Food-Love: Von Olivenöl, Superfoods & grünen Säften mit Zauberkräften

Wahre Freude: OliveJoy

Ich gebe zu: Es gibt zwei Nahrungsmittel bei denen bin ich besonders picky. Kaffee und Olivenöl. Kaffee kaufe ich ausschließlich bei Espresso-Dealer meines Vertrauens und Olivenöl bringen mir normalerweise meine Eltern aus Süditalien mit. Als der Kanister das letzte Mal leer war, stand allerdings kein Besuch meiner Eltern an. Glücklicherweise schickte mir das Universum Katrin von Olive Joy, die mich fragte, ob ich nicht einmal ihre neuen Bio-Olivenöle aus Griechenland testen wolle. Klar wollte ich!

Die Öle gibt es in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen: Fruchtig, mild und kräftig. Welches genau mein  Favorit war, kann ich gar nicht sagen. Alle lecker. Am besten du fängst mit dem Probierset an und bestellst danach deine Lieblingssorte. Verzückt bin ich außerdem von den hübschen Flaschen, die 1000 Mal schicker aussehen als die Rapunzel-Bottle aus dem Bio-Laden. Beim nächsten Öl-Engpass: Gerne wieder!

0,5 Liter kosten 8 Euro, 3 Liter nur 39 Euro. Hier geht’s zum Shop.

Superfoods online shoppen

Apropos Bioladen. Beim Großeinkauf im Bioladen um die Ecke erleide ich regelmäßig einen kleinen Herzinfarkt an der Kasse. Meistens wenn ich mir das Körbchen wieder mit Chiasamen, Goji-Beeren und Co. vollgestopft habe. Mein neuster Trick: Die teuren Superfoods shoppe ich online. Erstens behalte ich so besser den Überblick was ich kaufe, zweitens bekomme ich alles, was ich brauche, und drittens ist es günstiger. Ganz besonders wenn man gleich größere Packungen kauft.

Ein gutes Sortiment hat übrigens unser neuer Partner NU3. Klick dich am besten gleich mal selbst durch den Shop.

Kochen mit Hannah von Projekt Gesund Leben

In dem Tempo wie unsere werte Blogger-Kollegin Hannah Frey von Projekt Gesund Leben Bücher schreibt, kommen wir nicht einmal mit Blogposts hinterher. Als letztens die Nachricht ins Haus flatterte, dass Hannah mit Gesund im Büro schon ihr zweites eigenes Buch rausgebracht hat, wurde es Zeit endlich ihr tolles Kochbuch Clean Eating – natürlich kochen vorzustellen. Auch wenn ich nicht mich immer noch nicht so richtig daran gewöhnt habe, dass die Vollwertkost der 80er-Jahre jetzt „Clean Eating“ heißt, ist es einer der wenigen angesagten Ernährungstrends, die ich inhaltlich wirklich sinnvoll finde. Hannah hat jede Menge tolle, einfache Rezepte zusammengestellt und erklärt außerdem auf angenehm undogmatische Weise, warum es Sinn macht, sich „clean“ zu ernähren. Tatsächlich hat Hannah schon ein weiteres Buch in der Pipeline: Clean Eating – Kochen mit Superfoods kannst jetzt schon vorbestellen.

Zauberkräfte durch Supersäfte

Eigentlich dachte ich, dass grüne Säfte trotz aller Heilversprechen nicht mein Ding wären. Ein Besuch in der Jivamukti Canteen in Berlin-Mitte belehrte mich eines Besseren. Aus dem High End Angel Juicer presste mir der Engel hinter der Theke eine grünen Saft, der prompt alle meine Lebensgeister zum ausrasten brauchte. Im positiven Sinne. Das Geheimnis: Ohne Sellerie. Ich mag nur den Sellerie im grünen Saft nicht. Für alle Nicht-Berliner: Bei Organic Revolution habe einen grünen Saft ohne Sellerie entdeckt, der den wunderschönen Namen Good Vibes trägt.

Thanks to Organic Revolution und OliveJoy für die Test-Produkte. 

3 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Ich bin total happy mit folgendem Superfood Online Shop: ecoco-organics.com. Tolles Sortiment, hervorragende, schnelle Lieferung, kompetente Beratung! Guck doch mal!

  2. Ich bin ich immer auf der Suche nach tollen Produkten. Vor allem das Du über Olivenöl berichtest, freut mich sehr.
    Ich habe normalerweise immer eins aus Sizilien, aber das neigt sich auch dem Ende, da werde ich gleich mal das testen, was Du vorgestellt hast :-)

    Liebe Grüße
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*