Astrocast Juli 2021

Willkommen im Sommer und in der intuitiven und höchst gefühlvollen Saison des Krebses. 

Der 21. Juni wird seit tausenden Jahren nicht nur als Beginn des Sommers, sondern vor allem auch als Fest der Wärme und des Lichts gefeiert. Schließlich bekommen wir an diesem Tag die meisten Sonnenstunden ab, es handelt sich um den längsten Tag des Jahres und dies möchte ordentlich gefeiert werden. 

Und was würde sich für die Thematik des Lichts und der Wärme besser anbieten als ein kraftvolles, loderndes Feuer? Vielleicht kennst du den Kult rund um das Feuer der Sommersonnenwende, auch Mittsommer oder Litha genannt, denn dieses wird längst nicht nur im hohen Norden, sondern in jeglichen Kulturen weltweit gefeiert. 

“Witches and magicians united!” Das ist zur Sommersonnenwende die Devise. 

Die letzten sechs Monate dürfen reflektiert werden und die dunklen Momente mit einem kraftvollen Tanz verbrannt werden, genauso wie die Wünsche und lichten Momente für die kommenden sechs Monate. Denn zur Sommersonnenwende möchte das Universum vor allem eines: dass du beginnst, in deinem eigenen Licht zu scheinen, indem du das Schöne und Positive in dir und deinem Leben erkennst.

>> Lesetipp: In diesem Artikel stellt Hannah traditionelle, schwedische Rituale zum Mittsommer-Fest vor

Nun lass uns jedoch zur neuen Krebs-Saison wandern, denn diese bestimmt für die kommenden vier Wochen unsere Hauptenergie. 

Die Sonne im kardinalen Krebs möchte uns mit unseren tiefsten Wünschen und Bedürfnissen verbinden. 

Sie möchte, dass wir tief in unsere Seele tauchen, unseren Kopf und Verstand ausschalten, um der Stimme unserer Intuition zu lauschen. Denn viel zu oft handeln wir im bewegten Alltag gegen unsere wahren Gefühle. Diese gilt es nun zu erforschen.

Disclaimer: Seit Juli liegen manche Artikelserien, u.a. auch der Astrocast von Lori, hinter einer sogenannten Paywall. Wieso das so ist, erfährst du hier.

Wird es emotional und könnten dabei ein paar Tränen fließen? Nun, lass es mich so formulieren: Die Krebse lassen uns alles fühlen, die Höhen und die Tiefen und dies meist in einem enormen Ausmaß. Und auch, wenn dies oftmals seelisch anstrengend sein kann, so sind diese intensiven Beschäftigungen mit uns selbst und unserer Innenwelt doch meist unfassbar reinigend und klärend.

Erschaffe für dich einen Ort, an dem du ankommen kannst. Wo du dich wohl, sicher und geborgen fühlst und dich vollkommen öffnen kannst. Dieser Ort kann deine direkte Umgebung, dein Zuhause sein. Jedoch findest du dieses Gefühl ebenfalls in Menschen, deinen engsten Freund*innen und deiner Familie wieder. 

Und am besten wäre es, wenn dieser Ort immer in dir selbst auffindbar ist. Wenn du das Gefühl von Geborgenheit und Wohlbefinden immer wied…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*