Moonvibes August: Bluemoon-Vollmond in Wassermann am 22.8.21

Befreie dich weiter. Schaffe Platz für das Neue!

Wie sieht es aus mit deinem Befreiungsschlag? Von was konntest du dich seit dem letzten Vollmond, der auch im Wassermann stand, bis jetzt schon befreien? Oder wie hast du das Thema in dir bewegt oder erlebt? Blick mal zurück. 

Es wird dich und uns noch weiter begleiten und beschäftigen. Letztlich geht es für uns alle um einen Kampf für unsere Freiheit. Was Freiheit für jeden Einzelnen bedeutet ist ganz unterschiedlich. Was wichtig ist: Die Zeit ist reif. Besonders auch vom 20. August bis 31. Dezember, wo Uranus, der Herrscherplanet von Wassermann, rückläufig ist. In dieser Zeit kannst du nochmal deutlicher erkennen, von was du dich befreien darfst, um dich unabhängiger zu fühlen.

>> Tipp: Du interessierst dich dafür, mit Melinda noch tiefer in deine Weiblichkeit einzusteigen? Ab 7. Oktober bietet sie einen 12-wöchigen Online-Astro-Kurs an. Keine Vorkenntnisse nötig! Schnupperstunde am 26.08 und 2.09 von 19-20:30 Uhr. Alle Infos

Im neuen Jahr, wenn dann Uranus wieder vorwärts läuft, dürfen deine befreienden Erkenntnisse noch mehr Form und Ausdruck im Außen annehmen. Jetzt ist die Zeit der Vorbereitung dieser Phase. Was beleuchtet dazu also jetzt dieser Vollmond?

Zu Vollmond kommen Themen zu einem Höhepunkt, zu einem Abschluss oder werden wie mit einem Scheinwerfer beleuchtet. Es ist die Zeit der Bewusstwerdung. 

Sonne und Mond liegen sich zu Vollmond immer genau gegenüber. Deshalb könntest du diese Zeit etwas spannungsvoller empfinden, da hier Herz, also das Gefühl (Mond) und Geist, also der Verstand (Sonne) miteinander ringen und in einem Konflikt zueinander stehen können. Deine Selbstentfaltung und das Wirken aus dem Herzen heraus (Sonne in Löwe) können nur mit anderen gelingen und braucht die Gemeinschaft von Gleichgesinnten (Mond in Wassermann). Hier kämpfen oft zu Vollmond dein bewusstes Streben (Sonne) gegen deinen instinktiven Drang (Mond). 

Dieser Vollmond am 22.8.2021 steht im Zeichen Wassermann und wird Bluemoon genannt.

Bluemoon wird dieser Vollmond deshalb genannt, da diesmal zwischen dem 21.Juni und dem 21.September vier, statt nur drei Vollmonde stattfinden und dieser ist der dritte in diesem Sommer. Der blaue Mond ist eine Seltenheit, im Englischen spricht man nicht umsonst von once in a blue moon, wenn man auf ein seltenes Ereignis hinweisen will. Der nächste findet erst wieder in 2024 statt. 

Dieser August-Vollmond wird auch Erntemond genannt. 

Denn die Pracht und Fülle in der Natur sind jetzt stärker sichtbar als zu anderen Zeiten im Jahresverlauf. Jetzt ist es an der Zeit uns zu bedanken und auch zu genießen, was uns die Natur bis jetzt geschenkt hat. Sieh es als Vorbereitungszeit für den Winter. 

Disclaimer: Manche Artikelserien, u.a. auch die Moonvibes von Melinda, liegen hinter einer sogenannten Paywall. Wieso das so ist, erfährst du hier.

Die Löwezeit ist so gut wie vorüber und die Jungfrauzeit kündigt sich an. Die Zeit, in der alles in Ordnung gebracht wird, um den Winter gut zu überstehen. 

Auch du kannst jetzt für dich mal Bilanz ziehen und zurückblicken auf die letzten Monate. Welche persönliche Ernte kannst du jetzt einfahren? Danke dir selbst für deine Anstrengungen und Ausdauer für deinen zurückgelegten Weg. 

Und was darfst du noch in Ordnung bringen? Auch hier blicke bewusst nach vorne, was du mitnehmen willst in die nächsten Monate, was dann für eine neue Ernte sorgen darf, wenn der Kreislauf von Sterben und Werden von Neuem losgeht.

Lasse alles hinter dir, was überflüssig geworden ist und keinen Platz mehr in deinem Leben hat.  

Vollmond ist immer eine gute Zeit, um Altes loszulassen. Besonders dieser Vollmond, der in den letzten Graden im Zeichen Wassermann steht, markiert …

Ein Kommentar / Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*