Jade Yogamatte: Bewertung und alle Infos zu der beliebten Matte

Die Jade Yogamatte* aus Naturkautschuk ist eine der beliebtesten und am häufigsten verkauften Yogamatten überhaupt. Die Matte ist bekannt dafür, besonders rutschfest zu sein. Das Material wird aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen und ist deshalb besonders nachhaltig. Es gibt die Matte in vielen schönen Farben und zudem pflanzt Jade für jede verkaufte Matte einen Baum.

Du überlegst, ob die Jade Yogamatte die richtige Matte für dich ist? Dann nimm dir ein paar Minuten, um diesen Artikel aufmerksam zu lesen. 

In diesem Artikel erfährst du:

  • Welche verschiedenen Jade Modelle es gibt
  • Wie wir sie bewerten
  • Welche Alternativen es gibt
  • Für welche Yoga-Arten sie sich eignet
  • Wie viel sie normalerweise kostet
  • Wie du sie reinigst und pflegst

Vorweg: Mit der Jade-Yogamatte machst du nichts falsch. In unserem großen, regelmäßig aktualisierten Yoga-Mattentest sind alle Modelle immer auf den vorderen Rängen vertreten.

Du möchtest die Jade Matte gleich bestellen? Bei greenyogashop.com* sind viele Modelle und Farben erhältlich.

Welche verschiedenen Jade-Matten-Modelle gibt es?

Die drei wichtigsten Matten-Modelle von Jade sind die Harmony, die Travel und die Voyager. Sie unterscheiden sich vor allem durch ihre Stärke und ihr Gewicht. Material und Oberfläche sind bei den drei Matten gleich. Harmony und Travel sind jeweils in zwei Längen erhältlich.

Die Harmony-Matte* ist mit ihren 5 mm Dicke und ca. 2,2 kg die beste Matte für zuhause oder um sie im Yogastudio zu lassen. Das Modell Travel* mit 3 mm und 1,6 kg ist der perfekte Mittelweg, wenn du die Matte häufig nutzen, sie aber auch ab und zu transportieren möchtest. Die Voyager-Matte* eignet sich mit nur 1 mm und nur 680 g als Kompaktmodell am besten für die Reise. Sie lässt sich extrem klein zusammenfalten und mitnehmen. Du kannst sie auch als Mattenauflage auf eine Leihmatte im Studio legen.

Ist die Jade Yogamatte empfehlenswert? Unsere Bewertung

Die Jade Yogamatte ist eine gute Yogamatte, die nachhaltig produziert wird und die es schon lange auf dem Markt gibt. Der Klassiker eben. Sie ist eine der günstigeren unter den nachhaltigen Yogamatten. 

Sie nutzt sich bei regelmäßiger Praxis ab, aber das ist bei Naturkautschuk normal. Konkret heißt das, dass das Material sich abreibt, Fusseln entstehen und die Matte irgendwann löchrig wird. Das passiert aber nur bei wirklich intensiver und langer Praxis und interessanterweise auch nicht bei allen Modellen. Wenn du dir eine Matte wünschst, die eher ein Jahrzehnt als zwei Jahre hält, dann besorge dir die Manduka Pro*. 

Ein Punkt, der manche Übenden an der Jade stört, ist der Geruch der neuen Matte: Der Naturkautschuk riecht relativ stark, was sich nach ein paar Tagen bis Wochen aber verflüchtigen sollte. Bist du sehr geruchsempfindlich, suche eventuell eine Alternative (siehe unten).

Die Jade Voyager* ist aus unserer Sicht aktuell die beste Leichtgewicht-Matte fürs Reisen auf dem Markt. Absolute Empfehlung!

Alternativen: Jade, Manduka oder welche andere Yogamatte ist die beste?

Wenn du das Naturkautschuk-Material von der Jade-Matte magst, wäre die B MAT* mit einem Naturkautschuk-Anteil eine gute Alternative. Sie ist noch etwas rutschfester als die Jade-Matte, allerdings auch schwerer. 

Jade Yogamatte: Bewertung und alle Infos zu der beliebten Matte

Aber man muss auch sagen: Die bekannten Matten-Marken auf dem Markt sind eigentlich alle gut und die Unterschiede sind wirklich fein! 

Auch die Mandukas* sind tolle und nahezu unzerstörbare Matten, besonders langlebig ist die Manduka Pro. Sie hat aber weniger grip als die anderen beiden. Ausführliche Infos zu den verschiedenen Matten findest du in unserem großen Yogamatten-Test.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für welche Yoga-Arten eignet sich die Jade?

Die Jade Yogamatte eignet sich gut für schweißtreibende, fließende Yoga-Stile wie Vinyasa Yoga oder Jivamukti Yoga, weil der Naturkautschuk, aus dem sie besteht, grundsätzlich sehr rutschfest ist. Du kannst sie aber natürlich auch für alle anderen Yoga-Arten benutzen.

Wie viel kostet die Jade Matte normalerweise?

Eine Jade Yogamatte kostet je nach Modell zwischen ca. 45 und 85 € (Angabe ohne Gewähr). Es gibt günstigere Yogamatten bei konventionellen Sportartikelherstellern, jedoch legen wir dir ans Herz, etwas Geld in eine gute Yogamatte zu investieren. Du wirst, wenn du regelmäßig übst, mehr und länger Freude daran haben. Und die Umwelt freut sich ebenfalls, wenn du einen Hersteller wählst, der nachhaltiger wirtschaftet.

>> Lesetipp: Noch mehr gute Reise-Yogamatten findest du in unserem Reisematten-Test.

Wie reinige und pflege ich die Jade Yogamatte?

Damit deine Jade Matte lange in einem guten Zustand bleibt, rolle sie nach dem Üben immer wieder auf und nimm sie aus der Sonne, damit sie nicht trocken, brüchig und staubig wird. Bitte stecke sie auf keinen Fall in die Waschmaschine, das macht sie schnell porös! Um sie zu reinigen, nutze am besten einen feuchten Lappen, den du in etwas warmes Wasser mit einem Tropfen Teebaumöl tauchst, schau in unsere ausführliche Anleitung zu Reinigung und Pflege von Yogamatten oder nimm das passende Mattenspray von Jade*.

Du möchtest jetzt deine Jade Matte kaufen? Hier lang!*

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. So erhalten wir eine kleine Provision, wenn du ein Produkt kaufst.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*