen. Zu atmen und zu sein. Die Natur um uns herum kann dabei der größte Guru sein. Nicht nur für Großstädter*innen und Hippiekinder!

Was du erwarten kannst:

    • Intensives Yoga-Programm: täglich 2h intensive Yogapraxis am Morgen und 2h Nachmittagssession (Yin Yoga, Workshop-Sessions, etc.)
    • tägliche Meditationen
    • Übungen aus der Tiefenökologie, der Permakultur und der Gestalttherapie
    • gemeinsame Rituale und Satsang (Singen!)
    • Zeit für dich und in der Natur:  im Gras liegen, in den Weiher hüpfen, im Wald spazieren…
    • Raus aus dem Alltag: 4 Tage auf dem 10ha großen Gemeinschaftsprojekt „Wir bauen Zukunft“
    • einzigartige Übernachtungsorte: Dufthaus, Lummerland, Brückenhaus am Fluss oder das eigene Zelt…
    • Köstliches veganes Soul-Food: 2 große Mahlzeiten am Tag, Obst, Nüsse, Tee und Kaffee durchgängig
    • die Gemeinschaft der anderen Teilnehmer*innen und der wunderbaren Menschen aus dem Projekt

Deine Lehrerinnen und Organisatorinnen: Janna Aljets und Ceylan Rohrbeck

Janna ist Advanced Certified Jivamukti Yoga Teacher und brennt für Politik. Es ist ihr ein großes Anliegen, die innere Transformation, die sie im Yoga erfährt auch im Außen sichtbar zu machen. Als Yogi wie in ihrem anderen Job in der Rosa-Luxemburg-Stiftung kämpft für eine Welt, die demokratischer, ökologischer und gerechter ist. Eine Welt, die von tiefem Respekt, Verbundenheit und Chancengerechtigkeit geprägt ist. Sie liebt die Natur, die ihr immer wieder Kraft und Verbundenheit schenkt. Außerdem schreibt sie seit vielen Jahren für Fuck Lucky Go Happy.

Ceylan ist Gründerin von „Wir bauen Zukunft“ und liebt es Räume für Begegnung und Transformation zu gestalten. Im Projekt experimentiert sie mit den Themen Tinyhomes, Co-working und Living und sozialer Permakultur. Sie befindet sich zurzeit in einer Gestalttherapie-Ausbildung und beschäftigt sich intensiv mit Yoga. Sie organisiert das Retreat und steht euch für alle Fragen zur Verfügung.

Gemeinsam werden wir den Rahmen für dieses Retreat mit Liebe und Hingabe gestalten.

Reconnect to Nature – Yoga Retreat zur Sommersonnenwende 5

Kosten & Anmeldung

Das Retreat hat Platz für 25 Personen. Da einige Plätze schon vergeben sind, empfehlen wir eine baldige Anmeldung. First come, first serve!

Achtung! Das Retreat wird auf Englisch unterrichtet, da Janna auch Schüler*innen aus ihrer neuen Heimat Brüssel mitbringen wird. Wenn du Bedenken wegen deiner Sprachkenntnisse hast, dann melde dich gerne.

Die Teilnahme am Retreat kostet 420€. Dieser Grundbetrag deckt neben der Teilnahme am Programm die Vollverpflegung über das gesamte Seminar ab. Für Übernachtung entstehen zusätzliche Kosten (ab 3€ die Nacht), abhängig von der von dir gewählten Übernachtungsoption.

Ceylan kümmert sich um all deine Fragen und um die Anmeldung: ceylan.rohrbeck@wirbauenzukunft.de

Hier klicken für mehr Infos und die Anmeldung!

Wir freuen uns auf dich – bis gleich!

Bilder © Wir bauen Zukunft

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*