Astrocast März 2021

Liebe Sternenfreund*innen, wir nähern uns dem Ende des Jahres. Nein, natürlich nicht dem des Sonnenjahres, sondern des astrologischen Jahres. Denn mit den träumerisch-intuitiven Fischen neigt sich das astrologische Jahre dem Ende zu, um danach voller Elan und Energie mit dem Widder in den neuen Zyklus zu starten!

Vorfreudig dürfen wir uns nun also mit weit geöffnetem Herzen auf die neue Saison der Fische freuen. 

Denn keine Zeit ist mehr mit einer so starken, allgegenwärtigen Liebe, Hoffnung und dem Idealbild des Seins verbunden, als die der Fische. Love, peace and harmony für ganze vier Wochen – ab jetzt.

Die Sonne verlässt am 18. Februar um Mittag herum den geistreichen, rebellischen und innovativen Wassermann, um in die intuitiven, hellseherischen und feinfühligen Fische zu wandern. Somit ändert sich die Hauptenergie rund um unsere Essenz von einer sehr schnellen und geistig orientierten Luft-Energie zu einer ruhigeren, reflektierenden und hochsensiblen Wasser-Energie. 

Wir wandern von unserem Geist in die Seele und doch weiter in allen möglichen Sphären, denn schließlich symbolisieren die Fische jegliche Zwischenwelten und das, was wir mit unserem reinen Verstand nicht erfassen können. Das Übersinnliche. Die Intuition. Das universelle Wissen.

Die Fische stellen als letztes der zwölf Tierkreiszeichen sowohl das Ende, als auch die Transformation und den Übergang ins Neue dar. Sie befinden sich nicht mehr in der irdischen Welt und sind gleichzeitig jedoch nicht im Jenseits.

Man könnte die Fische als Übermittler zwischen den Welten ansehen. 

Disclaimer: Seit Juli liegen manche Artikelserien, u.a. auch der Astrocast von Lori, hinter einer sogenannten Paywall. Wieso das so ist, erfährst du hier.

Kein Wunder also, dass sie uns oftmals, ähnlich wie die Wassermänner und -frauen, als nicht von dieser Welt erscheinen. Während die Wassermenschen aufgrund ihrer extravaganten Gedanken und Handlungen oftmals als außerirdisch bezeichnet werden, so könnten Fische eher mit engelsgleichen Wesen verglichen werden.

Warum? Nun, sie tragen die “göttlichen”, universellen Energien in sich und sind viel stärker als alle anderen elf Tierkreiszeichen mit ihrer Intuition und ebenfalls einem höheren Wissen verbunden. Fische wissen gewisse Dinge einfach, ohne sich spezifisch Wissen angeeignet zu haben, denn sie fühlen es. Sie werden – ähnlich wie ihre Wasser-Geschwister – die Krebse und Skorpione – von ihrer emotionalen Intelligenz geleitet.

Modern Mystic Lori Haberkorn schreibt bei FLGH den monatlichen Astrocast und ist in Berlin als Modern Astrology & Women’s Empowerment Coach tätig. Hierbei unterstützt sie durch Astrologie und moderne Spiritualität sowie mit spezifischen Mindset und Mentoring Programmen Frauen auf ihrem Weg der Selbstentfaltung. Das Arbeiten mit dem Unterbewusstsein, der Psyche, den Sternen, Law of Attraction, Tarot und Moon Manifesting - all dies erwartet dich in Loris magischen Coachings.

Ein Kommentar / Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Lori, vielen Dank für diese wundervollen Astrocasts! Ich mache mir immer Notizen in meinem BuJo dazu :)

    Eine Frage hätte ich nur: Magst du mir bitte erklären wie die Arbeit mit dem Gebursthoroskop geht? Ich verstehe den Teil mit dem Grad nicht. Vielleicht benutze ich das falsche System dafür. Dabei würde ich das unglaublich gerne nachschauen, nur leider scheitere ich hier immer.

    Ich danke dir.

    Hab einen wundervollen Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*