Astrocast Löwe-Zeit – Herz auf, Feuer frei und party on!

Vorhang auf für den König der Tiere! Dazu passt ganz gut, dass die Herrscherin des Löwen niemand geringeres als die Sonne ist, also der zentrale Stern unseres Sonnensystems. Nach einem Monat in den Untiefen der Yin-Energie schubst der Kosmos uns nun wieder ins Yang. Und nachdem wir im Krebs alle Gefühle einmal durchgefühlt haben, ist es nun am Löwen, die Erkenntnisse aus den letzten vier Wochen in die materielle Welt zu bringen. In der Löwe-Zeit ist die Kreativität zuhause. Hier geht es um die Umsetzung und darum, etwas Sichtbares zu erschaffen.

Der Löwe ist das Partytier des zodiacs. Löwe-Energie ist großzügig, loyal, fair und offenherzig, steht aber genauso gerne auf der Bühne und im Mittelpunkt. Hier findet das Ego nach der Entwicklung vom Widder über den Stier, die Zwillinge und den Krebs seinen Höhepunkt, bevor es in der Jungfrau ausgesteuert wird, um später in der Waage anderen begegnen zu können. 

Der Löwe ist also das Zeichen der Lebenskraft, der Fülle, des Herzens, des glamour und Glitzers. Uranus wird in diesem Monat die Mondknotenachse streifen. Das ist eine spannungsgeladene, revolutionäre und rebellische Grundenergie, die Veränderungen vorantreiben will und keinen Nerv mehr auf Stillstand hat. Da macht es sich ganz gut, dass der Löwe eine ordentliche Portion Spaß und Freude im Gepäck hat. Stürzen wir uns also sorglos, wagemutig und zuversichtlich in die Konstellationen der kommenden vier Wochen!

22.07./23.07. Eintritt der Sonne in den Löwen und Merkur Trigon Jupiter – kreative Ideen anpacken und umsetzen

Am 22. Juli verabschiedet sich die Sonne aus dem Krebs und um 22:07 fällt der Startschuss für die diesjährige Löwe-Zeit. Nur einen Tag später, nämlich am 23. Juli um 19:52, bildet Merkur aus dem Löwen heraus ein feuriges Trigon zu Jupiter im Widder. Das ist eine enthusiastische Grundenergie, die uns dabei unterstützen kann, unsere kreativen Energien aktiv anzupacken und umzusetzen.

>>Lesetipp: In unserem großen Reiseyogamatten-Test findest du die passende für dich!

25.07./26.07. Venus Quadrat Jupiter und Merkur Quadrat Mars – erneut Spannung zwischen Yin und Yang und hitzige Kommunikation

Am 25. Juli bildet Venus um 08:13 aus dem Krebs heraus ein Quadrat zu Jupiter im Widder. Venus im Krebs steht für zarte und empfindsame Yin-Energie und Jupiter im Widder für Expansion und impulsives Wachstum. Diesen Spannungsaspekt zwischen Yin und Yang kennen wir ja bereits vom letzten Neumond im Krebs. Ein Quadrat zwischen Venus im Krebs und Jupiter im Widder kann aber auch auf Spannung zwischen eher konservativen Werten, die Familie und Frauen betreffend, und wachsender Unabhängigkeit hindeuten. 

Bei einem weiteren Quadrat zwischen Merkur im Löwen und Mars im Stier um 21:13 können kreative Ideen auf eine blockierende Grundhaltung stoßen, denn Mars wird im bewahrenden Stier schon ziemlich stark ausgebremst. Wenn diese Löwe-Energie auf Mars-Energie trifft könnte es auch kommunikativ knallen oder etwas hitziger hergehen. Also vielleicht lieber einmal mehr durchatmen und das Quadrat vorbeiziehen lassen.

27.07. Venus Konjunktion Lilith und Merkur Trigon Chiron – der Wert von care Arbeit, alte Verletzungen und Innere-Kind-Themen

Am 27. Juli treffen sich Venus und Lilith um 16:45 im Krebs. Dadurch könnte Lilith sich empowernd auf Frauenrechte im Allgemeinen sowie die Rechte und Möglichkeiten von Müttern in Sachen care Arbeit im Speziellen auswirken. 

Nur kurz darauf bildet Merkur um 18:55 aus dem Löwen heraus ein Trigon zu Chiron im Widder. Dieser Aspekt fördert die Kommunikation und Erkenntnisse in Bezug auf alte Verletzungen. Durch die Stellung von Merkur im Löwen kann es dabei auch um Innere-Kind-Themen gehen.

28.07. Jupiter wird rückläufig, Neumond im Löwen und Merkur Quadrat Uranus – brillante Ideen, Geistesblitze und Konzepte für eine lebenswerte Zukunft

Am 28. Juli treffen sich Sonne und Mond um 19:55 zum Neumond im Löwen und ein neuer Sonne-Mond-Zyklus beginnt. Hierbei wird zum einen erneut das Saturn Uranus Quadrat exakt, das im vergangenen Jahr mehr oder weniger den Ton angegeben hat und das für den Kampf von Alt gegen Neu steht. Uranus, der im Stier weiterhin auf Veränderung pocht, wird hierbei verstärkt durch Mars. Dadurch könnte es sich anfühlen, dass das Neue in diesem dauerhaften Kräftemessen nun die Oberhand über das Alte gewinnt. 

>> Lesetipp: Deos ohne Aluminium – wir haben getestet!

Die Mondknoten haben bei diesem Neumond, wie bereits eingangs erwähnt, auch noch ihre Finger mit im Spiel und dadurch, dass Merkur in die Opposition zu Saturn läuft, dürfte es dieses Mal auch nicht an kreativen Ideen und Vorschlägen mangeln, die das Potential haben, unsere Zukunft maßgeblich positiv zu gestalten.

Auch wenn das Ego im Löwen zuhause ist, sollten wir uns aufgrund der Gesamtkonstellationen zu diesem Neumond drei Fragen stellen, die nicht nur uns selbst betreffen:

  • Wie kann ich mich selbst einbringen, um Teil der Veränderung zu sein? Zum Beispiel mich für autofreie Stadtkonzepte einsetzen, mich für die Rechte von FLINTA*s stark machen, gegen Angriffskriege auf die Straße gehen und so weiter.
  • Welche Ideen, Innovationen und Konzepte haben das Fundament, unseren Planeten weiterhin bewohnbar und lebenswert zu halten und welche Parteien, Organisationen und Initiativen stehen dahinter und freuen sich über Unterstützung?
  • Wie wollen wir zukünftig mit Gewalt bei der Verteilung von Lebensraum umgehen? Das fängt im Kleinen mit der Zerstörung von Wohnraum und Vertreibung durch Gentrifizierung an und endet im Großen mit Angriffskriegen.

Am Tag des Neumondes legt Jupiter um 22:38 im Widder den Rückwärtsgang ein. Im Rahmen dieser Rückläufigkeit wird er auch nochmal zurückkehren in die Fische. Jupiter steht für Wachstum und Möglichkeiten. Nun dürfen wir uns fragen, inwieweit wir den Widder boost genutzt haben, um unsere Ideen und Projekte an den Start und in die Welt zu bringen. 

Rückläufigkeiten eignen sich immer hervorragend zum Reflektieren und Nachsteuern. Dazu haben wir Zeit bis Ende des Jahres, denn Jupiter wird erst Ende November wieder direktläufig werden.

Um 23:16 wird dann auch das Quadrat zwischen Merkur im Löwen und Uranus im Stier exakt, das die Neumond-Energie maßgeblich mitbestimmt hat. Merkur und Uranus können für Geistesblitze stehen. Durch den Spannungsaspekt und die gleichzeitige Opposition zu Saturn ist es aber gut möglich, dass diese Geistesblitze in Form von brillianten Ideen ins Leere laufen oder erdzeitalter-mäßig abgewiegelt werden. 

31.07. Merkur Opposition Saturn und Venus Quadrat Chiron – spürbare Veränderung auf kollektiver, und alte Verletzungen auf persönlicher Ebene

Am 31. Juli wird dann um 08:05 auch die Opposition von Merkur im Löwen und Saturn im Wassermann exakt, die ebenfalls beim Löwe-Neumond bereits kräftig mitgemischt hat. Und einmal mehr stellt uns der Kosmos kognitive, kreative Energie zur Verfügung, die wir positiv zur Veränderung nutzen können – auch wenn Saturn vielleicht erstmal den Finger hebt und uns erklären will, warum das alles nicht funktioniert. 

Der Drang nach tiefgreifender Veränderung wird also immer spürbarer, auch wenn das gleichzeitig zur Folge hat, dass die Kräfte, die diese Veränderung blockieren wollen, immer lauter werden.

Um 16:04 bildet Venus aus dem Krebs heraus ein Quadrat zu Chiron im Widder. Dieser Spannungsaspekt könnte sich besonders in zwischenmenschlichen Beziehungen bemerkbar machen, denn Venus ist im Krebs sehr empfindsam und sensibel unterwegs. Dadurch kann es sich nochmal sehr viel wilder anfühlen, wenn wunde Punkte oder alte Verletzungen touchiert werden.

01.08./02.08. Sonne Trigon Jupiter und Mars Konjunktion Uranus – Optimismus, Zuversicht, Ausbrüche und Durchbrüche

Am 1. August bildet die Sonne im Löwen um 00:36 ein Trigon zu Jupiter im Widder. Das ist ein grandioser Aspekt, der uns dabei unterstützt, die Dinge mutig und offenherzig anzupacken. Die Grundhaltung hierbei ist optimistisch und zuversichtlich. Wir sollten nur darauf achten, uns nicht selbst zu überschätzen.

Am 2. August treffen Mars und Uranus um 01:53 im Stier aufeinander. Nun wird auch dieser Aspekt final exakt, der beim Neumond bereits seine Finger im Spiel hatte. Uranus mischt den Stier ja bereits seit einigen Jahren auf. Er ist von Natur aus scharf auf Veränderung und Befreiung. Der Stier hingegen hält von Natur aus an Altbewährtem fest. Entsprechend zäh gestaltet sich diese Stellung. 

Nun bekommt Uranus jedoch Verstärkung durch Mars, dem es ja nicht an Energie mangelt, was Uranus wiederum sehr in die Karten spielen dürfte. Gut möglich, dass es in diesen Tagen zu längst überfälligen Durchbrüchen oder Befreiungsschlägen kommt. Das kann Ausbrüche und Durchbrüche auf persönlicher Ebene betreffen, sich aber ebenso auch gesamtgesellschaftlich zeigen.

03.08./04.08. Venus Sextil Mars und Eintritt des Merkur in die Jungfrau – vom Herzen in den Kopf

Am 3. August bildet Venus aus dem Krebs heraus um 04:00 ein Sextil zu Mars im Stier, was sich romantisch und sinnlich auf zwischenmenschliche Beziehungen auswirken dürfte.

Nur einen Tag später verlässt Merkur um 08:58 den Löwen und zieht weiter in die Jungfrau. Da Merkur nicht nur über die Zwillinge, sondern auch über die Jungfrau herrscht, ist er hier zuhause und steht entsprechend stark. In der Jungfrau läuft Merkur zur Hochform auf, denn hier kann er analysieren, reflektieren und differenzieren, was das Zeug hält. Das kann dazu führen, dass wir nun weniger aus dem Herzen heraus kommunizieren, sondern viel Kopf-betonter, scharfsinniger und intellektueller unterwegs sind.

07.08. Venus Trigon Neptun und Mars Quadrat Saturn – ein Zeitfenster für Spiritualität, Kunst und Magie, gefolgt vom knallharten reality check

Am 7. August bildet Venus um 18:43 aus dem Krebs heraus ein Trigon zu Neptun in den Fischen. Dieser wohlwollende Aspekt von Wasserzeichen zu Wasserzeichen macht uns durchlässiger, sensibler und intuitiver. Eine gute Zeit zum Träumen, für Spiritualität, Kunst, Magie und Musik.

Nur etwa drei Stunden später läuft Mars im Stier allerdings ins Quadrat zu Saturn im Wassermann. Gut möglich, dass sich dadurch das weiche Zeitfenster von Venus und Neptun schon wieder schließt oder zumindest überlagert wird. Denn das Quadrat zwischen Mars und Saturn ist so ziemlich das Gegenteil dessen, was wir als flow bezeichnen. Es könnte sich also etwas ruckeliger anfühlen, wenn die Energie von Mars im Stier von Saturn erstmal ausgebremst und auf Herz und Nieren geprüft wird. 

08.08/09.08. Sonne Trigon Chiron und Venus Opposition Pluto – alte Verletzungen werden sichtbar und Werte und Beziehungen transformiert

Am 8. August läuft die Sonne im Löwen um 22:01 ins Trigon zu Chiron im Widder. Dadurch wirft der Kosmos Licht ins Dunkel alter Verletzungen, was uns Türen der Heilung öffnen kann. Vorausgesetzt, wir sind mutig genug, hinzuschauen und uns den Wunden mit offenem Herzen zu nähern.

>>Lesetipp: Yoga-Retreats und -Reisen – Das erwartet dich im Yoga-Urlaub

Am 9. August läuft Venus im Krebs um 07:18 in Opposition zu Pluto im Steinbock. Nun werden unsere Werte und Beziehungen auf Transformations-Dringlichkeit überprüft. Was hat noch Bestand? Was passt noch in die aktuelle Zeit und was darf gehen oder transformiert werden? 

Durch die Stellung von Venus im Krebs könnte sich dieser ohnehin schon ungemütliche Aspekt nochmal eine Schippe emotionaler anfühlen, als ohnehin schon. Aber das wird Pluto nicht davon abhalten, den Finger in die Wunde zu legen und den Wandel weiter voran zu treiben. Halten wir uns also das Bild vom Phönix vor Augen, der aus der Asche ja auch wieder emporsteigt.

11.08. Sonne Quadrat Uranus, Eintritt der Venus in den Löwen und Mars Sextil Neptun – Veränderung gerät verstärkt ins Bewusstsein und gute Zeiten für Liebe und Romantik

Am 11. August läuft die Sonne im Löwen um 14:53 ins Quadrat zu Uranus im Stier. Uranus ist weiterhin damit beschäftigt, den Stier mit der Brechstange von dem dringend notwendigen Wandel und tiefgreifenden Veränderungen in Sachen Freiheit, Gleichheit und Menschlichkeit zu überzeugen. An diesem Tag richtet die Sonne im Löwen ihre Scheinwerfer auf diese Dynamik, wodurch sie uns allen nochmal verstärkt ins Bewusstsein geraten dürfte. 

Uranus steht für den Ausbau erneuerbarer Energien, für den Aufstand letzte Generation, für den Widerstand der Ukrainer*innen, die weiterhin um ihre Freiheit kämpfen und für die Streiks des Pflegepersonals, die kaum Beachtung finden. Das könnte sich in diesen Tagen ändern und medial stärker in den Fokus geraten.

Um 20:30 verlässt Venus den sensiblen Krebs und tritt in den extrovertierten Löwen ein. Damit verabschiedet sich das emotionale Drama aus unseren Beziehungen und macht frischem Wind, ordentlich Feuer und einer gehörigen Portion Freude Platz.

Um 23:44 bildet Mars im Stier ein Sextil zu Neptun in den Fischen. Ein guter Aspekt, um vor dem Schlafengehen doch nochmal die Yogamatte auszurollen, denn hier verbindet sich eine Extraladung Energie mit der feinstofflichen Welt und allem, was nicht greifbar ist. Das wäre demzufolge auch ein schöner Moment für journaling.

12.08. Vollmond im Wassermann – das Luftzeitalter wird spür- und greifbarer

Am 12. August strahlt die Sonne aus dem Löwen den Mond im gegenüber liegenden Wassermann an. Der Vollmond wird bereits um 03:36 exakt und genau wie beim Neumond im Löwen, gerät auch nun wieder das Quadrat zwischen Saturn und Uranus in den Fokus. 

Der Wassermann wird von Uranus beherrscht, weshalb viele auch vom age of aquarius reden, wenn sie das Luftzeitalter meinen. Mond und Saturn nähern sich im Wassermann zu diesem Vollmond an, während sowohl Sonne, als auch Mond ein Quadrat zu Uranus im Stier bilden. 

Es könnte Sinn machen, bezüglich der Saturn Uranus Thematik nochmal in den Astrocast der Wassermann-Zeit vom 17. Januar rein zu lesen und die Fragen des Wassermann-Neumonds zum Wassermann-Vollmond nun nochmal aufzuwärmen:

  • Wie kann ich mein Strahlen in die Welt und mich selbst zum Ausdruck bringen und damit den Wandel aktiv unterstützen?
  • In welchen Bereichen bin ich selbst etwas träge und darf mir die rebellische und revolutionäre Kraft von Uranus zunutze machen?
  • Mit welchen Menschen oder Gleichgesinnten kann ich mich zusammen tun, um diesen Übergang vom materialistischen Erdzeitalter zum humanistischen Luftzeitalter aktiv mitzugestalten?

14.08. Sonne Opposition Saturn und Mars Trigon Pluto – Herz vs. Kopf und ordentlich Transformations-Potential

Am 14. August steht die Sonne im Löwen um 19:11 in Opposition zu Saturn im Wassermann. Das kann sich wie ein kosmisches Gerangel zwischen dem eigenen Ego und dem Wohl der Gesellschaft anfühlen. 

Um 23:28 gesellt sich noch ein Trigon zwischen Mars im Stier und Pluto im Steinbock dazu. Ein Trigon ist ein wohlwollender Aspekt, der es im Fall von Mars und Pluto allerdings in sich hat. Denn wir haben es hier mit zwei Erdzeichen zu tun und mit diesem Trigon kann der Kosmos uns einen Schwung Energie zur Verfügung stellen, den wir ganz handfest für Transformation nutzen können.

16.08./18.08. Merkur Trigon Uranus und Venus Trigon Jupiter – innovative Ideen und Glücksgefühle in Liebesbeziehungen

Am 16. August bildet Merkur aus der Jungfrau heraus um 19:46 ein Trigon zu Uranus im Stier. Und einmal mehr heißt es: Feuer frei für Geistesblitze, innovative Ideen und handfeste, zukunftsweisende Konzepte! Ein weiteres Trigon zwischen Venus im Krebs und Jupiter im Widder um 10:03 kann sich Glück fördernd auf Beziehungen und vermehrend auf Vermögenswerte auswirken.

20.08.-22.08. Eintritt Mars in die Zwillinge, Merkur Opposition Neptun und Merkur Trigon Pluto – von Tagträumereien zu tiefen Einsichten

Am 20. August verlässt Mars um 09:56 den Stier und betritt das Luftzeichen Zwillinge. Hier kann er wieder besser aufdrehen und wird uns von nun an mit voller Kraft in allen Zwillinge-Themen unterstützen. Das bedeutet ganz konkret Kommunikation, soziale Interaktion und geistige Stimulation am Limit!

Am 21. August bildet Merkur aus der Jungfrau heraus um 09:41 eine Opposition zu Neptun in den Fischen. Das könnte sich maximal verwirrend anfühlen. Zum Beispiel, indem der Kopf einen klaren und strukturierten Plan hat, aber man immer wieder in Tagträumereien abdriftet. 

Merkur in der Jungfrau pocht auf irdische Effizienz und Neptun in den Fischen ist scharf darauf, sich in ganz anderen Sphären zu verlieren. Idealerweise ist das ein Tag, an dem wir nicht funktionieren müssen wie ein Uhrwerk. Und falls doch, sollten wir unsere Erwartungen runterschrauben.

>>Lesetipp: Neu in der Astro-Welt? Hier findest du die besten Astrologiebücher

Nur einen Tag später bildet Merkur um 23:58 ein Trigon zu Pluto im Steinbock. Unser gestern noch verpeiltes Denken wird nun wieder klarer und wir können Einblicke und Einsichten in ungemütliche Themen gewinnen. Zweifelsohne ein super Tag für tiefgründige Gespräche!

23.08. Eintritt der Sonne in die Jungfrau – der Herbst rückt näher

Und dann war es das auch schon wieder mit der Löwe-Zeit, denn am 23. August um 05:16 betritt die Sonne das Erdzeichen Jungfrau und hält für die kommenden vier Wochen eine ganz andere Grundstimmung für uns bereit. Bevor uns die ersten Herbstgefühle beschleichen, gilt es nun aber erstmal, vier Wochen exzessiv die Löwe-Energie feiern. 

Get the party started!

Titelbild © Nastya Dulhiier via Unsplash

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*