Moonvibes Oktober: Vollmond in Widder am 01.10.20

Du darfst sanft kämpfen für das, was du liebst, denn jetzt ist der richtige Moment!  

Wieder ist Vollmond, in diesem Monat gibt es sogar gleich zwei davon. Der erste findet am 01.10.2020 im Zeichen Widder statt. 

Der Widder steht in der Astrologie für den Beginn und den Anfang von allem.

Mit diesem Zeichen beginnt der astrologische Kreislauf, der mit dem Zeichen Fische endet. Die Widder-Energie ist deshalb von einer feurigen Kraft geprägt, die Dinge in Bewegung bringen möchte, sie ist sehr impulsiv und geradeaus. 

Deshalb ist dieser Vollmond kein Tag zum Überdenken, sondern einfach zum Sein und Machen.

Menschen mit dieser Energie sind in der Regel sehr handlungsorientiert und sind Macher*innen, die nicht allzu lange über irgendetwas nachdenken wollen. Das kann allerdings auch eine Schwäche von widder-betonten Menschen sein. Manchmal wäre es nämlich ganz sinnvoll, doch erstmal nachzudenken und dann ins Handeln zu kommen. 

Zu diesem Vollmond, wo die Sonne im Zeichen Waage steht und der Mond in Widder, dürfte einiges los sein.

Denn Widder will handeln, Waage möchte verhandeln. Hier besteht ein Konflikt zwischen bewusstem Streben nach Harmonie und Frieden (Waage) und dem instinktiven Drang nach Machen, Kämpfen, Umsetzen, Handeln (Widder). 

Sonne und Mond liegen sich zu Vollmond genau gegenüber, was die Spannungen noch verstärken könnte. 

Widdergeborene dürfen sich außerdem vermehrt in Rücksichtnahme und Diplomatie üben, beides Qualitäten der Waage.

Allerdings ist zurzeit Mars, der Herrscherplanet von Widder rückläufig.

Das heißt, diese sonst so starke Mache*innen-Energie des Widders ist derzeit ein wenig ausgebremst – es geht gerade nicht alles so vorwärts, wie du es vielleicht sonst gewohnt bist.

 Ich habe das die letzten Tage extrem gespürt, besonders in Sachen Fortbewegung. Nichts lief, wie ich es gewohnt war und ich musste mich vermehrt mit Zugverspätungen und Umleitungen herumschlagen. Ich musste mich demnach sehr in Geduld üben – mein Geburtsmond ist auch noch in Widder. 

Dass vielleicht nicht alles so flutscht, wie du es dir wünscht, kann mit Mars und Saturn zu tun haben.

Diese stehen gerade in einer spannungsvollen Verbindung zueinander (in der Astrologie heißt das Quadrat) und verstärken das Gefühl. Vielleicht fühlt es sich so an, als müsstest du gegen Widerstände zu kämpfen. Das könnte Aggressionen hochkochen lassen, die schon länger am brodeln sind. 

Gleichzeitig steht Mars auch in einer Verbindung zu Pluto (auch ein Quadrat) und du spürst innerlich Machtkämpfe. Vielleicht kämpfst du im Moment mit dir selbst, weil du nicht so vorwärts kommst, wie du es gerne hättest? Vielleicht fühlst du dich auch machtlos und gefangen in einer Situation, die du so gar nicht mehr willst. 

Pluto fordert deinen Mut zu tiefgreifender Wandlung.

Vielleicht spürst du heute mehr als sonst innere Widerstände, aber letztlich geht es darum, dich und dein Leben so zu verwandeln, wie es für dich richtig und stimmig ist. Saturn erinnert uns dann daran, dass sowieso alles seine Zeit braucht! An diesem Vollmond könnte das besonders hochkochen und Thema sein.

Dieser Vollmond hat aber nicht nur Spannungen und Herausforderungen in sich, sondern bietet auch Chancen.

Du könntest jetzt zu unkonventionellen Erkenntnissen kommen oder einmalige Ideen und plötzliche Einsichten haben. Merkur und Uranus stehen sich nämlich in einer Opposition gegenüber und könnten dir die richtigen Ideen im richtigen Augenblick schenken.

 Allerdings sind das wirklich einmalige Ideen, die nicht unbedingt durchdacht sind. Pass also auf, wenn jemand mit der ultimativen Ideen zu dir kommt und hinterfrage diese, bevor du in Aktion trittst. Schreibe die Ideen, die du heute hast, trotzdem gut auf. Durchdenken kannst du sie ja immernoch, bevor du sie in die Tat umsetzt. 

Da Mond und Sonne gerade mit Chiron eine Verbindung eingehen, hält dieser Vollmond ganz viel heilsames Potenzial bereit. Denn Chiron steht für deine wunden Punkte und Verletzungen, die du mit in dieses Leben gebracht hast, aber auch für ein Potenzial, deine Verletzungen anzunehmen. Du darfst dich jetzt mit deiner Verletzlichkeit aussöhnen. Du bist ein Wesen mit Schwächen und darfst dir das eingestehen. Lasse alte Verletzungen los und söhne dich mit dir selbst aus. Finde Frieden in dir.

Wenn du heute besonders unter Strom stehst, sorge für Ausgleich.

Mit diesen spannungsreichen Energien würde ich jedenfalls sehr empfehlen, für Bewegung zu sorgen. Irgendetwas, was dich deine Energien zum Ausdruck bringen lässt: Tanzen, Laufen, Radfahren, Schwimmen, dynamisches Yoga – alles, was aktiv ist, ist jetzt förderlich, besonders, wenn es dich zeitgleich in einen tiefen Kontakt mit dir selbst und deinen Körper bringt.

 Super ist es auch, wenn du mit jemandem gemeinsam aktiv bist.

Mit deinem Partner oder deiner Partnerin zum Beispiel. Da wir uns ja auch in der Waagezeit, dem Beziehungszeichen, befinden, ist alles sinnvoll, was du mit jemand anderem tust. 

Außerdem stehen heute auch Venus und Mars in einer Verbindung zueinander, was eine sinnlich-erotische Energie verströmt und ideal ist, um Leidenschaft und Sexualität miteinander auszuleben. Solltest du solo sein und sexuell gar keine Lust oder Impulse haben, dann schau, wie du deine Energie für das einsetzen kannst, was du liebst. Werde aktiv, aber sanft. 

Jetzt ist jede*r gefragt, friedvoll und sanftmütig aktiv zu werden, ganz waagisch eben. Achte gleichzeitig auf deine eigene Ungeduld und vermeide überstürzte Reaktionen (Widder).

Wenn du konstruktiv mit all diesen Energien umgehen willst, dann blicke auf den 24. März zurück.

Vollmond ist immer die Zeit, in der etwas sichtbar wird, das bedeutet, die Frucht des Neumond-Themas zeigt sich. Da der Neumond im März im Zeichen Widder stand, kann jetzt etwas sichtbar werden, was du im Neumond im März im Fokus hattest.

Was hast du zu dem Zeitpunkt für Themen gehabt? Welchen Samen hast du damals gesät?

Wenn du aber heute keinen Sinn dafür hast nachzudenken, dann nimm dir einfach in den nächsten Tagen Zeit dafür, wenn dir danach ist.  

Was auch immer du heute machst, tue es mit Liebe, am besten mit jemandem zusammen.

Und wenn da gerade niemand ist, dann tue es für dich. Für mich. Für uns. Und für Mutter Erde!

Herzlichst

Melinda

Titelbild © Kym Mackinnon

Das könnte dich auch interessieren:

  • Du möchtest dein eigenes Geburtshoroskop und die allgemeinen Zeitqualitäten besser verstehen? Melinda berät dich astrologisch über einen längeren Zeitraum, im Moment online. Oder schau (ebenfalls online) beim Cosmic Tuning vorbei! Weitere Angebote von Melinda findest du hier
  • Hold dir Melindas Mondinbrief! Monatlich zu Neumond bekommst Infos dazu, wie du dich mit den Mondrhythmen verbinden kannst, Inspirationen zu Mondphasen, und und und…
  • Astrocast Oktober 2020
  • Bookspiration: Die besten Astrologie-Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*