Die Top Yogafestivals 2018

Wenn ich mir die Programme von Yoga- und anderen Festivals ansehe, dann reagiere ich meistens auf zwei verschiedene Arten. Erstens: “Yeah!” Und zweitens: “Wie soll ich das denn alles nur jemals schaffen?”

Deshalb habe ich mir antrainiert, mir auf solchen Veranstaltungen den Stundenplan nur spärlich fest zu verplanen; beim Rest der Zeit höre ich auf meine momentane Stimmung und teste auch mal spontan etwas aus, ohne dass ich es wirklich vorhatte. So habe ich schon in Barcelona, Berlin und andernorts spannende Entdeckungen gemacht und tolle Bekanntschaften geschlossen, die meine Praxis und mein Leben sehr bereichern.

Und weil die Qual der Wahl nicht erst bei den Programmabläufen beginnt, sondern schon bei der Veranstaltung selbst, haben wir euch aus der Vielzahl an Möglichkeiten ein paar ganz besonders spannende von Korfu über Portugal bis in die heimischen Gefilde herausgesucht.

Yoga in der HafenCity: Yogi Days

Die Top Yogafestivals 2018 7
© Simone Leuschner

Die Hamburgerin Claudia Uhrig hat die Yogi Days gegründet, um die Menschen zusammenzubringen, die ihr am Herzen liegen. Lehrer*innen, denen sie eine Plattform bieten möchte und Schüler*innen, die sich inspirieren lassen wollen.

Seit 2015 finden das Festival und kleinere Satellitenevents im 25hours Hotel in Hamburg statt. Der Fokus, Yoga in allen Ausprägungen, wird ergänzt durch Vorträge und Sessions rund um Selbstentwicklung und Spiritualität. Musik gibt es natürlich auch, zum Beispiel in der Session “Yin Yoga meets Yoga Piano” von Claudia Uhrig und Andreas Loh.

Diesen Mai wird auch Rebecca eine Klasse dort unterrichten. Außerdem kannst du noch mehr unserer Autorinnen treffen, nämlich Sandra, Luisa und Kaja. Zusätzlich finden drei längere Workshops statt, die einzeln zubuchbar sind: Fertige deine eigene Mala, lerne Makramee oder setze dich bei Luisa mit Karma und Astrologie auseinander. Für alle, die eher eher Großstadtpflanzen sind als Wald- und Wiesenblümchen und insgesamt einfach ein Highlight in unserem Yoga-Kalender.

Zeit & Ort: 4. bis 6. Mai 2018, Hamburg (außerdem Women Special im November: 10.-11.11.)
Preis: Ticket für Sa+So 189 €, Ticket für den Eröffnungsabend ab 15 €, Tagesticket 110 €; Workshops zusätzlich zum Eintritt ab 90 €
Infos & Anmeldung: Über die Website

Das jährliche Sommerhighlight: Agape Zoe auf Corfu

So ziemlich die ganze Spiriszene Berlins bekommt leuchtende Augen, wenn man vom Healing Arts Festival Agape Zoe spricht. Normalerweise ist die Veranstaltungsreihe von Tony Sarantopoulos und Co. in Berlin zuhause (hier geht’s zum Mai-Event). Im Juli verschlägt es die ganze Crew aber dann jedes Jahr für 2 Wochen nach Griechenland.

Unter dem Motto „We*Love*Life“ kannst du entweder eine oder beide Wochen dabei sein, Yoga und Meditation üben, Kakaozeremonien, Tantra- und Thaimassage-Workshops besuchen. Abends gibt es Ecstatic Dance, traditionelle griechische Musik und Sound Healing. Einzelsessions kannst du ebenfalls hinzu buchen. Kinder sind herzlich willkommen!

Die Acts setzen sich zusammen aus lokalen Musiker*innen, internationalen Lehrer*innen und angestammten Mitgliedern der Berliner Crew wie zum Beispiel Dana Sertel (Jivamukti Yoga) und Klaus Ulbricht (Lichtatmung). Absolutes Highlight für Spiri-Musikfans: die bekannte Sängerin Peia aus den USA, die in beiden Wochen da sein wird. Dazu Sonne, Strand, Ausflüge in einen Olivenhain oder eine Bootstour – was will man mehr?

Zeit & Ort: 7. bis 20. Juli 2018, Arillas, Corfu (auch als einzelne Wochen buchbar)
Preis: Festivalticket 399 € für 1 Woche, 599 € für 2 Wochen, inklusive Eintritt zu allen Workshops und Acts. Einzelsessions, Unterbringung, Kinderbetreuung und Anreise buchst du separat. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt
Infos & Anmeldung: Auf der Website von Agape Zoe

Ashram goes Pop: Xperience Festival in Bad Meinberg

Das Yoga Vidya Zentrum, ein Sivananda Ashram in Bad Meinberg, ist das größte Ashram Europas; ein kürzerer oder längerer Aufenthalt dort ist in jedem Fall immer empfehlenswert und ein echt tiefer Tauchgang in traditionelle Yogapraxis, Meditation und simple life im Allgemeinen. Besonders bunt geht es dann im August zu:

Das Team von Yoga Vidya organisiert nun schon zum zweiten Mal das Xperience Festival, das ich mir ein bisschen wie einen großen Spiri-Rummel mit tausenden Attraktionen vorstelle. Lehrer*innen aller möglichen Yogatraditionen von Hatha über Acro und Jivamukti bis Mantrayoga bieten Klassen und Workshops an. Aber auch Qi Gong, Capoeira und Animal Moves (also das macht mich echt neugierig…) stehen auf dem Programm. Außerdem gibt es Kirtan, Satsang, Kunstworkshops, Street Food und Musik.

Besonders ins Auge springen mir im Line Up Jang-Ho Kim, der begnadete Musiker und Vinyasa-Lehrer David Lurey und die die musikalischen Schwestern von Rising Appalachia. Kinder sind allerherzlichst erwünscht. Übernachtet wird im Haus oder im Zelt.

Zeit & Ort: 22. bis 26. August 2018, Horn Bad Meinberg. Wer nur am Wochenende Zeit hat, bucht das 3-Tagesticket (24.-26.8.)
Preis: Early Bird bis 8.5.: 189 € (3 Tages-Ticket im Zelt) bzw 249 € (5-Tages-Ticket im Zelt) inklusive aller Konzerte, Klassen und Angebote, 2x täglich vegetarisch-veganes Bio-Buffet, Zeltstellplatz; Tagesticket 89 €; Übernachtung im Haus individuell zubuchbar. Ab 9.5. kosten die Tickets 239 € (3 Tage) bzw 329 € (5 Tage); für Kinder gelten stark ermäßigte Preise.
Infos & Anmeldung: Via Xperience Festival

Natur-Utopie in Portugal: Awake Yoga Festival

Die Top Yogafestivals 2018 - Awakeland

Awakeland. Das klingt ein bisschen wie Nimmerland, nur statt Kindern die nicht erwachsen werden wollen, leben dort Menschen, die einen offenen, bewussten, simplen Lifestyle in Verbindung mit der Natur pflegen. Eine kleine Utopie.

Im Awakeland-Ashram mit riesigem Gelände, Bio-Landwirtschaft und Blick auf den Atlantik finden ganzjährig Retreats, Seminare und Festivals rund um Yoga und Tantra statt – im Juni/Juli zum Beispiel das Awake Yoga Festival, das 2018 zum ersten Mal stattfindet und internationale Lehrer*innen verschiedenster Yogatraditionen zusammenbringt. Im Rahmenprogramm gibt es Kirtan, Meditation und Konzerte.

Wenn du Lust auf ein intimes Festival in der Natur hast, auf Schwimmen im See und Wanderungen in die Berge, auf Permakultur (es darf mitgeholfen werden!), auf Surfen an der Westküste und die Strände der Algarve (20 Minuten entfernt!) – dann bist du hier genau richtig.

Zeit & Ort: 27.6. bis 1.7., Monchique, Portugal
Preis: 340 € Festivalticket inklusive aller Angebote, vegetarisch/veganer Vollverpflegung und Zeltstellplatz. Unterbringung im Haus extra zubuchbar.
Infos & Anmeldung: Über die Awake Festival Website

An den See zum Weltyogatag: Yoga Sound and Sea

Da habe ich nicht schlecht gestaunt: In der Nähe meines eigenen Heimatdorfs, nämlich in Steinberg nahe Schwandorf in der Oberpfalz, wo ansonsten statt Kirtan und Vinyasa eher Blasmusik und Fußball regieren, findet zum Weltyogatag am 21. Juni ein waschechtes Yogafestival statt. Und das Line-Up kann sich mit Namen wie David Lurey, Jang-Ho Kim, Ranja Weiß und Britta Kimpel wirklich sehen lassen.

Unter dem Motto “I am, I love” fordert dich das Yoga Sound and Sea auf: Sei einfach, statt zu überlegen, wie und was du bist oder sein solltest. Das kannst du beim Yoga, Acroyoga, bei Kirtan, Konzerten oder in der Schwitzhütte. Dazwischen springst du in den Steinberger See (auch genannt “Oberpfälzer Meer”), gehst zum Stand-Up Paddling oder eine Runde wakeboarden.

Am Samstag steht Karma Yoga auf dem Programm: Mit der Organisation BeachCleaner sammeln freiwillige Yogis Müll rund um den See ein und hinterlassen das Gelände bestimmt sauberer als vor dem Festival. Für Kinder gibt es ein ausgiebiges Betreuungsangebot mit verschiedensten Aktivitäten. Übernachtet wird auf dem Zeltplatz (Sanitäranlagen vorhanden) oder in einer der vielen nahegelegenen Unterkünfte (können individuell gebucht werden).

Zeit & Ort: 21. bis 24. Juni 2018, Steinberg/Oberpfalz
Preis: Festivalticket 214 € (bis 8.4.18 199€ mit Gutscheincode “Osterspecial”), Tagesticket ab 69 €, nur Konzert ab 20 €; Übernachtung auf dem Zeltplatz 5 € pro Nacht; 15 € Rabatt beim Ticketkauf in einer der Vorkverkaufsstellen
Infos & Anmeldung: Über die Website

Spiris rund ums Schlösschen: Yoga United

Nur eine S-Bahn-Fahrt plus Radtour von Berlin entfernt befindet sich das kleine Örtchen Prötzel, das mit einem wunderschönen alten Schloss am See gesegnet ist. Dort findet dieses Jahr im Juni erstmalig das Yoga United Festival statt.

Gerade für Leute, die im Yogadschungel vielleicht noch neu sind, ist Yoga United eine tolle Möglichkeit, für einen echt günstigen Ticketpreis einen vielseitigen Eindruck zu bekommen, was es „da draußen“ rund um Yoga und Spiritualität alles so gibt. Es gibt Yoga-Klassen in verschiedensten Stilen, zum Beispiel Detox Yoga mit Kate Hall,  Vinyasa mit Nina Heitmann, Kundalini mit Kosta und Jivamukti Yoga mit unserer Peace-Yoga-Kollegin Sandra Gerhard.

Für die Musik sorgen das Duo Berge, Mantren-Göttin Tina Malia sowie Janin Devi & André Maris, die auch Mantra Yoga unterrichten. Außerdem kannst du Satsang und Kriya Yoga mit dem indischen Meister Gurunath erleben, eine vedische Feuerzeremonie, Klangschalenmeditation und eine Schwitzhütte. Für Kinder ist eine Betreuung vorhanden und bis 12 Jahre haben die kleinen Yogis freien Eintritt.

Zeit & Ort: 22. bis 24. Juni 2018, Prötzel nahe Strausberg/Brandenburg
Preis: Festivalticket ab 65 € (bis 30.4., danach 85 €) inklusive Camping, exklusive Verpflegung. Kinder bis 12 Jahre frei
Infos & Anmeldung: Über die Website bzw Tickets über Eventbrite

Szene-Jahrestreffen in Köln: Yoga Conference Germany

Die Top Yogafestivals 2018 12

Die Kölner Yoga Conference, die schon zum 14. Mal stattfindet, stelle ich mir ein bisschen wie das jährliche Klassentreffen eines richtig guten Schuljahrgangs vor, aus dem alle Abgänger*innen zu erfolgreichen, angenehmen Erwachsenen geworden sind. Hochkarätige Lehrer*innen geben sich hier die Klinke in die Hand, unterrichten Yogaklassen und -workshops und halten Vorträge zu Yogaphilosophie und Co.

Gerade weil ich selber eher ein gespaltenes Verhältnis zum Handstand habe, lege ich dir ans Herz, Inversion Workshops bei Dylan Werner zu besuchen, der nicht nur auf Instagram mit seinen halsbrecherischen Posen Furore macht und wie ich höre auch ein exzellenter Lehrer ist.

Mein zweites “Must Meet” auf der Yoga Conference ist Lady Ruth. Die Senior-Jivamukti-Lehrerin aus New York ist eine grandiose, witzige und tiefgründige Geschichtenerzählerin, der ich beim Global Satsang Retreat auch nach einem dreistündigen Vortrag über die Gunas noch an den Lippen hing.

In Krishnataki und seine Thai-Yoga-Massage habe ich mich in Barcelona 2017 hart schockverliebt. Der Mann ist einfach unglaublich charismatisch. Auf jeden Fall zu einer seiner Sessions gehen!

Zeit & Ort: 31.5. bis 3.6. 2018, Köln
Preis: 492 € inkl. aller Veranstaltungen, einzelne Tage bzw. Events ab 108 €
Infos & Anmeldung: Über die Website

Welche Festivals fehlen noch in der Liste? Ich freue mich auf deine Ergänzung im Kommentar!

Bildnachweis: Fotos falls nicht anders angegeben © jeweilige Veranstalter; Titelbild © Elena Kipriotis für Agape Zoe

Alle Festivals sind von uns recherchiert und für gut befunden. Die Anbieter haben uns finanziell unterstützt, so dass FLGH für dich weiterhin kostenlos bleiben kann.

Das könnte dich auch interessieren:

3 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Das Namaste Festival am Ammersee fehlt meinee Meinung noch… es ist wundervoll und von allem etwas dabei. Von Paddelbourdyoga mit percy Shakti Johannsen bis hin zu Konzerten und Workshops.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*