Astrocast im Februar: Lebe wild und ungewöhnlich

Ich weiß nicht wie es Euch ging, aber mir haben die vier Planeten im Wasserzeichen Fische (Venus, Mars, Neptun und Kairon) im Januar ganz schön zu schaffen gemacht. Am besten wäre es wohl gewesen, man hätte sich wirklich richtig ausgeklinkt! Träumen, Kuscheln, Meditieren lief nämlich ziemlich gut… nur nicht so sehr die realitätsbezogenen Aufgaben. Da hatte es die Steinbocksonne wirklich nicht so leicht.

Jetzt sieht allerdings bald alles ganz anders aus und ja, ein bisschen atme ich auch auf.

Die Sonne ist ja schon am 19. Januar ins Zeichen Wassermann gewechselt, so richtig energetisch aufgeladen wird sie aber erst jetzt am 28. Januar mit dem Neumond im Zeichen Fische. Wie Du vermutlich mittlerweile weißt, eignet sich diese Zeit besonders gut, um neue Intentionen zu setzen, dass heißt quasi den Samen für das Neue zu säen.

Vielleicht nimmst Du Dir heute in einer Neumondmeditation die Zeit, Dich mit folgenden Fragen zu beschäftigen:

  • Wo möchtest Du Deinen Weg noch mehr nach Deinen eigenen Gesetzen gehen? Die Zeit eignet sich jetzt sehr gut für die Visualisierung Deines Quereinstiegs, wenn Du festgestellt hast, dass die üblichen Enwicklungswege für Dich einfach nicht passen.
  • Hast Du den verrückten Narren /die Närrin in Dir schon befreit? Oder welche Ketten musst Du noch sprengen?
  • Erlaubst Du Dir den Gedanken, dass Du als ‚kleiner’ Mensch für etwas eintreten kannst, das größer ist als Du selbst? Für welche Idee, Reform, Utopie oder humanitäres Ziel möchtest Du Dich mit Seelenverwandten zusammen schließen und die Welt ein bisschen besser machen?
  • Wann und mit wem fühlst Du Dich wie ein Außenseiter/ Alien? Und wer sind Deine wahren Freunde?

Vielleicht möchtest Du Dich aber auch mit Deinen Beziehungsmustern näher auseinander setzen. Insbesondere dann, wenn Du bisher aus Angst vor echter Nähe, Bindung und intensiven Emotionen immer wieder vorgeschoben hast, Du bräuchtest eben nun mal Deinen Freiraum und dauerhafte Beziehungen würden Dich einfach langweilen. Das kann natürlich de facto so sein (ich möchte hier nicht den Moralapostel spielen: jeder so wie er will), Bindungslosigkeit und Distanzierung von den eigenen Gefühlen sind aber auch mögliche Wassermann-Schatten und vielleicht kannst Du diesen Neumond dafür nutzen, noch einmal in Dich zu gehen und entsprechende Ursachen Deiner Ängste aufzuspüren, Schritt für Schritt mehr Gefühle zuzulassen und eine neue Ausrichtung (in Übereinstimmung mit Deinen tiefsten Wünschen) ans Universum zu senden.

Wie ich im letzten Astrocast bereits schrieb, läuft ja gleichzeitig am 28. Januar noch Mars ins Zeichen Widder. Somit ist dieser Neumond powermäßig stark aufgeladen und Du kommst mit Deinem feurigen Willen in Kontakt.

Die Woche vom 1. bis zum 7. Februar eignet sich herrlich für abgefahrene, kreative Denkprozesse (thinking out of the box) und glühende Liebesabenteuer.

Die Zeit um den 1. und 2. Februar, wenn Merkur ins Quadrat zu Jupiter und Uranus läuft, kannst Du wunderbar für das Spinnen verrückter Gedanken nutzen. Da Du vielleicht ziemlich unter Strom stehst und möglicherweise jedem Deine intuitiven Erkenntnisblitze sofort auftischen möchtest, kann ich Dir nur raten, an diesen rohen Ideen erst noch einmal ein bisschen zu feilen, bevor Du sie ‚raushaust’. Vielleicht hast Du schon Wege entdeckt wie Du Dich besonders gut auspowern kannst, wenn der Kopf zu sehr raucht. Oder gibt es eine Meditation die Dich schön erdet? Dann wäre es an diesen Tagen auf jeden Fall gut, diese Möglichkeiten im Hinterkopf zu behalten.

Ruhiger wird es nämlich in den nächsten Tagen bestimmt nicht! Wenn am 3. Februar auch noch die Venus ins Zeichen Widder wechselt (am 28. Januar ist ja schon Mars ins Zeichen Widder gewechselt) ist enorme Leidenschaft angesagt. Es könnte also partnerschaftlich ziemlich stürmisch und lustvoll werden! Aber natürlich kann man es auch anders krachen lassen. Venus und Mars in Widder stellen wieder den Kontakt zu unserer puren Lebenskraft und unserer jugendlich-frühlingshaften Begeisterung her. Vielleicht fühlt es sich an als wäre der Winterblues plötzlich wie weggeblasen oder Du spürst wie Deine Abenteuerlust wieder zunimmt. Ich bin gespannt, wie es sich für Dich anfühlt.

Am 6. Februar wird Jupiter dann bis zum 9. Juni rückläufig. In diesen knapp 4 Monaten hast Du die Möglichkeit zu reflektieren, was Dir wirklich Sinn gibt. An was glaubst Du? Was gibt Dir Orientierung? Zudem kannst Du prüfen ob es innere Glaubenssätze oder Überzeugungen gibt, die Du übertrieben stark verinnerlicht hast und die sich als nicht mehr stimmig erweisen. Da Jupiter aktuell im Zeichen Waage steht, geht es dabei vermutlich insbesondere um Beziehungsfragen. Vielleicht erkennst Du, dass Du in Deinen Beziehungen oft sehr hohe, vielleicht auch unerreichbare Maßstäbe anlegst, die DeinE PartnerIn unter Druck setzen, aber eigentlich nur widerspiegeln, dass Deine Erwartungen an Dich selbst überhöht und unmenschlich sind. Eine solche Projektion könntest Du jetzt aufdecken und zurück zu Dir nehmen. Aber Jupiter vergrößert alles, es ist also ebenso eine gegenteilige Überzeugung denkbar, nämlich nicht gut genug oder nicht liebenswert zu sein und auch dieses Denkmuster exzessiv zu betreiben und Dich damit klein zu halten. Auch hier besteht jetzt die Chance, wieder eine gute Balance zu finden. Den Schlüssel zu Deinem tiefen Glück kennst nur Du selbst – es entfaltet sich, wenn Du Deinem Seelenplan folgst. Hier findest Du wahren Reichtum und Größe.

Wenn Merkur am 7. Februar ebenfalls ins Zeichen Wassermann wechselt, solltest Du vielleicht gleich Gesprächsrunden mit Seelenverwandten einberufen, Gruppentherapiesitzungen aller Art buchen oder Dich in Deinen Elfenbeinturm zurückziehen um Deinen originellen Gedanken nachzuhängen. Geistig-intellektuelle Höhenflüge sind jetzt auf jeden Fall drin!

Vom 8. bis zum 14. Februar kannst Du Freiheit schmecken und echte Lebensfreude teilen. You Rock – also lass es krachen!

Wenn am 9.Februar dann noch die Sonne ins Sextil zu Uranus läuft, knistert die Luft so sehr vor Energie und Spannung, dass Du aufpassen musst, dass Du nicht abhebst. Vielleicht wäre jetzt eine Polarity-Massage genau das Richtige, damit Deine Wasser- und Erd-Qualitäten ein bisschen Ausgleich zu der heißen Feuer-Luft-Energie schaffen können. Eine andere Möglichkeit ist, sich dem feurigen Tanz einfach hinzugeben oder ein Kanal zu werden für die Ideen und Eingebungen, die Dich jetzt aus einer anderen Dimension erreichen wollen.

Es lohnt sich in jedem Fall, jetzt unter Menschen zu gehen, denn durch das Merkur-Venus-Sextil am 10. Februar kannst Du nun zauberhafte Gespräche führen und besonders charmante Begegnungen erleben. Vielleicht genießt Du jetzt aber auch ein gutes Buch, besuchst eine Kunstausstellung oder planst einen kleinen Kulturtrip.

Am 11. Februar feiern wir den Vollmond in Löwe in Opposition zur Wassermann-Sonne. Hierbei geht es um die Vereinigung der Kraft Deines kreativen Zentrums und dem distanzierten Blick, der darum weiß, dass wir alle Teil einer Gemeinschaft sind. Erst wenn Du Deine Herzensfreude teilst und andere dadurch wärmst, wird sie plötzlich bedeutsam und Deine Größe wirklich sichtbar. Das Schöne ist, dass es keinen Verlust an Energie bedeutet – sondern das Gegenteil ist der Fall: Sie vermehrt sich und Du bekommst Sie doppelt dreifach zurück! Heute zelebrieren wir die magische Verbindung zwischen dem Ich und dem Wir. Gleichzeitig wandert Jupiter ins Trigon zur Sonne und schenkt uns tiefe Zuversicht und Vertrauen. Genieße diesen glücklichen Moment des Erfülltseins, im tiefen Glauben an das Gute und Göttliche, und steck die Anderen mit Deinem Strahlen an.

Lilith wechselt am 14. Februar von Skorpion ins Feuerzeichen Schütze und wird es bis November 2017 durchwandern. Die Radikalität des schwarzen Mondes zielt jetzt insbesondere auf Fragen der Gerechtigkeit und der Wahrheit ab, die ans Licht geholt werden möchten. Die Gefahr bei Lilith in Schütze ist jedoch eine etwas zu fanatische Auslegung eigener Meinungen und eine gewisse Blindheit gegenüber anderen Perspektiven. Verliere bei all dem Kampf für Gerechtigkeit nicht Deinen Sinn für Toleranz.

Luisa Hartmann  Astrologie
Luisa in Aktion. Infos zu einer Session bei ihr unten im Text

Die Woche vom 15. bis 21. Februar eignet sich sowohl zum glasklaren Argumentieren wie zum telepathischen Kommunizieren. Vielleicht suchst Du jetzt Gespräche mit Gott.

Der 16. Februar eignet sich wunderbar für Diskussionen und Verhandlungen. Du kannst heute durch taktisch kluges Verhalten und schlagfertige Worte punkten, denn Dein Verstand ist heute geschärft.

Wenn am 18. Februar die Sonne ins Zeichen Fische wechselt, hat uns die archetypische Neptun-Energie wieder. Ich kann Dir nur raten vorab Rückzugsmöglichkeiten und Auszeiten in Deinen Kalender einzutragen. Denn die Fische-Energie möchte Dich daran erinnern, dass es eine Welt hinter der Welt gibt, verborgen in jedem von uns. Da wir sie aber meist gerne ignorieren oder ausblenden (um fleißig und ordentlich zu funktionieren), zeigt sie sich gerne auch verkleidet in Immunsystemschwächen oder Grippewellen, die uns plötzlich für 1-2 Wochen aus dem Verkehr ziehen. Also melde Dich lieber vorab zum Meditationsretreat an oder ziehe Dich zum Detoxen in die Berge zurück. In der Fische-Zeit können wir nämlich besonders gut in Kontakt mit transzendenten Welten und unserem höheren Selbst treten. Wenn Du dieser inneren Stimme in Dir folgst, dann spürst Du, wann der richtige Zeitpunkt für etwas gekommen ist. Fisch ist das Zeichen der Seher, Heiler und der göttlich inspirierten Kunst. Vielleicht spürst Du jetzt ein starkes Vertrauen, eine aus tiefer Menschenliebe aufblühende Bereitschaft Dich aufzuopfern und hinzugeben,denn Du wirst Dir bewusst, dass Du ein lebendiges Zeugnis vom göttlichen Wirken in dieser Welt sein möchtest. Aber es lauern auch ein paar Gefahren: die Schwierigkeit, sich gut abgrenzen zu können und die Neigung, stark mitzufühlen (Weltschmerz), bringt oft eine gefährliche Form der Selbstlosigkeit, Fluchttendenzen (in Traumwelten oder auch in Form von Drogen), oder auch Hilflosigkeitsgefühle bis Todessehnsüchte mit sich. Vielleicht fühlst Du Dich zwischenzeitlich richtig schwach, antriebslos oder überschwemmt von negativen Gefühlen. Wie gut, dass wir gleichzeitig noch starke Widder-Lebenswillen-Power am Start haben (mit Mars und Venus in Widder). Nutze diese Zeit, um Dein Ich-Gefühl über die gewöhnlichen Grenzen des Bewusstseins hinaus zu erweitern und dem Teil in Dir, der sich danach sehnt, mit dem Göttlichen eins zu werden, das Ruder zeitweise zu überlassen. Du kannst jetzt definitiv Deinem Wunsch nach spiritueller Meisterschaft ein kleines Stückchen näher kommen.

Unter dem herausfordernden Lilith-Sonne-Quadrat am 19. Februar kannst Du die Chance nutzen und Dich mit ungelösten Konfliktthemen Deiner innerseelisch, weiblichen und männlichen Anteile konfrontieren. Diese tarnen sich möglicherweise in einem Gefühl der unterdrückten Lebenskraft. Auf einer tieferen Ebene geht es darum, innerseelisch für Gleichberechtigung zu kämpfen und beide Teile in Dir liebevoll zu umarmen. Nur wenn Deine männliche und weibliche Seite Hand in Hand gleichberechtigt arbeiten, kannst Du Deine geballte Schöpferkraft leben.

Hast Du ein kreatives Schreibprojekt, sei es eine Masterarbeit, ein Roman oder ein Blogbeitrag, dass bisher noch nicht so ganz leicht von der Hand gehen wollte, oder Du planst einen Vortrag? Dann rate ich Dir den 21. Februar dafür näher ins Auge zu fassen. Denn dann tritt der geniale Wassermannmerkur ins Sextil zu Uranus und ins Trigon zu Jupiter. Und wenn die Zeitqualität das hält, was sie verspricht, sollten die Ideen nur so sprühen. Tatsächlich verspüren wir unter diesen Transiten meist einen großes Streben nach Bildung und höherer Erkenntnis, das Lernvermögen ist gesteigert und jegliche Form sprachlichen, geistig-schöpferischen Ausdrucks wird unterstützt.

In der Woche vom 22. bis zum 28. Februar solltest Du Dich vor Autoaggression, aber auch übertrieben starken Handlungsimpulsen in Acht nehmen, sonst könnte eine gewisse Unfallgefahr bestehen.

Wenn Mars am 22. Februar ins Quadrat zu Pluto läuft, solltest Du Dich vor Gewalttendenzen schützen. Seien es Rachewünsche, oder selbstdestruktive Handlungen mit denen Du Dich selbst quälst. Setze Dich lieber damit auseinander woher diese aggressive Wucht kommt und welche Botschaft sie wirklich für Dich hat (gibt es bspw. eine Täter-Opfer-Thematik in Deiner Familie?). Erst wenn Du Dich von Deinen alten Verhaltensmustern befreist, kannst Du dem höheren Willen Deiner Seele folgen.

Am 26.Februar wechselt jetzt noch unser Kommunikationsplanet Merkur ins Zeichen Fische und tritt gleichzeitig ins Quadrat zu Lilith. Nun kannst Du Dich als Brückenbauer zwischen dem Bewussten und Unbewussten versuchen und das ins Bewusstsein holen, was in den verborgenen Tiefen der Seele wirksam ist. Wage Dich also ins Reich des Unbewussten und mache Dich damit vertraut, denn jetzt kannst Du den Schutt der Vergangenheit besonders leicht beiseite räumen. Jede Form von Introspektion, sei es Traumarbeit oder Psychotherapie, ist daher aktuell besonders wirksam und angezeigt. Da nun aber Lilith im Quadrat zu Merkur steht, könntest Du den Wunsch verspüren, ziemlich radikale Wahrheiten auszusprechen. Schau, auf welche Art Du diese Offenbarungen verlauten kannst ohne jemanden massiv zu verletzten oder blind für andere Meinungen zu werden. Nutze das große, geistige Einfühlungsvermögen lieber dazu, in Kontakt mit Deinen eigenen Verstoßungsempfindungen zu treten und diese in einen Prozess der Heilung zu führen.

Wenn am 27. Februar Mars in Konjunktion zu Uranus tritt und in Opposition zu Jupiter läuft, könntest Du einen starken Impuls in Dir verspüren, Dich aus allen einengenden Umständen herauszukatapultieren. Auf der einen Seite bist Du jetzt tatsächlich bzgl. Deiner Kraft und Deinen Handlungsentscheidungen stark mit Deiner Intuition verbunden und kannst blitzartig neue und bessere Positionen erreichen. Auf der anderen Seite könnte durchaus die Gefahr bestehen, etwas zu fanatisch oder rücksichtslos Dein Ziel erreichen zu wollen. Positiv gewendet, kannst Du jetzt erleben, dass durch persönlichen Einsatz alles möglich ist. Ich rate Dir nur von allzu impulsiven wie tollkühnen Übersprungshandlungen ab.

Am 26. Februar zelebrieren wir den Neumond im Zeichen Fisch (Sonnenfinsternis!) – aber dazu im nächsten Astrocast mehr.

Wichtige Daten auf einen Blick:

  • 28.01. Neumond in Wassermann
  • 28.01. Mars wechselt ins Zeichen Widder
  • 03.02. Venus wechselt ins Zeichen Widder
  • 06.02. Jupiter wird rückläufig (bis zum 09.06.)
  • 07.02. Merkur wechselt ins Zeichen Wassermann
  • 11.02. Vollmond in Löwe: Lebensfreude teilen
  • 14.02. Lilith wechselt von Skorpion nach Schütze
  • 18.02. Sonne wechselt ins Zeichen Fische
  • 26.02. Merkur wechselt ins Zeichen Fische und tritt ins Quadrat zu Lilith
  • 26.02. Vollmond im Zeichen Fisch

Das könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare / Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Liz,
    vielen Dank für Deinen Kommentar! mit Deinen Befürchtungen sprichst Du bestimmt einigen aus der Seele…
    Allerdings finde ich die Astrologie alles andere als deterministisch (damit hätte mich auch überhaupt nicht anfreunden können) – sondern sogar extrem entwicklungsorientiert! (gerade dadurch dass Astrologie auf Bewusstwerdung und Potenzialentfaltung aus ist und das Horoskop niemals ausgedeutet werden kann – alles ist im Fluss). Somit ist absolut viel Raum für Wunder und Magisches! Die Astrologie ist mein Weg zu meiner Spiritualität gewesen – aber natürlich findet jeder andere Wege zu seiner inneren Stimme. Vielleicht ist Deiner ein anderer. Ich möchte allerdings davon abraten sein eigenes Horoskop ohne Ausbildung zu deuten. Astrologie ist eine extrem komplexe Symbolsprache, die man nicht durch lesen von Texten zu bestimmten Aspekten verstehen kann… Ich fände es also schade, wenn Du gleich die ganze Astrologie verwirfst nur weil das ein oder andere für dich im ersten Moment nicht stimmig erschien…
    Ich wünsche Dir ebenfalls alles Gute und ganz viel mystische Erlebnisse!
    herzlichst
    Luisa

  2. Liebe Luisa,
    danke für deine Antwort, ich glaube aber die Astrologie ist vielleicht doch nichts für mich. Ich habe mich in den letzten Tagen ein wenig mit der Materie beschäftigt. Was mein Aszendent bedeutet auch in Verbindung mit dem Sternzeichen und den anderen Planeten und so. Teilweise hab ich mich wiedererkannt, in anderen Aspekten gar nicht. Ich kann mich grundsätzlich mit dem Gedanken nicht anfreunden, dass meine Persönlichkeit (und in gewisser Weise mein ganzes Leben) bereits bei meiner Geburt festgelegt sein soll. Wie traurig wäre das, wenn schon alles festgeschrieben wäre. Kein Raum für Wunder…
    Viele Grüße und alles Gute für dich
    Liz

  3. Liebe Liz, vielleicht kommst Du doch mal für eine Session vorbei (Astro liegt Fischen nämlich sehr ;)) – also was ich schon mal sagen kann ist, dass bei Dir ein großer Transformationsprozess bereits 2013-2014 gewesen sein sollte.. (denn da ist Pluto dann über deinen AC gelaufen) oder hast du noch einen anderen Planeten im Zeichen Steinbock oder Krebs? Auf die Frage ob der AC oder die Sonne wichtiger ist, würde ich persönlich sagen, dass sie beide gleich wichtig sind – sie haben einfach unterschiedliche Aufgaben/Anliegen. Beide sollten verwirklicht werden – das ist ja auch ein Teil der Magie & Herausforderung : alle Teile in uns zu verwirklichen…
    herzlichst
    Luisa

  4. Liebe Luisa,
    es interessiert mich jetzt doch: was bedeutet denn der Grad des Aszendenten? Und ist der Aszendent dann aussagekräftiger als das eigentliche Sternzeichen?
    Liebe Grüße
    Liz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*