Lass dein Jahr Revue passieren: Der große FLGH Chakra-Check

Zwischen den Jahren: Der Feiertagsstress liegt hinter dir, das neue Jahr hat noch nicht begonnen und in Sachen Alltag ist der Pausenknopf gedrückt. Während du dich auf Silvester vorbereitest und noch eine letzte Tante zum Nachmittagstee besuchst, könntest du dir in diesen Tagen auch ein wenig Zeit für dich nehmen:

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um 2018 Revue passieren zu lassen und Visionen fürs neue Jahr zu sammeln.

Aber wo fängt man an, wenn man Erlebnisse, Erinnerungen, Ideen, Abenteuer, Ballast, Misserfolge, Erfolge und Meilensteine eines ganzen Jahres zu reflektieren hat und schauen will, wohin es im neuen Jahr gehen soll? In Sachen Beruf, Liebe, Freundschaften, persönlicher Entwicklung, Familie…?

Eine gute Möglichkeit, sich systematisch damit zu beschäftigen, ist das Chakra-Modell.

Dem Modell der Chakren bedienen sich u.a. Tantra, Hinduismus und Yogaphilosophie, um die Richtung und Lenkung der Lebensenergie (Prana) zu veranschaulichen.

“Chakra” ist Sanskrit und bedeutet Rad oder Scheibe. Mit diesem Begriff werden Energiezentren bezeichnet, die sich an den Stellen im subtilen Körper befinden, an denen Energiekanäle (sogenannte Nadis) aufeinandertreffen. Durch die Nadis fließt Prana, die Lebensenergie. Die wichtigsten sieben Hauptchakren sitzen entlang der Wirbelsäule.

Ziel der verschiedenen Praktiken des Yoga ist es, Prana zu bündeln und durch den zentralen Energiekanal vom untersten (Basis der Wirbelsäule) zum obersten (Schädeldecke) Chakra zu bewegen. Der Weg der Energie wird durch Blockaden in Energiekanälen und Chakren erschwert. Wenn der Weg jedoch frei ist, kann die Energie fließen, du bist in gutem Kontakt mit dir selbst, kannst deine Bedürfnisse erkennen, intuitive Entscheidungen treffen und hast genug Kraft, um dementsprechend zu handeln.

Jedes der Hauptchakren steht nicht nur in Verbindung mit einer Körperregion, sondern auch mit bestimmten Beziehungen und Qualitäten in unserem Leben.

Du kannst dir Chakren vorstellen wie Linsen, durch die du die Realität wahrnimmst. Ist die Linse getrübt – beispielsweise durch unverarbeitete vergangene Verletzungen, Konflikte oder Ängste – kannst du bestimmte Aspekte deines Lebens nur eingeschränkt sehen oder erleben.

Es lohnt sich also, diese Linsen so richtig zu putzen, vor allem im neuen Jahr. Hast du deine Beziehungen und deine Wahrnehmung der Realität auf diese Weise geklärt, kann auch dein Kern nach außen strahlen: du zeigst deine wahre, authentische Persönlichkeit und ziehst mit dieser Energie an, was du dir wünschst und was dir gut tut.

Werbung

Contentbanner rechts 3 (neue wege)

Contentbanner rechts 2 (bitonic)

Hier ein Überblick über die Hauptchakren und ihre Qualitäten, welche im Prinzip alle Bereiche des Lebens abdecken:

  • Muladhara Chakra (Wurzelchakra): Stabilität, Beziehung zu unseren Eltern
  • Swadhistana Chakra (Sakralchakra): Kreativität, vergangene Arbeits- und Liebesbeziehungen
  • Manipura Chakra (Solarplexuschakra): Willenskraft, Ego, Beziehung zu Wesen die du verletzt hast
  • Anahata Chakra (Herzchakra): Verzeihen, bedingungslose Liebe, Beziehung zu Wesen die dich verletzt haben
  • Vishuddha Chakra (Kehlchakra): Kommunikation, die Beziehung zu dir selbst
  • Ajna Chakra (Stirnchakra): Intuition, die Beziehung zum Lehrer/zur Lehrerin
  • Sahasrara Chakra (Scheitelchakra): Erleuchtung, die Beziehung zum Göttlichen

Schauen wir uns unser Leben nach diesem Modell systematisch an, lernen wir viel über unsere Beziehungen und relevante Themen.

Wir können feststellen, wo wir vielleicht genauer hingucken müssen. Wo ungelöste Probleme oder Konflikte herrschen, wo wir uns selbst belügen und zurückhalten. Wir finden heraus, was wir noch loslassen müssen, wem wir verzeihen sollten und was wirklich unsere Herzenswünsche sind.

Du möchtest auch deine Chakren checken?

Wir haben einen Fragenkatalog entwickelt, der sich der wichtigsten Themen im Zusammenhang mit den Chakren annimmt und der dir bei deiner persönlichen Reflexion zum alten und neuen Jahr helfen kann.

Den Chakra-Check gibt es exklusiv für unsere Newsletter-Abonnent*innen.

Ab dem 25.12. werden alle, die für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet sind, sieben Tage lang täglich eine E-Mail mit folgenden Inhalten in ihrem Postfach finden:

  • Informationen über das jeweilige Chakra
  • Fragen zur Reflexion: Wo stehst du nach 2018? Was sind deine Themen? Wo gibt es noch Sachen zu klären?
  • Fragen zur Vision:  Was wünschst du dir fürs neue Jahr? Wie arbeitest du an der Umsetzung deiner Ideen und Pläne?

Die Fragen kannst du als Ausgangspunkt für deine persönliche Rückschau nehmen und dir anhand ihrer Resultate eine Vision fürs neue Jahr erarbeiten. Beachte bitte, dass der Fragenkatalog dafür gedacht ist, Anstoß zur Auseinandersetzung mit sich selbst zu geben. Er ist kein Tool, um andere Menschen zu bewerten oder ungefragt zu analysieren.

Du hast unseren Newsletter noch nicht abonniert? Dann aber schnell: Am 25.12. geht’s los!

Hier kannst du dich eintragen. Mit unserem Newsletter erhältst du regelmäßig neue Artikel und unseren Podcast sowie Event-Tipps und News zu unseren eigenen Events. Die Anmeldung ist selbstverständlich gratis. Du kannst dich auch jederzeit wieder abmelden. Wenn du unseren Newsletter schon abonniert hast, musst du nichts weiter machen – die Mails erreichen dich dann automatisch!

Das könnte dich auch interessieren:

 

14 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Ulrike,

    ich bin ein großer Fan Deiner Newsletter. Zum neuen Jahr wollte ich mich nochmal intensiv mit den einzelnen Chakren beschäftigen und Schritt für Schritt den Fragenkatalog etc. durchgehen. Nur habe ich leider die E-Mail vom 25.12. mit dem Kronenchakra gelöscht.
    Meinst Du, Du könntest mir die nochmal schicken?
    Das wäre supertoll und sehr hilfreich. Ganz viele liebe Grüße A.

  2. Liebe Ulrike, liebe Fuckluckies,
    ein Riesendankeschön für diese tolle Serie! Hat mir sehr geholfen, tiefer reinzuspüren und konkret auszumachen, was so nach Gefühl irgendwie nicht in Tune ist, aber bisher nicht benannt werden konnte, was und wieso eigentlich genau. Und zu sehen, was alles in Tune ist :) Und vor allem hat es perfekt zu den Rauhnachtthemen und Ritualen zwischen den Jahren gepasst. Voll im Flow! :) Dankeschön!!

    1. Liebe Cynthia,

      vielen lieben Dank für dein Feedback, das bedeutet mir viel! Ich hoffe, du konntest voller Energie ins neue Jahr starten.

      Alles Liebe und bis bald, Ulrike

  3. Hallo,
    mir fehlt leider Tag 3, er ist auch nicht im Spam! Könnt ihr ihn mir bitte zukommen lassen?
    In den Kommentaren lese ich von Checklisten. Sollten die extra sein oder sind die in den Mails drin?
    Viele liebe Grüße, Len

    P.S. Schonmal einen guten Übergang euch!

  4. Hallo liebe Ulrike,

    mir geht es leider auch so – habe mich rechtzeitig eingetragen aber nur Chakra 1, 4 und 5 erhalten – 2 und 3 fehlen. Und sind auch nicht im Spam Ordner … .

    Liebe Grüße und DANKE für die wunderbaren Checks!

    Eure Vivika

  5. Hallo Ihr Lieben, mir fehlt leider auch die Checkliste für das Manipura Chakra, wäre es bitte möglich diese noch zu bekommen? Eingetragen war ich zeitig? Ich grüße herzlich und wünsche allen einen guten Rutsch in ein glückliches neues Jahr. NAMASTE
    Uma

  6. Hallo ihr lieben,

    ich habe mich rechtzeitig eingetragen, habe aber nur jede zweite Mail erhalten, sprich Chakra Check #1, #3 und #5. Mir fehlen somit bisher #2 und #4. Spam-Ordner habe ich überprüft, da sind sie nicht. Könnte ich diese Mails bitte noch bekommen?

    Lieben Dank,
    Karina

  7. Ich habe mich gestern für den newsletter eingetragen, jedoch noch keine checklisten für die chakren erhalten.
    Kommen diese noch oder bin ich schon zu spät dran?

    Liebe Grüsse

    Valeria

    1. Hi Valeria, check mal deinen Spam-Ordner! Du solltest jeden Morgen eine Mail erhalten (wenn du dich am 26. eingetragen hast, hast du zwei verpasst aber hättest du am 27. die zu Manipura Chakra erhalten müssen). Ansonsten schreib nochmal! LG Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*