Lieblinge der Woche: Blackroll, Powerbands und ein Buch über Yin Yoga

Gefühlt redet die ganze Welt zur Zeit über Faszien. Da es in meiner „ganzen Welt“ von Yogis und Leuten, die sich auf irgendeine Weise mit dem menschlichen Körper beschäftigen, wimmelt ist das nicht ganz so verwunderlich, aber Grund genug die Lieblinge dieser Woche dem Thema Faszien zu widmen.

Bevor es losgeht, eine Mini-Erklärung, was Faszien eigentlich sind.

[themecolor]Faszien[/themecolor] sind zähe Bindegewebs-Hüllen, die einzelne Muskeln oder Körperabschnitte umgeben. So wie die Häute bei Orangen oder Mandarinen. Wer schon einmal rohes Fleisch zubereitet oder geschnitten hat, kennt diese weißen, festen Schichten, die sich durch das Fleisch ziehen. Das sind Faszien. Falls du wissen willst, wie das beim Menschen aussieht, schau mal in dieses [themecolor]Video[/themecolor] rein.

Um lange gesund und fit zu bleiben, macht es Sinn, das fasziale Gewebe geschmeidig zu halten. Dabei können die Lieblinge dieser Woche helfen.

BlackrollBlackroll

Innerhalb einer Woche wurde mir die [themecolor]Blackroll[/themecolor] gleich zweimal empfohlen. Von meinem Physiotherapeuten, auf dessen Liege ich mit schmerzenden Hamstrings und akuten Rückenschmerzen landete und von meinem Yogalehrer Moritz. Der meinte, man bräuchte angeblich keine Massagen mehr, wenn man regelmäßig mit der Schaumstoffrolle den verspannten Körper bearbeitet. Daraufhin habe ich mir das Blackroll-Sortiment besorgt und ausprobiert. Am besten gefällt mir die [themecolor]klassische BLACKROLL[/themecolor]. Angenehm ist das Rumrollen zwar nicht unbedingt, aber die Effekte sind klasse. Meinen Hamstrings geht es schon viel besser und der Rücken war auch ganz schnell wieder gut. Die Blackroll habe ich in meine Morgenroutine eingebaut. Zur Massage gehe ich trotzdem.

Yin Yoga

Lo_Bennewitz_Faszientraining_Umschlag.inddAndrea Kubasch und [themecolor]Dirk Bennewitz[/themecolor] haben Anfang Oktober ein Buch veröffentlicht, das den Titel [themecolor]Faszientraining mit Yin-Yoga[/themecolor] trägt. Die beiden Yogalehrer haben die Methode direkt vom Begründer des [themecolor]Yin Yoga[/themecolor] Paul Grilley gelernt und geben sie nun auch selbst [themecolor]weiter[/themecolor]. In ihrem neuen Buch erklären sie auf einfache und gut verständliche Weise die Hintergründe des Yin Yoga, warum die sanfte Yoga Art so gut für das fasziale Gewebe ist und ergänzen den theoretischen Teil durch praktische Übungen. On top zeigen sie, wie Yogis die Blackroll optimal für die eigene Praxis nutzen können.

// Wir dürfen drei Exemplare verlosen. Kommentiere einfach diesen Beitrag und verrate uns, warum du das Buch gewinnen möchtest. Am kommenden Montag entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. //

Powerbands

PowerbandEin weiteres Tool, mit dem du deine Muskeln trainieren und die Faszien erreichen kannst, sind [themecolor]Powerbands[/themecolor]. Sie wurden ursprünglich für das Widerstandstraining entwickelt, können uns allerdings auch beim Yoga ihre Dienste erweisen. Zum Bespiel als elastischer Ersatz für den klassischen Yogagurt. Unsere Freunde vom [themecolor]Happy Mind Magazine[/themecolor] haben vor Kurzem Yoga-Übungen vorgestellt, bei denen die Powerbands zum Einsatz kommen.

Viel Spaß mit den faszi(e)nierenden Lieblingen.

Alles Liebe, Rebecca

Bildquellen PR

31 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. If you have never done yoga, it’s probably best to do one of our bgnneier classes to start. This is so you can get an understanding of the postures and flow, and then you can move up to the Every Body class. We have a bgnneiers class most days of the week. If you can’t make those times, then come to the Every Body class. Thanks so much.

  2. Hey ihr Lieben, ich bin, wie ihr wisst- begeisterte hatha yogini,aber merke mehr und mehr, dass ich unbedingt einen Ausgleich zu diesem zugegebenermaßen oft sehr harten yogastil brauche…rein deshalb wäre das Buch schonenden Bereicherung :) alles liebe!

  3. Mir war bis eben gar nicht klar, dass ich diese Faszien habe – aber jetzt da ich es weiß, brauche ich natürlich unbedingt so ein Buch!! Würde mich freuen und wünsche allen hier ein tolles Wochenende :)

  4. Ein schöner Artikel mit interessantem Inhalt. Ich habe auch seit kurzem Yoga für mich entdeckt und würde wahnsinnig gerne das Buch gewinnen. Mit meinem Rücken habe ich nämlich noch ein großes Stück Arbeit vor mir und ich hoffe, mit solchem Lesestoff mir ein Stückchen mehr Gutes tun zu können…

  5. Ooooh, das wäre eine ganz wunderbare Vorbereitung auf den Yin-Yoga-Workshop, den ich für Ende November gebucht habe :-)

    Die Blackroll habe ich (noch) nicht, sie kreuzt jedoch immer öfter meine Wege :-o

    Herzliche Grüße
    Sylvie

  6. …jemand hat letztens behauptet, dass Yin Yoga ein bloßer Iyengar-Abklatsch sei; ich wuerde mich gerne davon überzeugen,was der Yogastil wirklich zu bieten hat! Wenn das Buch über Yin Yoga demnächst in meinem Briefkasten auftauchen wuerde, wäre die Gelegenheit dazu :-))
    Ganz liebe Grueße
    Anne S.

  7. Ich kann den erklärten guten Wirkungen nur zustimmen! Das Aufraffen ist vielleicht nicht immer so einfach und beim dynamischen Yang bestimmt manchmal leichter – aber der „Wow-Effekt“ hinterher ist genial – egal ob alleine auf der Matte oder mit Rolle:-). Bin ganz gespannt, was Qbi und Dirk an neuen Erkenntnissen in ihrem Buch zusammengetragen haben…und würde mich über ein Exemplar wahnsinig freuen :-)))

  8. Wow – bin gerade ins Yin-Yoga eingestiegen und das wäre toll, mit diesem Buch dann auch die Blackroll mit Yoga kombinieren zu können.
    Die Blackroll wurde mir gerade vor 2 Wochen von meiner Yogalehrerin empfohlen, weil ich seit Jahren an meinem Läuferknie laboriere, was seine Ursache in den tiefen Verspannungen der seitlichen äußeren Oberschenkelmuskulatur hat.
    Das Buch wäre vielleicht endlich die Rettung für mich!
    :-)
    Viele liebe Grüße und danke für die tolle Idee mit der Verlosung!
    Alexander

  9. Das Buch wäre super als Ergänzung und Anregung. Ich liebe Yoga und habe die Rolle letzte Woche gekauft und gleich mit in den Urlaub genommen. Lovely…

  10. Hallo Ihr Lieben,
    Faszien sind in meinem Umfeld auch immer öfter Thema und Dirk und Andrea habe ich auf der Köln Conference erlebt, sehr inspirierend! Sehr gerne würde ich das Buch gewinnen!
    Auf dem Yoga Festival in Hannover am Kronsberg (Surya-Festival.de) dieses Wochenende gibts auch die Möglichkeit mal Yin Yoga zu probieren!

    Vielen Dank für Euren inspirierenden Blog! :-)
    Herzliche Grüße
    Anna

  11. Oh, ich mag Qbi seeeeehr gerne, aber schaffe es leider selten oder praktisch nie zu einem Kurs von ihr – darum wäre das Buch für mehr Rock n Roll zuhause suuuuper!!! Habe Faszientraining noch nie gemacht. Liebe Grüße, Claudia

  12. Juhuu, genau mein Thema!
    Ich bin auf der Suche, mehr über Faszien zu lernen…ich bin Physiotherapeutin und Yogalehrerin und habe mir als Themenschwerpunkt für nächstes Jahr „Faszien“ gesetzt ;-) Ich möchte auch gerne noch einen Kurs dazu machen…hast du einen Tipp für mich?
    Das Buch wäre schon ein Mega-Einstieg!
    Danke für euren Blog
    von Herzen
    Julia

  13. Hallo,
    gerne würde ich mehr über Yin Yoga erfahren, da wäre das Buch sehr hilfreich für mich.
    Da ich einen gebrochen Wirbel habe,ist mein Rücken immer total verspannt, Massagen helfen nur bedingt.
    Die Rolle werde ich auf jeden Fall mal testen :)

    Herzliche Grüße aus dem Saarland
    Franziska

  14. Hallo,
    Ich kann die Rolle sehr empfehlen, es ist zwar anstrengend und schmerzhaft, aber ebenso wohltuend (danach ;)).
    Das Buch ist sicher eine tolle Ergänzung für mich!
    LG Annika

  15. …Jeder spricht über Yin Yoga, würde mir gerne ein eigenes Bild machen und etwas über diesen Stil erfahren :)
    Das Buch wäre ein idealer Urlaubsbegleiter,wenn ich demnächst Ferien und endlich mal wieder Zeit zum Lesen habe!
    Liebstes
    Anny

  16. Hallo ihr Lieben,

    da ich gerade mit Wärmflasche auf dem Rücken zu Hause sitze kommt der Post genau im richtigen Moment :) Ich werde die Rolle auf jeden Fall mal ausprobieren – es kann ja nur besser werden. Das Buch von Qbi und Dirk werde ich mir (sollte ich es hier nicht gewinnen – höhö) auf jeden Fall holen. Ich habe das große Glück, dass ich nur eine Straße von PYG entfernt wohne und auch so zum (Yin-) Yoga gekommen bin. Ich kann es echt nur jedem empfehlen, es ist einfach immer wieder eine tolle Erfahrung.

    Macht so weiter, euer Blog ist gigantisch!

    Ganz liebe Grüße aus HH
    Sarah

  17. immer wieder tolle beiträge, danke. bin gerne bei der verlosung dabei. und mein interesse an yin yoga ist darin begründet, weil yin für mich DER ausgleich zum yang orientierten yogastil ist, den ich fleißig übe. während in den vinyasaklassen mein fokus grösstenteils auf dynamik, ausrichtung und koordination liegt, habe ich bei yinübungen zuhause einfach zeit, für mich, für die atmung, für die körperteile, für die faszien ;) … über die übungsvielfalt im yinyoga weiß ich noch recht wenig, daher wäre ich über lektüre erfreut. lieben gruß.

  18. Und ich würd mich auch riesig über das Buch freuen. Ich bin seit einigen Monaten mal mehr und mal weniger häufig in Yin Yoga Stunden und würde gerne diesen Yoga Stil öfter zu Hause üben – dafür brauche ich aber sinnvolle Abfolgen und ein bisschen mehr Background Wissen. Ja und jetzt kommt euer Büchlein ins Spiel :-)

  19. Die Rolle kann ich auch nur empfehlen die ist wirklich super. Mit Yin Yoga will ich in einer Woche auch anfangen, deswegen würde ich mich rießig über das Buch freuen. Bin schon total gespannt was Yin Yoga ist, da ich mir das noch nicht so wirklich vorstellen kann.

    Viele Grüße
    Jenny

  20. Hallöchen,
    ich würde das Buch gern gewinnen, da ich seit dem Yoga Festival in Hamburg vom YIN YOGA begeistert bin und ich hier in H gern damit weiter machen würde…. Also hüpfe ich gern in die Lostrommel.
    Sonnige Grüße und allen viel Glück!!!

  21. Habe mich mit dem Thema auch schon beschäftigt. Diese Rolle scheint ein wahres Wunderwerk zu sein. U.das Buch eine weitere Hilfe mich ins yogi leben u.fasziendschungel fortzubewegen.

  22. Ja. Ja. Jaaaaaa.
    Ich bin seit Kurzem regelrecht süchtig nach Yin Yoga und verschlinge alles was damit zu tun hat. Und jaa, deshalb sind Faszien auch in meinem Umkreis grad überall.
    Mir fehlt bei all dem bruchstückhaften Wissen der Zusammenhang.
    Heißt ich verstehe Yin Yoga noch nicht, aber ich liebe es!!! Es tut unheimlich gut (hinterher!).

    Das Buch wäre perfekt und klingt wie des Rästels Lösung :)

  23. Ich möchte das Buch sooo gerne haben, da ich gestern meine erste Yin Yoga Stunde hatte und zum Schluss diese tolle Rolle mal ausprobieren durfte! Da würde es natürlich perfekt passen, dieses tolle Buch zu gewinnen um weiter zu üben:)! LG

  24. Hallo

    Ich würde mich sehr über das Buch freuen.
    Ich bin gerade aus einer langen Verletzungspause auf dem Weg zurück ins Sport leben und würde mich sehr darüber freuen.

    Viele Grüße
    Anne

  25. Liebe Rebecca,

    das klingt spannend! Kannst du mir evtl. deinen Physiotherapeuten weiterempfehlen? Ich bräuchte dringend einen guten….

    1000 Dank + liebe Grüße
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*