Das sind unsere Lieblingsmontagsmantras

Zum Feiertag gibt es mal wieder ein Special Edition Montagsmantra.

Wir haben uns etwas Zeit genommen und die letzten Jahre Revue passieren lassen. Inzwischen haben wir jeweils gut 30 Montagsmantras geschrieben! Manche davon flossen geradezu aus uns heraus und manche brauchten ihre Zeit. Es gab auch Momente, in denen wir Sonntag Abend noch schnell überlegen mussten, was für eine Weisheit am Montag in deiner Inbox landen sollte.

Manche unsere Texte liegen uns besonders am Herzen. Diese vier Montagsmantras sind uns besonders wichtig.

Franziska: Über die Kraft der inneren Führung und die Liebe zu Tiefschlägen

Als Rebecca mich für diese Feiertags-Edition nach meinem Lieblingsmontagsmantra fragte, scrollte ich mich durch zweieinhalb Jahre unseres Archivs. Zwei Artikel leuchteten mich besonders an:

Der Beitrag „Mein Schlüssel zu innerer Führung“ trägt ganz viel warme, leichte Bali-Energie in sich und erinnert mich an einen tiefen Prozess, der mich ein großes Stück näher zu mir selbst gebracht hat. Der zweite Artikel „Warum du deine Tiefschläge lieben darfst“ erinnert mich daran, wie großartig doch die Lebensreise selbst ist und das die wahre Magie im Hier-und-Jetzt geschieht.

Rebecca: Die unendliche Weisheit des Körpers und drei Worte, die mein Leben verändert haben

Mir fiel es auch nicht schwer, meine Lieblingsmantras auszuwählen. „Dein Körper arbeitet für dich. Nicht gegen dich“ ist ein Satz, der mich täglich begleitet. Die Einsicht, dass die Signale meines Körpers mir den richtigen Weg zeigen können, wenn ich sie ernst nehme, war ein Game-Changer. Das zweite ist „Dieser Satz lässt deine Selbstzweifel alt aussehen„. Über den Tod meines Stiefvaters ein Montagsmantra zu schreiben, war nicht einfach, hat mir unheimlich in meinem eigenen Trauerprozess geholfen. Dafür – und für eure Reaktionen – empfinde ich große Dankbarkeit.

Alle Montagsmantras kannst du übrigens ansehen, wenn du hier klickst. Was wir jetzt natürlich wissen wollen:

Was ist dein Lieblingsmontagsmantra auf dem Blog?

Happy Feiertag,

Franziska & Rebecca

PS: Falls du das Montagsmantra noch nicht per Mail bekommst, abonniere hier den Newsletter.

3 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Ich freue mich jeden Montag auf Eure Texte, die mich sehr oft inspirieren!. Mir tat es gut, das Montagsmantra“Warum Du Deine Ziele vergessen kannst“ zu lesen, weil mir bewusst wurde, wie sehr ich (wieder) im Hamsterrad „Um-zu“ steckte… Danach fiel viel Druck von mir ab.
    Vielen lieben Dank an Euch beide!
    Bärbel

  2. Liebe Rebecca, liebe Franziska,

    Ich LIEBE eure Montragsmantras und sie leiten mich immer durch meine Woche. Sie inspirieren mich sehr und ich möchte mich von ganzem Herzen bei euch bedanken.
    Mir fielen sofort 2 Montragmantras ein, die mir im Gedächtnis geblieben sind.
    1. Meditation ist die höchste Form der Selbstliebe
    2. If it is not a „Hell, Yeah!“, it is a „No!“

    Diese Mantras begleiten mich Tag für Tag und ich bin sehr dankbar, dass ihr diese mit mir geteilt habt.

    Love,
    Marisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*