Inselfieber! Die besten Yoga-Retreats im Herbst 2019

[Werbung] Ich habe seit 2017 kein Yoga-Retreat als Teilnehmerin besucht. Workshops, ja. Fortbildungen, logo. Festivals und Yoga-Konferenzen auch. Unterrichtet und assistiert habe ich bei Retreats. Aber einfach so in den Urlaubs-Modus gehen und üben, entspannen, die anderen organisieren lassen: Es wird höchste Eisenbahn! 

Für den Herbst habe ich wieder tolle Optionen gefunden. Teils Klassiker. Teils Neuentdeckungen. Und viele Inseln. 

Only Soul: Yoga und Sinnesfreuden auf Sizilien

Man sieht sich ja bekanntlich immer zweimal im Leben. So auch Uli und Christoph, die sich noch aus ihrer Zeit in der Berliner Startup-Szene kennen. Auch er ist aufs Yoga gekommen und hat kürzlich zusammen mit seinem Geschäftspartner David Only Soul gegründet – eine echt hippe Plattform für besondere Yogaretreats in verschiedenen Regionen Europas, aber auch exotischeren Destinationen wie der Mongolei.

Jedes Retreatangebot kombiniert das Yogaprogramm mit einem weiteren Fokus. Beim Yoga + Music Retreat auf Sizilien übst du nicht nur zweimal täglich Vinyasa Yoga für alle Levels mit der Kölner Lehrerin Jule Nusskern, sondern steigst auch tiefer ins Mantrasingen und Pranayama ein. Zum Abschluss findet ein Livekonzert mit einer lokalen Band im Innenhof des wunderschönen alten sizilianischen Landhauses statt. 

Wichtig ist dem Team von Only Soul, das Wissen und die Kultur der Locals mit in die Reise einzubeziehen. “Nicht fremd, sondern angenommen sollst du dich fühlen,” um dich wirklich mit dem Reiseziel zu verbinden. Finde ich super: Dolce Vita pur!

Geeignet für: Alle, die Lust haben, sich mehr mit dem Yoga des Klangs zu beschäftigen und gerne Pasta und Gelato schnabulieren
Preis: Ab 1.195 € inklusive 7 x Übernachtung und Vollverpflegung, 2 x täglich Yoga (außer An- und Abreisetag), Pasta-Kochkurs, Führung in Syrakus, Abschlusskonzert
Datum und Ort: 26.10. bis 2.11.2019 (Yoga + Music) auf Sizilien, Südostküste nähe Noto
Alle Infos & Anmeldung: Auf der Only Soul Website

Kurz mal weg: Yin & Yang-Wochenende im Kloster Seeon, Chiemsee

Wo wir vorhin von meinem letzten Yogaretreat als Schülerin sprachen: Das war damals am schönen Chiemsee. Auch Jeanette Fuchs veranstaltet zusammen mit dem Reiseanbieter Wainando in dieser wunderschönen Gegend in Bayern ein Wochenend-Retreat. Die Salzburgerin hat ihre erstes Yoga-Training 2011 auf Bali absolviert und bildet sich seither in verschiedenen Yogastilen und Meditationsformen fort. Es liegt ihr am Herzen, allen Übenden eine individuell passende Praxis an die Hand zu geben.

Das historische Kloster Seeon direkt am Chiemsee hat über 1000 Jahre Geschichte auf dem Buckel, ist aber zu einem modernen Retreat- und Seminarzentrum umgebaut worden. Dein erster Blick fällt morgens entweder auf den See oder den barocken Schlosspark. Anschließend trefft ihr euch zur Meditation. Zweimal am Tag übt ihr Yin & Yang Yoga.

Gerade uns Großstadtpflanzen fällt es oft schwer, aus dem ewigen Tun, Machen und Rennen mal in die Ruhe zu gehen. Deshalb kann ich die Kombination aus regenerierenden Yin- und kräftigenden Yang-Elementen eigentlich allen Yogis ans Herz legen. Zeit, mal wirklich zu entschleunigen! 

Geeignet für: Alle, die sich eine kurze Auszeit gönnen und trotzdem so richtig abschalten wollen
Preis: Ab 495 € im Doppelzimmer, inklusive 2 x Übernachtung, Halbpension und Snacks, 4 x 2 Stunden Yogapraxis, Meditationspraxis
Datum und Ort: 1.-3.11. im Kloster Seeon, Chiemgau
Alle Infos & Anmeldung: Hier

Nach The Work ins Spa: Yoga und Coaching nach Byron Katie auf Mallorca

Inselfieber! Die besten Yoga-Retreats im Herbst 2019 5
© Nina Hrusa

Yoga-Retreats sind nicht nur entspannend; sie können auf verschiedensten Ebenen intensiv werden und einiges lostreten. Für alle, die sich auf so einer Reise Zeit und Raum wünschen, um zu reflektieren, Visionen zu erarbeiten, negative Glaubenssätze auszuhebeln und mit mehr Leichtigkeit auf Herausforderungen zuzugehen, ist dieses Retreat auf Mallorca das ideale Angebot. 

Die Sivananda-Yogalehrerin Alice Guldenbrein ist auch Osteopathin, Physiotherapeutin, Coach und psychosoziale Beraterin. Während eurer gemeinsamen Woche wirst du zweimal täglich Yoga üben (morgens dynamisch/therapeutisch, abends sanft). Dazwischen gibt es Coaching- und Workshop-Einheiten nach der bekannten Methode The Work von Byron Katie. Zeit für Ausflüge bleibt natürlich ebenfalls.

Der Wellnessbereich mit allem Drum und Dran wird dir sicher ein Refugium sein, wenn du nach dem ganzen Input einfach mal Ruhe brauchst. Du wirst erholt zurückkommen und gleichzeitig wissen, dass du ganze Arbeit geleistet hast.

Geeignet für: Alle, die sich neben Yogapraxis auch spannende neue Impulse und Coaching wünschen
Preis: Ab 1.290 € inklusive 7 x Übernachtung und vorwiegend vegetarische Vollverpflegung, 2 x täglich Yoga, Coaching-Programm “The Work”, freie Nutzung des Spa-Bereichs, 1 x Strandshuttle, Flughafentransfer von Palma
Datum und Ort: 5.-12.10.2019, Son Manera Retreat Finca, Mallorca
Alle Infos & Anmeldung: Über Indigourlaub

Geballte Yoga-Expertise der Extraklasse: Das YogaEasy Allstars Retreat auf Korfu

In der Online-Yogaschule YogaEasy* kannst du dir die besten und erfahrensten Yogalehrer*innen im deutschsprachigen Raum direkt ins Wohnzimmer holen. Aber wie toll wäre es eigentlich, sie auch mal live und in 3D zu erleben? 

Da kommt noch eine Insel ins Spiel: Korfu. Hier, zumindest insistieren viele meiner Bekannten aus der Spiri-Szene, befinden sich mehrere spirituell absolut magische Orte. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass auch die YogaEasy Allstars sich dort versammeln, um ihr jährliches Retreat der Extraklasse im Kontokali Bay Resort und Spa abzuhalten. 2019 (wieder) im Line-Up: Dr. Patrick Broome, Yogi-Days-Gründerin Claudia Uhrig, Ashtanga-Doc Dr. Ronald Steiner, Grande Dame Anna Trökes und viele mehr. 

Wer möchte, kann von morgens bis abends meditieren, Vorträge hören, Yoga verschiedenster Stile üben und so richtig viel ausprobieren. Wir empfehlen aber auf jeden Fall auch mal einen entspannten Nachmittag am Pool. Hier hängen auch die bekanntesten Yogalehrer*innen einfach mal gerne nur rum! 

Unsere Lula war letztes Jahr dabei und hat hier einen ausführlichen Erfahrungsbericht darüber geschrieben. Wer vor der Buchung die Lehrer*innen erstmal kennenlernen möchte, erhält über diesen Link* einen gratis Testmonat (ohne automatische Verlängerung).

Geeignet für: Alle, die ihre Idole mal hautnah erleben und mit verschiedensten erfahrenen Yogalehrer*innen tief in die Yogapraxis eintauchen wollen
Preis: Ab 1.659 € inklusive 7 x Übernachtung und Vollverpflegung, Yogaprogramm, Vorträge, Rahmenprogramm, Spa-Nutzung, 3 Monate YogaEasy Gutschein, Kinderbetreuung, Strandliege/-handtuch
Datum und Ort: 5. bis 12.10. auf Korfu
Alle Infos & Anmeldung: Via YogaEasy

Der Klassiker: Yoga und Ayurveda im indischen Ashram

Wer Lust hat, die Yoga-Tradition in Indien zu erleben, dabei aber gern nicht ganz auf sich gestellt sein will, ist mit den Reisen von Sarah aka Chalo!Reisen extrem gut beraten.

Sarah kam 2009 zum ersten Mal aus Deutschland nach Indien und hat sich so sehr ins Land verliebt, dass sie inzwischen dort lebt. Sie hat nicht nur Tourismus studiert, sondern auch die unterschiedlichsten Ausbildungen in traditionellem Hatha und Ashtanga Yoga, in Meditation und Yogatherapie absolviert. 

Aus diesem Erfahrungsschatz holt sie die Kontakte und Ideen für das vielfältige Reiseangebot von chalo! Reisen. Besonders ans Herz legen kann ich dir das zweiwöchige Yoga und Ayurveda Retreat mitten in der Wüste Rajasthans. Hier seid ihr zehn Tage in einem kleinen, abgelegenen Ashram untergebracht und erlebt dort den ganz typischen Alltag. 

Sarah sowie die örtlichen Lehrer unterrichten Yoga, außerdem gibt es ayurvedische Anwendungen, Workshops, Kochkurse und täglich eine Feuerzeremonie. Anschließend reist ihr weiter, um die sehenswerten Städte Pushkar und Jodhpur zu besuchen. Ein perfekter (Wieder-)Einstieg ins große Land der tausend Wunder!

Geeignet für: Alle, die gerne traditionelles Yoga in Indien erleben wollen
Preis: Ab 1.800 € inklusive 14 x Übernachtung und Vollverpflegung, Yoga-/Ashramprogramm, Transport innerhalb Indiens, deutschsprachige Reiseleitung; exklusive Flugticket nach/ab Delhi
Datum und Ort: 5. bis 19.10., Indien
Alle Infos & Anmeldung:  Via chalo! Reisen

Für inselreife Powerfrauen: Göttinnen-Retreat in Thailand

Ich war noch nie da, aber der Ruf von Koh Panghan (Thailand) ist auch in meinem Gehörgang angekommen: Die noch nicht total dem Massentourismus geopferte Insel ist DAS Lieblingsreiseziel der hiesigen Spiri-Szene.

Die Kursleiterin des Göttinnen-Retreats, Jeanette, ist Inhaberin des Studios Ganesha Yoga Lounge in Heidelberg. Ihre Ausbildung hat sie im Hatha Yoga in Indien absolviert, sie ist erfahrene Yogatherapeutin und hat, wie ich finde, einen echt guten Humor! Sie nimmt alle mit, die sich (wieder) mit allen verschiedenen Facetten ihrer eigenen Weiblichkeit verbinden wollen.

Im Lauf der Woche widmest du dich bei Hatha Flow, Yin Yoga und Meditationen der kreativen Energie der Saraswati, der mütterlichen von Parvati, der Transformationspower von Kali und der Schönheit und Fülle der Lakshmi: “Göttinnen gibt es viele und so reich ist unser Seins-Spektrum, wenn wir es zulassen.” 

Übrigens: Das Sanctuary Resort & Spa liegt direkt zwischen Meer und Dschungel am Strand. In der Freizeit heißt es hart chillen, lecker Säfte schlürfen, Spa-Anwendungen genießen oder Ausflüge machen. Pack deine beste Freundin ein und ab auf die Insel, du Göttin!

Geeignet für: Frauen, die Lust darauf haben, die eigene Power neu kennenzulernen
Preis: 499 € fürs Seminarprogramm inklusive täglich 2 x 120 Min Yoga sowie Pranayama- und Meditationssessions; Übernachtung inkl. Halbpension ab 432 € (6 Nächte)
Datum und Ort: 30.9. bis 6.10.2019, Koh Phangan, Thailand
Alle Infos & Anmeldung: Via Ganesha Yoga Lounge

Übrigens: Bei Rebeccas Retreat im November sind noch einige wenige Plätze frei.

Hier ist der Klassiker, von dem ich oben sprach: Rebecca und Christine, die Traumfrauenkombi mit Jivamukti Yoga und Transformational Breath im Gepäck, lädt von 21. bis 24. November wieder in die Breitenteicher Mühle ein. Brandenburger Frischluft, tolle Lehrerinnen, tolle Gruppe, Sauna im Bauwagen – was will man mehr? Alle Infos dazu findest du hier.

Das waren sie, unsere sieben liebsten Yoga-Retreats diesen Herbst. 

Wohin verschlägt es dich? Was erwartest du von einem guten Yoga-Retreat? Welche Tipps hast du für uns? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Alle Retreats wurden von uns recherchiert, ausgewählt und für den Guide angefragt. Die Veranstalter haben unsere Arbeit finanziell unterstützt, auf die Auswahl der Reisen hat das keinen Einfluss.

Titelbild © Only Soul

Das könnte dich auch interessieren:

4 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für die Tips! Leider sind viele der empfohlenen Orte nur mit dem Flugzeug erreichbar – wie passt das für euch zusammen mit dem Gedanken des Yoga ? Mir fällt das seit einiger Zeit auf, besonders in der Yogaszene, dass Retreats an immer weiter entfernten, immer exotischeren Orten stattfinden und dass Leute dann für ein paar Tage nach Portugal oder Kreta fliegen. Für mich widerspricht das der Idee von Nachhaltigkeit / Achtsamkeit / Frieden für Alle – wie sehr ihr das?

    1. Liebe Laura,

      danke für deinen Kommentar. Du hast recht, einige dieser Orte sind nur schwer ohne Flugzeug erreichbar. Das ist natürlich immer wieder eine Diskussion. Ich biete selbst Yogaretreats auch nicht außerhalb Deutschlands an, habe für mich persönlich entschieden, alle meine Flüge über atmosfair zu kompensieren und außerdem nur noch wenige, dafür längere (Flug-)Reisen zu unternehmen. Ich möchte jedoch nicht komplett darauf verzichten, mir die Welt anzusehen. Auch z.B. was vegane Ernährung anbelangt bin ich davon überzeugt, dass jede*r sein*ihr bestes gibt, wenn es darum geht, achtsam mit der Welt umzugehen und dass man da niemanden zu irgendwas zwingen kann. Hier findest du noch einen Artikel von uns, wo es u.a. auch um diese Problematik geht: https://www.fuckluckygohappy.de/nachhaltiger-reisen-wie-bringt-man-fernweh-und-umweltschutz-zusammen/

      Liebe Grüße! Ulrike

      1. Liebe UIrike, danke für deine Antwort. Ich sehe das ein bisschen anders – ich denke schon, dass es Verbote oder strengere Maßnahmen braucht, um Klimaschutz durchzusetzen, sei es jetzt in Bezug auf Flugreisen oder bei der Ernährung. Aber worum es mir hier gerade geht: mir fällt das seit einiger Zeit zunehmend auf, dass Leute für relativ kurze Retreats auf irgendwelche schönen Inseln fliegen. Und zwar Leute, die sonst sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit legen, bio und fair trade einkaufen etc. Die gönnen sich dann was, und kompensieren vielleicht sogar ihren Flug, aber widersprüchlich ist es trotzdem, finde ich. Ich bin für mehr coole Yoga-Retreats an der Ostsee oder in der Uckermark :)

        1. Hi Laura,
          ja, du sagst schon wahre Sachen. Ich gehe auch dabei mit, dass es teurer und ein seltenerer Luxus werden muss, zu fliegen, und dass man lieber länger reisen sollte, wenn man es schon tut. Aber den Wunsch sich die Welt anzusehen finde ich trotz allem legitim – unabhängig davon ob man ein Yogaretreat macht. Gottseidank gibts aber ja wirklich auch tolle Retreats im Lande bei uns. wie zb das von Rebecca oder in Seeon. Liebst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*