Das sind die heißesten Yoga-Retreats des Sommers 2017

Im Sommer bin ich eigentlich schon mit einem Strand (oder im Notfall einer Wiese), meinem Bikini und einem Eis am Stiel zufrieden. Zumindest solange die Sonne scheint. Deshalb verreise ich meistens im Winter, wenn das Februargrau über Berlin hängt wie ein alter Flokati-Teppich. Und doch: Wenn ich dann bei 36 Grad in der Stadt brüte, beneide ich alle meine Freunde, die sich Urlaubsluft um die Nase wehen lassen.

Ganz besonders diejenigen, die sich ein Yoga-Retreat gönnen. Sich in der Wärme morgens der Erleuchtung entgegenzustrecken, dann lecker Essen vorgesetzt zu bekommen, um dann am Strand oder in der Natur zu chillen bevor man den Tag mit einer weiteren Yoga-Session und mehr köstlichem Essen abschließt, ist in etwa meine Idealvorstellung von Entspannung. Und da ich selbst viel zu selten auf Retreats fahre, habe ich Anfang des Jahres einen Entschluss gefasst:

Einmal im Jahr mache ich selbst Yoga-Urlaub.

Im Sinne der Selbstfürsorge. Und überhaupt. Da ich wie die meisten Yogalehrerinnen meistens arbeite, wenn andere frei haben, werde ich erst im Herbst retreaten. Welche Yoga-Retreats ich für diesen Sommer empfehle, verrate ich dir trotzdem.

Mit Elena Brower & Rod Stryker auf den „Path of fire and light“

Top 5 Retreats Sommer_Elena Brower

Kreisch. Elena Brower und Rod Stryker (Yogarupa) geben ein Retreat in Deutschland. Obwohl ich die beiden noch nie live erlebt habe, zähle ich sie zu spannendsten Yogalehrern weltweit – sie wurden mir schon von allen Seiten ans Herz gelegt. Elena Brower ist bekannt für ihre ruhige, klare und tiefsinnige Art zu unterrichten. Rod Stryker unterstützt seit 35 Jahren Menschen darin, ihren Leben mit Hilfe yogischer Praktiken mehr Freude und Leichtigkeit einzuhauchen.

Bei ihrem gemeinsamen Retreat im süddeutschen Bad Aibling nehmen Rod und Elena die Yogis mit auf den path of fire and light, eine 7-tägige Reise hin zu tiefer innerer Zufriedenheit und Erfüllung. Mitten im satten Grün des Voralpenlandes, umsorgt von der Crew des tollen Campus-Hotels, in dem das Retreat stattfindet, kannst du dich ganz dem Yoga hingeben. Die 2,5 stündigen Yogasessions finden morgens und abends statt und werden entweder von Elena oder Yogarupa unterrichtet. Nach dem Abendessen gibt es täglich ein kurzes Meeting, um die Stimmung in der Gruppe zu checken und das folgende Programm anzukündigen.

Geeignet für: Pranayama- und Meditations-Liebhaber und alle Yogis, die ein Level tiefer tauchen möchten
Zeitraum: 30. Juli bis 7. August 2017
Kosten: 1190 Euro zzgl. Pauschale für Übernachtung und Verpflegung ab 647,50 Euro
Weitere Informationen & Anmeldung über den Veranstalter YOGAdelight

Eat, pray, surf – Jivamukti Yoga, heilendes Essen und portugiesische Wellen

Top 5 Retreats Sommer_Chrissy Meister

Die Kombination Surfen und Yoga ist einfach sensationell. Vor allem, wenn es sich um Jivamukti Yoga und portugiesische Wellen handelt. Kommen dann noch das magisches, veganes Essen und heilsame Osteopathie-Sessions dazu ist eigentlich das Sommerglück perfekt.

Bei ihren Yoga & Surf Retreats in Peniche verfolgen die Veranstalter Chrissy Meister und Alex Pappas einen holistischen Ansatz, der Yoga als spirituelle Praxis betrachtet und dennoch die besonderen Bedürfnisse des Körpers während des Surfens mit einschließt. Konkret heißt das: die Asana-Klassen sind perfekt aufeinander und die Surfeinheiten abgestimmt, du wirst du von Lisa mit frischem, nahrhaften und ausschließlich pflanzlichem Essen verwöhnt und kannst dir zusätzlich noch Massagen und Behandlungen mit Vollprofi Helge gönnen.

Die Unterkunft ist mehr Yoga-Shala als Surf-Camp, einfach, wunderbar bunt und perfekt, um es sich in einer Gruppe guter Leute so richtig gut gehen zu lassen. Wer will sich da nicht gleich in die Wellen stürzen?

Geeignet für: Surf Warriors und solche, die es werden wollen
Zeitraum: 9. bis 16. Juli 2017 (zwei weitere Termine im Herbst)
Kosten: 850 Euro
Informationen und Anmeldung über Oceasana per Mail.

Um die Ecke: Transformatives Atmen und Yoga in der Uckermark

Top 5 Retreats Sommer_Rebecca und christine

Genaugenommen fahre ich doch ein auf Sommer-Retreat. Nur dass ich es unterrichte. Gemeinsam mit Christine Schmid biete ich zum zweiten Mal das Yoga & Atem Retreat in der Uckermark an. Seit wir zum ersten Mal in der Breitenteicher Mühle waren, sind wir davon überzeugt: Das ist der perfekte Ort für Transformation und Körperarbeit. Die alte Mühle ist wunderbar schlicht und hochwertig saniert,  die Zimmer und der Yogaraum hell und klar und rundherum nur sattes Grün, Wald und Felder. Das vegane Bio-Essen stammt zum Teil aus Eigenanbau und wird vom Team der Mühle mit wahnsinnig viel Liebe zubereitet.

Mit Atemsessions, Yoga und Meditation sorgen Christine und ich dafür, dass dich das verlängerte Wochenende auch innerlich stärkt. Transformational Breath ist eine Selbstheilungs-Methode, mit der du tiefsitzende Blockaden lösen und die Energie wieder richtig in Fluss bringen kannst. Die Yoga-Klassen bringen dich zurück in den Körper und lassen dich gleichermaßen Kraft und Leichtigkeit finden. Mit Reflexions-Einheiten unterstützen wir dich dabei, das Erlebte auch zu verdauen. Alles in Allem hoffen wir, dass du ein bisschen zufriedener mit dir und der Welt wieder nach Hause fährst.

Geeignet für: Alle, die den Körper spüren, etwas mehr über sich selbst erfahren und mal wieder richtig tief durchatmen wollen
Zeitraum: 8. bis 11. Juni 2017
Kosten: ab 560 Euro für Seminargebühr, 3 Übernachtungen und vegane Bio-Vollpension
Weitere Infos findest du auf fuckluckygohappy.de. Die Anmeldung erfolgt über Christine per Mail.

Summer of Love: Retreat trifft Konferenz (und jede Menge Starteacher)

Top 5 Retreats Sommer_Yoga delight conference

Ein Retreat mit nur einem tollen Yogalehrer ist schon eine gute Sache. Aber wie wäre es, gleich mehrere Star-Teacher eine Woche lang hautnah zu erleben? Super, dachte sich das Team von YOGAdelight und organisierte in Kooperation mit Now Yoga die Beach Conferenz Summer of Love. Das kannst du erwarten: Zwei schöne Hotels an der Ostsee, das Meer vor der Haustür und ein Line-Up, das sich sehen lassen kann: Sadie Nardini, Dylan Werner, Alexa Le, Sonia Bach, David Lurey, Jang Ho-Kim, Frank Bartl, LuNa Schmid, René Hug und Christine May.

Einerseits hat die „Summer of Love“ Konferenz-Charakter: Die Yoga-Sessions finden teilweise gleichzeitig statt und du kannst dir herauspicken, was dich besonders anspricht. Andererseits ist es auch Retreat: Alle Lehrer sind die ganze Woche vor Ort und auch außerhalb der Sessions erreichbar. Auf diese Weise soll eine familiäre Atmosphäre entstehen, so dass du dich in aller Ruhe entspannen und inspirieren lassen kannst.

Mein besonderes Highlight ist Sadie Nardini. Sie ist die Rock’n Roll Braut der Yogaszene, sehr selten in Deutschland und ich würde zugerne mal ihren Unterricht erleben.

Geeignet für: Freigeistige Yogis, auf der Suche nach Sonne, einem Lehrer und neuen Einflüssen
Zeitraum: 25. bis 30. Juli 2017
Kosten: 5 Tage je nach Unterbringung und Verpflegungs-Kategorie ab circa 1080 Euro
Infos und Buchung des „Summer of Love“ über yogadelight.de

Göttinnen-Gathering unter der Sonne Griechenlands

Top 5 Retreats Sommer_Shirin Ourmoutchi

Du bist eine Göttin, du musst dich nur daran erinnern! Bei ihrem Goddess-Retreat auf der Insel Ägina nimmt dich Shirin Ourmoutchi mit auf eine Reise hin zu deiner Urkraft als Frau. Bei dieser Reise passt einfach alles zusammen: Die Lehrerin Shirin als Shakti höchstpersönlich, eine wunderschöne Villa mit einem Garten Eden, eine Köchin namens Aphrodite und das alles im Land der Götter und Göttinnen. Die Schutzgöttin für das Retreat ist Athene, die Göttin der Weisheit, die mit der Kraft des olympischen Feuers kommt und dich in deine Heilkräfte als Frau und Priesterin einweihen wird.

Morgens startet ihr mit Meditation und einer Runde Soul Flow Yoga, das sich meistens anfühlt als würde man gemeinsam mit einem Raumschiff in andere Sphären abheben. Abends ist Zeit für Rituale, Energie- und Heilarbeit. Zwischendurch kannst du Einzelsitzungen mit Shirin buchen, im Palmengarten abhängen oder einfach nur träumen. Für dein leibliches Wohl und rundum vegan-vegetarische Verpflegung ist natürlich auch gesorgt. Herz, was brauchst du mehr?

Geeignet für: Frauen, die ihre innere Göttin kennenlernen wollen
Zeitraum: 3. bis 10. Juli
Kosten: 1000 Euro im Doppel- oder Mehrbettzimmer für eine Woche Retreat
Infos unter soullightbeing.com, Anmeldung bei Shirin per Mail

Jetzt hast du die Qual der Wahl. Um noch einen draufzusetzen: Bei Kaerlighed gibt es auch Retreat-Tipps, die sich sehen lassen können. Ich hoffe, ich konnte dir bei der Suche ein wenig behilflich sein und wünsche dir einen wunderbaren Sommer.

Deine
Rebecca

Das könnte dich auch interessieren:

Bilder: PR, Veranstalter privat, Grit Siwonia (Goddess-Retreat)
Disclaimer: Dieser Beitrag ist mit Unterstützung der Veranstalter entstanden. Die Retreats sind alle von uns kuratiert und persönlich ausgewählt. Du kannst sicher sein, dass wir die ausschließlich Events empfehlen, von denen wir selbst überzeugt sind.

2 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Hey Rebecca,
    hast du Tipps für günstigere Yoga-Retreats? Gerne auch in Deutschland. Ich war bisher nur bei Yoga-Kursen und praktiziere ab und zu Zuhause. Würde mir aber gerne Zeit für mich nehmen und ein bisschen tiefer einsteigen. Leider übersteigen die hier genannten Retreats mein Studentenbudget…

    Liebste Grüße
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*