Astrocast Krebs-Zeit – Gefühlsachterbahn und die volle Ladung Yin-Energie

Vorhang auf für tiefe Gefühle! Mit der Sommersonnenwende verlässt die Sonne die quirligen Zwillinge und zieht weiter in das Wasserzeichen Krebs. Seit Beginn des astrologischen Neujahrs am 20. März 2022 haben wir es nun erstmalig mit dem Element Wasser zu tun. Und das ist auch spürbar, womit wir schon beim zentralen Thema der Krebs-Zeit wären. 

Denn im Krebs entdecken wir erstmalig die komplette Bandbreite des Fühlens. In den kommenden vier Wochen stehen alle Zeichen auf Sensibilität, Empfindsamkeit, Verletzlichkeit und Empfänglichkeit, denn Herrscher des Krebses ist niemand Geringeres als der Mond selbst. Da können uns schon mal tiefe Gefühle wie Wellen erwischen, uns emotional ordentlich durchwirbeln und dafür sorgen, dass wir uns in den Rückzug begeben und uns die Decke über den Kopf ziehen. 

Im Gegensatz zu den vergangenen vier Wochen der Zwillinge-Zeit gewinnen wir Erkenntnisse primär über unsere Intuition und über intensives Fühlen. Der Verstand gibt nun also nicht mehr den Ton an. Neben Sentimentalität und emotionalem Chaos schiebt der Kosmos aber auch den Wasserzeichen-Regler für Romantik, Träume und Phantasie nach oben. Auch wenn im Außen der Sommer tobt und uns unentwegt suggeriert wird, dass es unabdingbar ist, sich jetzt kopfüber ins Leben zu stürzen, stehen die kosmischen Zeichen eher auf introvertiertem Rückzug. Wenn wir den Tierkreis in seinem eigentlichen Aufbau wirklich leben, gilt es nun also, die Krebs-Zeit nicht zu skippen und mit extrovertierten Party-Exzessen noch einen weiteren Monat bis zur Löwe-Zeit zu warten. 

21.06./23.06. Sommersonnenwende, Jupiter Quadrat Lilith und Venus wechselt in die Zwillinge – Yin gegen Yang und mehr Beweglichkeit in festgefahrenen Werte-Themen

Der Startschuss zur Krebs-Zeit fällt am 21. Juni um 11:14 und bereits am Abend desselben Tages bildet Jupiter um 20:36 aus dem Widder heraus ein Quadrat zu Lilith im Krebs. Bei diesem Spannungsaspekt krachen patriarchale Yang-Energien wie Eroberung, Erfolg oder Wachstum auf das Yin-Prinzip, das dem Individuum zum Wohle Aller Anpassung und Verzicht abverlangt. Ersteres findet die Verkörperung in jedem*r beliebigen FDP-Politiker*in, für den*die Wachstum und die Freiheit des Individuums über allem steht. Lilith im Krebs hingegen richtet den Fokus auf Schulen ohne Infektionsschutz, auf ausgebranntes Pflegepersonal und auf die Situation alleinerziehender Mütter im Kapitalismus. 

Nur zwei Tage später, also am 23. Juli, verlässt Venus um 02:34 den Stier und zieht weiter in die Zwillinge. Auch wenn sie im Stier zuhause ist und dort viel stärker steht als in den luftigen Zwillingen, dürfte nun wieder mehr Beweglichkeit in festgefahrene Werte-Diskussionen kommen. Im Hinblick auf Venus’ Beziehungsaspekt unterstützt uns der Kosmos nun in der Kommunikation. Und ganz allgemein dürften sich Zwischenmenschlichkeiten nun etwas leichter, fluffiger und geselliger anfühlen.

27.06./28.06. Merkur Sextil Chiron, Mars Sextil Saturn und Neptun wird rückläufig – kosmische Unterstützung persönlicher Projekte und Rekapitulation spiritueller Erfahrungen

Am 27. Juni bildet Merkur in den Zwillingen um 13:46 ein Sextil zu Chiron im Widder. Dadurch können uns zum einen wunde Punkte, zum anderen aber auch Möglichkeiten der Heilung bewusst werden. 

Und bereits am Folgetag gibt es um 00:29 schon das nächste Sextil, nämlich zwischen Mars im Widder und Saturn im Wassermann. Hier stellt der Kosmos uns eine Portion Schwung für unsere ganz persönlichen Projekte zur Verfügung, sofern sie den TÜV von Saturn im Wassermann bestehen, also dem Dreiklang Freiheit, Gleichheit und Menschlichkeit zum gesellschaftlichen Wohle aller in die Karten spielen.

Um um 09:55 legt dann nach Pluto und Saturn auch Neptun den Rückwärtsgang ein. Seine Rückläufigkeit in den Fischen wird bis zum 4. Dezember andauern. Ganz egal, ob uns die große Jupiter Neptun Konjunktion im April tiefe spirituelle Erfahrungen beschert hat oder ob wir im großen Stil getäuscht oder geblendet wurden – nun gilt es, die Erfahrungen der vergangenen Wochen und Monate nochmal zu reflektieren und zu verarbeiten. 

Gut möglich, dass wir uns nun gesamtgesellschaftlich mit Lügen auseinandersetzen dürfen, die auf dem Prinzip Hoffnung basierten, aber mit der Wahrheit wenig zu tun hatten. Vielleicht realisieren wir das Ausmaß an Verwirrung und Täuschungen durch false balance in öffentlich-rechtlichen Talkshows oder Putins Trolle. Sofern wir in den vergangenen Wochen und Monaten spirituell wachsen durften, geht es nun darum, dieses Wachstum zu reflektieren und von Verblendungen zu lösen.

>> Lesetipp: Gute Bücher über Astrologie – unsere Tipps 

29.06. Neumond im Krebs in Konjunktion mit Lilith und im Quadrat zu Jupiter – Fühlen, was der Neumond hoch spült und die komplette Bandbreite an Yin-Themen

Am 29. Juni bildet die Sonne um 02:59 aus dem Krebs heraus ein Quadrat zu Jupiter im Widder. Hier treffen tiefe Gefühle und ein möglicher Wunsch nach Rückzug auf Aktivitätsdrang. Falls wir um diesen Neumond herum nicht so wirklich wissen, ob wir uns lieber die Decke über den Kopf ziehen oder rausgehen und die Dinge aktiv anpacken wollen, könnte es demzufolge an diesem Quadrat liegen. 

Um 04:52 treffen sich Sonne und Mond im Krebs zum Neumond, und zwar in Konjunktion mit Lilith und im Quadrat zu Jupiter. Das dürfte nochmal den bereits zum 21. Juni thematisierten Spannungsaspekt zwischen Yin und Yang anheizen. Hinzu kommt, dass Mars aus dem Widder heraus langsam ins Quadrat zu Pluto im Steinbock läuft. Bei diesem Spannungsaspekt trifft impulsive Mit-dem-Kopf-durch-die-Wand-Energie auf das Bedürfnis nach Beherrschung und Kontrolle. Wie das sich ganz konkret auf individueller Ebene zeigen kann, bleibt jetzt mal der Phantasie jeder*jedes Einzelnen überlassen.

Auf Grundlage dieser Aspekte machen die folgenden Fragen zum Neumond im Krebs Sinn:

  • Sorge ich genauso gut für mich selbst, wie ich für andere sorge?
  • Bin ich in der Lage, unterdrückte oder unbewusste Gefühle, die dieser Neumond hoch spült, zu durchfühlen?
  •  Was bedeutet Mütterlichkeit für mich? Wie kann und möchte ich diese Qualität ausleben?

02.07. Mars Quadrat Pluto, Merkur Trigon Saturn und Merkur Quadrat Neptun – explosive Energien und Fakten vs. fake news

Am 2. Juli wird das Quadrat zwischen Mars und Pluto, das ja bereits beim Neumond mitgemischt hat, um 04:13 exakt. Das kann sich wie eine Energie anfühlen, die sich stark gegen gesellschaftliche Konventionen auflehnt. Allerdings nicht im rebellischen Uranus-Sinn, sondern eher impulsiv. Wenn Mars als der Gott des Krieges auf Pluto als den Gott der Unterwelt trifft, ist das zum einen eine explosive Mischung. Zum anderen öffnet sich dadurch aber auch ein Tor zu echter und tiefgreifender Transformation.

Am selben Tag bildet Merkur in den Zwillingen um 12:39 zunächst ein Trigon zu Saturn im Wassermann und später um 22:53 ein Quadrat zu Neptun in den Fischen. Ersteres kann uns dabei unterstützen, unsere Ideen ganz praktisch in die Tat umzusetzen. Der Spannungsaspekt zu Neptun hingegen könnte für Täuschungen und Illusionen in oder über soziale Medien stehen. Gut möglich, dass in diesen Tagen Täuschungen auffliegen und wir erneut aufgefordert werden, Fakten von fake news zu trennen.

>> Lesetipp: Das sind die schönsten Tarotdecks

05.07./06.07. Mars wechselt in den Stier, Merkur wechselt in den Krebs, Merkur Sextil Mars und Venus Sextil Chiron – Vom Yang ins Yin, Deeskalation und emotionalere Kommunikation

Am 5. Juli verlässt Mars um 08:04 sein eigenes Zuhause, also den Widder, und zieht weiter ins Zeichen Stier. Zum einen dürfte das die Gemüter wieder etwas abkühlen und sich somit positiv auf gesamtgesellschaftliche Eskalationen auswirken. Zum anderen bringt Mars ordentlich Wumms in den bewegungsunwilligen Stier und könnte dort den Wertewandel zugunsten unseres Planeten pushen. Und in romantischen Zwischenmenschlichkeiten sollte es weiterhin nicht an Feuer mangeln.

Nur 21 Minuten später wechselt auch Merkur das Zeichen und lässt sein eigenes Zeichen, also die Zwillinge, zurück. Er tritt um 08:25 in den Krebs ein, was ein Stück weit die Geschwindigkeit und auch die Oberflächlichkeit aus unserer Kommunikation nehmen dürfte. Gut möglich, dass ab sofort mehr Tränenflüssigkeit zum Einsatz kommt und sich alles ein bisschen emotionaler und dramatischer anfühlt als in den letzten vier Wochen.

Kurz nach dem Wechsel in den Krebs bildet Merkur bereits ein Sextil zu Mars im Stier. Prinzipiell ist das ein Aspekt, bei dem Ideen nicht einfach verpuffen, sondern in Taten umgesetzt werden. Da beide Planeten aber noch nicht so richtig wissen, wo sie um 08:37 hingehören, könnte es sich ein bisschen verwirrend anfühlen. Schließlich sind sie von Luft- und Feuerzeichen mit Yang-Energie nun in Erd- und Wasserzeichen mit Yin-Energie gewechselt.

Am 6. Juli bildet Venus aus den Zwillingen heraus ein Sextil zu Chiron im Widder. Hier hält der Kosmos Heilungspotential auf Beziehungsebene für uns bereit.

08.07./09.07. Sonne Quadrat Chiron und Merkur Quadrat Jupiter – Familienthemen und fixe Ideen

Und es geht weiter mit Chiron, denn am 8. Juli steht er um 15:23 im Quadrat zur Sonne im Krebs. Dadurch könnten alte Verletzungen in Familienthemen in den Fokus geraten. Und zwar ein bisschen so, als wenn Chiron aus dem Widder heraus den Finger in die Wunde legt. Mit Sonne im Krebs kann es bei diesem Aspekt nicht schaden, ein paar Taschentücher bereit zu halten.

Am 9. Juli serviert der Kosmos uns um 08:14 ein Quadrat zwischen Merkur im Krebs und Jupiter im Widder. Das könnte sich in unrealistischen Ideen bemerkbar machen. Mit Merkur im Krebs haben diese Ideen mit den Themen Zuhause und Familie zu tun. Falls es sich an diesem Tag beispielsweise total stimmig und richtig anfühlt, die eigene Wohnung zu kündigen und fortan in einem Van zu leben, wäre es demzufolge ganz smart, nochmal eine Nacht über die Sache zu schlafen. Oder vielleicht auch mehrere Nächte. Denn für Jupiter im Widder ist keine Idee zu groß. Da Merkur bereits auf die Konjunktion mit Lilith zuläuft, ist es gut möglich, dass sich in diesen Tagen vieles um die Rolle von Frauen und Müttern in Familiensystemen dreht. 

10.07. Merkur Konjunktion Lilith und Sonne Sextil Uranus – gute Zeiten für den Feminismus und revolutionäre Veränderungen

Am 10. Juli wird die Konjunktion zwischen Merkur und Lilith im Krebs um 01:14 exakt. In diesen Tagen dürfte uns nochmal sehr bewusst werden, wie es wirklich um Frauenrechte im Allgemeinen und die Rolle von Müttern im Speziellen im Jahr 2022 steht. Und auch wenn das Thema sich mehr oder weniger durch die ganze Krebs-Zeit zieht, ist es gut möglich, dass es in den Tagen um den 10. Juli medial nochmal verstärkt in den Fokus rückt.

Um 10:39 bildet die Sonne aus dem Krebs heraus ein Sextil zu Uranus im Stier. Das ist ein Aspekt, der revolutionäre Veränderungen begünstigt. Und durch die Betonung der Zeichen Krebs und Stier geht es thematisch um unsere Familie, unsere Werte, unser Zuhause und unseren Planeten.

13.07. Vollmond im Steinbock im Quadrat zu Chiron – tiefe Einblicke in schmerzhafte Themen und wunde Punkte

Am 13. Juli strahlt die Sonne im Krebs am Abend um 20:38 den Mond im Steinbock an. Während wir auf diesen Vollmond zusteuern, bildet Merkur aus dem Krebs heraus um 06:08 aber noch ein Quadrat zu Chiron im Widder. Und auch Sonne und Mond stehen im Quadrat zu Chiron. Bei so einem Vollmond können wir tiefe Einblicke in schmerzhafte Themen und wunde Punkte erhalten. Thematisch geht es auf dieser Achse um unser Zuhause auf der einen und die Öffentlichkeit auf der anderen Seite. Da Merkur bereits ins Sextil zu Uranus läuft, könnten sich Geistesblitze ergeben oder spontane Lösungen auftun, die unserer Heilung dienen.

Daraus ergeben sich die folgenden drei Fragen zum Vollmond im Steinbock:

  • Habe ich Schwierigkeiten damit, Familie und Arbeit unter einen Hut zu bekommen? Wie könnten heilsame Lösungen für alle Beteiligten aussehen?
  • Nehme ich mir genug Zeit und Raum für Rückzug und meine zyklische Natur oder steht mir meine öffentliche oder berufliche performance immer wieder im Weg? 
  • Welche Geistesblitze oder spontanen Eingebungen lohnt es sich, weiter zu verfolgen?

14.07. Merkur Sextil Uranus und Venus Quadrat Neptun – Nebelkerzen und Unklarheit auf gesamtpolitischer und persönlicher Ebene

Am 14. Juli wird das bereits erwähnte Sextil zwischen Merkur im Krebs und Uranus im Stier um 02:17 exakt. Es könnte sich also lohnen, spontane Eingebungen oder Ideen aus der Vollmondnacht aufzuschreiben und sie nicht einfach ziehen zu lassen.

Um 07:24 läuft Venus in den Zwillingen ins Quadrat zu Neptun in den Fischen. Dieser Aspekt steht für eine sehr schwammige und schwer greifbare Energie in Sachen Werte und Beziehungen. Auf gesamtgesellschaftlicher Ebene kann sich sowas in politischen Nebelkerzen äußern, die Dinge verschleiern oder vom Wesentlichen ablenken. Auf persönlicher Ebene kann dieser Aspekt aber auch für Unklarheiten, Heimlichkeiten, Verdrängung oder Realitätsverweigerung in Beziehungen stehen. Da Merkur wenige Tage später ins Trigon zu Neptun läuft, sollten wir es hierbei aber nicht mit dauerhaften Verblendungen zu tun haben.

>> Lesetipp: 3 Yogabücher, die jeder Yogi kennen sollte

16.07./17.07. Sonne Konjunktion Merkur und Merkur Trigon Neptun – schöne Zeit für Kunst und Spiritualität

Am 16. Juli treffen sich Sonne und Merkur um 21:38 im Krebs. Das ist prinzipiell ein schöner Aspekt des alignments, bei dem die eigene Schöpferkraft mit dem Denken und der Kommunikation harmoniert. Allerdings laufen sowohl Sonne, als auch Merkur auf eine Opposition mit Pluto im Steinbock zu. Gut möglich also, dass wir gleichzeitig mit Wachstumsschmerzen zu tun haben.

Das bereits erwähnte Trigon zwischen Merkur im Krebs und Neptun in den Fischen wird am 17. Juli um 09:53 exakt und sollte dann spätestens wieder etwas mehr Klarheit in die Vernebelungen rund um die Geschehnisse des 14. Juli bringen. Das ist aber gleichzeitig auch ein sehr schöner Aspekt, um künstlerische oder spirituelle Dinge zu kreieren und ein guter Zeitpunkt, wenn es um Kommunikation oder Verhandlungen für künstlerische oder spirituelle Projekte geht.

18.07. Sonne Trigon Neptun, Venus wechselt in den Krebs und Merkur Opposition Pluto – inspirierende Zeitqualität, emotionalere Beziehungen und Transformations-Potential für klassische Krebs-Themen

Am 18. Juli läuft dann um 00:55 auch die Sonne ins Trigon zu Neptun. Dadurch hält der Kosmos das Zeitfenster für eine gute Anbindung und Inspiration weiterhin weit offen, zumal der Mond sich an diesem Tag auch mit Neptun verbindet und diesen Aspekt dadurch nochmal verstärken dürfte. 

Um 03:32 verlässt Beziehungs- und Werte-Planet Venus die quirligen Zwillinge und tritt in den Krebs ein. Das sollte unsere Beziehungen wieder romantischer und sehr viel emotionaler einfärben. Bezogen auf die Werte geht es im Wasserzeichen Krebs verbindlicher und konservativer zur Sache als in den luftigen Zwillingen. 

Und um 09:01 stehen sich Merkur im Krebs und Pluto im Steinbock dann auch wirklich gradgenau gegenüber. Während Pluto die letzten Meter des Steinbocks umpflügt und den tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel vorantreiben will, richtet Merkur den Fokus nochmal auf die klassischen Krebs-Themen. Inwieweit stehen also gesellschaftliche, und vor allem auch berufliche Erwartungen im Widerspruch zu unserem täglichen Erleben? Möglicherweise reagieren wir in diesen Tagen intensiver und emotionaler auf stumpfsinnige staatliche Regelkonstrukte, die uns nicht gut tun. Wo gibt es Transformations-Potential bei der Koordination von Familie und Arbeit? Und wollen wir vielleicht nochmal über home office reden? Die Sonne sorgt dafür, dass diese Diskurse nochmal intensiv beleuchtet werden. 

>> Lesetipp: Nachhaltig, viele Größen, schön – unsere liebsten Yoga-Leggings 

19./20.07. Merkur wechselt in den Löwen, Chiron wird rückläufig und Sonne Opposition Pluto – wieder mehr Yang, Ängste und Schattenanteile

Am 19. Juli wechselt Merkur um 14:35 vom Krebs in den Löwen, was schon mal den shift der Grundenergie auf den letzten Metern der Krebs-Zeit einläuten dürfte. Unser Denken und unsere Kommunikation wird nun wieder extrovertierter und deutlich feuriger. Die Taschentücher haben also bald ausgedient und die Kreativität hat Hochkonjunktur!

Um 17:21 wird Chiron im Widder rückläufig. Da der Kosmos uns während der vergangenen Wochen ja einige Chiron Aspekte bereit gehalten hat, ist nun auch in Sachen Verwundbarkeit und Heilung nochmal Reflexion angesagt.

Und am 20. Juli steht nach Merkur um 03:38 dann auch die Sonne auf den letzten Graden des Krebses Pluto im Steinbock nochmal gradgenau gegenüber. Der Mond, der ein Quadrat dazu bildet, macht es auch nicht unbedingt gemütlicher. Hier geht es also noch ein vorläufig letztes Mal um die Familie und Zuhause auf der einen Seite vs. Arbeit und Öffentlichkeit auf der anderen Seite. Nun kann uns nochmal schmerzlich bewusst werden, wie schwer beides unter einen Hut zu bekommen ist. Es geht hierbei aber auch um Ängste und Schattenanteile, die uns durch Merkur am 18. Juli in seiner Opposition zu Pluto bereits bewusst geworden sind.

21.07./22.07. Mars Sextil Lilith und Sonne wechselt in den Löwen – feministisches empowerment und Feuer frei für die Löwe-Zeit

Am 21. Juli bildet Mars um 01:46 aus dem Stier ein Trigon zu Lilith im Krebs. Da es im Stier nicht sonderlich aggressiv zur Sache geht, könnte Mars in dieser Konstellation dafür sorgen, dass Lilith im Krebs empowered wird, sich somit positiv auf alle Yin-Themen auswirken und den feministische Bewegungen befeuern.

Am 22. Juli haben wir die Krebs-Zeit dann aber wirklich durchgespielt, denn um 22:07 wandert die Sonne weiter ins Feuerzeichen Löwe, wo es von nun an sehr viel extrovertierter zur Sache gehen wird. Um aber nochmal den Bogen zurück zu spannen zum Beginn des Astrocasts – wer brav in die krebsige Emotions-Achterbahn steigt und alle Höhen und Tiefen mitnimmt, darf das Leben zur Löwe-Zeit auch wieder exzessiv feiern. So will es zumindest der Tierkreis.

Machen wir also was draus!

Titelbild © Lula Bornhak

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*