Moonvibes Dezember: Vollmond in Zwillinge am 12.12.19

Dieser Vollmond hat es wieder mal in sich. Ganz schön was los im Kosmos: Licht an für das, was jetzt sichtbar werden darf. Und da gibt es sicher eine ganze Menge, was sich die letzten Wochen oder auch Monate so angesammelt hat. Aber Achtung: Schlag jetzt nicht mit Worten um dich, sondern schau, was du wirklich mit deiner Umwelt kommunizieren willst. 

Offenheit und Ehrlichkeit sind jetzt gefordert.

Der Mond ist im Zeichen Zwillinge. Und die Zwillinge-Qualität steht für Kommunikation und Ausdruck mit verschiedenen Möglichkeiten. Es geht um Leichtigkeit, Offenheit, Flexibilität. Darum beweglich im Geiste zu sein. Neues zu lernen und Wissen zu vermitteln. Aber das Zwillingehafte kann sich auch vor lauter Interessen verzetteln. 

Deshalb schau, dass du dir zum Vollmond nicht zu viele Aufgaben und Vorhaben auflädst, die du dann nicht schaffst. Zum Vollmond spitzen sich die Energien ja immer zu, was bedeuten kann, dass du dich vielleicht jetzt nervöser oder angespannter als sonst fühlen könntest. Ist das der Fall, dann sorge für Erdung. 

Da Zwillinge ein Luftzeichen ist, hilft Erdiges, dieses Luftige zu beruhigen.

Geh also am besten in die Natur. Laufe sooft es geht barfuß (wenn es dir draußen zu kalt ist, dann in deiner Wohnung). Bewege dich. Schüttel dich. Tanze. Singe. Mache alles, was dich in deinen Körper bringt und dich zentriert.

Die Sonne steht in Schütze. Hier will dein Verstand vielleicht höher, schneller, weiter und mehr von allem. Der Mond in Zwillinge fordert aber von dir, eins nach dem anderen zu tun und die Details nicht aus den Augen zu verlieren. Das lässt dich sicher eine gewisse Spannung spüren. Aber beides zu vereinen, darum geht es an diesem Vollmond. 

Behalte also den Weitblick und tue gleichzeitig im Kleinen das, was getan werden will.

Da es gerade noch andere interessante Konstellationen gibt, wirst du sicherlich spüren können, dass sich diese Zeitqualität wie eine Vorbereitung anfühlt. Am 12. Januar 2020 steht eine besondere Beziehung zwischen Saturn und Pluto an: In der Astrologie nennt man das eine Konjunktion. 

Beide Planeten sind sich jetzt in 2019 immer näher gekommen, was für dich in den Lebensbereichen, die von diesen Planeten berührt wurden und werden, bestimmt zu spüren war. Welche Lebensbereiche das bei dir sind, das kannst du in deinem Horoskop erkennen. Dort stehen diese Planeten in “Häusern”, die für bestimmte Themen stehen, wie Partnerschaft, Gesundheit, Beruf(ung), Arbeit und Alltag, Familie und (innere) Heimat, Finanzen, etc. 

Aber da Saturn der Herrscherplanet von Steinbock ist und Pluto der Herrscherplanet von Skorpion geht es für uns kollektiv um Themen, die z.B. mit alten Strukturen, Autoritäten und Beruflichem, Verantwortung, Karma, Schuldthemen (=Saturn/Steinbock) und mit tiefer Wandlung, Bewusstsein, Beziehungen, Heilung und Transformation (=Pluto/ Skorpion) zu tun haben. 

Noch dazu ist Pluto in der evolutionären Astrologie ein ganz wesentlicher Planet, der für unsere seelische Entwicklung steht. Einerseits zeigt er uns auf, was wir als Seele über viele Leben hinweg in dieses Erdenleben mitbringen und gleichzeitig, wo wir tiefe Wandlungen erleben können, um alte Themen zu transformieren. 

Saturn und Pluto werden oft als die „Spielverderber“ unter den Planeten empfunden, denn sie sind genau, gnadenlos und lassen keine Ausreden gelten. Diese beiden Planeten zusammen verkörpern gerade konsequente Transformation weg von alten Strukturen. 

Und so dürfen wir unser Leben von allem Alten befreien – wirklich Altem und Belastendem und Schwerem.

Alles, was dich in deiner Entwicklung hemmt und blockiert, will jetzt verwandelt werden. Ob du das bewusst willst oder nicht. Da sind beide Planeten rigoros. Und so kannst du jetzt Schritt für Schritt alles verändern und angehen, was deinem Leben eine neue Richtung gibt. Du kannst jetzt wirklich nachhaltig an deinem Glück arbeiten und dir etwas aufbauen, das dir wichtig ist.

Denn am 3.12. schon ist Jupiter in Steinbock gewechselt und bleibt dort für ein Jahr.

Du hast also ein ganzes Jahr Zeit für dein persönliches Wachstum. Denn Jupiter steht immer für Erweiterung, Expansion und Entwicklung. Steht dieser Planet mit diesen Themen im Zeichen Steinbock, kannst du beharrlich und Schritt für Schritt etwas in deinem Leben erweitern und zum Wachsen bringen. 

Denn Steinbock steht für Geduld und ausdauernd an etwas arbeiten. Was das ist, kannst du auch wieder erkennen, je nachdem in welchem “Haus”, also Themenbereich dein Jupiter in deinem aktuellen und/oder Geburtshoroskop steht. Steht z.B. Jupiter gerade bei dir im 7. Haus, dann dürftest du in Sachen Beziehungen und Begegnung etwas ausweiten und zum Wachsen bringen oder steht Jupiter im 10. Haus, dann könntest du bestimmt deine Berufung weiter auf- und ausbauen und langsam etwas etablieren… 

Am 12. Januar 2020 kommen sich Pluto und Saturn wie gesagt dann ganz nah und bis dahin kann es sein, dass sich all deine alten Themen nochmal so richtig aufbäumen und bemerkbar machen. Nach dem 12.1. gehen beide Planeten wieder auseinander, aber die Thematik wird 2020 noch spürbar sein. 

Klingt alles nicht gerade easy? Das Leben will dir und mir nichts Böses. Das Leben will immer unser Bestes. Auch wenn es für unseren Menschenverstand nicht immer gleich nachzuvollziehen ist. Gerade deshalb ist es so wichtig, in dir dein Licht zu bewahren und zu schützen und zu nähren. 

Werbung

Contentbanner links alone

Achte immer darauf, deine Schwingung zu erhöhen, wenn du das Gefühl hast, dass dich alles niederzieht.

Es geht um Bewusstsein. Gerade jetzt zum Vollmond. Sonne und Mond wollen zusammenwirken. Sie gehören zusammen und erinnern uns daran, dass du an das Gute glauben darfst und sogar musst, wenn du heilsam kommunizieren willst. Bist du im Reinen mit dir, angedockt an dein inneres Licht, dann sprichst du ganz anders mit deinem Gegenüber. 

Und manches Mal kommen auch ganz andere Worte aus dir, wenn du an etwas Höheres angedockt bist. Probiere es mal aus, ganz frei aus deinem Herzen zu sprechen, statt aus deinem Verstand. Das könnte gerade jetzt zum Vollmond eine kleine Übung für dich sein.

Auch kann es sein, dass du zu dieser Zeit mit Überraschungen rechnen darfst, plötzlichem Wachstum in einem bestimmten Bereich, einem Freiheitsdrang und Ausbrechen von Begrenzungen. Schau, wo Jupiter und Uranus in deinem Horoskop gerade stehen- Jupiter und Uranus haben jetzt eine Verbindung zueinander.

Alles in allem ist dieser Vollmond eine besondere Möglichkeit, bewusst zu schauen, was gerade jetzt in deinem Leben sichtbarer wird.

Welches Thema macht sich besonders bemerkbar? Welche Gefühle, Gedanken und Impulse tauchen auf? Nimm sie wahr. Und sei dir bewusst, dass jetzt alles stärker als sonst spürbar sein kann – jetzt ist die Hoch-Zeit der Mondphase. Alles nimmt dann wieder ab bis zum nächsten Neumond und ein neuer Mondzyklus beginnt.

Ich wünsche dir und uns jetzt eine heilsame Vollmondzeit mit ganz schönen Überraschungen!

Und ich wünsche euch und uns allen eine besinnliche und entspannte Weihnachtszeit und freue mich auf das neue Jahr 2020 und darauf, dich und euch mit weiteren Vollmondartikeln inspirieren zu dürfen!

Herzlichst

Melinda

Titelbild © Sharon Mccutcheon via Unsplash

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Melinda,
    tausend Dank für deine immer wieder spannenden Impulse.
    Ich habe eine Frage: kannst du mir einen Tipp geben, wo ich mein aktuelles Horoskop mit dazugehörigen Häusern finde? Die Zeichnung meines Geburtshoroskops habe ich und mich würde hinsichtlich deines Posts interessieren, ob welchen Häusern die Planeten derzeit stehen.
    Danke Dir vorab und alles Liebe,
    Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*