Mein Tag mit einem Online-Coach

Damit ich vor meiner langen Indienreise noch alle Job-Aufträge, unseren Blog-Relaunch und alles, was sonst noch so ansteht, schaffe, habe ich aufgehört zum Yoga zu gehen und mich ohne es zu merken in eine wahre Arbeitsspirale gedreht! Ein großer Fehler, denn wie ich mal wieder lernen musste, ist die Stunde, die man sich für Meditation und Yoga gönnt ein wahrer Zeitgewinn, weil das Hirn in seiner wahren, entspannten Natur einfach viel schneller läuft.

Zu meinem Blogger-Glück kam kürzlich eine E-Mail von GU reingeflattert. Das sind die mit den vielen Ratgeberbüchern. Sie haben mich gefragt, ob ich ihr neues Online-Programm, den GU Balance-Coach, testen möchte. „Hilft der denn gegen Stress?“, fragte ich zurück? Die Antwort lautete ja.

Also habe ich mich angemeldet und den Coach auf Herz und Nieren getestet. Nachdem ich Alter, Größe und Gewicht eingegeben habe, erhielt ich die erste gute Nachricht. Mit meinen 60 Kilo bei einer Größe von einen Meter und siebzig habe ich Idealgewicht.

GU Balance Coach

Deshalb kreuze ich im nächsten Schritt auch nicht an, dass ich abnehmen will, sondern folge meinem Wunsch, Hilfe gegen Stress zu erhalten. Als nach ein paar Fragen später mein persönliches GU-Balance-Programm steht, bin ich zufrieden: Morgens soll ich eine zwanzigminütige Aufwach-Hatha-Yoga-Praxis mit Axel machen, der mich entspannt aus dem Videofenster begrüßt. Die Übungen sind super zum Wachwerden, recken und strecken. Der Vorteil an der Sequenz ist, dass sie für alle Yogis geeignet ist, weil es eher um den Stretching- und Dehn- und Atem-Aspekt geht, als um individuelle spirituelle und akrobatische Vorlieben.

Bildschirmfoto 2015-01-22 um 14.46.24

Auf meinem Essensplan stehen Orangen-Kaffee-Müsli zum Frühstück, mittags Polenta-Bratkartoffeln und abends Ofenzuchini mit Kürbiskern-Dip. Klingt alles lecker! Der einzige Nachteil: Ich konnte mich bei der Anmeldung zwar für eine vegetarische Variante entscheiden, nicht aber für eine vegane.

Online-Yoga

Vor dem Schlafengehen gibt mir der Balance-Guide eine Entspannungsübung an die Hand, die gegen meine Schlafprobleme helfen soll. So geht’s:

Online Yoga Übung

 

Die Übung ist im Prinzip eine Meditation für Anfänger. Ich mag, dass ich sie im Stehen durchführen soll, denn so kann ich mich besser erden und der Atem fließt freier als bei sitzenden Meditationspraktiken. Für mich als fortgeschrittenen Meditations-Yogi ist die Übung keine Offenbarung, aber da der Balance-Guide auch für Leute gemacht ist, die so etwas noch nie probiert haben, genau die richtige Einsteigerübung.

Mein Fazit: Super Sache so ein Online-Coach, vor allem für gestresste Großstädterinnen wie mich, denen der Weg ins Yogastudio den Tagesplan zersprengen würde. Die Rezepttipps ersparen außerdem die nervige Essensfrage.

Besonders gut hat mir gefallen, dass der Guide auf meinen individuellen Wunsch nach weniger Stress eingegangen ist. Die morgendliche Aufwach-Hatha-Praxis ist genau der Start in den Tag, den ich gerade brauche. Stretching, aber nicht zu viel Power.

Ich empfehle den Coach allen, die sich selbst nicht den Kopf über die geeignete Fitness, Food und Meditationen machen wollen und einen Motivationskick suchen. Für fortgeschrittene, eingesessene Yogis, die bereits wissen, welche Yogaübungen und Meditationen am besten für sie funktionieren und die ihren ayurvedischen Ernährungplan bereits perfektioniert haben, ist der Coach nichts.

Shine bright!

Franziska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*