Moonvibes Februar: Vollmond in Jungfrau am 27.2.21

Bist du bereit dazu, genial zu sein? 

Ist dir überhaupt bewusst, dass du genial bist? Tune dich ein auf die Vollmondenergien und lass dich von den aktuellen, kosmischen vibes beflügeln!

Der Vollmond am 27.2.2021 steht im Zeichen Jungfrau. Diesem gegenüber steht die Sonne, die sich im Moment im Zeichen Fische befindet. Diese bestimmte Achse nennt man in der Astrologie auch die Heilungsachse. Denn sowohl Jungfrau als auch das Zeichen Fische haben mit Heilung und Gesundheit zu tun, aber dazu später mehr.  

Der Mond steht sinnbildlich für unsere Gefühle und beeinflusst uns physisch sowie psychisch. 

Deshalb spitzen sich zum Vollmond hin auch gerne unsere Emotionen zu und lassen uns Situationen nicht immer ganz rational beurteilen. Ich würde deshalb immer achtsam sein, falls es am Vollmond-Tag zu Konflikten oder Auseinandersetzungen kommt, denn kurz danach kann die Welt schon wieder ganz anders aussehen und Konflikte können sich von selbst gelegt haben. 

Deshalb würde ich dir empfehlen, keine wichtigen Entscheidungen am Vollmondtag zu treffen und wichtige Besprechungen zu verschieben. Aber ich bin auch immer dafür, eigene Erfahrungen und Beobachtungen zu machen, wie du ganz individuell die Voll- oder Neumondtage erlebst.

Der Mondlauf kann eine wundervolle Orientierung sein in unserer geschäftigen Welt.

Er verbindet uns mit dem Kosmos und zugleich mit uns selbst und unserem Körper. Das ist jetzt zu diesem Vollmond in Jungfrau und der Sonne in Fische ganz besonders passend. 

Disclaimer: Manche Artikelserien, u.a. auch die Moonvibes von Melinda, liegen hinter einer sogenannten Paywall. Wieso das so ist, erfährst du hier.

Denn beim Jungfrau-Prinzip geht es um deine Gesundheit, deinen Alltag und deine tägliche Arbeit. Es geht ums Dienen-können und etwas zu tun, weil es getan werden will. Wie beim Märchen von Frau Holle und dem Brot, das fertig gebacken ist und aus dem Ofen geholt werden will. Die Glücks-Marie fragt nicht wieso, warum, weshalb, sie macht es einfach, weil es getan werden „muss“. Trotzdem macht sie es freiwillig. Sie dient in dem Moment. 

Und genau das fällt vielen Menschen heutzutage schwer. Denn wenige von uns tun etwas oder gehen einer Arbeit nach, die sie aus vollem Herzen und wirklich freien Stücken tun. Oder zumindest haben wir nicht immer das Gefühl, eine freie Wahl zu haben. Und genau darin liegt die Lektion der Jungfrau:

Tue etwas, egal was, mit Liebe und liebe, was du tust.

Wie würde sich unsere Arbeitswelt verändern, wenn wirklich jeder und j…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*