Forrest Yoga: 200 h Foundation Teacher Training in Berlin

[Werbung] Eden Studios in Berlin, ein Samstag im Sommer 2018. Wie lange stehe ich hier schon in Trikonasana? Wie krass kann man eigentlich Trikonasana ausrichten? Boah. Ich kann. Nicht. Mehr. Wie jetzt, noch mehr Bauchübungen? 

Ich erinnere mich noch sehr gut an mein erstes Mal mit Ana Forrest und Jose Calarco. 

Ich war über Fuck Lucky Go Happy dort auf der Matte gelandet und sollte für die Veranstalterinnen von earthwalking.yoga über den Workshop-Tag berichten. Schon vorher hatte ich großen Respekt vor der Praxis mit Ana und Jose﹣wusste ich doch, dass Ana eine der größten Galionsfiguren der weltweiten Yogaszene ist. 

Ich erlebte Yoga als Zeremonie. Trotz der großen Gruppe wurde der Raum, wurden wir alle von Ana, Jose und Team genau so gehalten, wie es individuell nötig war. 

Forrest Yoga: 200 h Foundation Teacher Training in Berlin 3

Sie führten uns nicht nur durch eine intensive Asana-Praxis mit Live-Musik, hands-on unterstützt von ihren Assistentinnen, es gab auch eine Eröffnungs-Zeremonie, in der wir unsere Intention setzten und die vier Himmelsrichtungen einberiefen. In der Meditation und der Asana-Praxis arbeiteten wir mit Krafttieren sowie Begriffen und Ritualen aus der Stammestradition amerikanischer Urvölker. Es wurde gesungen, getrommelt und geräuchert. 

Forrests Buch Fierce Medicine*﹣zu deutsch: Die Yogakriegerin*﹣hatte mich schon Jahre zuvor nachhaltig beeindruckt. 

Ana Forrest besuchte ihre erste Yogastunde mit 14 Jahren und absolvierte 1975 mit 18 ihre erste Yoga-Ausbildung.

Ihr Leben war von frühester Kindheit an von Krankheit, Missbrauch und Misshandlung sowie von Sucht und Selbstverletzung geprägt; im Buch erzählt sie davon, wie Yoga und die Praktiken der amerikanischen Natives ihr das Leben retteten, wie sie zur Heilung fand.

Sie möchte Yoga, das sie als Medizin gegen ihre eigenen Traumata und Verletzungen einzusetzen gelernt hat, ebenso als heilende Praxis weitergeben.

Ana ist nicht nur Yogalehrerin sondern auch ausgebildete Medizinfrau, seit sie jahrelang beim Stamm der Oglala Lakota Sioux in der Nähe von Washington D.C. gelebt hat. Sie ist Reiki-Meisterin und hat unzählige andere alternative Heilmethoden erlernt. So entwickelte sie über die Jahre hinweg einen eigenen Yogastil, Forrest Yoga.

Seit 2014 ist Anas Ehemann Jose Calarco integraler Teil des Ausbildungsteams.

Forrest Yoga: 200 h Foundation Teacher Training in Berlin 4

Er und Ana lernten sich in Sydney im Yogastudio kennen. Jose, der in Australien selbst als eine Art Ziehsohn von Aborigines aufwuchs, ist “Musical Shaman” und hat eine lange Karriere im Bereich Musik, Tanz und Kunst, insbesondere als Gründer der international erfolgreichen Aboriginal Dance Company “Descendance“ hinter sich. 

Jose komponiert und performt speziell für die Forrest Yoga Praxis und bringt neben dem musikalischen auch viele zeremonielle Aspekte mit in die Praxis und die Ausbildung.

Ziel der Forrest Yoga Praxis ist es, auf physischer, mentaler, emotionaler und spiritueller Ebene Heilung zu finden.

Dabei greift Forrest auf klassische Asana- und Pranayama-Praktiken zurück, der sie jedoch eigens entwickelte Asana hinzufügt hat bzw. denen sie, ausgehend von der Kultur der Native Americans, neue Namen gibt. Auf die klassischen Yoga-Schriften wie Yoga Sutra oder Bhagavad Gita bezieht sie sich quasi gar nicht. Ein weiterer wichtiger Aspekt ihrer Praxis ist für Ana und Jose ein veganer Lebensstil, den sie aus ökologischen und politischen ebenso wie spirituellen Gründen pflegen und promoten.

“Forrest Yoga ist eine physisch kraftvolle, nach innen fokussierte Praxis, in deren Zentrum der Prozess der Integration transformativer Erfahrungen von der Matte hinein in ein erfülltes Leben steht.” – Presseinformation Forrest Yoga

Die Forrest Yoga Methode stützt sich auf vier Pfeiler:

  • Atem: über den Atem heilende Energie in diejenigen Körperteile transportieren, die sie gerade brauchen
  • Integrität: jede Asana wird an die physischen und emotionalen Verletzungen der Übenden angepasst; mentaler Fokus auf kreatives, lösungsorientiertes Denken; Integration des Erlernten ins tägliche Leben
  • Stärke: Verbindung zur Körpermitte (Core), emotionale und physische Kraft aufbauen, an den eigenen Ecken und Kanten arbeiten, den eigenen Schmerz heilen und eigene Visionen erkennen
  • Spirit: den eigenen Spirit finden, sich damit verbinden und so handeln, dass diese Verbindung gestärkt wird.

„If you want to use yoga to heal emotional pain, you must find out where it resides in your body and learn to take your breath there. I don’t teach yoga to help people to transcend. I want people’s Spirits to reside in their body. I literally want to help people embody their Spirit, not go through life fragmented.” – Ana T. Forrest

In einer klassischen Forrest Yoga Stunde wirst du immer eine Intention setzen, anschließend eine intensive Asana-Sequenz und am Ende Savasana üben.

Forrest Yoga: 200 h Foundation Teacher Training in Berlin 6

Die vierwöchige Ausbildung ist in fünf Blöcke aufgeteilt.

Am Anfang stehen elf extrem physisch geprägte Tage mit Morning Intensive inklusive Setzen der Intention und Meditation; am Nachmittag gibt es Vorträge, von Ana und Jose angeleitete Gruppenprozesse in Talking Circles; außerdem übt ihr bereits von Anfang an, euch gegenseitig zu unterrichten. Du wirst lernen, über verbale Anweisungen und Hands-On-Assists eine intensive, tiefgehende Asanapraxis anzuleiten – nicht umsonst ist Forrest Yoga bekannt für präzises und auf individuelle Bedürfnisse abgestimmtes Alignment. 

Wichtig sind hier die sogenannten Feeling Cues, also verbale Anweisungen, die über die rein physische Ausrichtung hinausgehen. Wohin soll die Aufmerksamkeit besonders gelenkt werden? Wohin fließt die Energie? Was soll der*die Übende gerade spüren? Weite? Länge? Welche Gefühle bringt diese Asana in dir nach oben? Kannst du dieses Gefühl erlauben und damit atmen? 

Unterstützung bekommt ihr von Mentor*innen, die selbst sehr erfahrene Forrest Yoga Lehrer*innen sind, teils sogar sogenannte Forrest Yoga Guardians. Davon gibt es aktuell 14 auf der Welt; Sita aus Berlin, die ebenfalls bei der Ausbildung assistieren wird, gehört dazu.

Forrest Yoga: 200 h Foundation Teacher Training in Berlin 2

Um Unterrichtspraxis “in der echten Welt” zu sammeln, unterrichten die Trainees außerdem direkt Forrest Yoga Einsteigerworkshops (“Intro Classes”), die für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Einen dreitägigen Block bildet der Anatomiekurs, der 2020 von Brian Campbell, ebenfalls Forrest Yoga Guardian, unterrichtet wird. Anschließend folgen weitere intensive elf Tage Praxis und Gruppenprozess; den Abschluss bildet ein zweitägiger Business-Kurs für frischgebackene Yogalehrer*innen. 

Das Training ist nicht zuletzt ein tiefer Transformationsprozess für dich selbst, auf den du dich einlassen musst.

Der Stil ist so ausgelegt, dass du deinen Körper, in dem all dein Schmerz irgendwo gespeichert ist, wirklich zu spüren lernst. Du gehst heraus aus der Taubheit und lernst, zu fühlen: Was ist da drin eigentlich los? In diesem Training ist Raum, die eigene, meistens unter Kontrolle gehaltene Intensität zu- und freizulassen, die in uns wohnt und die uns schaden kann, wenn wir sie zurückhalten. Wenn wir diese Intensität für uns selbst greifbar machen, können wir unsere eigene Kraft besser einschätzen und einsetzen.

Das kann unangenehm werden, wenn vergangene Verletzungen hochkommen, ist jedoch unausweichlich für die Heilung. In diesem Training ist der Raum da, diese Gefühle zuzulassen. Das ganze Team wird für dich da sein, genau wie deine Mit-Trainees.

Genau dafür sind die Gruppenprozesse gedacht, auf die Jose und Ana großen Wert legen. Es ist ihnen extrem wichtig, die Idee des Tribe mit der Yogapraxis zu kombinieren, da sie den Prozess, der innerhalb einer Gruppe über Austausch, Rituale, Zeremonie und in der Verbundenheit zur Natur angestoßen wird, als essentiell für die heilende Wirkung der Praxis ansehen.

Natürlich ist nicht jede*r neue Forrest Yoga Lehrer*in selbst gleich Medizinmann oder -frau.

Das ist auch überhaupt nicht der Anspruch des Trainings. Als Level 1 Forrest Yoga Lehrer*in wirst du wahrscheinlich die zeremoniellen Elemente, die du selbst übst und erlebst, eher sparsam einsetzen, je nach deiner eigenen Erfahrung. Vielleicht chantest oder trommelst du. Das bleibt, genau wie das Sequencing deiner Klasse, ganz dir überlassen und unterscheidet sich von Person zu Person.

Der starke zeremonielle Fokus des Teacher Trainings überträgt sich dennoch auf deinen Unterricht, da du die rituellen und gruppendynamischen Aspekte selbst verinnerlicht hast.

Forrest Yoga: 200 h Foundation Teacher Training in Berlin 5

Ist das Forrest Yoga Foundation Teacher Training das richtige für mich?

  • Gehst du gerne tief ins Detail und möchtest jedes Mal beim Praktizieren neue Aspekte deines Körpers und deiner Praxis kennenlernen?
  • Möchtest du noch während deines Trainings ins kalte Wasser hüpfen und Unterrichtspraxis sammeln?
  • Fühlst du dich von der Kombination aus schamanischer Zeremonie und Yoga angesprochen?
  • Willst du lernen, individuelle und sichere Hands-On-Assists zu geben, die die Übenden in ihrer Praxis unterstützen und diese vertiefen?
  • Möchtest du lernen, Asana an die unterschiedlichsten Bedürfnisse deiner Schüler*innen anzupassen?
  • Willst du kreativ und frei mit den Sequenzen umgehen, die du im Training beigebracht bekommst?
  • Bist du bereit, tief in dein Inneres vorzudringen und zuzulassen, mögliche eigene Verletzungen über die Praxis zu ergründen?
  • Willst du Yoga auch als heilende Praxis unterrichten und deine Schüler*innen dabei unterstützen, ihren Schmerz zu- und loszulassen?
  • Bist du bereit, dich auf eine intensive Zeit der Transformation einzulassen?

Dann lege ich dir diese Ausbildung wirklich ans Herz. Wenn du dich auf die intensive Praxis einlässt und lernst, den eigenen Körper wirklich zu spüren, wirst du eine sehr genussvolle Erfahrung machen können﹣auf und abseits der Matte.

Forrest Yoga: 200 h Foundation Teacher Training in Berlin 8

Die Forrest Yoga Foundation Ausbildung im Überblick:

  • Termin & Ort: 29. Mai bis 26. Juni 2020 in Berlin (Eden Studios, Pankow)
  • Team: Ana Forrest, Jose Calarco, Brian Campbell (Anatomie), Alexandra Sagirz-Zimmerl (Wien, Lead Assistant), Sita Menon (Berlin) und weitere Assistent*innen
  • Vier Wochen Intensivkurs inklusive dreitägigem Anatomie- und zweitägigem Business-Kurs – anerkannt von der Yoga Alliance
  • Unterrichtssprache: Englisch; einige der Assistierenden sprechen auch Deutsch
  • Voraussetzungen: es gibt keine festen Vorgaben was deine Yoga-Erfahrung anbelangt; du solltest in jedem Fall darauf vorbereitet sein, eine sehr intensive Erfahrung zu machen
  • Anschließend bist du zertifizierte*r Forrest Yoga Level 1 Lehrer*in. Die weiteren Level der Aus- und Weiterbildung sind hier aufgeschlüsselt.
  • Du hast die Möglichkeit, dem Forrest Yoga Netzwerk The Hoop beizutreten: Gegen einen Mitgliedsbeitrag erhältst du online Zugang zu Updates des Lehrer*innenhandbuchs, Weiterbildungsinhalten und einer Austausch-Plattform; außerdem bekommst du Vergünstigungen für Forrest Yoga Events
  • Kosten: Ab 4.875 US-Dollar (Early-Bird-Preis, bis 29.3.2020), also ca. 4.400 €, wenn du alles auf einmal bezahlst; 5.175 US-Dollar bei Zahlung in zwei Teilen
  • Hier geht’s zu mehr Infos und Anmeldung

Du bist bereits Yogalehrer*in und möchtest dich in Forrest Yoga weiterbilden?

Für bereits ausgebildete Forrest Yoga Teacher sowie Yogalehrer*innen aller Methoden gibt es die Möglichkeit, an einem der 69-stündigen Advanced Teacher Trainings teilzunehmen und tief in die Methode einzutauchen.

Diese intensiven Weiterbildungen werden ebenfalls von Ana, Jose und Team geleitet und finden jeweils in einem Zeitraum von neun Tagen statt﹣2019/20 leider nicht in Berlin, aber immerhin unter anderem in Schottland! Hier findest du alle Infos, Orte und Termine 2019/20.

Forrest Yoga: 200 h Foundation Teacher Training in Berlin 1
© Forrest Yoga

Nach meinem ersten Mal mit Jose und Ana saß ich neben meiner Freundin auf dem Beifahrersitz und konnte kaum denken.

Ich war energetisch komplett durchgeschüttelt und mindestens so verplant wie nach einer langen Nacht im Club. Die Instagram Story, die ich auf FLGH begonnen hatte, beendete ich mit einem Video, in dem ich von meiner schieren Unfähigkeit sprach, klare Gedanken zu fassen. Am nächsten Tag spürte ich jeden Muskel meines Körpers﹣auf eine gute Art! 

Ich hatte die Erfahrung gemacht, wie es ist, wenn man sich ohne Zurückhaltung in den eigenen Körper hinein spürt, alles sieht und alles zulässt, was kommt. Außerdem hatte ich auf der technischen Ebene extrem viel für meine eigene Praxis und meinen Unterricht gelernt. Und ich bin sicher, ein einzelner Tag mit Ana und Jose ist nur die Spitze des Eisbergs.

Ich kann es kaum erwarten, wieder mit Ana und Jose zu üben.

Bei mir wird es zwar nicht das ganze Teacher Training, aber ich werde die Möglichkeit wahrnehmen, an der Morgenpraxis mit Zeremonie teilzunehmen, die täglich auch für Nicht-Trainees offen ist. 

Diese sogenannten Morning Intensives kann man an einzelnen Tagen oder theoretisch auch die gesamten vier Wochen besuchen. Hier geht’s zu mehr Infos und Buchung.

Bis dahin gibt es einige weitere Möglichkeiten, sich mit Forrest Yoga vertraut zu machen:

  • Schau bei Sita, einer der 14 weltweiten Forrest Yoga Guardians im Evolve Studio in Berlin vorbei – Sita wird auch bei der Ausbildung assistieren
  • Folge der deutschen Forrest Yoga Plattform earthwalking.yoga, um immer auf dem neuesten Stand in Sachen Forrest Yoga im deutschsprachigen Raum zu sein
  • Du hast noch Fragen zum Training oder bist dir unsicher, ob du soweit bist? Lies hier oder wende dich an Nicola von earthwalking, die auch die Ansprechpartnerin fürs TT ist

Sehen wir uns in den Eden Studios? Ich hoffe doch. 

Deine Uli

Titelbild via Forrest Yoga; weitere Fotos soweit nicht anders beschriftet © Matthias Wehofsky

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine bezahlte Kooperation mit Forrest Yoga. Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. So erhalten wir eine kleine Provision, wenn du ein Produkt kaufst, und FLGH kann für dich kostenlos bleiben.

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar / Schreibe einen Kommentar

  1. Liebes FLGH Team,

    ich bin gerade in einer Ergotherapie und möchte danach mit Yoga beginnen. Ihr habe wirklich eine sehr informative Seite zum Thema Yoga aufgebaut. Vom Thema Forrest Yoga habe ich vorher noch nie etwas gehört. Vielen Dank für die vielen Anregungen und Informationen.

    LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*