Astrocast im Januar: Alles wird wie neu sein

Wir starten in diesen neuen Astrocast, wie angekündigt, mit dem Neumond im Zeichen Steinbock (29.12.). Dies ist ein wundervoller Initiationsmoment, durch den Du einige Themen noch einmal vertieft beleuchten und einen Neubeginn einläuten kannst.

Vielleicht widmest Du Dich heute folgenden Fragen:

  • Wie kannst Du für Deinen ureigenen Weg Verantwortung übernehmen?
  • In welchen Bereichen möchtest Du wahre Meisterschaft erlangen und eine „Autorität“ werden?
  • Was möchtest Du verkörpern?
  • Auf welche Projekte möchtest Du Dich fokussieren und Dir erlauben, Deine konzentrierte Kraft einzusetzen?
  • Was hindert Dich Deinen Ehrgeiz frei fließen zu lassen?
  • Verweigerst Du in bestimmten Bereichen Deines Lebens, die Rolle des Erwachsenen einzunehmen und wenn ja, warum möchte dieser Teil von Dir ewig Kind bleiben?
  • Wo erdrückt Dich die Last von Pflichterfüllung, Leistungsdruck, Stress und Normen?

Es ist eine Sache seiner Bestimmung zu folgen und dafür alles zu geben und eine andere, über die eigenen Grenzen soweit hinauszugehen, dass man unter dieser Last fast zu zerbrechen droht. Es ist eine große Stärke, in Beziehungen Verantwortung übernehmen zu können, aber eine Gefahr, nur aus Schuldgefühlen heraus immer die Therapeutenrolle einzunehmen und am Schluss selbst depressiv zu sein.

Spüre hinein, wo Du innerlich bezüglich dieser Themen stehst – welcher Aspekt möchte noch mehr von Dir gelebt werden und wo brauchst Du vielleicht Entwicklungshelfer? Gönn Dir in jedem Fall eine Yogasession zur Unterstützung Deiner Standhaftigkeit und gleichzeitiger Übung der notwendigen Flexibilität.

Hast Du den Eindruck, bei Dir gibt es einige alte und erstarrte Steinbock-Themen zu bearbeiten? Dann wäre vielleicht eine Psychoanalyse oder eine Familienaufstellung eine gute Wahl. Drohst Du vor lauter Steinbockhaftigkeit alle lebendigen, inneren Impulse zu unterdrücken, dann gönn Dir jetzt eine extra Portion Zärtlichkeit und Körperkontakt – zelebriere das Gefühl, geborgen zu sein und auch mal jemanden brauchen zu dürfen. Dies vermittelt Deinem inneren Kind, dass es sicher ist, und es fällt Dir wieder leichter, mit ihm Kontakt aufzunehmen.

Am 30. Dezember geht der rückläufige Merkur ins Trigon zum aufsteigenden Mondknoten. Das ist eine gute Zeit durch Reflexion innere Botschaften darüber zu erhalten, was Deine karmische Aufgabe in diesem Leben darstellt. Vielleicht ziehst Du Dich zurück und erlaubst Dir, Zeit für Dich und Deine Gedankengänge einzuräumen.

In der Woche vom 31. Dezember bis zum 6. Januar kannst Du im besten Fall ein Stückchen Himmel auf Erden zelebrieren. Öffne Dich der Liebe und dem Vertrauen!

An Silvester zeigt sich am Sternenhimmel ein Sonne-Neptun-Sextil. Dieser sanfte Transit zum Jahresende ermöglicht Dir Dich in tiefer Dankbarkeit vor dem zu Verneigen was war, ist und sein wird. Wenn Du Dich diesen zarten Energien hingibst, kannst Du tiefe Inspiration erfahren und den Zugang zum göttlichen Funken in Dir entfachen.

Neptun-Transite können etwas sehr Rauschhaftes haben.

Allerdings geht es dabei eigentlich nicht um wildes Betrinken, sondern darum, dass wir uns mit allem verbinden wollen. Wir feiern das All-Eins-Sein, die Rückbindung an das große Ganze, und verlieren uns in der Musik, im Tanz oder der Liebe. Diese Nacht eignet sich wundervoll, um die Grenzen des Bewusstsein zu übersteigen und aufkeimenden, inneren Bildern zu vertrauen. Setze jetzt, im Kontakt mit Deinem höheren Selbst, Intentionen für das neue Jahr 2017.

An Neujahr wird dann der Mars im Zeichen Fisch in Konjunktion zu Neptun im Zeichen Fische gehen (am absteigenden Mondknoten). Dadurch wird die Mars-Energie, die am 19. Dezember begann noch einmal potenziert (siehe Astrocast Dezember). Lass Deine Liebes- und Heilungsenergie strömen. Wenn wir alle dies praktizieren, können wir vielleicht dem Missbrauch dieser Energie für „heilige“ Kriege und Zerstörung, sowie der umgreifenden Angst auf unsere Weise entgegenwirken.

Wenn am 3. Januar noch zusätzlich die Venus ins Zeichen Fische wechselt, musst Du aufpassen, dass Du von allumfassender Liebe und Aufopferungsbereitschaft nicht weggespült wirst.

Wobei: Kann es von göttlicher Liebe überhaupt zuviel geben? Glücklicherweise haben wir gerade noch eine erdige Steinbocksonne an unserer Seite. Diese beiden Energie (das haltende, realitätsnahe Steinbockprinzip und das auflösende, verträumte Fischeprinzip) ergeben zusammen eine wirklich spannende Komposition, die das Realisieren von Träumen und Vollbringen von wahrhaft wundervollen Taten in greifbare Nähe rücken lässt. Der schwierige Aspekt dieser Konstellation ist, zu hohe Beziehungserwartungen zu haben, die ein Mensch nicht erfüllen kann oder eine Neigung zu Überidealisierungen, so dass man in beiden Fällen quasi nur enttäuscht werden kann. Überprüfe also immer mal wieder, ob Du noch genug Erdkontakt hast (vor allem in Beziehungsdingen).Vielleicht ist es auch Deine Sehnsucht nach dem Göttlichen, die sich jetzt zeigt?

luisa-hartmann-astrologie
Wenn du wissen willst, was die Sterne für dein 2017 bereithalten, kannst du eine individuelle Session bei Luisa buchen.

Am 4. Januar wechselt der rückläufige Merkur noch einmal nach Schütze (siehe Astrocast November)

In der Woche ab dem 7. Januar ist es erstmal vorbei mit dem Träumen: Du kannst Dich jetzt mit Deinen Abgründen konfrontieren und tiefe Wahrheiten aussprechen. Hierbei kommt es zu großen Überraschungen.

Am 7. Januar steht eine Sonne-Pluto-Konjunktion am Sternenhimmel, die Dich dazu aufruft, Dir noch einmal genau anzuschauen, welcher Schatten noch aufgearbeitet und was noch innerseelisch verwandelt werden möchte. Welche Kräfte in Dir fühlen sich aktuell noch gefangen, und von welchen Vorstellungen musst Du Dich lösen, damit Deine Energie frei fließen kannst?

Mach Deine Augen jetzt nicht vor Wahrheiten zu, die sich Dir überdeutlich aufdrängen. Dies gilt insbesondere für Beziehungsthemen, denn wenn (ebenfalls am 07.01.) die Fische-Venus in Konjunktion zum absteigenden Mondknoten geht, kann es passieren, dass wir uns vor Sehnsucht nach vergangenen oder unabgeschlossenen Partnerschaften verzehren und die…

10 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. huhu, also das ist jetzt vielleicht wichtig für alle Astrologie-Interessierten :) Bei astro.com kannst Du umsonst Dein Horoskop berechnen lassen. Dafür musst Du nur Deine genauen Geburtsdaten, d.h. Geburtsort, Geburtstag und Geburtszeit eingeben und voila: du kannst Dir Deinen Chart anschauen :) da steht dann auch in der Tabelle AC und dabei müsste eine Gradzahl angegeben sein. herzlichst
    Luisa

  2. Liebe Liz,
    jaja – du hast total Recht: die Neugeburt setzt auch erst richtig Ende Januar ein: zwischen dem 28-05.02. Hatte mich auch verschätze: die 4 Fische-Planeten ziehen einen ganz schön in die Anderswelt! :) Ich hoffe Du hattest ein bisschen Raum Dich wegzuträumen..
    liebste Grüße
    Luisa*

  3. Liebe Luisa,
    am Beginn des Januar dachte ich: hmm, trifft auf mich nicht so zu. Aber so in letzter Zeit kommen wirklich alte Angelegenheiten noch einmal hoch Ich träume auch von Menschen und Orten, an die ich Jahre nicht gedacht habe. Von einer Neugeburt merke ich allerdings noch nichts.

    Viele Grüße
    Liz

  4. Liebe Liz,
    und wie fühlt sich der Januar bisher für Dich an?
    Du bist ja – astrologisch betrachtet- gerade in einem großen Transformationenprozessen (Pluto läuft durch Steinbock – d.h. bei die ist wirklich eine Neugeburt dran ;) ) und sehr offen& sensibilisiert für spirituelle, künstlerische oder heilerische Erfahrungen (Neptun läuft gerade durchs Zeichen Fische). Vielleicht überlagern diese Konstellationen auch immer wieder Dein aktuelles Erleben… wie gesagt, man muss dann immer schauen wie die persönliche Konstellation in Schwingung mit der Zeitqualität geht. liebste Sternengrüße, Luisa*

  5. Hallo Luisa,

    gelten Horoskope eigentlich überall auf der Welt? Ich meine, ist die Sternenkonstellation nur so, wenn ich mich in Mitteleuropa aufhalte oder bleibt das überall auf der Welt gleich?

    Lieben Gruß,
    Katharina

  6. Hi Luisa,
    wow, passt das alles in einen einzigen Monat ;o)? Eigentlich glaube ich ja nicht so an Horoskope aber ich finde es echt interessant, was du schreibst und habe mir vorgenommen im Januar mal genau hinzuschauen, wie sich die Dinge für mich (Sternzeichen Fische, Aszendent Steinbock) anfühlen. Ich bin gespannt. “Alles wird wie neu sein” – wär ja zu schön…

    Viele Grüße
    Liz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*