Moonvibes September: Vollmond in Fische am 21.09.21

Gerade herrschen zwei unterschiedliche Energien. 

Die Sonne im Zeichen Jungfrau könnte dich jetzt sehr geschäftig sein lassen, vielleicht möchtest du jetzt unbedingt ins Tun kommen. Der Mond im Zeichen Fische sorgt für Sehnsucht nach Verbundenheit mit allen und den Wunsch, einfach nur zu sein. Wie kann das zusammen gebracht werden? 

Der Vollmond ist eine Erinnerung an uns, dass es immer einen Ausgleich braucht. Diesen Ausgleich findest du nur in dir. Deine innere Stimme flüstert dir ständig etwas zu, was du vor lauter Geschäftigkeit vielleicht manchmal überhörst. 

Jetzt darfst du still werden. 

Das ist zu Vollmond nicht immer leicht. Denn Sonne und Mond liegen sich genau gegenüber, eine spannungsvolle Konstellation. Zwei gegensätzliche Kräfte ringen miteinander und wollen beide zum Ausdruck kommen. Dies könntest du als Anspannung, Gereiztheit, Nervosität oder Unruhe in dir spüren. 

Vollmondzeit ist eine Hochphase des Mondzyklus‘ und etwas will in deinem Bewusstsein ans Licht kommen. Deshalb kann das Still-Werden eine ideale Möglichkeit sein, um wahrzunehmen, was dir noch bewusster werden darf. Noch dazu, weil dieser Vollmond im Zeichen Fische steht. Dem Zeichen, das unter anderem Meditation, Stille und Verbundenheit liebt und dem das besonders wichtig ist.

Dieser Vollmond am 21.9.21 steht im Zeichen Fische. 

Fische ist das letzte Zeichen im Tierkreis und markiert somit ein Ende von einem Zyklus. Gleichzeitig wechselt am 22.9. die Sonne ins Waagezeichen, es ist Tag-und Nachtgleiche und Herbstbeginn. Eine sehr kraftvoll-magische Zeit also um den Vollmond herum! 

Disclaimer: Manche Artikelserien, u.a. auch die Moonvibes von Melinda, liegen hinter einer sogenannten Paywall. Wieso das so ist, erfährst du hier.

Du kannst unnötigen Ballast hinter dir lassen und so Raum frei machen für Neues. Tag-und Nachtgleiche ist immer eine Art Portal und ein Übergang in eine andere Phase des Jahres. So kannst du nun gut zurückblicken auf die letzten Monate und was aus dem geworden ist, das du gesät hattest.

  • Wie sieht deine Ernte aus?
  • Was hat dich in deiner Entwicklung unterstützt und was eher behindert?
  • Was möchtest du jetzt bewusst loslassen? Und für was dich (neu) öffnen? 

Mit der Sonne im Zeichen Jungfrau sprechen wir von der Heilungs-Achse. 

Bei beiden Zeichen geht es um eine heilsame Ordnung; bei der Jungfrau um eine irdische, ganz praktische, oft auch sichtbare Ordnung, bei Fische um eine kosmische, spirituelle, göttliche Ordnung. Ist etwas in Ordnung, ist es „heil“, also ganz. Man könnte auch sagen, ist etwas ganz, ist es rund. Also auch ausgeglichen, in Harmonie, in Frieden. 

In so einen Zustand gelangst du, wenn du zur Ruhe kommst, also

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*